Neu lackieren

A

Anonymous

Guest
Hello Leute [:)]


Ich habe eine heruntergekommene Ibanez Destroyer II bekommen, und m├Âchte sie neu lackieren, und neue Pickups reinbauen lassen. Ich habe den alten Lack schon komplett runtergemacht, und habe jetzt aber nicht wirklich nen Plan, welchen Lack ich benutzen soll, resp. welche Grundierung...etc...damit es wirklich gut ausschaut nachher...Meine Traumlackierung w├Ąre MATTSCHWARZ [:D]

Ich w├Ąre happy ├╝ber einen guten Vorschlag und ├╝ber ein bisschen Hilfe von Euch...merci!

Patrick
 
Hi,

Lackierungen geh├Âren eher zu den schwierigeren Themen, ich f├╝rchte im Do it yourself Verfahren kann man nicht wirklich gute Ergebnisse erzielen. Vielleicht liege ich da falsch, aber ich meine, da├č Du am besten mal nen Gitarrenbauer fragst...

CU
burke
P.S.: Sorry, da├č dieser Beitrag nicht wirklich hilfreich war[:I]
 
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by burke
Hi,


P.S.: Sorry, da├č dieser Beitrag nicht wirklich hilfreich war[:I]
</td></tr></table>

...doch war er!

vergeude kein Geld in Spraydosen. Geh mit Deiner Gitarre zu einem Schreiner in der N├Ąhe. Selber Lackieren kostet Zeit und Geld und wird nicht!

Waltermann.jpg

Frieden! Frieden!
Gru├č
W┬░┬░
 
Tja... meiner Meinung nach haste schon etwas falsch gemacht. Ein Freund von mir, der Gitarren und B├Ąsse baut, hat mir vor 2 Monaten eine komplett abgeschliffene Strat aus Esche vorbeigebracht. Er wollte sie Silber Metalise lackiert haben... Das Problem was ich nun hatte war, all die Poren die dieses Halz hatte zu f├╝llen. Da ich nicht mehr auf Polyesterlacke zur├╝ckgreiffe, war dies schwierig und mit ziehmlich viel Arbeit verbunden.

Die L├Âsung w├Ąre gewesen, den alten Lack nicht bis auf das Holz abzuschleifen, denn dann w├Ąren die Poren noch gef├╝llt gewesen. Tja... zu sp├Ąt... [}:)]

Ich schliesse mich W┬░┬░ an... obwohl ich nicht weiss ob Schreiner wirklich qualifiziert sind Instrumente zu lackieren...

Viele Gr├╝sse aus dem K├Ąseland...
Daniel

 
Hi,

ich habÔÇÖs mehrfach mit Spraydosen probiert und dabei gemischte Ergebnisse erzielt.
Mein Fazit: Grade die mattschwarze Lackierung w├╝rd ich wieder selbst machen, eine andere nicht. Ist nat├╝rlich auch eine Frage von Preis&Leistung: Eine makellose Oberfl├Ąche war bei mir nicht drin; um die Ecken und Kanten einer Strat zu schleifen und polieren fehlten mir die Mittel. Und auch das Finish der ebenen Fl├Ąchen war am Ende "rustikaler" als z.B. bei einer Gibson Gothic.

Gru├č, Oli

www.die-band.net
 
Hello Leute,

danke f├╝r die Antworten :)

Also das Holz scheint gar nicht por├Âs zu sein...hat ne sch├Âne glatte Oberfl├Ąche...Ich habe mir in der Zwischenzeit Rat von jemand aus einer Gitarrenwerkstatt geholt...er lackiert zwar selber nicht, meinte aber, da├č ich mit Autolack (bei matter Lackierung) ordentliche Resultate erzielen k├Ânnte....halt gut grundieren, und dann los :)

Ich bin mal gespannt .....

