Jack & Danny JD 805 BK


A
Anonymous
Guest
Hallo an Alle :)
Bin neu hier und habe auch sofort eine Frage, die ich sofort stellen muss.

Wollte mir eine E-Gitarre anschaffen(eine eigene-mein Bruder besitzt schon eine, aber der kennt sich nicht wirklich aus)
Und zwar die Jack & Danny JD 805 BK
Die findet man auf der MS Seite-habe nur ein Thema hier im Forum gefunden und dort wurde nur erwähnt, dass es die Hausmarke des MS sein soll.
Ich finde sie halt vom Erscheinungsbild sehr "ansprechend" und wollte in Erfahrung bringen ob sie sich gut anhört oder worauf man besonders achten sollte.
Habe hier auch im Forum gestöbert und gelesen das man eigentlich für so "billige" Gitarren keine Forderungen stellen sollte, weil diese halt sehr billig produziert wurden-Jedoch bin ich nur ein armer Schüler und habe nur 200€ zum ausgeben.
D.h. JD 805 BK 144,- + Fame Megatone ML-20 R 15 für 55,-
Ich kann mir selbst vorstellen das diese Sachen nicht das
NON-PLUS-ULTRA sind, aber das verlange ich ja auch nicht =)

Ihr könnt mir auch gerne andere Vorschläge unterbreiten, die aber nicht mehr als 200€ kosten sollten. Theoretisch könnte ich mir auch den amp erstmal sparen(hat mein Bruder ebenfalls-so ein Marshal Teil)wenn es eine SO viel bessere Gitarre für 200€ gibt :)

Vielen Dank im Vorraus für eure Tips/Meinungen
 
A
Anonymous
Guest
Hi Tommy,

Du hast Dich ja schon etwas hier umgesehen, sehr löblich. Herzlich willkommen hier.

Es ist grundsätzlich sehr schwierig, auf Deine Frage zu antworten, da jeder einen anderen Geschmack hat und alle in großen Serien hergestellten Instrumente einer großen Streuung in Bezug auf Qualität und Sound/Klang unterliegen. Meine Empfehlung kann also nur lauten: Gehe mit einem Freund, der auch Gitarre spielt und sich ein bischen auskennt, in einen (größeren) Musikladen und probiere verschiedene Instrumente aus. Es gibt gewisse Attribute an einer Gitarre, von denen nur Du selbst sagen kannst, ob sie Dir gefallen oder nicht. Dazu gehören z.B. Halsprofil (Hände sind bekanntlich sehr unterschiedlich), Form, Saitenlage, Klang. Spiele ruhig auch mal teurere Instrumente an, man kann sie ja auch gebraucht kaufen.

Ich komme aus dem Süden der Republik, daher hatte ich noch keine Gelegenheit, die J&D Gitarren selbst anzutesten. Aber es gibt durchaus Gitarren unter 200€, die gemessen am Preis eine gute Qualität liefern. Mein Favorit in dieser Kategorie ist die Squire '51 für ca. 150€, aber auch Ibanez hat in der GRG Serie brauchbare Instrumente. Als Übungsamps finde ich die Roland Cubes (zum Beispiel den Micro Cube für knapp 100€) recht vernünftig, gut klingend und vielseitig. Aber bei allem gilt immer: Selbst spielen und entscheiden. Man kann im Netz erworbene Produkte zwar zurückgeben aber leider nicht vergleichen.

Gruß, Martin
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

probieren geht über studieren!
Über die J&D kann ich nix sagen. Dazu muss man aber wissen,dass das i.d.R. auch ziemlich egal ist, wie die Gitarre heißt. Die Gitarren werden zu tausenden in Billiglohnländern zusammengebaut und anschließend mit unterschiedlicher Kopfplatte und Label versehen. Als Neuling muss man auch wissen, dass das Erbsenzählerei ist und das an jeder Ecke gespart wird. Sonst lassen sich Instrumente zu solchen Preisen nicht bauen. Das muss jetzt nicht schlecht sein, aber eine verlässliche Empfehlung sieht anders aus.

