PCL Vintage Leergehäuse?

A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen!

Was würdet ihr zu den Lautsprecherboxen von PCL Vintage sagen?
Sind die empfehlenswert?
Bin auf der Suche nach einer nicht zu teuren und vor allem auch nicht zu schweren Zusatzbox für meinen Laney Cub 12r.
Musikrichtung: Folk, Country, Pop - nichts lautes.

Bei meiner Suche auf das hier gestoßen:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=321120212111
http://www.ebay.de/itm/Gitarrenbox-...739&pid=100005&prg=7497&rk=3&sd=321120212111&

Nachgefragt, wer die Boxen baut: PCL Vintage.
Vom Gewicht her scheinen sie mir "verdächtig" leicht. Würde aber auch heißen, sie sind wirklich aus Sperrholz und nicht MDF oder Preßspan, das wäre sicher schwerer...

Vielleicht kann wer von Euch mehr zu diesen Boxen sagen?


Edit: Auch die Abmessungen stimmen mit den Angaben auf der PCL Vintage Homepage überein: http://www.pcl-vintageamp.de/produkte.php?grp=9&id=19&la=de&r=0
 
A
Anonymous
Guest
Zuschlagen, das ist ein Schnäppchen! Die PCL Boxen sind klasse verarbeitet und tragen zu einem guten Klang bei. Das geringe Gewicht kommt durch den Einsatz von Pappelsperrholz.
 
A
Anonymous
Guest
Super - das klingt gut!
Die Alternative wäre noch eine (gebrauchte) 1x12" Box von Blackheart.
Die soll ja auch sehr gut sein, allerdings wieder etwas schwerer...
 
A
Anonymous
Guest
pallas schrieb:
Super - das klingt gut!
Die Alternative wäre noch eine (gebrauchte) 1x12" Box von Blackheart.
Die soll ja auch sehr gut sein, allerdings wieder etwas schwerer...

Nimm die PCL, die sind wirklich klasse!
 
asatmann
asatmann
Well-known member
Registriert
25 April 2007
Beiträge
529
Ort
88515
Ich hab eine alte Vintage amp 2x12er, die ist sicher schon an die 20 Jahre alt. Die original Speakers sind schon lange hinüber aber das Gehäuse ist sensationell gut und die Box nutze ich nach wie vor.
Also, zuschlagen - mein Tipp!
 
A
Anonymous
Guest
muss ich mich mal einklinken,
@Martin wie ist der Jensen Speaker ???
oder doch lieber die Leerbox ???
VG Garry
 
A
Anonymous
Guest
Garry schrieb:
muss ich mich mal einklinken,
@Martin wie ist der Jensen Speaker ???
oder doch lieber die Leerbox ???
VG Garry

Hi Gary,
also wenn ich entscheiden müsste würde ich ein Leergehäuse kaufen und nen Jensen Neodyme (Tornado) einsetzen.

Den eingebauten JCH 12/50 von Jensen kenne ich leider nicht, allerdings baut PCL keinen Schrott in ihre Produkte.
 
A
Anonymous
Guest
Hi Gary,
also wenn ich entscheiden müsste würde ich ein Leergehäuse kaufen und nen Jensen Neodyme (Tornado) einsetzen.

Den eingebauten JCH 12/50 von Jensen kenne ich leider nicht, allerdings baut PCL keinen Schrott in ihre Produkte.

Habe gerade eine Anfrage an den Shop gestellt, ob die Box aus dem ersten Angebot (Link oben) auch ohne Speaker zu haben wäre. Mal schauen.

Was mich jedoch gerade ein wenig stutzig in Sachen Qualität macht:
Dieses Angebot: http://www.ebay.de/itm/Gitarrenbox-...299&pid=100005&prg=7497&rk=3&sd=221224952884&

Da wurde der Lautsprecher mit Holzschrauben befestigt, wenn ich das richtig sehe!
3. Bild in der Bildergalerie. :shock:

Vielleicht liegt hier das Problem jedoch nicht bei PCL, sondern beim Shop, der den LS nachträglich einbaut...
 
A
Anonymous
Guest
Bei PCL baut man die Speaker meist von vorne einliegend ein. Was du auf dem Bild siehst sind Muttern und das Gewinde der Schrauben.
 
A
Anonymous
Guest
Habe gerade meine PCL Vintage Lautsprecher Box bekommen.

Wie ich nach dem einen Ebay Foto ja schon vermutet hatte: Der Speaker ist von vorne mit Holzschrauben befestigt...
Das Auge des Profi Fotografen lässt sich nicht täuschen. ;-)
Ich finde, das ist ja schon eine sehr tiefe Qualitäts-Klasse, der hier sonst hier doch sehr gelobten PCL-Qualität.

Sowas hat die Box eigentlich nicht verdient, da sonst echt ok verarbeitet.
Klar bei dem Preis, kann es kein Hight-End sein, aber wie gesagt, die Verarbeitung sonst ist ok.

Aber ich frage mich auch, ob PCL Vintage evtl. verschiedene Qualitäts-Linien fährt.
So sind z.B. bei der entsprechenden Box auf der PCL Homepage die Gummifüße ins Holz geschraubt.
Bei meiner Box hat man 4 Schrauben sparen wollen und die Füße mit den Schrauben der Eckenschützer zusammen befestigt...

Hier ein paar Bilder:
[img:1134x850]http://imageshack.us/a/img547/8568/img0267h.jpg[/img]
[/img]

[img:1134x814]http://imageshack.us/a/img833/8461/img0268pg.jpg[/img]

[img:1134x850]http://imageshack.us/a/img600/2608/img0269pw.jpg[/img]
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,
das würde ich aber nicht als Qualitätsmangel bewerten, die Schrauben halten doch bestens in der Sperrholzplatte, Spanplatte wäre da kniffeliger. Ausserdem wird bei einer Rampamuffe der Bohrlochdurchmesser immer größer, als bei einem nur Schraubenloch. Ich dann geht die Rampamuffe schon mal sehr schnell in Richtung Rand des Ausschnittes für den LS.
 
A
Anonymous
Guest
nur mal soviel zu den Holzschrauben, auch bei den Mesa Boogie Combos (Mark III, Caliber 50 , Studio 22 ) werden die Lautsprecher nur mit Holzschrauben befestigt....... und ??????? bis heute noch nie Probleme gehabt und die meisten Combos sind schon über 20 Jahre alt.
Aber ich finde die Boxen sehen doch gut aus, wenn sie auch noch klingen dann ist das echt ein Schnäppchen.
 
A
Anonymous
Guest
Garry schrieb:
nur mal soviel zu den Holzschrauben, auch bei den Mesa Boogie Combos (Mark III, Caliber 50 , Studio 22 ) werden die Lautsprecher nur mit Holzschrauben befestigt....... und ??????? bis heute noch nie Probleme gehabt und die meisten Combos sind schon über 20 Jahre alt.
Aber ich finde die Boxen sehen doch gut aus, wenn sie auch noch klingen dann ist das echt ein Schnäppchen.
Ok - wusste ich nicht.
Bin davon ausgegangen, dass eine solche Befestigung im qualitativen Lautsprecherbau ein Tabu ist.
Wie gesagt, sonst ist die Qualität echt ok. Den Sound konnte ich erst leise testen (in der Wohnung), da klingt die Box gut. Morgen kommt dann die Bandprobe.
 

Ähnliche Themen

Blues-Verne
Antworten
11
Aufrufe
654
Anonymous
A
russ
Antworten
18
Aufrufe
1K
Anonymous
A
 

Oben Unten