les paul standard

A

Anonymous

Guest
hallo!

ich hab ein problem, und zwar: hab ich mir vor 2 wochen eine wunderbare les paul standard zugelegt, bin mir aber in den letzten tagen draufgekommen, daß die 3 hohen saiten beim anschlag (stromlos...) sehr schnarren. beim spielen mit strom merkt man zwar nichts, aber trotzdem stört mich das ganz schon gewaltig.

was kann ich dagegen tun? bitte um hilfe, denn dieses problem macht mich irgendwie fertig...

dankeschön! [|)]
geri
 
A

Anonymous

Guest
Hi Geri!

Hast du das Teil neu gekauft? Ab zum Händler und einstellen lassen, das wird er in der Regel umsonst machen (müssen).

Mach’s gut!
 
A

Anonymous

Guest
danke, das heißt, wenn die saiten schnarren (mir kommt es so vor, als ob das geräusch vom unteren humbucker bzw. vom steg her kommen würde), ist es nichts wirklich schlimmes? mach mir echt ganz schöne sorgen, denn das teil war nicht gerade billig und diese sache ist mir erst vor ein paar tagen das erste mal aufgefallen...
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: geri
danke, das heißt, wenn die saiten schnarren (mir kommt es so vor, als ob das geräusch vom unteren humbucker bzw. vom steg her kommen würde), ist es nichts wirklich schlimmes? mach mir echt ganz schöne sorgen, denn das teil war nicht gerade billig und diese sache ist mir erst vor ein paar tagen das erste mal aufgefallen...
</td></tr></table>

Hey!

Keine Sorge, selbst wenn es was schlimmes ist, wird der Händler es verbessern müssen, vorrausgesetzt du bist nicht selber am dem Problem schuld, sprich: du hast was kaputt gemacht.
In der Regel kommen die von dir geschilderten Probleme von der zu geringen Saiitenlage, das ist bei meiner LP Studio ähnlich. Wenn ich die Saiten runter lege und stark anschlage, dann schnarren die Saiten auch.

Mfg

Michael
 
A

Anonymous

Guest
hi

hab mir ebenfalls vor kurzem ne LP Standard gekauft. Das Schnarren
ist mir aber im geschäft schon aufgefallen. es kommt nicht von den saiten selber sondern aus der mechanik mit welcher die saiten gespannt/gestimmt werden (keine ahnung wie das offiziell heißt). Hab den Verkäufer angesprochen und der hat gesagt dass das völlig normal ist.
um das schnarren wegzubekommen, müsstest du diese mechaniken durch höherwertige ersetzen lassen. in meinem fall meinte der verkäufer käme das ca. auf 26 €. aber da man das schnarren ja im verstärker nicht hört lass ich es sein

mfg

philipp
 
A

Anonymous

Guest
Aaach so: das sind vermutlich die Plastik Tulpenflügel, die auf den Achsen der Mechaniken wackeln. Wenn dem so ist, vorsichtig (!! ) etwas Sekundenkleber zwischen/reinlaufen lassen. Und nur wenn man sich ganz sicher ist, welche Stelle ich meine.

Mr. Blair & Mr. Bush: shame on you !
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: oichlkaas
hi

hab mir ebenfalls vor kurzem ne LP Standard gekauft. Das Schnarren
ist mir aber im geschäft schon aufgefallen. es kommt nicht von den saiten selber sondern aus der mechanik mit welcher die saiten gespannt/gestimmt werden (keine ahnung wie das offiziell heißt). Hab den Verkäufer angesprochen und der hat gesagt dass das völlig normal ist.
um das schnarren wegzubekommen, müsstest du diese mechaniken durch höherwertige ersetzen lassen. in meinem fall meinte der verkäufer käme das ca. auf 26 €. aber da man das schnarren ja im verstärker nicht hört lass ich es sein

mfg

philipp
</td></tr></table>

Was ist das denn für ein Unfug?! Es sollte eben nicht als normal angenommen werden, daß an einer neuen und vor allem teuren Gitarre etwas klappert oder sch..ße eingestellt ist. Dein Verkäufer sollte mit solchen Aussagen vorsichtig sein und vor allem schauen, daß ich nicht mal in der Nähe stehe [;)]

