mein "Analog-Brett" ist fertig ...

finetone

finetone

Well-known member
Hi GW’ler,
wollte nur mal kurz mein neuaufgebautes Brett vorstellen. [8)][:I]
Alles reine Analogtechnik, vom digitech Lesley-Emulator mal abgesehen. Dafür hat das digitech aber eine Röhreneingangsstufe. [:D]

Floorboard.jpg


Von rechts nach links:

- modifiziertes Cry Baby (4 Sounds)
- darüber Umschaltbox mit Stimmgerät
- "Treble-Master" ala Dallas Rangmaster
- "Fuzz-Master JH" ala Roger Mayer Classic Fuzz
- darüber Schaltpult für Lesley-Simulator
- "Octave-Master" ala xxx-Octavia (Name hab ich im moment vergessen)
- "Fuzz-Master" ala Dallas Arbiter Fuzz Face
- "Vibrato-Master" ala Kay-Tremolo
- "Muff-Master" ala Little Muff Pi (early)
- Boss Pedale: Chorus, Delay, Compressor, NoiseGate (erste Serien)
- darüber Netzeinspeisung mit Netzfilter
- in der "zweiten Etage" schwebt dann das digitech "RPM-1" (Lesley Emulator)

Bringe ich mit zur GW-Session ... [:p][:0][;)]


...und auch hier werden Sie geholfen...
ft_web_small.GIF
 
finetone

finetone

Well-known member
... und schnell noch einen, wenn ich nun schon mal dabei bin:
Mein "Gaspedal" für mein BSM-Thorax.
Ein Floorboard war dafür nicht mehr aufzutreiben, da mußte ich halt selbst ran. 4 Pedale inkl. Rückmeldung für: Kanalumschaltung, Kompressor, EQ und für Springreverb ...

BSM_Pedal.jpg



...und auch hier werden Sie geholfen...
ft_web_small.GIF
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Ja Du... das schaut alles toll aus und ich freue mich schon die Teile auf der Session zu testen... :D

Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Polli

Boooah, richtige Fliesen ! [:p]

***Nicht die Mamma*** Wolfgang
</td></tr></table>

.......und tadellos verfugt!

heimwerker- gausö.[:p] franz, tk second spring
 
A

Anonymous

Guest
Luc und Finetone, ihr seit schon sicher, dass die Elektrönchen, die eure Pfoten da vorne hereinpumpen, hinten noch wissen, wie sie heissen (und klingen)? *g*
Gruß,
elvis

--
LYRICS? WASTED TIME BETWEEN SOLOS!
 
finetone

finetone

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: elvis
Luc und Finetone, ihr seit schon sicher, dass die Elektrönchen, die eure Pfoten da vorne hereinpumpen, hinten noch wissen, wie sie heissen (und klingen)? *g*
Gruß,
elvis

--
LYRICS? WASTED TIME BETWEEN SOLOS!

</td></tr></table>
Hallo Elvis,
natürlich jibbet bei einem komplexeren Aufbau auch immer irgendwelche Verluste. Aber MEINE Geräte sind erst mal alle mit richtiger True-Bypass-Schaltung ausgestattet, d.h. wenn ausgeschaltet --> dann dicke Drahtbrücke... [:p][:p][:p]. Außerdem sind die Schaltungen auch sehr spatanisch aufgebaut (max. 4 Transistoren/Gerät). Ich nutze von den Effekten in der Kette i.d.Regel maximal drei gleichzeitig (NoiseGate nicht zugezählt), eher weniger.
Ich bin mir sicher, das dieses alles das Signal weniger verfälscht, als wenn es sich durch dutzende Schaltkreise und Transistorarrays quälen muß - ggf. noch digitalisiert und dann irgendwann wieder analogisiert wird. Es ist vom Sound her natürlich alles alter Kram aus den 60’er und 70’er Jahren. Aber schlecht klingen tut es gut...:D:D:D



...und auch hier werden Sie geholfen...
ft_web_small.GIF
 
A

Anonymous

Guest
Tach finetone,
sag mal wie kommt den zu den ganzen Tretminen der Strom? Alles Batterien oder mittels Supderdupernetzteil, oder wie?

Und ist das mit der zweiten Etage nicht ein wenig unpraktisch?

und wieschaltest du den zwischen den verschiedenen Effektketten hin und her, bist du Stepptänzer? [;)]

CU
Etienne

it’s only Rock’n’Roll, but i like it
 
A

Anonymous

Guest
:D:D Da müsste man sich `nen Roadie verpflichten der dann herumsteppt :D:D

Hut ab! Hoff es klingt auch wie`s aussieht!

