Neuer Amp


T
The Rabber
Well-known member
Registriert
4 Mai 2010
Beiträge
824
Nachdem ich jetzt bei 3 Amptechs war, und mir alle 3 mitteilten das die Platine wohl durch ist, werde ich mir einen neuen Amp zulegen müssen.

Meine Anforderungen wären:

Laut genug um eine Aula für 600 Personen zu beschallen(brauche ich für die Schule)
Er sollte einen guten Cleansound haben Crunch sollte aber auch möglich sein.
Mastervolumen
Nicht mehr als 350€ kosten.
Gebraucht wäre zwar nicht schlecht allerdings habe ich das Problem das ich den Amp vorher nicht testen könnte(ausser er kommt aus der Region Braunschweig-Hannover).

Was mir bis jetzt aufgefallen ist:

http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Gita ... ullDetails

Villeicht hat ja jemand Erfahrungen mit diesem Teil aber was ich bis jetzt aus den Bewertungen gelesen habe, klingt schonmal gut. Leider findet sich nciht viel im Netz über den kleinen...

Grüße,
The Rabber


Tante Edit: Ups da bin ich wohl im falschem Gebiet gelandet :oops: wenn möglich bitte verschieben.
 
T
tommy
Well-known member
Registriert
16 März 2009
Beiträge
2.338
Lösungen
1
Ort
Norderstedt SH
The Rabber":38xow58n schrieb:
Laut genug um eine Aula für 600 Personen zu beschallen(brauche ich für die Schule)
Er sollte einen guten Cleansound haben Crunch sollte aber auch möglich sein.

Moin,

Eine Aula dieser Größenordnung ist ja schon mal 'ne heftige Hausnummer!

Wie laut soll es denn werden? Rock- oder eher Kammermusiklautstärke? Willst Du auch spielen, wenn die Aula voll besetzt ist (Dämmfleisch)? Kann der Verstärker abgenommen werden bzw. ist eine PA vorhanden?
 
A
Anonymous
Guest
Tach auch!

Ich hab zwar keine Erfahrung mit genau diesem Amp, habe aber selber
einen Amp von Fame, den GTA 40. Ich bin mit dem Ding sehr zufrieden
und das Preis-/Leistungsverhältnis ist super.

Bei der zu beschallenden Größe (ohne jetzt die Antworten auf die Fragen
zu kennen, die tommy schon gestellt hat), würde ich noch 50 Euro mehr
als dein Limit investieren und den Amp eine Nummer Größer kaufen:

http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Fame-VS10012TS-Combo-/art-GIT0010481-000

Ansonsten mal ich Richtung Peavey Valveking umschauen.
Einen gebrauchten 212 sollte man auch locker für den Preis bekommen ...

EDIT:
Was ist der kaputte Amp den für ein Ding und was heißt "Platine durch"?
 
muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
Eine Aula dieser Größe beschallt man, in dem der Amp über die PA abgenommen wird.

Für alle anderen Live-Situationen (kleine Clubs u.ä.) sind 100W viel zu laut.
 
A
Anonymous
Guest
muelrich":18dwe6iy schrieb:
Für alle anderen Live-Situationen (kleine Clubs u.ä.) sind 100W viel zu laut.

Ach was! Hubraum statt Spoiler! Mein 100 Watt-Top an 4 x 12 hat so einen Regler,
da steht "Vol" dran. Damit kann man den auch leise drehen, wenn man muß. ;-)

Für mich sind 50 Watt und 2 x 12" absolutes Minimum ...
 
Riddimkilla
Riddimkilla
Well-known member
Registriert
4 Januar 2008
Beiträge
3.473
Ort
Takatukaland
Hör nicht auf Manuel, der ist etwas verwirrt ...

