OLP Luke


B
Banger
Guest
Laut der aktuellen G&B soll es jetzt auch die Luke von OLP geben... bisher habe ich allerdings noch nichts offizielles finden können, bin ja mal gespannt, wie die bestückt wird...
 
A
Anonymous
Guest
Banger":wtocuim8 schrieb:
Laut der aktuellen G&B soll es jetzt auch die Luke von OLP geben... bisher habe ich allerdings noch nichts offizielles finden können, bin ja mal gespannt, wie die bestückt wird...

Musste ja irgendwann mal passieren. Es gibt ja kaum noch Klampfen, die nicht als Billigkopie vom gleichen Hersteller angeboten werden. Dann kann sich endlich jeder mal sowas leisten (optisch) :) . Wie das klingt scheint ja eh kaum noch jemanden zu interessieren. Heute kauft man nach Optik und Preis, so erscheint es mir. Ob das nun ne lila sparkle Lackierung oder Fototapete ist , sieht man ja nicht. Vielleicht gibts als nächstes den CAE 3+OLP :) .

Gruss
Pete
 
A
Anonymous
Guest
Pete-Rock":414lg6ob schrieb:
Banger":414lg6ob schrieb:
Laut der aktuellen G&B soll es jetzt auch die Luke von OLP geben... bisher habe ich allerdings noch nichts offizielles finden können, bin ja mal gespannt, wie die bestückt wird...

Musste ja irgendwann mal passieren. Es gibt ja kaum noch Klampfen, die nicht als Billigkopie vom gleichen Hersteller angeboten werden. Dann kann sich endlich jeder mal sowas leisten (optisch) :) . Wie das klingt scheint ja eh kaum noch jemanden zu interessieren. Heute kauft man nach Optik und Preis, so erscheint es mir. Ob das nun ne lila sparkle Lackierung oder Fototapete ist , sieht man ja nicht. Vielleicht gibts als nächstes den CAE 3+OLP :) .

Gruss
Pete

Hi,

idealerweise wird die Luke dann wohl "nur" das OLP Logo haben, womit ich durchaus leben könnte, statt eine Sambora aus Mexiko ohne Sterne. Da ist ja die ganze Magie verloren... ;-)

Gruß
VVolverine
 
B
Banger
Guest
VVolverine":ouwas4gb schrieb:
idealerweise wird die Luke dann wohl "nur" das OLP Logo haben, womit ich durchaus leben könnte, statt eine Sambora aus Mexiko ohne Sterne. Da ist ja die ganze Magie verloren... ;-)

Hi, wie hier schon geschrieben, soll die OLP Luke laut Auskunft "...the same specs in shape and contour as the original..." (der Satz ist zu schön zum Übersetzen *g*) haben - womit auch der Hals eingeschlossen sein dürfte, IMHO das wichtigste bzw. imposanteste Teil der Luke... mal antesten, dann urteilen :)
 
A
Anonymous
Guest
Hi Andreas,

liest sich schon mal ganz gut. Wie ich an anderer Stelle ja auch schon mal über das John Petrucci Model von OLP schrieb. Für den Kurs ne Prima Gitarre und wer bei der Luke ünbedingt auf die EMGs schwört, der rüstet diese eben nach, bzw. einen ähnlichen Set, da die von Steve ja ausschließlich in dem MM Model zu finden sind.

Ich für meinen Teil merke mir die OLP Luke schonmal auf meinen Wunschzettel vor, gerade weil ich es überaus toll finde wenn so eine tolle Gitarre in leicht abgewandelter Form günstiges Geld kostet. So ärgert man sich nicht ganz so über eine Macke/Delle im Livebetrieb.

