ne Les Paul von Hohnerund anderen?? Erfahrungen??

jaydee65
jaydee65
Well-known member
Registriert
1 Februar 2003
Beiträge
484
Ort
Bremen, kurz vor der Lesum
Hallo ihr lieben Drahtseilrupfer,

ich suche eine LP Kopie die bezahlbar ist und trotzdem gut klingt.
Hat jemand Erfahrungen mit einet LP von Hohner, Stagg , Jonson usw. gemacht?
Und wenn ja, welches Modell hattet oder habt Ihr??
vielen Dank für Eure Antwort.
Gruß
Daniel
 
A
Anonymous
Guest
Hi Daniel,

Ich habe zwar noch keine Erfahrungen mit einem von dir genannten Gitarren gemacht aber als ich selbst noch auf der suche nach einer bezahlbaren LP war wurde mir von etlichen Seiten (auch hier im Forum) Tokai Instrumente empfohlen. Ich habe vielerorts gehört dass Tokai kopien die besten sein sollen. Leider habe ich nie eine Angespielt da ich nach langem hin und her ne Gebrauchte Gibson für einen guten Preis gekauft hatte...

Aber mein Tipp, informiere dich über diese Instrumente. Tokai Love Rock nennen sich die LP kopien.
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.104
rmcGohan86":31dpyu9o schrieb:
Hi Daniel,

Ich habe zwar noch keine Erfahrungen mit einem von dir genannten Gitarren gemacht aber als ich selbst noch auf der suche nach einer bezahlbaren LP war wurde mir von etlichen Seiten (auch hier im Forum) Tokai Instrumente empfohlen. Ich habe vielerorts gehört dass Tokai kopien die besten sein sollen. Leider habe ich nie eine Angespielt da ich nach langem hin und her ne Gebrauchte Gibson für einen guten Preis gekauft hatte...

Aber mein Tipp, informiere dich über diese Instrumente. Tokai Love Rock nennen sich die LP kopien.

Hai,

achte darauf, daß die Tokais aus Japan und nicht Korea sind. Ich habe eine Tokai ES 335 Japan. Ist dem Original ebenbürtig, absolut !!
Die Japan Tokai LPs gehen aber gebraucht so bei 650 Euro aufwärts los. Kosten neu auch 1400,- bis 1600.- Euros.

Auch ein guter Tipp sind die alten Hoyer Gitarren, oft ein bißchen schwer, aber gute LPs.
 
A
Anonymous
Guest
ich hab ne Hohner Les Paul L59T, die wird aber schon lange nicht mehr gebaut.... Es ist ne Kopie ner 59er Std

Die hat tolle PickUps (Zebra-Kopien), eingeleimten Hals, die schönste Decke, die ich jemals gesehen hab (Honeyburst) und n dicken Hals mit Jumbo-Bünden.

"Echte" Les Pauls hab ich bisher nur mal ab und zum im Musikgeschäft angespielt, von daher kann ich nicht direkt vergleichen. Hardwaremäßig und auch von der Verarbeitung gibt es aber auch nach 20 Jahren nichts zu bemängeln. Und ich hab sie gebraucht für nur 120€ gekauft
 
A
Anonymous
Guest
Aria Pro II! Werden glaub ich seit 2-3 Jahren nicht mehr gebaut(?). Gute Verarbeitung, vergoldete Hardware, bestens bespielbar, schöne Hals-Inlays. Klanglich kommen Epiphone, Tokai & Co. nicht mit. Die Teile haben 1200 DM(!) neu gekostet und sind heute total unterbewertet auf dem Gebrauchtmarkt, weil Aria sich seinen Ruf mit schlechten Billigproduktionen versaut hat. Gelegentlich bei Ebay um 250 Euro gesichtet.

War übrigens vor vielen Jahren mal zusammen mit Gibson Testsieger im Bereich "Les Paul" bei Stiftung Warentest (Spielen und Begutachtung durch Profigitarristen und Gitarrenbauer).


Aria%20body.jpg
 
A
Anonymous
Guest
Hans_3":3osmv5oz schrieb:
Aria Pro II! Werden glaub ich seit 2-3 Jahren nicht mehr gebaut(?). Gute Verarbeitung, vergoldete Hardware, bestens bespielbar, schöne Hals-Inlays. Klanglich kommen Epiphone, Tokai & Co. nicht mit. Die Teile haben 1200 DM(!) neu gekostet und sind heute total unterbewertet auf dem Gebrauchtmarkt, weil Aria sich seinen Ruf mit schlechten Billigproduktionen versaut hat. Gelegentlich bei Ebay um 250 Euro gesichtet.