Ich tät auch mal den Elternbeirat anhauen, dass sie für den Abend ne PA mieten. Falls die Anforderung dann doch so ist tät ich auch schauen ob es nicht was mit viel Leistung und viel Lautsprechern gibt, Peaves Stereo Chorus, grosse Fender Transen, ist aber schon knapp mit dem Budget, JC120/160 brüllt auch ALLES nieder. Crunch etc wird dann mit nem Pedal gemacht.
Aber sinnvoll fänd ichs nicht ...

r
 
T
The Rabber
Well-known member
Registriert
4 Mai 2010
Beiträge
824
Das Problem bei der Sache mit der Aula ist das wir zwar eine PA haben wir allerdings keine Kabel/Funksysteme haben die von der Bühne bis hoch zum Pult reichen und somit die PA für Auftritte mit nur 1 oder 2 Songs nicht genutzt wird.
An die größere Hausnumemr hatte ich auch schon gedacht nur muss ich den Amp auch irgendwie in den Proberaum auf die andere Seite der Stadt bringen(mit Bus und Bahn meistens...). Ja die Aula ist auch gefüllt also ordentlich voll. Die Schule selber besitzt einen Fender princeton reverb? Eine transen Combo diese ist aber für meinen geschmack zu leise und es soll schon ein wenig laut sein nicht das man oben nichts mehr hört. Die 100 Watt währen nicht das Problem da es ja ein Mastervolumen gibt und ich für die Zerre(falls mir die Eingebaute nicht gefallen sollte) einen Blues Driver benutze.


PS: Der Amp wird nicht alleine für die Schulband sein sondern auch für meine private Band mit der wir aber noch keine Auftritte haben.
Für die große Veranstaltung(nach den Ferien), haben wir auch eine Bühne und eine PA gemietet... die findet dann aber auch draussen aufm Schlossplatz statt vor der gesamten Schule :banana:.


Der defekte Amp(müsste einige Beiträge hier drunter sein) ist ein Behringer Vintager Ac112 die defekte Endstufe hat anscheinend noch andere Bauteile mitgenommen(war auch ein wenig schwarz um besagte Endstufe) und eine Reperatur ist wirtschaftlich nicht sinnvoll(würde ca. 150€ kosten) da ich den Amp gebraucht für 100€ gekauft habe ein no go.
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.895
Lösungen
2
Ort
Köln
The Rabber":399g4ovx schrieb:
Das Problem bei der Sache mit der Aula ist das wir zwar eine PA haben wir allerdings keine Kabel/Funksysteme haben die von der Bühne bis hoch zum Pult reichen und somit die PA für Auftritte mit nur 1 oder 2 Songs nicht genutzt wird.

Lange Kabel kosten noch gleich wieviel...?


The Rabber":399g4ovx schrieb:
PS: Der Amp wird nicht alleine für die Schulband sein sondern auch für meine private Band mit der wir aber noch keine Auftritte haben.
Für die große Veranstaltung(nach den Ferien), haben wir auch eine Bühne und eine PA gemietet... die findet dann aber auch draussen aufm Schlossplatz statt vor der gesamten Schule :banana:.

Aha.

Viele Grüße,
woody
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
Moin,
eine Aula mit ca. 600 Personen von der Bühne aus zu beschallen kann schiefgehen.
Wenn die Kabel nicht bis zum Pult reichen, kann man das Pult an die Bühne bringen?
Was macht der Gesang? Das Schlagzeug? Und der Bass? Fragen über Fragen...

Ciao
Monkey

P.S.: erledigt... ;-)
 
T
The Rabber
Well-known member
Registriert
4 Mai 2010
Beiträge
824
http://s1.directupload.net/file/d/2577/il9iia6g_jpg.htm
leider gibt es kein größeres Bild von der Aula aber ungefähr so nochmal in die andere Richtung...

Das Pult ist ein wenig groß und würde sich noch weiter oben ansiedeln. Kabel müssten dann ca. 60m lang sein. Für Gesang haben wir funk Mics aber halt nur für Gesang. Bass geht über eine 4x12" drums ohne alles.
 
