Lohnt sich ein echtes Fr wirklich?


A
Anonymous
Guest
Moin alle zusammen^^
Letztens hab ich mir eine Esp ltd m-200fm gekauft...
Doch nun habe ich ein problem...
Und das sich die Gitarre an dauernd verstimmt, obwohl ich das Fr richtig eingestellt habe...
Da es ein neues Fr special 1000 series von esp war dachte ich es wär stimm stabiler.
Darum wollt ich fragen, ob es sich lohnt ein orginal fr für 230 Euro bei Thomann zu kaufen.

Wär echt nett wenn ihr antwortet^^
Bitte^^
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
Moin,
ich würde gerne noch das ein oder andere wissen:

Gitarre neu oder gebraucht gekauft?
Verstimmt sich beim reinen Spielen oder erst beim Benutzen?
Nur bei Divebombs oder auch leichtem Vibrato?
Wie alt sind die Saiten?
Hals fest?
Saitenklemmung klemmt?
Alle anderen Schrauben fest?
Federn?
Block - Blechverbindung?
Messerkantenschrauben fest, ganz, nicht eingelaufen?
Messerkanten sind noch Messerkanten?
...

Last but not least: Kannst du ein FR einstellen? Oder anders, bist du sicher das deine Einstellungen richtig sind?

Ein FR, welches nicht defekt ist und korrekt eingestellt auf einer Gitarre montiert ist, die keinen Defekt hat und korrekt eingestellt ist, ist stimmstabil. Punkt. Auch eines auf einer ESP Gitarre.

Vielleicht hilft der Ansatz, nimm mal die rechte Hand vom FR... ;-)

Ciao
Monkey
 
A
Anonymous
Guest
1. Gitarre neu
2. beidem
3. 1 monat
4. Hals und klemmen fest
5. Andere Schrauben z.b.?
6. Federn supi^^
7. alles mi dem Messerkanten ok und neu^^
8. hab 2 wochen ein praktikum in einem musikaden gemacht musste pro
tag ca 4 Gitarren mit Fr einstellen^^
 
B
Banger
Guest
Servus.
Dlayer":20j9v9tq schrieb:
8. hab 2 wochen ein praktikum in einem musikaden gemacht musste pro tag ca 4 Gitarren mit Fr einstellen^^
Nun, da diese Kenntnisse offensichtlich nicht ausreichen, um den Fehler zu diagnostizieren, solltest Du einen Fachmann zu Rate ziehen. Eine Ferndiagnose - respektive eine Bewertung, ob ein neues FR notwendig ist - hat in diesem Fall die Trefferwahrscheinlichkeit eines Lottogewinns.
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
Moin,
da muß ich dem Banger zustimmen.

Andere Schrauben, naja, es gibt ja genug an so einem FR.

Wenn die Gitarre neu ist würde ich mal zu dem Fachhändler gehen, der dir diese Gitarre verkauft hat. Und fragen was er zu tun gedenkt. Weil alle anderen Lösungsansätze hier ja versagt haben... :shock:

War das von Anfang an so? Solltest du viel spielen würde ich die Saiten mal wechseln. Wenn es nicht gerade die hochgelobten Elixir Saiten sind, sollten die durch sein. Wenn es sich sogar schon beim Spielen verstimmt...

Hatte ich schon nach einem losen Hals gefragt? Achtung, jetzt nicht einfach die Schraube rausdrehen wie der Kollege im anderen THread...

Btw, mein Strat Vibrato verstimmt sich minimal wenn ich es voll entspanne. Dann sollte das FR erst recht funktionieren. Schließlich ist deine ESP ja auch keine 80,-€ Lidlcaster.

Ciao
Monkey

P.S.: Und da ich es nicht lassen konnte, hab ich jetzt im Lotto... ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Moin und danke für die antwort^^
also ich benutzt 10-52 Ernie ball seiten...
Mit denn hab ich gute erfahrungen gemacht.
Ich hab einma die Elixir seiten ausprobiert und diese Schutzschicht ging nach 1 woche weg...
Die Gitarre ist außerdemm auf dropped C.
Hat das damit vielleicht was zu tun?
Hat es einen Einfluss wie ich die Federn anordne?
 
G
Giovanni
Well-known member
Registriert
6 Oktober 2005
Beiträge
91
Ort
Neuendettelsau
wieviele federn hast du denn drin?
klar macht es einen unterschied, wieviele federn drin sind und wo die sind.
 
Rat Tomago
Rat Tomago
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2004
Beiträge
1.157
Ort
Braunschweig
Und verstimmen sich denn bestimmte Saiten oder die gesamte Gitarre? Wenn die gesamte Gitarre, wo ist es am extremsten?
 
G
Giovanni
Well-known member
Registriert
6 Oktober 2005
Beiträge
91
Ort
Neuendettelsau
3 federn, wahrscheinlich jede auf einem eigenen "haken"?

dann wird das bei dropped C nix, die saitenspannung wird nicht richtig ausgeglichen.
geh zum musikladen deines vertrauens und lass dir das FR da einstellen, da wird noch eine feder mehr reinmüssen schätz ich spontan.
 
