Marshall 2550


A
Anonymous
Guest
Hallo,
ich hab mir heute ein Marshall 2550 gekauft, gebraucht , aber hab 1 jahr garantie bekommen. Dazu eine 1965 4X10 Box, auch von Marshall.
Bei dem Amp kann man umschalten zwischen 25 und 50 Watt. mir kommt das aber gleichlaut vor, wenn ich das umschalte.
Muss man den AMP vielleicht ganz ausschalten bevor man umschaltet auf 50w? Ich kanns grad net testen, die nachbarn schlafen schon:))))
gruß Rock.wheel
 
B
Banger
Guest
Nabends,
ich würde mal sagen, der Wattunterschied macht sich dann bemerkbar, wenn die Endstufe in die Sättigung geht (die 25W-Schaltung halt früher), den Punkt zu finden ist allerdings auch tagsüber nicht grad nachbarfreundlich :-D
Im laufenden Betrieb würde ich allein aus Sicherheitsgründen ("PENG", "TZSCHUMM", "MOPF") keine Leistungsumschaltung vornehmen...
 
A
Anonymous
Guest
damkeschön, 50watt sind schon ganz schön viel find ich. Dieser Marshall hat aber einen drossler, oder sowas eingebaut.
Da gibt es nur einen Output master für die Lautstärke und einen Leadmaster, das ist aber nur die Lautstärke für den verzerrer. Im gegensatz zu allenanderen Röhrenamps wird dieser hier erst laut, wenn man den Outputmaster sehr weit aufdreht.
Das gute daran ist, dass man sehr leise mit vollem Röhrensound spielen kann.
grüße
rock-wheel

gäähn , jetzt geh ich erstmal frühstücken:)
 
 

Oben Unten