Der Laden ist zur Nachbesserung im Zuge der Gewährleistungspflicht verdonnert, das heißt, er muß eventuelle Makel beheben. Dazu zähle ich auch rasselnde Hardware, mikrophonische Pickups etc. Ggfs. muß er die Gitarre auch zurücknehmen ...
Ich denke, wenn man sich eine Hausmarke wie J&D, bspw. LP-Kopie für kleines Geld kauft, kann man sicherlich ein bißchen was in Kauf nehmen. Aber für eine Gibson LP Std. ist in der Regel ein guter Batzen Geld fällig und Oma mußte viel dafür stricken. Da kann man was erwarten. Laßt Euch also nicht täuschen und wandelt im Zweifelfall!

Liebe Grüsse,

Doc

(der immer noch an das Gute in manchem Menschen zu glauben wagt)
 
A

Anonymous

Guest
hatte ich vergessen zu erwähnen: meine klampfe ist keine gibson, sondern der billige epiphone nachbau
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: oichlkaas
hatte ich vergessen zu erwähnen: meine klampfe ist keine gibson, sondern der billige epiphone nachbau
</td></tr></table>
Hi,
egal wie teuer oder billig die Gitarre ist. Eine rappelnde Mechanik ist SCHROTT !!![}:)][}:)]. Es gehört sich nicht, sowas zu verkaufen.
[:0]Jetzt aber Hophop und austauschen lassen.
Gruß an den Verkäufer, den ich letzte Woche noch beim ALDI an der Kasse gesehen habe - unglaublich...

Ja, nee - is klar. Ich wünscht, ich hätt’ ne Klarinettistin..

gruß duffes
 
A

Anonymous

Guest
hi!

danke für all die tips, ich war heute beim händler: es lag einzig und einfach nur daran, daß ich 9er-saiten oben hatte; jetzt hab ich 10er drauf - und meine paula schnurrt... ;)

grüße
geri
 
A

Anonymous

Guest
Hi!

Ich glaube nicht unbedingt das das ein Verkaufsargument ist...

"Mochsd hoid nui-zehna drauf non gehts scho wieda!"[xx(]

Greetz
 
B

Banger

Guest
Hört sich für mich nach ’nem Händler an, der nicht in der Lage ist, die Trussrod-Vorspannung an ’nen .009er Saitensatz anzupassen... ein Armutszeugnis.
Dennoch herzlichen Glückwunsch zur schnurrenden Paula und viel Spass damit!

First thing you know I’ll be back in Bow River again
 
A

Anonymous

Guest
hi,

naja, was heißt "kein verkaufsargument" - immerhin sind für eine les paul standard auch 10er-saiten vorgesehen, nachzulesen auf www.gibson.com.

noch eine frage: was ist denn eine trussrod-vorspannung, und wie könnte ich sie anpassen? ich hab zwar nichts gegen meine 10er (der sound hat sich gewaltig verbessert damit finde ich), aber wissen würd ichs schon ganz gern, wie man das macht bzw. was das ist.

danke schonmal!
geri
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: geri
hi,

naja, was heißt "kein verkaufsargument" - immerhin sind für eine les paul standard auch 10er-saiten vorgesehen, nachzulesen auf www.gibson.com.

noch eine frage: was ist denn eine trussrod-vorspannung, und wie könnte ich sie anpassen? ich hab zwar nichts gegen meine 10er (der sound hat sich gewaltig verbessert damit finde ich), aber wissen würd ichs schon ganz gern, wie man das macht bzw. was das ist.

danke schonmal!
geri
</td></tr></table>

... und was macht der arme Thor, der unbedingens 009 oder Yngwie Wixsteen-008 drauf haben will, damit er sich bei Spielen nicht weh tut? Dein Händler ist auf jeden fall kein Fachmann, da kann man auch im I-net shoppen ...

