POD, wer hätte das gedacht...

Jamalot

Jamalot

Well-known member
Hi!

...also ich nicht. Ich merke immer wieder wie sich mein POD bewährt.

Ich habe seit kurzem einen neue Band (namens Gravity [Website kommt noch]). Dort habe ich bis jetzt noch nicht einmal über meine Amps gespielt.
POD ins Pult und echt satter Sound. Nicht wirklich wie mein PC50/212, ENGL, GP-8, Marshall DM, Crybaby,... aber trotzdem Satt.

Es ist auch ganz angenehm. Zur Probe gehe ich nämlich immer nach der Arbeit. Das bedeutet nach dem Aufstehen pack ich mein POD in nen Rucksack, Umziehklamotten hinterher, Kabel und Gitarre zusammen und dann ab zum Bus...
Ich find das so cool einen guten Sound im Rucksack mit mir rumzuschleppen...

Allerdings bevorzuge ich echte Amps immernoch, da ich mit dem POD
1. keinen echten, schönen, singenden Feedback hinbekomme
und 2. einen Sustainkiller habe wenn ich den Noise Gate an habe.
Je höher der Gate, desto digitaler der Tonabklang. Das find ich scheiße. Aber sonst:
Daumen hoch!

Eine kleine Sache noch zum Schluß:
Klein Jan hat sich schwer verliebt.

ENGL 840/50

Dazu hätte ich dann gerne noch zwei mal 2x12 Cab’s. Ebenfalls ENGL. Und zwar die mit den Celestion Vintage 30 Spk’s...


Argh,.. wer hat zu viel Geld und will einem Gitarristen mal was gutes tun??? ;-)

Naja, nur um euch mal so am laufenden zu halten ;-)))

"http://www.jdengel.de"

Edited by - Jamalot on 21 Feb 2002 20:29:10
 
A

Anonymous

Guest
POD ins Pult und echt satter Sound. Nicht wirklich wie mein PC50/212, ENGL, GP-8, Marshall DM, Crybaby,... aber trotzdem Satt.

Hallo!
Ja verdammt, is’ mir auch aufgefallen, dass das Ding echt oberamtlich ist, aber trotzdem habe ich dasselbe Problem wie du: Klingt zwar ganz o.k., aber irgendwie is’ mein Mesa Roadking und mein Dumble Overdrive Top zusammen mit ’nem Fulltone Dejavibe, ’nem TS808 und natürlich dem Tube-Toner doch irgendwie besser. Aber o.k., der Pod reicht schon. Aber das aus so’ner kleinen Büchse kein Wall of Sound kommt wie aus meinen 8 4x12ern nebst obig genannten Equipment, hätte ich nicht gedacht, is’ doch alles digi, oder was????Also Sachen gibbet
,-)
 
A

Anonymous

Guest
hi jan, weil du sagst "am laufenden halten".....
am samstag hab ich mir den dynacord bs412 abgeholt (thread im alten forum, du erinnerst dich); 1017 km fahrt, aaaaaaaaaber, es hat sich gelohnt, und wie!
also: das teil ist sehr gut erhalten, hat hi- und low- eingang, gain, compressor, distortion, graphic eq, 2band- klangregelung, rec- ausgang, inserts, master- volume, gibt 250 watt an einen ev 15er heraus, und ist so laut, dass ich damit meine beiden bands gleichzeitig in grund und boden bassen könnte....unglaublich....die dynacord- leute haben sich schon was dabei gedacht! im gleichen design gab es auch eine zusatzbox mit einem weiteren 15er, vielleicht lässt sich ja einmal eine auftreiben. ich denke aber eher daran, eine 2X10 anzuschließen...das teil ist etwa 25 jahre alt, im flightcase und auf rollen....muss es auch sein, denn es wiegt 50 kg........*ächz......gekostet hats mich letztendlich 350 euro plus benzinkosten.
jetzt freu ich mich schon auf die ersten gigs damit..........
gruß aus österreich, franz, tk second spring
 
Jamalot

Jamalot

Well-known member
Hi Franz!
Klar erinnere ich mich! Freut mich, dass Du Deinen heiligen Gral gefunden hast ;-)
Also 1017km sind ja echt heftig.
Dynacord kenn ich eigetnlich nur als Monitorboxen. Ich habe mich eigentlich nie wirklich damit befasst. Sie klangen halt nach Monitor, taten ihren Job und mir hats gereicht...
Ich glaube, die sind auch zu mehr fähig ;-)
Bin mal gespannt was du so sagst, wenn du von der Bühne kommst. Meinst Du es wird auch Aufnahmen geben???