War übrigens vor vielen Jahren mal zusammen mit Gibson Testsieger im Bereich "Les Paul" bei Stiftung Warentest (Spielen und Begutachtung durch Profigitarristen und Gitarrenbauer).


Aria%20body.jpg


Obwohl sich das auch inzwischen rumgesprochen zu haben scheint. Hatte in letzter Zeit ein Auge auf Aria Pro II Les Paul-Gitarren bei eBay. Die sind nicht selten für über 500 Euro weggegangen. Ich denke der Kollege Daniel hat keinen Bock, mehr als 300 Euro für die Paula auf den Tisch zu legen, wenn ich die Frage richtig verstanden habe. Die Johnson-Strats sind grösstenteils mist, die Les Paul Custom und Standard-Kopien machen zumindestens optisch einen guten Eindruck und bewegen sich preislich z.T. deutlich unterhalb 300 Euro. Vielleicht besteht im Laden mal ne Chance zum antesten.

a9_1.JPG



Gruss
Arvid
 
A
Anonymous
Guest
Obwohl sich das auch inzwischen rumgesprochen zu haben scheint. Hatte in letzter Zeit ein Auge auf Aria Pro II Les Paul-Gitarren bei eBay. Die sind nicht selten für über 500 Euro weggegangen.

Das wär ein echter Fortschritt. Vor 8 Wochen ging sie für knapp unter 300 über den Tisch.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.881
Lösungen
5
Hans_3":1vvvlim5 schrieb:
Klanglich kommen Epiphone, Tokai & Co. nicht mit.

Wir müssen wohl klar eine Linie zwischen den Instrumenten von Tokai, die Gibson Schweißperlen auf die Stirn trieb, und den jetzigen ziehen. Wenn er eine 1A Love Rock LP au 80/Anf.90 unter 1000 bekommt, dann ist das ein Glücksgriff. Klanglich kommen Epiphone, Aria, Johnson und Co da leider nicht mit, sogar viele originale Les Pauls haben das Nachsehen, denn die Japaner haben nicht nur die alten Pickups kopiert, einfach jedes Detail stimmt und entspricht der alten Qualität, die heute so gesucht ist ... u.a. auch von LP-Fan Billy Gibbons. Der Mann weiß wohl warum. Auch ein Peter Green hat eine Tokai LP aus der goldenen Zeit ...

Wenn die Bereitschaft bestünde, um 500 Euro für eine gebrauchtes hochwertiges Les Paul-Derivat hinzulegen, seien meine Empfehlungen die Ibanez Performer (PF500?) mit geleimten Hals und hoher handwerklicher Güte oder auch die schlichteren Ibanez Artist Modelle aus japanischer Fertigung mit geleimten Hals (AR250?). Das sind Gitarrenmodelle aus den 80ern, mit sehr guten Pickups bestückt und toll im Handling. Ich habe eben noch in Ebay gepennt und hätte eine schwarze Performer für ca. 370 Euro incl Koffer ziehen können. Schnarch! Warum also billig, wenn´s auch günstig geht.
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.644
jaydee65":3om6nz5t schrieb:
Hallo ihr lieben Drahtseilrupfer,

ich suche eine LP Kopie die bezahlbar ist und trotzdem gut klingt.
Hat jemand Erfahrungen mit einet LP von Hohner, Stagg , Jonson usw. gemacht?
Und wenn ja, welches Modell hattet oder habt Ihr??
vielen Dank für Eure Antwort.
Gruß
Daniel
Hallo Daniel,

ich selbst nenne auch eine Hohner LP (L75 prfessional) mein Eigen.
Hervorragendes Erscheinungsbild, wunderbarer schlanker Hals (den ich bevorzuge). Habe die Tuner und die Pickups ausgetauscht und die Elektronik ein wenig geändert. Ansonsten tolles Instrument, das eine ganze Zeit mein Haupt-Arbeitstier war. Auf meiner HP sind ein paar Bilder.
Gruß Bernd
 
 

Oben Unten