T
tommy
Well-known member
Registriert
16 März 2009
Beiträge
2.338
Lösungen
1
Ort
Norderstedt SH
...sorry, ohne PA wird das schwierig. Selbst mit einem 100 Watt Fullstack würdest Du dich, deine Mitmusiker und die vorderen/unteren Sitzreihen wegblasen während hinten/oben nur noch relativ wenig ankommt.
Spielt Ihr in angenehm moderater Lautstärke, kommt hinten/oben m.E. nur noch sehr wenig an.
(Ein erschwerender Faktor im Falle Eurer Aula sind u.a. die ansteigenden Sitzreihen.)

Wie gesagt, bei Kammermusik zu verschmerzen, bei Rock etc. eher nicht.

Die Frage ist doch, wollt Ihr Är.... treten oder theatermäßig "vortragen"?
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
Moin,
dann sollte ein normaler Combo reichen, um mit dem Schlagzeug mithalten zu können. Halt aufgedreht bis...
Watt sind da nicht alles, Durchsetzungsfähigkeit und Sound sind da wichtiger als 50 oder 100W. Sollte halt kein 10W Amp sein... ;-)

Schon mal über ein Top nachgedacht?

Ciao
Monkey
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.895
Lösungen
2
Ort
Köln
http://www.quoka.de/musik-equipment/pa-licht-boxen/cat_63_7130_adresult_68276481.html


Mal ehrlich,
die Idee, einen lauten Gitarrenamp anzuschaffen halte ich auf sovielen Ebenen für abwegig, daß ich nicht mal weiß, wo ich anfangen soll.
Zunächst mal brätst Du damit auf der Bühne alles platt,
und hinten kommt wenig Brauchbares an, zumal, wenn das Schlagzeug akustisch spielt.
Dann ist das für Schüler ein so doofes Vorbild (ey, brauschisch fette Amp),
und dann finde ich es fragwürdig, Zeug von der Schule für den privaten Gebrauch anschaffen zu lassen.
Röhrenamps in der Schule finde ich auch schon eine blöde Idee,
Transen sind verschleißfester.
Das nur die Eckpunkte.

Ein Mischpult hat weiterhin am Ende des Raumes ohnehin nichts verloren.
das gehört einigermaßen in die Mitte, dann reichen auch 30m Multicore, die es relativ preisgünstig vorkonfektioniert zu kaufen gibt.
Da ist dann auch noch ein SM57 für die Amps drin, gebraucht sogar zwei.

Viele Grüße,
woody
 
T
The Rabber
Well-known member
Registriert
4 Mai 2010
Beiträge
824
Wir hatten mal im Proberaum einen Roland Rd112 der war von der Lautstärke perfekt. Der Fame geht ja von der Lautstärke wohl richtung besagtem Roland im Proberaum mitm Master ein wenig runterdrehen und auf der Bühne dann halt ein wenig aufdrehen. Da sie auch sehr nach Marshall klingen sollen würde mir das auch entgegenkommen... Ich werde ihn wohl einfahc mal bestellen und ausprobieren(und sollte er mal nicht reichen, kann man ja noch externe Boxen anschließen) oder hättet ihr noch Vorschläge die sich im besagtem Budget bewegen und die Kriterien erfüllen.

Bevor ich der Band beigetreten bin, habe ich sie schonmal live gesehen das es ohne PA nichts vernünftiges wird ist klar... aber es ist eine Schule und da müssen wir uns leider nach den Gegebenheiten richten und versuchen das beste draus zu machen.
 