Greetz
 
finetone

finetone

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: etienne
Tach finetone,
sag mal wie kommt den zu den ganzen Tretminen der Strom? Alles Batterien oder mittels Supderdupernetzteil, oder wie?

Hi,
zwei Netzteile, eins für die finetone-Effekte (andere Polung), die teilweise weniger als 1 Milliampere Strom verbrauchen und ein zweites für die "Bösse" und das kreischende Kind. Eigentlich ist das schon die Max-Grenze, die man realisieren kann ohne in Gefahr zu laufen, Brummschleifen durch ein Netzteilkabel zu erzeugen.

Und ist das mit der zweiten Etage nicht ein wenig unpraktisch?

Das Gerät hängt im hinteren Bereich schräg in zwei "Trageärmchen". Da wo es hängt brauche ich mit dem Fuß nicht mehr hin. Zum transportieren muß ich es ausstöpseln und runternehmen, es findet dann im Deckel des Floorbords Platz. Auf- bzw. Abbauzeit dafür ca. 1 Minute.


und wieschaltest du den zwischen den verschiedenen Effektketten hin und her, bist du Stepptänzer? [;)]

:D:D:D

In der Regel spiele ich keine Leadgitarre, das können andere besser als ich, so dass sich Soundwechsel während des Spiels arg in Grenzen halten und machbar sind. Mein Treble-Booster habe ich mir für meine Belange speziell modifiziert, d.h. "clean bis chrunch" spiele ich über diesen und regel dieses an der Gitarre und wenn ich ihn umschalte, schalte ich automatisch in die Verzerrer-Sektion, deren entsprechenden Sound ich natürlich vorher gewählt habe.
Die Modulationseffekte kommen erst danach, das Wah liegt am Anfang der ganzen Übertragungskette.
Ich habe derzeit noch ein EINFACHES bezahlbares switching-System in der Mache, an das ein paar Tretminen angeschlossen werden können und wo man dann per Fußtaster vorkonfigurierte Effektzusammenschaltungen abrufen kann. [;)]


CU
Etienne

it’s only Rock’n’Roll, but i like it
</td></tr></table>

...und auch hier werden Sie geholfen...
ft_web_small.GIF
 
A

Anonymous

Guest
Mhh, Switchig-System klingt interessant. Mein Exef-Looper/Switcher macht immer noch Zicken mit Fender und Boogie zusammen. Was baust du den da? KAnn man mit diesem System sowohl Tretminen (echte Loops), als auch Amps (Schaltbuchsen) bedienen? Was drückt man den für so was ab?

Etienne

it’s only Rock’n’Roll, but i like it
 
finetone

finetone

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: etienne
Mhh, Switchig-System klingt interessant. Mein Exef-Looper/Switcher macht immer noch Zicken mit Fender und Boogie zusammen. Was baust du den da? KAnn man mit diesem System sowohl Tretminen (echte Loops), als auch Amps (Schaltbuchsen) bedienen? Was drückt man den für so was ab?

Etienne

it’s only Rock’n’Roll, but i like it
</td></tr></table>
Also...
...was Du im letztendlich daran anschließt, ist erst mal egal - ob es nun Tretminen sind oder die Preampsektion eines Amps, das soll erst mal keine Rolle spielen. Natürlich könnte man auch darüber nachdenken, eine Ampbedienung mit vorzusehen, aber das kann in meinen Augen immer nur kundenspezifisch geschehen, da die Ampschaltungen doch zu unterschiedlich sind.
Was es dann man kosten wird, weiß ich jetzt noch nicht, das kommt sicherlich auf die Ausbaustufe an, nicht jeder braucht gleich 20 Loops und "Kundenspezifika". [;)]



...und auch hier werden Sie geholfen...
ft_web_small.GIF
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: etienne
Tach finetone,
sag mal wie kommt den zu den ganzen Tretminen der Strom? Alles Batterien oder mittels Supderdupernetzteil, oder wie?

