Jackson Floyd Rose


A
Anonymous
Guest
Hallo Guitarworld!

Eben ist mir folgendes passiert:

Beim Saitenwechsel meiner Rhoads habe ich den Tremolohebel
(Gewinde nicht Überwurfmutter) rausgedreht. Ba blieb die
Jackson-typische Buchse (Verbindung zwischen Grundplatte
und Hebel) am Jammerhaken stecken. Also den Gabelschlüssel
genommen und davon entfernt.

Leider ist an dieser Buchse (Messing lackiert, Aussengewinde für Grundplatte,
Innengewinde für Hebel), ein 2-Kant angebracht, so daß ich beim festmachen
and der Grundplatte immer mit dem Gabelschlüssel abrutschte.
Bei einem 6-Kant hätte ich bessere Ansatzmöglichkeiten gehabt. Durch das abrutschen habe ich
den schwarzen Lack blankgelegt, was schonmal nichts gleich sieht.

Um nicht noch mehr Lack abzukratzen habe ich die Buchse vom
Federkasten aus mit der Zange festgezogen- zu fest für Messing / Rotguss-
das Gewinde für den Hebel ist verformt !!!

Von wo kann ich den Jackson Ersatzteile herbekommen?
Gibt es überhaupt eine deutsche Kontaktadresse?
Die Hebel mit Überwurfmutter von Rockinger passen wohl nicht-
Jackson scheint da ein eigenes Süppchen zu kochen!

Ich hoffe alles verständlich beschrieben zu haben!!!

Grüße Markus
 
joseph
joseph
Active member
Registriert
24 März 2005
Beiträge
27
hi,
wenns ne US Jackson ist , wärs ein original floyd rose
da müßtest du eigentlich im handel ersatzteile bekommen
wenn nicht, mail den deutschen fender vertrieb an (fender hat jackson
übernommen) vielleicht können die dir weiterhelfen

mfg

joseph
 
A
Anonymous
Guest
Na ja, die Fender Telefon Hotline konnte mir auch nicht weiterhelfen-
über Jackson ist wohl nichts rauszubekommen!

Hab die Buchse jetzt neu lackiert und mit Loctite eingeklebt!
Anstatt Gabelschlüssel funktioniert ein Baumarktrohr, im
Schraubstock auf die entsprechende Schlüsselweite zugebogen!

mfG Markus
 
 

Oben Unten