Also f├╝r Tipps bin ich jederzeit dankbar ;-)

Gr├╝├čle, Patrick
 
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by W┬░┬░
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by burke
Hi,


P.S.: Sorry, da├č dieser Beitrag nicht wirklich hilfreich war[:I]
</td></tr></table>

...doch war er!

vergeude kein Geld in Spraydosen. Geh mit Deiner Gitarre zu einem Schreiner in der N├Ąhe. Selber Lackieren kostet Zeit und Geld und wird nicht!

Waltermann.jpg

Frieden! Frieden!
Gru├č
W┬░┬░
</td></tr></table>

...es sei denn, man hat Ahnung von Airbrushes.... *gg*


Ja is denn heut scho Weihnachten?!
Daniel
 
Das Thema kommt gerade recht. Hab mal geh├Ârt es w├Ąr vorteilhaft f├╝r den Sound wenn garkein Lack bzw. nur schutzlack f├╝rs Holz drauf w├Ąr. Weiss wer was dar├╝ber? mal so nebenbei :D
 
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Mocher
Das Thema kommt gerade recht. Hab mal geh├Ârt es w├Ąr vorteilhaft f├╝r den Sound wenn garkein Lack bzw. nur schutzlack f├╝rs Holz drauf w├Ąr. Weiss wer was dar├╝ber? mal so nebenbei :D
</td></tr></table>
Ein Ex-Mitmusiker von mir hat mal ne Flohmarkt-Noname-Strat abgeschliffen und ge├Âlt und gewachst. Abgesehen von dem optischen Gewinn besteht er drauf, dass sie jetzt besser klingt und ein l├Ąngeres Sustain hat. Ich hab sie vorher nicht geh├Ârt, kann mir das aber schon
vorstellen. Der Lack vorher war richtig dick aufgetragen und hatte eher so eine Plastik-artige Konsistenz. Das dadurch das Schwingungsverhalten des Korpus (negativ?) beeinflusst wird, kann ich mir schon vorstellen.
- elvis
 
Heyho again :)

Ich hab mir auch ├╝berlegt, die Gitarre evtl. holzfarben zu lassen, und einfach nur eine sch├Âne transparente Schutzschicht dr├╝berzuziehen...aber soooo sch├Ân ist das Holz leider nicht....immerhin hat die Gitarre einen geleimten Hals....sieht fast aus wie aus einem St├╝ck..aber wie gesagt...nicht ganz so das noble Holz leider :(

Au├čerdem kommt eh ein EMG E81 (aktiv-Tonabnehmer) rein....soll eh kaum von der Holzart oder der Form beeinflu├čt sein....holt aus jeder Gitarre fast das selbe raus....?

Patrick
 
Dazu muss ich sagen, dass die meisten "gekauften" Gitarren mit Polyesterlack lackiert sind. Polyester ist schweinehart und bringt meiner Meinung nach nicht die besten klanglichen Resultate. Firmen wie Jackson machen sogar "Werbung" auf ihrer Homepage f├╝r Polyester...
Logisch dass eine, vom Polyester befreite Gitarre besser klingt...! ├ľlen und wachsen ist auch gut... besonders wenn man auf den Schmuddellook steht...

Ich bin Autolackierer und habe schon einige Gitarren gebaut. Autolacke kann ich empfehlen...!!! Leider aber ist das auch der teuerste Lack... und er bringt auch Nachteile mit sich... zB. ist er schwierig zu verarbeiten...




Viele Gr├╝sse aus dem K├Ąseland...
Daniel

 
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Hagalaz

Au├čerdem kommt eh ein EMG E81 (aktiv-Tonabnehmer) rein....soll eh kaum von der Holzart oder der Form beeinflu├čt sein....holt aus jeder Gitarre fast das selbe raus....?

Patrick


</td></tr></table>

Endlich normale Leute! *gg*
Der 81er bringt schon Sustain-m├Ą├čig einiges!
Aber viel wichtiger is da wohl die Knackigkeit und Agressivit├Ąt dieses Teils, da kommen nicht viele andere mit!
Ich denk aber du solltest dir trotzdem was mit dem Lack ├╝berlegen, denn wenn die Klampfe an sich schon sch.... klingt, bringt dir wohl auch der EMG nicht viel!