Und ist das mit der zweiten Etage nicht ein wenig unpraktisch?

und wieschaltest du den zwischen den verschiedenen Effektketten hin und her, bist du Stepptänzer? [;)]

CU
Etienne

it’s only Rock’n’Roll, but i like it
</td></tr></table>

HI,

ein Anruf beim Örtlichen Energieversorger:
’ich schalt getz ein!!!’ Dann wird dort ein Zusatzgenerator angeworfen,damit die Umgegend nicht ohne Strom dasteht.

:D:D:D

Echt beeindruckend!!

Mein Effektbrett ist da spartanischer ausgestattet:

Gitarre - EigenbauBooster - AMP, ab und an zwischen Booster und AMP ein altes Mr.CryBaby WahWah
Und wenn mein BossCE3 einen TrueBypass hätte und nicht diese verfluchte Bufferschaltung, hätte ich ihn auch noch vor den AMP gehängt, denn er macht einen schönen Chorussound.

bis dann
Gruß
Oliver

P.S.: wollte ich ja auch noch bemerkt haben, schöne Fliesen!![:eek:)]
 
finetone

finetone

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Oliver

... ein Anruf beim Örtlichen Energieversorger:
’ich schalt getz ein!!!’ Dann wird dort ein Zusatzgenerator angeworfen,damit die Umgegend nicht ohne Strom dasteht...

:D:D:D

</td></tr></table>
Hi Oliver,
ich habe gestern abend rein zufällig [;)] mal was rum experimentieren müssen - mein eines (Schalt)-Netzteil hat beim Einschalten den Geist aufgegeben! [:(!][}:)][xx(]
LEUTE LASST UNBEDINGT DIE FINGER VON DIESEN MODERNEN SCHALTNETZTEILEN!!! Dat tut nur Ärger geben![V]

Auf jeden Fall habe ich das Kabel abgeschnitten und mal einen 9V-Block drangehangen. Dieser eine 9V-Block hat alle meine eigenen 6 Geräte den ganzen Abend mit Spannung versorgt und war danach immer noch nicht "leergelutsch" ... soviel zum Thema Stromverbrauch [;)]


...und auch hier werden Sie geholfen...
ft_web_small.GIF
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Oliver
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Original erstellt von: etienne
Und wenn mein BossCE3 einen TrueBypass hätte und nicht diese verfluchte Bufferschaltung, hätte ich ihn auch noch vor den AMP gehängt, denn er macht einen schönen Chorussound.
</td></tr></table>

Moin Oliver,

dann bau Dir doch ne True-Bypass Box! Wies geht, weißt Du sicherlich :)

Ciao
burke
 
A

Anonymous

Guest
Moin moin Bernd,

schöne Fliesen hast’e da :) Nein, Quatsch, sieht echt lecker aus, das Board. Isch hätte da mal’ne Frage zum Vibrato-Master. Kay ist mir eigentlich nur als Fabrikant von wunderbar trashigen Gitarren aus den Sixties bekannt und somit kenn ich das Kay T-1 auch nicht. Ich bin schon länger auf der Suche nach dem heiligen Gral der Vibratoren. Sound Richtung VOX AC 30 Trem mit leichter Modulation meets Gibson/Gretsch Amp Vibrato (also weich und tief). Das ganze sollte dezent boosten, wenn das Vibrato Pedal an ist (wie zB das Demeter Vibrato oder das Nobels , das mir allerdings zu "hart" und "eckig" klingt). Kann dein Vibrato-Master das?

slide on ...
bO²gie

www.slidetone.net
 
A

Anonymous

Guest
Jau, eben dieses, leider nicht wirklich bezahlbar und kaum im alten Europa zu bekommen:

trm1.jpg


seufzZzZzZzZz on ...
bO²gie
 
A

Anonymous

Guest
Hmmm ... keine Ahnung, ich bin ja ein Kiezkind und kenn mich mit der Landwirtschaft nicht so aus. Aber folgendes wurde heute morgen im Aussensaiter Forum gefunden, bei der Suche nach der ursprünglichen Bedeutung des Wortes "Gig". Und siehe da, auch da demetert es ...:

Die Beschreibung der Baubo erinnert an die jungsteinzeitlichen Frauen-Idole ohne Arme und Beine, jedoch mit ausgeprägten Brüsten, Bäuchen oder auch Geschlechtsorganen. In der Geschichte von Demeter und Baubo ist es ja gerade die Tatsache, dass Baubo ihre Vagina zum Sprechen benutzt, die etwas besonderes bewirkt.