In der Preiskategorie um 200 Euro bzw. knapp darüber, würde ich bei Yamaha bzw. vielleicht bei Ibanez schauen.

Investier die Kohle in die Klampfe, lass dir einen kleinen Amp von der Oma zum Geburtstag schenken. ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Marcello":2zyhchyr schrieb:
In der Preiskategorie um 200 Euro bzw. knapp darüber, würde ich bei Yamaha bzw. vielleicht bei Ibanez schauen.
Investier die Kohle in die Klampfe, lass dir einen kleinen Amp von der Oma zum Geburtstag schenken. ;-)

Würde ich dir auch empfehlen - sind zwar auch Massenprodukte aber die Qualitätsschwankungen sind nicht sooo groß !

lg,RockMe
 
A
Anonymous
Guest
RockMe":qg8mdjtu schrieb:
Würde ich dir auch empfehlen[/u] - sind zwar auch Massenprodukte aber die Qualitätsschwankungen sind nicht sooo groß !

lg,RockMe

Ich denke, die können einfach zu sehr kleinen Kursen verlässliche Gitarren bauen. Nichtmal ausschließlich im Einsteigerbereich. Sind mitunter weniger Erbsenzähler wie so machncher Ami der mit F&G anfängt! ;-)
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
tommy_d":s71mvuqf schrieb:
Ihr könnt mir auch gerne andere Vorschläge unterbreiten, die aber nicht mehr als 200€ kosten sollten.
Hi Tommy,

andere Vorschläge? Ja gern und kostenlos obendrein.

Lies mal im folgenden Link nach. Vielleicht magst Du Deine Entscheidung nochmal überdenken?
http://www.guitarworld.de/forum/kaufemp ... t8688.html
Über die Themen im FAQ solltest Du Dir ohnehin einen Überblick verschaffen. Sie sind durchaus hilfreich.

Wenn`s gar nicht anders ginge, würde ich ausschließlich eine preiswerte Markengitarre, wie z.B. Ibanez, kaufen - und zwar im örtlichen Musikhandel. Dort kann man sie rasch einstellen lassen, man kann evtl. Mängel vor dem Kauf sehen, sie testen u.a.m.
Sonst bist Du auf der sehr unsicheren Seite.
 
A
Anonymous
Guest
Vielen Dank schonmal für eure Beiträge ! Habe sie mir natürlich zu Herzen genommen und mir diese Gitarre "rausgesucht"
YAMAHA
ERG 121 U Black
Ich suche mir die Gitarren nur vom rein optischen aus-ist bestimmt nicht die cleverste Methode oder ? ;)

Also das mit anspielen ist ja so eine Sache, da ich selbst nur nach Tabs spielen kann(im Moment-und das nicht besonders gut-macht aber schon viel Spass) Was würde es denn nützen wenn ich denn nur die Saiten anschlage und ich nicht merke ob die gut oder eher bescheiden sind :)
Naja...In den Händen halten, kann ich natürlich machen hehe
 
A
Anonymous
Guest
tommy_d":38ii72r3 schrieb:
Vielen Dank schonmal für eure Beiträge ! Habe sie mir natürlich zu Herzen genommen und mir diese Gitarre "rausgesucht"
YAMAHA
ERG 121 U Black
Ich suche mir die Gitarren nur vom rein optischen aus-ist bestimmt nicht die cleverste Methode oder ? ;)

Also das mit anspielen ist ja so eine Sache, da ich selbst nur nach Tabs spielen kann(im Moment-und das nicht besonders gut-macht aber schon viel Spass) Was würde es denn nützen wenn ich denn nur die Saiten anschlage und ich nicht merke ob die gut oder eher bescheiden sind :)
Naja...In den Händen halten, kann ich natürlich machen hehe

