Marshall JCM2000 DSL100 zu kalter sound ?!

ChrisShredGuitar
ChrisShredGuitar
Well-known member
Registriert
3 Januar 2016
Beiträge
228
Ja, ich werde schnellstmöglich ein Review raushauen, ich bin immer noch begeistert wie klar und geil das Teil klingt, mir fällt nun auch auf das der JCM im Vergleich extrem basslastig ist, und dadurch die aufnahmen oft einfach zu viel wumps im Hintergrund hatten.
 
ChrisShredGuitar
ChrisShredGuitar
Well-known member
Registriert
3 Januar 2016
Beiträge
228
Es ist soweit,

hier das ganze Review zu meinem neuen AMP !

Mir gefällt auch der cleane sound echt unglaublich gut....

was meint ihr ?

https://www.youtube.com/watch?v=8qAwmhbodb8&feature=youtu.be
 
A
Anonymous
Guest
DIR musser gefallen Chris.
Das Review hast du gut gemacht.
Für mich käme er nicht in Frage (s.u.), aber was heißt das schon.

Die Funktionsweise der Volumes ist bei meinem besten Marshall (einem JTM45, der etwas auf bestmöglichen Cleansound gepimpt worden ist) übrigens genauso. Ich drehe HIGH TREBLE auf, bis die Lautstärke passt und dann NORMAL dazu, bis der Sound warm und voll genug ist. HIGH TREBLE steht dabei meist höher als NORMAL, zB 11 Uhr - 9 Uhr.

Die Features deines YJM sind jedenfalls gut. Er ist albern laut und mMn deshalb vor allem eine open air-Maschine, aber "Vernunft" ist in diesem Hobby eh fehl am Platze.
 
ChrisShredGuitar
ChrisShredGuitar
Well-known member
Registriert
3 Januar 2016
Beiträge
228
ferdi schrieb:
DIR musser gefallen Chris.
Das Review hast du gut gemacht.
Für mich käme er nicht in Frage (s.u.), aber was heißt das schon.

Die Funktionsweise der Volumes ist bei meinem besten Marshall (einem JTM45, der etwas auf bestmöglichen Cleansound gepimpt worden ist) übrigens genauso. Ich drehe HIGH TREBLE auf, bis die Lautstärke passt und dann NORMAL dazu, bis der Sound warm und voll genug ist. HIGH TREBLE steht dabei meist höher als NORMAL, zB 11 Uhr - 9 Uhr.

Die Features deines YJM sind jedenfalls gut. Er ist albern laut und mMn deshalb vor allem eine open air-Maschine, aber "Vernunft" ist in diesem Hobby eh fehl am Platze.


Danke, hahah ja die Vernunft :D

Ich hätte das Teil ohne Attenuator nicht gekauft, weil, nur so kann man Zuhause auch den "Cranked Up" Klang genießen.

Das tolle finde ich auch, dass man eigentlich ein waschechter Plexi hat, der halt einfach auch mehr sein kann, das integrierte OD pedal ist ja kein Zwang, bzw. kann man ein anderes anhängen, und eben ja albern Laut ist er hahah,

klingt geil, mir gefallen diese clean Vintage Sounds extrem gut, wenns eben herrlich klar ist, aber auch etwas fettig, mit drive :p

Grüße und Danke
 
A
Anonymous
Guest
...ein wenig zu spät gesehen.

Der YJM ist zweifelsohne der praktikabelste Amp, wenn man auf Plexi-Sound steht.
Ich hätte noch den Suhr SL68 ins Rennen geworfen aber jetzt ist's eh schon egal.

VIEL SPASS mit dem Teil!

Ich hatte meinen mit etwas Ähnlichem:
http://www.guitarworld.de/gwpages/gear,a,show,g,452-mk-ii-superlead-100.html

LG Hannes
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.936
Lösungen
2
Ort
Köln
Koarl schrieb:
Ich hatte meinen mit etwas Ähnlichem:
http://www.guitarworld.de/gwpages/gear,a,show,g,452-mk-ii-superlead-100.html

Yes!
Den hab ja mittlerweile ich.
Den hat Bierschinken entkernt, die Platinenteile komplett hinausgeworfen und PTP auf einem Turretboard wieder aufgebaut, grob in Richtung eines 68er Plexi.
Er hat ein Mastervolumen nach dem Phaseninverter, das ist sehr praxisgerecht.
Nach der Seriennummer war es wohl ursprüngich ein 91er Reissue.