Ach ja, wenn du vielleicht noch echt geile Cleansounds bzw. beim Leadsound mal was weicheres und trotzdem klangvolles haben willst, dann ├╝berleg dir doch gleich noch den EMG-60 am Hals miteinzubauen! Ne bessere Kombination kenn ich bis jetzt nicht... (und ich war lang auf der Suche!)


Ja is denn heut scho Weihnachten?!
Daniel
 
N┬┤Abend nochmal :)

Ja, der E81 ist fett...hab schon ne Ibanez darauf umr├╝sten lassen....die m├Ąchtige Metal-Gitarre :)

Danke f├╝r den Tipp mit dem EMG 60....ein sch├Âner Lead-Sound w├Ąre nicht verkehrt....Der 81 klingt zwar nicht schlecht aber ein bisschen weicher w├Ąre manchmal brauchbar :)

Hmmmm...w├╝rde mich mal interessieren, wie stark das Holz und die Verarbeitung wirklich Einflu├č auf den Klang/Sustain einer Gitarre nehmen....sollte mal ein paar Gitarren mit gleichem Pickup und gleichen Saiten vergleichen....

Sleep well!

Patrick
 
Laut Harry H├Ąussel, der zu gen├╝ge Gitarren und Tonabnehmer gebaut hat, soll das Verh├Ąltniss etwa 50 zu 50 sein. Also 50% die Konstruktion und H├Âlzer und die restlichen 50% die Pickups...
Nimmt mich wunder was W┬░┬░ dazu meint...

Viele Gr├╝sse aus dem K├Ąseland...
Daniel

 
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Daniel
Laut Harry H├Ąussel, der zu gen├╝ge Gitarren und Tonabnehmer gebaut hat, soll das Verh├Ąltniss etwa 50 zu 50 sein. Also 50% die Konstruktion und H├Âlzer und die restlichen 50% die Pickups...
Nimmt mich wunder was W┬░┬░ dazu meint...

Viele Gr├╝sse aus dem K├Ąseland...
Daniel




</td></tr></table>

Tach zamma,

was EMG angeht, so bin ich ein gro├čer Fan dieser Firma. Nirgens bekommt man ein so komplettes Paket geballter L├Âsung incl. Schalter, Potis und allem Schnick und Schnack, was auch _wirklich auf Anhieb_ funktioniert. So gesehen ist EMG f├╝r gewisse W├╝nsche die professionellste L├Âsung.
Was den Ton betrifft, so darf man hier wieder trefflich streiten. Der "Rauch", der gurrale Ton, der einem passiven Tonabnehmer anhaftet, geht einem EMG fast v├Âllig ab. Spanndnde Verschaltungsm├Âglichkeiten sind hinter einem Preamp nicht drin. Daf├╝r sorgen sie aufgrund ihrer sehr schwachen Magete f├╝r eine sch├Âne "Schwingungskultur" der Saiten.
Im Bereich Basspickups ├╝berwiegen die Vorteile. Bei Gitarren die Nachteile. Aber diese Aussage entspricht (wie immer!) nur meiner Meinung.

Was viel oder wenig Lack angeht, gibt es auch nur Meinungen und Einzelerfahrungen. Es gibt Spinner die behaupten, den Unterschied von NC zu Polyester zu h├Âren. Wer mal gesehen hat, wie dick Gibson seine Lacke auf die Gitarren knallt, kommt in Erkl├Ąrungsnot. Dar├╝ber hinaus mu├č man erst mal erkl├Ąren, was an einer E-Gitarre schwingen soll...