Wenn es seinerzeit auch die Sambora Modelle in exakt der gleichen optik gegeben hätte wie die USA Modell, hätte ich auch die Japan / Korea / China Modelle gekauft. Aber auf die Sterne wollte ich einfach nciht verzichten :lol:

Gruß
Mirko
 
A
Anonymous
Guest
Hi, wie hier schon geschrieben, soll die OLP Luke laut Auskunft "...the same specs in shape and contour as the original..." (der Satz ist zu schön zum Übersetzen *g*) haben - womit auch der Hals eingeschlossen sein dürfte, IMHO das wichtigste bzw. imposanteste Teil der Luke... mal antesten, dann urteilen :)

Hi Bängä,

ja das hat die Axis auch, klingt aber doch aufgrund der Pickups und des Holzes und ... anders als das Original (Verabreitung recht ordentlich). Hals und Saitenlage sind aber nicht vergleichbar mit dem Original. Hat ja auch nicht jeder eins da rumstehen, so wie du :)

Gruss
Pete
 
B
Banger
Guest
@VV: Das Lukather-Set gibt es unter der Bezeichnung "SL-20" von EMG auch ausserhalb einer Luke zu kaufen :)

@Pete: ich hatte schonmal eine OLP Axis in der Hand und fand sie saumieserabel verarbeitet - dennoch werde ich die OLP Luke mal antesten, es reicht ja für's erste, wenn sie vom Handling und der Verarbeitung her schmeckt, PUs lassen sich immer noch tauschen.
Wie dem auch sei, da ich ja die Verleichsmöglichkeit mit dem Original habe (so wie Du auch ;-)), kann ich ja dann mal 'nen Vegleich posten - so wie Du auch :)
 
A
Anonymous
Guest
Hi Andreas,

Danke für die Info. Ich hab schon diverse Male auf die OLP Homepage geschaut, allerdings war da nie was zu finden.

Wenn man mal ins Verhältnis setzt:
ca. 439 Euro OLP Luke Kopie Neupreis
ca. 2.400 Euro MM Luke Original Neupreis
dann ist das Teil auch ohne Antesten ein Schäppchen... ;-)

Gruß
Mirko
 
B
Banger
Guest
Hi Mirko,

VVolverine":d6tf3lt5 schrieb:
Wenn man mal ins Verhältnis setzt:
ca. 439 Euro OLP Luke Kopie Neupreis
ca. 2.400 Euro MM Luke Original Neupreis
dann ist das Teil auch ohne Antesten ein Schäppchen...

nicht zwingend. Zum einen hat die OLP einen Lindenkorpus (MM: Erle), zum anderen andere Pickups. Einerseits positiv, andererseits seltsam finde ich, dass man ein Wilkinson Vibrato (positiv, weil anstatt billigen Gusskram) verbaut hat, anstatt das MM-Vibrato zu kopieren, welches sich von der Haptik her (Hebelverhältnisse) doch wesentlich vom MM unterscheidet.

Wir haben also bis auf kleine Abweichungen zwar optisch eine "Luke", ob diese jedoch wirklich ein Schnäppchen ist, entscheidet dann letztendlich doch das Anspielen.
 
B
Banger
Guest
Servus,
am Wochenende war ich mal wieder im heimatlichen Sauerland und begegnete beim Besuch bei MusicWorld in Brilon einer OLP Luke für 399,- Euro.
Ein leckeres "Radiance Red" (Rot-Metallic) mit matched Headstock lachte mich vom Präsentationsständer an und zog mich zielstrebig zu sich. Die Ernüchterung folgte sofort; wie schon von mir bei anderen OLPs bemängelt, schrie mich eine grottenschlechte Verarbeitung an. Die Pickupfräsungen sahen aus wie herausgebissen und mit Abschirmlack vollgerotzt, die Halstaschenfräsung eröffnet neue Dimensionen in Sachen Spaltmaß und Variationen des Themas "gerade Linie". Anstatt des, wie auf ersten Pressefotos zu sehenden, Wilkinson-Vibratos war eine Kopie des MM-Vibratos (mit geschraubtem Arm), immerhin mit gebogenen Blechreitern entsprechend der Vorlage versehen, verbaut.
Der Hals hat rückseitig das ausgeprägte V-Profil der Luke, ist aber deutlich breiter und liegt längst nicht so sexy und gefällig in der Hand wie das Original.
Angespielt habe ich das Teil nicht, dafür waren Haptik und Verarbeitung schon zu widerlich, da hätte selbst ein guter Sound nichts mehr retten können.
Fazit: auf zwei Meter Entfernung sieht die OLP aus wie da Original - das war's aber auch schon. Die gebotene, nein, zugemutete Verarbeitungsqualität liegt weit unter dem, was in dieser Preisklasse (und darunter) von anderen Herstellern als Standard geboten wird. Schade.
 
 

Oben Unten