Riddimkilla
Riddimkilla
Well-known member
Registriert
4 Januar 2008
Beiträge
3.473
Ort
Takatukaland
A
Anonymous
Guest
Also ich würde an eurer Stelle mal in ein vernüftiges Multicore von der Bühne zum Mischpult investieren, so wie Du es darstellst wir das soundtechnisch ein Fiasko. Die Musik kommt dann brachial von der Bühne und zwar nicht im ordentlichen Verhältnis abgemischt und der Gesang kommt dann von irgendwo her, wo ihn der aufmerksame Hörer nicht hört.
Sorry das geht gar nicht. Ich arbeite selber an ner Schule und wenn man den Elternbeirat und die Fachschaft Musik nur lange genug schüttelt erscheint dann meistens Bares und los geht die Einkaufstour. Der Tipp bringt Dir zwar keinen neuen Amp, aber einen vernünftigen Sound von der Bühne weg:) Und das ist schliesslich das was der geneigte Zuhörer erwartet.
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.895
Lösungen
2
Ort
Köln
The Rabber":xwckiiiv schrieb:
Bevor ich der Band beigetreten bin, habe ich sie schonmal live gesehen das es ohne PA nichts vernünftiges wird ist klar... aber es ist eine Schule und da müssen wir uns leider nach den Gegebenheiten richten und versuchen das beste draus zu machen.

Überleg mal, wofür man eine einsatzfähige PA in einer Aula alles nutzen kann,
und dann überleg mal, wofür man einen lauten Gitarrenamp in einer Aula alles nutzen kann...



Viele Grüße,
woody



der sich hiermit aus diesem Faden ausklinkt.
Oder ausHANt.
oder ausXLRt.

:facepalm:
 
T
The Rabber
Well-known member
Registriert
4 Mai 2010
Beiträge
824
Woody":3t4i6tjm schrieb:
http://www.quoka.de/musik-equipment/pa-licht-boxen/cat_63_7130_adresult_68276481.html


Mal ehrlich,
die Idee, einen lauten Gitarrenamp anzuschaffen halte ich auf sovielen Ebenen für abwegig, daß ich nicht mal weiß, wo ich anfangen soll.
Zunächst mal brätst Du damit auf der Bühne alles platt,
und hinten kommt wenig Brauchbares an, zumal, wenn das Schlagzeug akustisch spielt.
Dann ist das für Schüler ein so doofes Vorbild (ey, brauschisch fette Amp),
und dann finde ich es fragwürdig, Zeug von der Schule für den privaten Gebrauch anschaffen zu lassen.
Röhrenamps in der Schule finde ich auch schon eine blöde Idee,
Transen sind verschleißfester.
Das nur die Eckpunkte.

Ein Mischpult hat weiterhin am Ende des Raumes ohnehin nichts verloren.
das gehört einigermaßen in die Mitte, dann reichen auch 30m Multicore, die es relativ preisgünstig vorkonfektioniert zu kaufen gibt.
Da ist dann auch noch ein SM57 für die Amps drin, gebraucht sogar zwei.

Viele Grüße,
woody


Du hast da etwas falsch verstanden ;-) Den Amp lege ich mir privat zu werde ihn aber in der Schule benutzen weil der Amp dort mir nicht gefällt. Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten(siehe Bild) ist es nicht möglich das Pult in die Mitte des Raumes zu stellen. Es soll ja auch kein fetter Amp werden mir reicht ein 1x12 der für sowas laut genug ist... und wie schon geschrieben haben wir nicht die Zeit das alles auf und ab zu bauen da vor und nach solchen Veranstaltungen der Unterricht ganz normal läuft.

Es ist nicht optimal(habe ich auch nie gesagt) aber es muss leider so gehen da sie es so von uns verlangen und die Schule kein weiteres Geld für die Schulband locker machen möchte(da müssen wir aufs nächste Jahr warten).


Mir ist klar wofür man eine PA benutzen kann und das tun wir ja auch für den Gesang nur ist der Etat für dieses Schuljahr aufgebraucht und wir können wenn erst nächstes Jahr neue Sachen kaufen(dann sind die Auftritte aber schon rum) und da wir selber nicht 200-300€ aus eigener Tasche zahlen wollen und ich eh einen neuen Amp brauche warum dann nicht etwas womit man sowas einigermaßen hinbekommt.
 