Das ist ein beliebter Anfängerfehler sich aus falsch verstandener Scham nicht in den nächsten Musikladen zu trauen um das Objekt der Begierde in die Hand zu nehmen und sich als Beginner zu 'outen'.
Du musst keine Malmsteen oder Vai Show hinlegen. Es reicht am Anfang vollkommen aus, die Gitarre in die Hand zu nehmen, wie fühlt sie sich an, wie fühlt sich der Hals an und ganz wichtig wie fühlst du dich damit, und verdammt ja, natürlich zählt die Optik auch, denn die Optik wird dich gerade am Anfang immer wieder motivieren die Klampfe in die Hand zu nehmen. Wenn du schon einen kleinen Lick, oder ein paar Akorde kannst -> super, gleich ausprobieren. Scheue auch nicht den direkten Vergleich mit anderen Gitarren im Shop (probier auch teurere) und du wirst festellen, daß sich Preferenzen ergeben werden und et voila so und nur so kommst du zu deiner Traumgitarre.
Also vergiss manchen Markengeblendeten Internettip und ebay würd ich auch keinem Anfänger empfehlen, da gerade im Niedrigpreissegment sehr viel Mist angeboten wird und du keine direkete Ansprechperson bei Problemen hast.

Vielleicht konnte ich dir ein wenig helfen, aber am Schluss entscheidest du selbst und du musst mit deiner Entscheidung glücklich werden.

hau rein
 
A
Anonymous
Guest
ja danke, du hast mir sehr geholfen
Dann werde ich den Laden mal stürmen und alle mal antesten :D
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.655
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
eventuell könntest du einen freund/lehrer o.ä. mitnehmen. das ist aber immer mit vorsicht zu geniessen, weil die gitarre das DIR entsprechen muss.
du brauchst also jemanden ohne hang zur selbstdarstellung. schwierig zu finden unter gitarristen... ;-)
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.899
Ort
Im Musikzimmer
Moin,
ich empfehle dir auch eine gitarrespielende Person deines Vertrauens mitzunehmen. Hatte neulich die Erfahrung einen Arbeitskollegen vom Kauf einer "günstigen" Akustik abzuhalten, die schlicht nicht bundrein war. Der Grundsound war naja, die 20 € mehr für die nächst teurere Gitarre hätten sich gelohnt. Wenn ich Ihn nicht wegen der miesen Empfehlung des Verkäufers aus dem Laden gelotst hätte. :cool:

Was auch gut geht ist in verschiedenen Läden gleiche oder ähnliche Gitarren zu testen, das verschafft dir einen Überblick. Auch wenn du nicht die Soli abfeuerst, das mache ich im Geschäft auch nicht. Ich spiele meistens ein paar Grundakkorde, ein bißchen Barree, ziehe mal ein bißchen und schaue wie mir das Ding liegt. Und das am Besten mit und ohne Verstärker. Da ich im Moment keine Gitarre suche geht das allerdings recht schnell :?

Viel Erfolg beim Finden!

Ciao

Monkey
 
A
Anonymous
Guest
Guten Morgen an Alle,

erstmal muss ich mir zugestehen das ich mir damals statt ner gitarre nen Amg Endschalldämpfer geholt habe um erstmal damit krach zu machen :D
Wie auch immer ...

Ich wollte fragen wie "wichtig"(also für welche Musikrichtungen z.B.) so ein Tremolo ist und man es im Fall der Yamaha erg 121 auch abnehmen kann(sprich abschrauben) bzw. ob das bei allen Gitarren möglich ist. In einem Thread stand, dass eben so ein Tremolo dem Threadstarter ein Hindernis war oder so ähnlich.

schönen tag wünsche ich euch allen :)
 
A
Anonymous
Guest
tommy_d":3ukoah2u schrieb:
erstmal muss ich mir zugestehen das ich mir damals statt ner gitarre nen Amg Endschalldämpfer geholt habe um erstmal damit krach zu machen :D

Man muß eben Prioritäten setzen. ;-)

tommy_d":3ukoah2u schrieb:
Ich wollte fragen wie "wichtig"(also für welche Musikrichtungen z.B.) so ein Tremolo ist und man es auch abnehmen kann(sprich abschrauben)

Van Halen braucht es, Eric Clapton nicht, Hank Marvin kennst Du nicht.