Nat├╝rlich sind Gitarrenbauer damit besch├Ąftigt, bestimmte Filter zu
setzen - aber wenn wir E-Gitarren bauen filtern wir, und wenn wir akustische Gitarren bauen, verst├Ąrken wir. Das ist das _Gegenteil!_ D├Ąmpfung und Resonanz sind zwei Welten, die gesondert und mit ganz unterschiedlicher Herangehensweisen betrachtet une bearbeitet werden m├╝ssen! Irgendwer hat das aber mal in einen Topf geworfen und behauptet: "Gitarren m├╝ssen schwingen..." Er hat dabei aber ausgelassen zu erw├Ąhnen welche Gitarren er meint, wo sie resonieren sollen und warum. Alles das gipfelt in dem Dumm- Unwort: "Schwingungs├╝bertragung". Man stellt sich flei├čige Heinzelm├Ąnnchen vor, die Schwingungen auf idealem Weg von A nach B tragen. (In den 70ern wurden Messings├Ąttel wie bl├Âd verkauft, weil sie mehr Sustain machen. (Bei einem Baree??)
...Ich war bei Schwinungs├╝bertragung... Die Schwingung wird ├╝bertragen.-.
Aber was tut die Schwingung dort? Was passiert, wenn die Schwingung "optimal" ├╝bertragen wurde? Hmmmm??
Hier setzt die Literatur aus - hier findet sich noch fabul├Âser Schwamm.
Je mehr, desto besser. Mehr Schwingung, mehr ├ťbertragung, mehr Alles, mehr Unsinn. Je mehr, je besser. Egal.
Streicher benutzen Gewichte (Masse) als Wolft├Âter, um ihr Instrument sinnvoll zu bed├Ąmpfen. Gitarristen sagen einfach, da├č die Natur immer am besten klingt und hauen den Lack runter.
Ich sage: Es gibt nicht eine valide Studie zu diesem Thema und es kann sie nie geben.
Es ist und bleibt im E-Gitarrenbau ein Thema f├╝r Menschen die sp├╝ren, ob ihre Nebenhoden rechts- oder linksgewickelt sind.
Dagegen mach der Austausch der Stahl- gegen Acrylfl├╝gel an der Mechanik 60 Gramm aus! Das entspricht dem Gewicht einer ganzen Polyesterlackierung. Und das nur am Kopf der Gitarre.
Und noch etwas h├Âre ich: Da├č die Federn einer Gitarre mit Tremolo bei jedem gestoppten Akkord ├ä├Ą├Ą├Ąh! machen - und die Saiten am Kopf Iihh!
Das ist aber jetzt keine Philosophie und geht mit einem St├╝ck Schaumstoff sofort weg.


Waltermann.jpg

Frieden! Frieden!
Gru├č
W┬░┬░
 
@ W┬░┬░
Aber jetzt haste immer noch nicht gesagt, wieviel Prozent die Pickups Deiner Meinung nach ausmachen... [;)][}:)]:D

@alle
Soviel ich weiss, hat die Firma Fender noch lange Autolacke zu lackieren ihrer Instrumente verwendet. Das waren aber thermoplastische Acryllacke dieÔÇÖs bei "uns" schon ne Ewigkeit nicht mehr gibt... aber die Amis haben die noch vor 15 Jahren verwendet... soviel zu Amis und Fortschritt... [}:)]:D[}:)]

Autolacke der Firma SIKKENS, die ich verarbeite, bestanden aus Acrylharze und seit neuem sogar aus Polyester-Acrylharze. Da ist es wieder das Wort Polyester... [:p] Ab Anfang 2003 will SIKKENS mit dem ersten Wasserverd├╝nnbarem Automobil-Klarlack auf den Markt kommen. Ich habe den bei einer Vorf├╝hrung gesehen und bin schon ganz heiss drauf meine n├Ąchsten Gitarren damit zu lackieren... [:eek:)][:I][;)]