A
Anonymous
Guest
Also sieh verstimmet sich auf allen seiten gleichmäßig...
Danke für denn tipp^^
Werde mit eventuel mal diese feder kaufen^^
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
Giovanni":30cn35ac schrieb:
3 federn, wahrscheinlich jede auf einem eigenen "haken"?

dann wird das bei dropped C nix, die saitenspannung wird nicht richtig ausgeglichen.
geh zum musikladen deines vertrauens und lass dir das FR da einstellen, da wird noch eine feder mehr reinmüssen schätz ich spontan.

Moin,
also die Saitenspannung sollte mit egal wievielen Federn gleich sein. Sonst habe ich eine andere Tonhöhe. Was sich mit mehr oder weniger Federn ändert, ist a) die Auslenkung der Federn im Gleichgewichtszustand und b) die Kraft, die ich brauche um den Hebel zur Gitarre zu drücken, und c) die Kraft mit der die Saiten wieder in den Gleichgewichtszustand zurückgezogen werden. Die Reibung auf der Messerkante vernachlässigen wir jetzt mal.
Und wo liegt der Unterschied ob ich die Federn auf einen, zwei oder drei ... Haken hänge? Kann man höchstens als Feineinstellung zur unterschiedlichen Belastung der Federn verwenden, was eine "feinere" Abstimmung der o.g. genannten Kraft ermöglicht.

Aber versuchen würde ich es auch, ein FR mit nur drei Federn läßt sich schon sehr leicht drücken...
Ciao
Monkey
 
G
Giovanni
Well-known member
Registriert
6 Oktober 2005
Beiträge
91
Ort
Neuendettelsau
solange du n regular tuning spielst, hast du einigermassen selben zug, bei dropped tunings ist das verhaeltnis nicht mehr ausgeglichen, der saitenzug stimmt nicht mehr mit dem gegenzug ueberein.

10er saiten haben ja auch noch mal nen staerkeren zug als als 9er, grad wenns 10-52er sind.

ich wuerd das FR einfach richtig einstellen lassen und gut ist ;)
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
Giovanni":4cy1avhq schrieb:
solange du n regular tuning spielst, hast du einigermassen selben zug, bei dropped tunings ist das verhaeltnis nicht mehr ausgeglichen, der saitenzug stimmt nicht mehr mit dem gegenzug ueberein.

10er saiten haben ja auch noch mal nen staerkeren zug als als 9er, grad wenns 10-52er sind.

ich wuerd das FR einfach richtig einstellen lassen und gut ist ;)

*breitgrins*

Das stimmt nicht. Saitenzug und Federzug sind immer gleich. Ausser ich nehme meine Hand, lege diese auf den Hebel und beginne, diesen heftig zu bewegen. Dann sind die Züge nicht mehr ausgeglichen. ;-) Damit dies überhaupt möglich ist, sind bei dieser Art von Vibrato halt Federn eingebaut welche direkt entgegen des Saitenzuges wirken.
Immer vorausgesetzt, die Federn sind in einem gespannten Zustand.

Ciao
Monkey
 
Sonny
Sonny
Well-known member
Registriert
26 Oktober 2006
Beiträge
974
Ort
Edo
Monkeyinme":2pl7374m schrieb:
Das stimmt nicht. Saitenzug und Federzug sind immer gleich.

Doch die können ungleich sein,dann steht das Vibrato aber im 90° winkel nach oben :lol:
 
G
Giovanni
Well-known member
Registriert
6 Oktober 2005
Beiträge
91
Ort
Neuendettelsau
okay ich glaub ich hab mich beschissen ausgedrückt ^^
wo mir niemand widerspricht ist die tatsache, dass wenn ich die dicke E saite auf D runterstimme, weniger zug ausgeübt wird auf das tremolo oder?
und dieses "weniger" muss ausgeglichen werden, damit sich die übrigen saiten nicht jedes mal verstimmen, wenn ich an ner anderen rumstimm.
das verhältnis (vllt wird so verständlicher was ich mein) muss also passen ^^
 
trekkerfahrer
trekkerfahrer
Well-known member
Registriert
20 Mai 2012
Beiträge
1.715
Lösungen
1
Ort
Oberhausen
Ich glaube jetzt schnackel ich es. Die anderen Saiten verstimmen sich, wenn Du eine Saite umstimmst?
Das wirst Du mit keinem schwebenden System in den Griff bekommen, weder FR, noch Vintage Fender, noch Kahler oder sonst etwas.
Eine BlackBox könnte ein wenig helfen, oder halt ein nicht schwebend eingestelltes System.

Gruß,
Ralf
 
A
Anonymous
Guest
Hallo, war schon immer so :
ein schwebendes Trem muss Stück für Stück hingestimmt werden.
Sobald eine Saite reisst - alles i.A.. Das ist normal.

"dropped C" mit 10ner Saiten und Vibrato - fällt mir ein Titel ein.
Den kann man man kaum covern.
V.H.
 
 

Oben Unten