Abnehmen sollt man nur den Hebel oder um die Hüfte. Hinten den Deckel abschrauben, die fünf Federn stamm anziehen, ggf. ein passendes Holzklötzchen und das Ding damit fixieren. Fertig.
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.899
Ort
Im Musikzimmer
Ich hoffe der Endschalldämpfer rockt?

Und da ich sehe das der mad cruiser gerade das schrob was ich schreiben will schenke ich mir das jetzt...
Meine Gitarren haben ein Tremolo, aber es würde auch ohne gehen. Ist manchmal ein netter Effekt, mehr nicht.

Ciao

Monkey
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Thommy,

ich habe mir vor ein 4 Wochen eine Squier Telecaster zugelegt, schau dir doch diese mal bei Music-Town an (von da habe ich meine). Ich bin sehr zufrieden mit dieser Gitarre, der Klang ist einfach SUPER, lediglich die Saitenlage muß etwas tiefer gestellt werden, ansonsten ein super instrument.

bei www.music-town.de, dann links in der Liste Fender suchen und Squier vintage Telecaster Custom eingeben.
Ach ja, der Preis, 179 Euro.

Gruß, Rainer.
fendersqstdtelecustom_mn.jpg
 
A
Anonymous
Guest
dh der hebel geht auch ab ohne das ich die gitarre "öffnen" muss ?
->es ist auch nicht so das ich jetzt den unbändigen drang verspühre das ding abzureißen oder so :D nur halt wissenshalber

und ich hab von einem freund gehört das die squier nicht SO gut sein soll, auch wenn dort fender drauf steht :D steht quasi drauf ist aber nicht drin.. und werden diese telecaster nicht hauptsächlich bei country gespielt ? (ich mag zwar johnny cash(als Bsp.) doch _nur_ sowas würde ich nicht gerne spielen wollen)

ps. hält sich im rahmen mit dem schalldämpfer ... is ja nur END.. und den ganzen konnten sie mir nichtmal bei brabus verkaufen :roll: sieht aber auf jeden fall besser aus ;P
 
A
Anonymous
Guest
Also: Der Vibratohebel ist geschraubt oder gesteckt, will sagen, man kann ihn entfernen, ohne die Gitarre zu zerlegen ;-)

Ich habe neben einigen anderen Gitarren eine Squier '51, die gemessen am Preis eine tolle Gitarre ist. Squier ist nicht unbedingt Squier, die Qualität schwankt zwischen den unterschiedlichen Serien. Bei den älteren sowieso...

Und nein, ich spiele kein Country!
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

nein ich spiele auch kein Country :)))

@ 7-ender:
die Tele Custom die ich mir jetzt zugelegt habe ist wirklich Klasse!!! Sie ist wirklich super verarbeitet und die Klingt!!!! Ich hatte schon einige billig-Gitarren aber von allen kam keine an die Tele ran, ich bringe sie mit zur Burg, dann kannst Du sie ja spielen, sie wird Dir gefallen. Wie man in manchen Foren lesen kann, wird Squier oft schlecht gemacht, ich glaube die wenigsten von all denen die über Squier Urteilen und rummekern, haben mal eine Squier gespielt.

Gruß, Rainer.
 
A
Anonymous
Guest
Die "Keith Richards" Tele war nie wirklich mein Fall. Aber ich glaube Dir, dass es eine substanziell gute Gitarre ist. Ich freue mich schon auf die Burg, da wird es einiges zum Testen geben... ;-)
 
A
Anonymous
Guest
ok dies kann natürlich sein.
oft leiden bestimmte sachen unter dem berühmten hören sagen..
nur ich finde das design der yamaha "schöner" in dem sinne das die ganz schwarz ist und nur der kopf weiß, bzw viel heller als der rest. ich mag dieses .. na wie nennt man das.. dieses scheinbar noch aufgeschraubte brett?nicht. meistens ist ne gitarre schwarz, bzw oft und darauf is noch so n weißes plastikbrett geschraubt. so ne gitarre haben wir auch zuhause. sie sieht zwar ok aus, nur ich finde gitarren ohne dieses "verdeck", wenn ich das mal so nennen darf, viel schöner. <- meine meinung :)
 
A
Anonymous
Guest
Hi Thommy,

dieses "Verdeck" nennt man Pickguard oder Schlagbrett zu Deutsch. Ich stehe auch mehr auf Gitarren ohne Pickguard, dann allerdings Naturfarben, sehen nun mal gerne Holz ganz ohne, das ist genau so wie Leute die sich 40 qm Parkett ins Wohnzimmer legen und dann einen großen Teppich drauf....auweia!!!!