Viele Gr├╝sse aus dem K├Ąseland...
Daniel

 
jo ich glaub jetzt muss ich mich auch mal wieder zu wort melden. also! ich w├╝rde auf keinen fall autolack auf die gitarre geben! wenn du deine gitarre neu lackieren m├Âchtest, dann schleif den ganzen alten lack runter, zuerst f├╝ller (zum ausf├╝llen der poren), kommt aber auf die holzart an wieviel f├╝ller, aber das sieht man normalerweise sowieso, dann zwischenschleifen. dann den lack, zwischenschleifen, lack, zwischenschleifen... ich glaub ich habs bei meiner insgesamt dreimal zwischengeschliffen und lackiert! beim lackieren unbedingt darauf achten das der lack nicht irgendwo runterl├Ąuft! ich wei├č wovon ich rede! bin schlie├člich schreiner in ausbildung! aber wenn du wirklich ein sauberes ergebniss haben m├Âchtest, machs nicht mit der spraydose, sondern mit der spritzpistole! soweit mein senf dazu! ach ja nochwas: ich finde emgÔÇÖs auch spitzenklasse! hab auch vor mir einen oder zwei zuzulegen! nat├╝rlich werden sie vorher angestestet, trotzdem w├╝rd mich interessieren wie der so klingt! also dann das wars! stay tuned
 
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Daniel
@ W┬░┬░
Aber jetzt haste immer noch nicht gesagt, wieviel Prozent die Pickups Deiner Meinung nach ausmachen... [;)][}:)]:D

</td></tr></table>

Das ist schon eine philosophische Frage.
Wieviel Prozent macht beim Aufnehmen einer Westerngitarre das Mikrophon aus? Wenn ich das Mikrophon ausschalte habe ich kein Signal mehr auf dem Band /der Platte. Also 100%?
Aber ich habe noch die Gitarre. Sie schwingt und existiert v├Âllig unanh├Ąngig eines existierenden Tonabnahmesystems. Also 0%?

F├╝r sich betrachtet ist jeder Transmitter zu 100% notwendig, um ├╝berhaupt einen Ton h├Ârbar zu machen: Der Tonabnehmer, das Kabel, der Verst├Ąrker, der EQ, die Membran, die Luft.
Aber die Transmitter erzeugen nichts sondern filtern (Beim Mikro m├Âglichst wenig, beim Pickup m├Âglichst viel, beim Kabel wieder wenig usw....)Die Gitarre dagegen ist der Erzeuger der Schwingung.

Wenn Du mich fragen w├╝rdest: Wieviel Einfluss hat die Sonnenbrille auf die Farbe der Sonne? w├Ąre meine Antwort: Keinen. Der Sonne ist meine Brille egal, aber meinen Augen tut die Brille gut.


Waltermann.jpg

Frieden! Frieden!
Gru├č
W┬░┬░
 
@W┬░┬░
Du hast dir Frage schon verstanden...[;)]

Willst Du Dich um die M├Âglichkeit bringen, Deine Meinung wieder revidieren zu m├╝ssen...??? [}:)]

@Hammett
Warum w├╝rdest Du keinen Autolack auf die Gitarre geben..? Und warum willst Du alles abschleifen...?



Viele Gr├╝sse aus dem K├Ąseland...
Daniel

 
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Daniel
@W┬░┬░
Du hast dir Frage schon verstanden...[;)]

Willst Du Dich um die M├Âglichkeit bringen, Deine Meinung wieder revidieren zu m├╝ssen...??? [}:)]

</td></tr></table>

Hallo Daniel,

sicher habe ich Deine Frage verstanden. Aber ich wei├č sie nicht anders zu beantworten. Ich kann den Filter beim Pickup oder bei der Brille v├Âllig wahllos setzen. Ich kann mit der Schwei├čerbrille die Welt verdunkeln und mit der rosa Brille verschwulen.
Das ver├Ąndert meine Wahrnehmung. Aber ver├Ąndert es auch das Licht?

Waltermann.jpg

Frieden! Frieden!
Gru├č
W┬░┬░
 
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by W┬░┬░

Hallo Daniel,

sicher habe ich Deine Frage verstanden. Aber ich wei├č sie nicht anders zu beantworten. Ich kann den Filter beim Pickup oder bei der Brille v├Âllig wahllos setzen. Ich kann mit der Schwei├čerbrille die Welt verdunkeln und mit der rosa Brille verschwulen.
Das ver├Ąndert meine Wahrnehmung. Aber ver├Ąndert es auch das Licht?