Macht Spaß! :vuvuzela:

Viele Grüße,
woody
 
A
Anonymous
Guest
Woody schrieb:
Koarl schrieb:
Ich hatte meinen mit etwas Ähnlichem:
http://www.guitarworld.de/gwpages/gear,a,show,g,452-mk-ii-superlead-100.html

Yes!
Den hab ja mittlerweile ich.
Den hat Bierschinken entkernt, die Platinenteile komplett hinausgeworfen und PTP auf einem Turretboard wieder aufgebaut, grob in Richtung eines 68er Plexi.
Er hat ein Mastervolumen nach dem Phaseninverter, das ist sehr praxisgerecht.
Nach der Seriennummer war es wohl ursprüngich ein 91er Reissue.

Macht Spaß! :vuvuzela:

Viele Grüße,
woody

Hi Woody & Co.,

das kann ich nur bestätigen: Ist ein ganz toller Marshall, der immenses Vergnügen bereitet!!! :drool:

Liebe Grüße,

Batz.
 
A
Anonymous
Guest
Woody schrieb:

So eine ähnliche Geschichte kann ich zu (m)einem JTM45 erzählen ... war auch Reissue, dann ging ein Trafo putt, dann hat Tilman Ritter den PTP mit IG-Trafos wieder aufgebaut. Derzeit bekommt er von ihm ein London Power Scaling. Ist soundlich mein derzeit bester Amp, nur am Sweet Spot (High Treble 11 Uhr, Normal 9:30 Uhr) für die meisten Locations, die wir spielen, zu laut.

:shrug: Randgruppen (Mitmusiker, Wirte, Veranstalter, Mischer, teils Publikum) haben dem soundbewussten Gitarristen schon immer das Leben schwergemacht.
 
ChrisShredGuitar
ChrisShredGuitar
Well-known member
Registriert
3 Januar 2016
Beiträge
228
Koarl schrieb:
...ein wenig zu spät gesehen.

Der YJM ist zweifelsohne der praktikabelste Amp, wenn man auf Plexi-Sound steht.
Ich hätte noch den Suhr SL68 ins Rennen geworfen aber jetzt ist's eh schon egal.

VIEL SPASS mit dem Teil!

Ich hatte meinen mit etwas Ähnlichem:
http://www.guitarworld.de/gwpages/gear,a,show,g,452-mk-ii-superlead-100.html

LG Hannes


Kein Problem ! ist ja schließlich nicht der letzte Amp denn ich kaufen werde :p
 
ChrisShredGuitar
ChrisShredGuitar
Well-known member
Registriert
3 Januar 2016
Beiträge
228
Klingt sehr komplex was ihr da mit euren Amps so angstellt habt ? scheint euch ja alle zusammen echt sehr gut auszukennen ? Ich fühlte mich schon wie ein Techniker als ich die Pickups meiner Fender gewechselt habe hahaha :D

interessante Geschichten !
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.936
Lösungen
2
Ort
Köln
Man läßt die komplexen Dinge ja machen.
Alles Schwierige hat bei mir Bierschinken erledigt.
Darüberhinaus bin ich ca. doppelt so alt wie Du; man pickt Sachen auf, unterwegs.
Man muss kein Amptechniker sein, man muss nur einen guten kennen. ;-)

Viele Grüße,
woody
 
ChrisShredGuitar
ChrisShredGuitar
Well-known member
Registriert
3 Januar 2016
Beiträge
228
Oh haha, gut ja dann lass ich mir da mal noch ein wenig Zeit ! Ich kenne jemand der auch schon selber Pickups hergestellt hat, und er hat mir auch die Fender mal schön gerichtet und halt alles gezeigt.

Grüße
 
 
Oben Unten