A
Anonymous
Guest
Ich würde mir PCL-Vintage Stagemaster ansehen, die könne laut, sehr gut clean & Highgain und für alles dazwischen verwendet man eine Tretmine nach Gusto...
 
T
tommy
Well-known member
Registriert
16 März 2009
Beiträge
2.338
Lösungen
1
Ort
Norderstedt SH
...prinzipiell ist beim Mischpult eine Front of Hall Lösung ja amtlich. Mich würde jetzt aber mal interessieren, wie es in Eurer Aula praktiziert wird, wenn mehr als 2-3 Songs gespielt werden. Wird dann eine Multicoreverbindung extra ausgeliehen? Eigentlich sollte sie doch dauerhaft installiert sein.

Sorry, ein Mischplatz ohne Bühnenverbindung macht für mich überhaupt keinen Sinn! Oder habe ich hier irgendwas jetzt nicht mitgekriegt?
 
T
The Rabber
Well-known member
Registriert
4 Mai 2010
Beiträge
824
tommy":39dfz2im schrieb:
...prinzipiell ist beim Mischpult eine Front of Hall Lösung ja amtlich. Mich würde jetzt aber mal interessieren, wie es in Eurer Aula praktiziert wird, wenn mehr als 2-3 Songs gespielt werden. Wird dann eine Multicoreverbindung extra ausgeliehen? Eigentlich sollte sie doch dauerhaft installiert sein.

Sorry, ein Mischplatz ohne Bühnenverbindung macht für mich überhaupt keinen Sinn! Oder habe ich hier irgendwas jetzt nicht mitgekriegt?

Sollten mehr als 2-3 Songs gespielt werden(was nur bei der Aufführung unseres Musicals der Fall ist), sitzt die Band(ist eine andere als wir) vor der Bühne und wird von dort dann über Mics abgenommen. Diese Mics sind dann a) gemietet oder b) von der Musical/Technik AG gestellt... da das ganze dann aber auch für mehrere Woche so stehen kann, ist es nicht das Problem das ganze zu verkabeln usw. Wenn wir als Band aber auftreten, sind wir froh wenn wir 10-15min vorher ausm Unterricht können um unsere Sachen dort abzustellen und evenutell einen kurzen Soundcheck zu machen. Nach besagtem Auftritt wird einfach alles genommen und in die Ecke gestellt(da wir nicht die Einzigen sind die etwas aufführen bzw. die letzten sind) und dann gehts gleich in den Unterricht.
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
tommy":2jw5dnn0 schrieb:
Sorry, ein Mischplatz ohne Bühnenverbindung macht für mich überhaupt keinen Sinn! Oder habe ich hier irgendwas jetzt nicht mitgekriegt?

Moin,
da hast du recht. Aber wer auch immer das verbaselt hat, es hilft rabber nicht weiter. Wir prügeln gerade den falschen. ;-)

Trotzdem viel Spass!

Ciao
Monkey
 
T
The Rabber
Well-known member
Registriert
4 Mai 2010
Beiträge
824
Jap das sowieso :) Ich denke mal ich werde mal antesten was es hier so gibt und gleichzeitig mal den Fame bestellen um vergleichen zu können.
 
T
tommy
Well-known member
Registriert
16 März 2009
Beiträge
2.338
Lösungen
1
Ort
Norderstedt SH
...lieber Rabber, fühle Dich um Gottes Willen bloß nicht geprügelt! :oops: Irgendwie geht die Schreiberei hier so schnell von statten, dass ich andauernd nur "hinterherschreibe"!

Ich habe jetzt Deine Problematik verstanden und möchte versöhnlich noch auf den Kauftipp in meinem vorherigen (editierten) Beitrag hinweisen.
 

Ähnliche Themen

juergen2
Antworten
25
Aufrufe
1K
Anonymous
A
 

Oben Unten