Waltermann.jpg

Frieden! Frieden!
Gru├č
W┬░┬░
</td></tr></table>

Wow, von den Gleichnissen her k├Ânntest duÔÇÖs fast mit Jesus aufnehmen! *gg*
Ne, war echt cool erkl├Ąrt!
(Ich m├Âchte zwar jetzt nicht anfangen, dir die Eier zu schaukeln, aber ich bin erstaunt, zu welch "poetischen Sprichworten" ein Musiker f├Ąhig ist!)


Ja is denn heut scho Weihnachten?!
Daniel
 
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Originally posted by Daniel

Willst Du Dich um die M├Âglichkeit bringen, Deine Meinung wieder revidieren zu m├╝ssen...??? [}:)]
/quote]
Hallo Daniel,

...auf keinen Fall! Ich finde es sehr spannend, meine Meinung revidieren zu m├╝ssen. Ich fand auch Deine Frage sehr spannend, weil sie anregt ├╝ber Dinge nachzudenken, ├╝ber die ich mir bislang keinen Kopf gemacht habe. Manchmal, und das ist nicht selten, komme ich dabei zu ├╝berraschenden Gedanken, die meine alten ├ťberzeugungen ├╝ber den Haufen werfen.
Bedauerlicherweise wachse ich nicht mit dem Horizont, der sich auftut, je mehr man seinen Kopf reckt. Ich werde - im Gegenteil - immer mehr zum Punkt auf einer wachsend un├╝berschaubaren Fl├Ąche. Und die eigenen ├ťberzeugungen verschwimmen immer mehr zu fragw├╝rdige Meinungen.
Ich wei├č, was ich meine - ich meine was zu wissen[B)]
Es ist spannend, seine Meinung zu ├Ąndern.

Waltermann.jpg

Frieden! Frieden!
Gru├č
W┬░┬░
 
@W┬░┬░

OK ok... durch das anziehen einer Sonnenbrille ├Ąndert sich das Licht nicht, aber f├╝r Deine Augen schon und genau darum geht es.
Uns allen ist schon klar, dass eine E-Gitarre ├╝ber den Amp nicht t├Ânt wenn keine Pickups drauf sind... und auch, dass die Pickups nicht klingen wenn niemand auf der Gitarre spielen tut, oder die Pickups nur im Schrank liegen... [}:)]

ABER... wie stark kann ich das Licht f├╝r meine Augen ver├Ąndern, mit den Austauch der Sonnenbrille...???
Oder aber... wieviel vom Klang einer Gitarre kann NICHT ├╝ber Pickups gefiltert werden. Eine Les Paul wird mit Single-Coils immer noch nicht t├Ânen wie eine Strat...

... und gr├╝nes Licht, wird mit einer roter Sonnenbrille nicht rot... ich weiss schon...!!!

Viele Gr├╝sse aus dem K├Ąseland...
Daniel

 
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Daniel
@W┬░┬░


Oder aber... wieviel vom Klang einer Gitarre kann NICHT ├╝ber Pickups gefiltert werden. Eine Les Paul wird mit Single-Coils immer noch nicht t├Ânen wie eine Strat...

</td></tr></table>

Hallo Daniel,
ich weigere mich, irgendwelche Prozentzahlen zu verbreiten, die sich auf nichts als eine breitschultrig dargebotene Meinung st├╝tzen.

Wir kommen nicht weiter, wenn wir nicht ein paar Begriffe festlegen.
Was macht den Klang eines Instruments aus?

-1. Der Ein- und Ausschwingvorgang. ( -Charakter)
Wenn ich eine Gitarre mit dem Volumenpoti in die T├Âne schwelle, so kann die Gitarre wie Fl├Âte, Geige , Cello, oder Oboe klingen. Durch das Muten der Einschwingphase habe ich ihr den Charakter der Gitarre genommen und kann jetzt andere Charaktere imitieren.
Die Einschwingphase ist durch Tonabnehmer kaum zu beeinflussen. (Wohl aber durch Poti, Effekte und pumpende R├Âhren)
Der Ausschwingvorgang - das Sustain ist auch nicht wesentlich durch Tonabnehmer zu beeinflussen. Allerdings kann man durch Lautst├Ąrke und /oder Verzerrung den tats├Ąchlichen Vorgang v├Âllig verschleiern.