Gruß Rainer.
 
A
Anonymous
Guest
Jojo, ich bins nochmal ;P Abiergebnisse gibts nächste Woche und somit kommt der Gitarrenkauf immer näher.. hab mir n anderes Angebot rausgepickt und zwar mit nem Verstärker
dies hier:
http://www.musicstore.de/is-bin/INTERSH ... =OfferList
und dieses:
http://www.musicstore.de/is-bin/INTERSH ... =OfferList
(das angebot finde ich soweit komisch, dass es die gitarre auf dem Bild um 180€ gibt und somit der verstärker allein 100 euro kosten würde. beim ersten beispiel ist die rgx einzeln teurer und somit wäre der verstärker mit mehr watt aber eindeutig billiger... hoffe auf eure hilfe, aufgrund eurer erfahrung ^^)

das Problem, wenn es denn überhaupt ein Problem sein sollte, ist der Verstärker in dem Fall..
hab natürlich schon im Forum gestöbert und habe gelesen das sogar Verstärker mit 1-2Watt ausreichen würden um zu Hause zu spielen. Keine Ahnung wie "laut" es in dem Fall ist, aber möchte halt auch ohne, dass meine Nachbarn nen Hörsturz erleiden, verzerrt und auch normal(clean) spielen. Ginge das mit dem Verstärker?
Oder sollte ich lieber die Komponenten einzeln kaufen, sprich Gitarre und Verstärker. Oder kann ich mir sicher sein, dass die Gitarre auf den Verstärker "abgestimmt" ist. habe gelesen das nicht alle unbedingt zueinander passen!(d.h. von wegen klang und so)

Und wie findet ihr so Paketangebote im allgemeinen? Sind sie sinnvoll oder eher nur Geldmacherei um jeweils Stuss/Müll mitzuverkaufen ( sei mal dahingestellt ob es bei mir die gitarre oder der amp ist :D )

wünsche euch schonmal ein schönes Pfingstwochenende ( leider mit regen in NRW :( )
 
A
Anonymous
Guest
Mhh, mir gefällt das erste Angebot besser.
Mit dem 60 Watt Amp kann man bestimmt
auch schon ne Bandprobe bestreiten und
leiser drehen geht ja immer. Um Zuhause
zu üben, würde ich eher Wert auf einen gut
klingenden Kopfhörer-Ausgang legen und die
Anschaffung eines geeigneten Kopfhörers
mit einplanen.

[edit]
Habe gerade gesehen, dass der Verstärker aus
dem ersten Paket einen Kopfhörer-Ausgang hat
und einen CD-In. Da kannst du nen CD- oder
MP3-Player dran anschliessen und mitdudeln.
Auch schön !
[/edit]

Gruss

Manuel
 
A
Anonymous
Guest
okay, danke für deinen fixen Ratschlag ;) werde ihn zu Herzen nehmen!
Hab schon fast vergessen das man da ja auch nen Kopfhörer anschließen kann :roll:
Hehe :) so schnell kanns gehen.

*EDIT*
Was haltet ihr von so einem AMP ? 2 Watt

http://www.musicstore.de/is-bin/INTERSH ... =OfferList

Also speziell von diesem oder allgemein von solchen Micro Teilen? Vor allem ist das Gerät interessant weil es auch im Batteriebetrieb funktionieren soll.. nur ich frage mich ehrlich gesagt wie lange sowas halten kann/soll :shrug:
 
 

Oben Unten