© http://matriarchat.net/grundlagen/spiri ... vulva.html

slightly ot ...
bO²gie
 
finetone

finetone

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: bO²gie
... Ich bin schon länger auf der Suche nach dem heiligen Gral der Vibratoren. Sound Richtung VOX AC 30 Trem mit leichter Modulation meets Gibson/Gretsch Amp Vibrato (also weich und tief). Das ganze sollte dezent boosten, wenn das Vibrato Pedal an ist (wie zB das Demeter Vibrato oder das Nobels , das mir allerdings zu "hart" und "eckig" klingt)...
</td></tr></table>

Moin Sven,
Genau da will ich hin, momentan habe ich die richtige Kombination der Transistoren noch nicht raus. Habe halt nur den nackten Schaltplan ohne irgendwelche Angaben. Also tief modeliert er und das Modulationsträgersignal ist ein schicker weicher Sinus. [^][:p] Leider ist mir das modulierte Ausgangssignal (Tiefe voll auf) im Moment noch zu dünn und zu zerrig. Das wird sicherlich auch an einem "falsch dimensionierten" verwendeten Poti liegen, denn es scheint momentan ein Problem zu sein ein 2kOhm oder besser 2,2kOhm-Poti in entsprechender Bauform und Kennlinie zu bekommen. Alle meine Bezugsquellen können nicht liefern! Und wie schon erwähnt, die richtige Transenkombi muß noch gefunden werden. Ich hoffe, dass es bis zur Session wieder fertig ist! Ansonsten biste ja nich auza Welt oda?
Gruß Bernd

...und auch hier werden Sie geholfen...
ft_web_small.GIF
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: finetone-bf

Moin Sven,
Genau da will ich hin, momentan habe ich die richtige Kombination der Transistoren noch nicht raus. Habe halt nur den nackten Schaltplan ohne irgendwelche Angaben. Also tief modeliert er und das Modulationsträgersignal ist ein schicker weicher Sinus. [^][:p] Leider ist mir das modulierte Ausgangssignal (Tiefe voll auf) im Moment noch zu dünn und zu zerrig. Das wird sicherlich auch an einem "falsch dimensionierten" verwendeten Poti liegen, denn es scheint momentan ein Problem zu sein ein 2kOhm oder besser 2,2kOhm-Poti in entsprechender Bauform und Kennlinie zu bekommen. Alle meine Bezugsquellen können nicht liefern! Und wie schon erwähnt, die richtige Transenkombi muß noch gefunden werden. Ich hoffe, dass es bis zur Session wieder fertig ist! Ansonsten biste ja nich auza Welt oda?
Gruß Bernd

</td></tr></table>

Hi Bernd,

welche Transen verwendest Du denn momentan??
In einer Schaltung, die ich im Netz gefunden hab, ist für das
KayTremolo wird als Transistor der 2N5088 empfohlen, welcher
dem BC549 entspricht.

Durch mein rumprobieren mit Boosterschaltungen (vorzugsweise der
LinearPowerBooster von EH) hab ich mal diverse Transistortypen
ausprobiert.
Unterschiede in Sound und Verstärkung waren wie folgt:
Auch wenn Transistoren keine Soundcharaktere zugeordnet werden könnte, habe ich beim Test von drei verschiedenen Typen
ein jeweils hörbar anderes Ergebnis gehabt.
Zum Test hab ich drei Transistroren mit jeweils einem Hfe Wert von 360 genommen (BC108C/BC549B/BC549C)wobei der BC549C erst bei 400 losgeht.

BC108C - sehr weich im Klangspektrum mit Hang zum bassigen.
BC549B - recht rund im Klang mit schönen runden Mitten
BC549C - etwas härter im Klang, aber nicht harsch zisselig mit etwas mehr Verstärkung in Richtung Höhen.

Eventuell kannst Du da nochmal ansetzen.
Ich hab mir meinen Booster komplett gesteckt gebaut, sodaß ich jedes Bauteil gegen ein anderes austauschen kann.

Oder Du probierst einen LowGain Transistor aus ob der ggf. das Tremolosignal besser generiert und koppelst zum auffrischen eine Boosterschaltung hinter das Trem. Den LPB2 kann man soweit abschwächen, daß er das Signal nicht um 10 bis 15dB anhebt, bwz. könnte man das als zusätzliches Feature in den Effekt integrieren.

bis dann
Oliver

P.S.: schau mal, ob Du mir bei meiner Mailanfrage weiterhelfen kannst.....
 
 
Oben Unten