-2. Die Klangfarbe.
Sie resultiert ausschlie├člich aus den Filtern, die durch Holz, Konstruktion, sowie folgende Elektrik und Elektronik gesetzt werden. Dabei ist jeder Filter von nahezu gleicher Bedeutung.
Ich kann durch steife Konstruktion und schwere Materialien die Filter au├čerhalb des h├Ârbaren Bereiches legen, so dass das Instrument (theoretisch) wie eine besaitete Eisenbahnschiene klingt. Ich meine hier _nicht_ den Ein und Ausschwingvorgang, sondern das Obertonspektrum und hervorgebrachte Formanten. Wenn ich jetzt einen Pickup einbaue, der nur bis 4 Khz ├╝bertr├Ągt, ist der obere Frequenzbereich weg und mein M├╝hen umsonst. Andersherum habe ich nur sehr geringe M├Âglichkeiten, Formanten und/oder Obert├Âne durch Pickups und Effekte zu rekonstruieren, die in Konstruktion und Holz untergegangen sind.

So - noch mal zu Deiner Frage: Wie viel vom Klang einer Gitarre kann NICHT ├╝ber Pickups gefiltert werden.
Die Ein- und Ausschwingvorg├Ąnge k├Ânnen (durch elektromagnetische Pickups) nicht gefiltert werden. (Wenn man Stratitis, also negativ magnetische Einfl├╝sse auf die Stahlsaiten mal ausl├Ąsst).
Formanten und Obert├Âne, die bereits durch Holz und Konstruktion absorbiert wurden, lassen sich durch Pickups nicht hinzuf├╝gen.
So gesehen liegt der Charakter und die "Basisfarbe" des Tons ausschlie├člich in der Konstruktion und Beschaffenheit des Instruments.

Wenn wir jedoch von dem Klang sprechen, der aus dem Verst├Ąrker kommt, haben wir bereits Charakter und Klangfarbe mit einander verr├╝hrt. Den Charakter kann ich beeinflussen und die Klangfarbe unterliegt einem Dutzend anderer Filter, die nicht mit Gitarre und Pickup zu tun haben. Wenn ich dann einfach einen Gro├čteil dieser Parameter und Filter auslasse, aber "dem Pickup" und "der Gitarre", auf die im weiteren nicht pr├Ązise eingegangen wird, Prozentzahlen auf einer diffusen Skala des geilen Tons zuordne, bekomme ich eine Aussage, die mir noch nach dem 6ten Bier am Tresen im Hals stecken bliebe.

Aber ich verkaufe auch keine Pickups.







Waltermann.jpg

Frieden! Frieden!
Gru├č
W┬░┬░
 
Betrifft lediglich die Tonabnehmer:
Ich habe mir auf meine Godin "Ultra Sonic" PickUp von einem sehr guten Freund hier in Gie├čen einbauen lassen. Die Seymour Duncan, die vom Werk her eingebaut waren, sind einfach zu stark magnetisch gewesen und haben das nat├╝rliche Sustain der Godin einfach platt gemacht. Von daher nehmen PU einen erheblichen Einfluss auf die Klangeigenschaften der Gitarre - egal wie sie lackiert ist, obwohl das auch eine Rolle spielt.
Falls du noch jemanden kennst der dir "UltraSonic" PickUp besorgen kann, dann ├╝berleg dir das mal, weil sie einen tierisch geilen Klang haben und dass ist sogar unserem Schlagzeuger aufgefallen: Sehr warm, weich und differenziert (Mit cleanen wie mit verzerrten Sounds). Ich lass mir in meine Blade RM-L dieselben PU einbauen.


Originally posted by Daniel
Eine Les Paul wird mit Single-Coils immer noch nicht t├Ânen wie eine Strat...

W├Ąre bestimmt aber mal ein Versuch wert und dann ganz viel Lack drauf...:D
Gr├╝├če
Simon
 

Ähnliche Themen

Beliebte Themen

Zur├╝ck
Oben Unten