Liebe Grüsse,

Doc

(der immer noch an das Gute in manchem Menschen zu glauben wagt)
 
B

Banger

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: geri

naja, was heißt "kein verkaufsargument" - immerhin sind für eine les paul standard auch 10er-saiten vorgesehen, nachzulesen auf www.gibson.com.
</td></tr></table>
Kann ja sein, dass Gibson ’nen 010er Satz als optimal ansieht, entscheidend ist aber, was Du für einen Satz spielen willst [;)]
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: geri

noch eine frage: was ist denn eine trussrod-vorspannung, und wie könnte ich sie anpassen? ich hab zwar nichts gegen meine 10er (der sound hat sich gewaltig verbessert damit finde ich), aber wissen würd ichs schon ganz gern, wie man das macht bzw. was das ist.
</td></tr></table>
hier ist das Thema ganz gut erklärt: http://www.rockinger.de/showroom/workprt4.htm

Gruss,
Andreas
First thing you know I’ll be back in Bow River again
 
A

Anonymous

Guest
hi doc!

also mein händler hat zwar versucht, den hals den 9er-saiten anzupassen, hat aber nicht funktioniert. mit den 10ern funktionierts toll. aber:
ich hab von ihm zusätzlich einen originalsatz "les-paul-saiten" (9-46) geschenkt bekommen. sollten also diese wieder schnarren (was ich ja eben bei 9ern annehme), dann sollte ich meinen händler nochmal drauf aufmerksam machen? bzw. reklamieren? wenn die LP standard ja eigentlich auf 10er angelegt ist, sollte ich also trotzdem problemlos mit 9ern spielen können?
ich denke, ich werd mir das mal von einem unabhängigen fachmann ansehen lassen, und im falle des falles nochmal zu meinem händler gehen...

aber du meinst, mit 9ern sollte es auch gehen? bitte um antwort, danke schonmal!

grüße
geri
 
A

Anonymous

Guest
Hi Geri!

Also, grundsätzlich kannst du jeden Satz Saiten auf deine Klampfe aufziehen, also von 0.008-0.060 sollte alles möglich sein. Aaaaber ziehst du einen dünneren Satz Saiten auf als zuvor, mußte ggf. die Halskrümmung ändern, mittels Trussrod. Ziehst du einen stärkeren auf krümmt ed sich auf ein wenig mehr, bleibt aber spielbar, wenn nicht-> Halskrümmung. Wenn dein Händler diese nicht justieren kann hat er nicht die größte Ahnung von Gitarren, sprich, von dem würde ich mir nix erzählen lassen. Wenn sich die Halskrümmung wirklich nicht einstellen läßt (Fachmann fragen zur Not) ist etwas kaputt-> Reklamation.
Aber spaßeshalber kannste ja schon jetzt mal reklamieren gehen, bin gespannt wie dein Händler reagiert,-)

Mach’s gut!
 
A

Anonymous

Guest
Hi Geri!
Wenn dein Händler nicht geschafft hat die Halskrümmung auf 0.09er Saiten anzupassen, hat er entweder seinen Beruf verfehlt oder dein Instrument ist Fehlerhaft.
Hört sich für mich so an als ob dein Händler dich -sorry- verarscht.
Lasse die Gitarre mal von jemandem Begutachten, wo du weisst das er sich damit auskennt oder bring sie am besten gleich zurück. Ein Instrument, das sich auf 0.09er Saiten nicht einstellen lässt (bei vernünftiger Saitenlage)ist Fehlerhaft, auch wenn ich 0.10 darauf spielen möchte.
Der Händler ist zum Umtausch verpflichtet.
Ach ja, probier dochmal andere Paulas im Laden mit 0.09er Saiten.
Auch wenn Epi oder Gibson 0.10er empfiehlt (ausgelegt ist sie dafür bestimmt nicht)muss sich deine Gitarre sogar auf 0.08 verünftig einstellen lassen.

V.G.
Pascal

Tune Low, play hard and Floor it. Floor it!
-SRV
 
A

Anonymous

Guest
Hi!

Kann auch möglich sein das der Sattel vermurxt ist!

Ich wär auch stark für die Variante mit dem unabhängigen Kontrolleur!

Viel Glück mit deiner Klampfe!

Greetz
 
 
Oben Unten