Machs schwer gut!

"http://www.jdengel.de"
 
Jamalot

Jamalot

Well-known member
Hi Johnny!
Wow, ich glaube deine Anlage reicht ohne großartige PA vollkommen aus, um die Westfalen Halle aufzumöbeln, oder?
Naja, hauptsache, der Spaßfaktor stimmt. ;-)

Ist dir das bei der digitalen, roten wundermaschine auch aufgefallen? Ich meine, dass wenn du den Noise Gate an hast, dass du den Ton nicht lange halten kannst?
Doof find ich auch, dass ich keine Spielereien mit dem Volumen-Poti an der Klampfe machen kann. Leise Signale interpretiert mein POD eher als Störsignale und gibt sie nicht her... auch ohne Noise Gate. Ich wage einfach mal zu bezweifeln, dass das jemals digital möglich sein wird, den Sound so wiederzugeben wie es Amps nunmal tun.

"http://www.jdengel.de"
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
quote:

POD ins Pult und echt satter Sound. Nicht wirklich wie mein PC50/212, ENGL, GP-8, Marshall DM, Crybaby,... aber trotzdem Satt.

Hallo!
Ja verdammt, is’ mir auch aufgefallen, dass das Ding echt oberamtlich ist, aber trotzdem habe ich dasselbe Problem wie du: Klingt zwar ganz o.k., aber irgendwie is’ mein Mesa Roadking und mein Dumble Overdrive Top zusammen mit ’nem Fulltone Dejavibe, ’nem TS808 und natürlich dem Tube-Toner doch irgendwie besser. Aber o.k., der Pod reicht schon. Aber das aus so’ner kleinen Büchse kein Wall of Sound kommt wie aus meinen 8 4x12ern nebst obig genannten Equipment, hätte ich nicht gedacht, is’ doch alles digi, oder was????Also Sachen gibbet
,-)




Hi Johnny Thul,

ich bin ja sehr froh, daß du mit der Anlage, die ich Dir neulich verkauft habe, immernoch zufrieden bist ;-) ich spiele jetzt wieder POD ... Nä, mal ernsthaft. Diese kleinen Kisten sind schon eine feine Sache. Für junge Gitarristen, die nicht viel Gld haben,ist´s eine Möglichkeit einen amtlichen Übe-Sound über jede Art von Kangquelle produzieren zu können und für die "erwachsenen" Gitarreros unter uns auch mal die Möglichkeit, den 4x10" Combo im Proberaum lassen zu können, wenn´s zu einer Session geht. Ganz zu schweigen von den Möglichkeiten hinsichtlich Recording!
Ichmach´s übrigens mit einer J-Station ... haha!

Twang on!
 
Daniel

Daniel

Well-known member
... und ich benutze, wenn überhaupt, immer noch meinen Roland VG-8 ...!!!

Muss an dieser Stelle aber sagen, dass Jan nicht ganz so begeister war wie ich, als er den VG-8 das erste Mal gespielt hat.
Tja... Geschmacksache... oder doch nicht... denn die stark verzerrten Sounds gefallen mir auch gar nicht und vie Effekte benutze ich kaum. In sachen Clean kann man aber fast alles machen, weil man nicht nur die Amps und Lautsprecher, sondern auch die Pickups und die Gitarren (auch akustische und 12String) simulieren kann.
Der grösste Nachteil ist aber, dass man einen speziellen Pickup auf die Gitarre montieren muss!!!

Leider wird er von mir nur noch selten benutzt, da ich 2 Vollblutamps zuhause rumstehen habe, die ich mit Mics abnehme...

In diesem Sinne...


Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

"http://www.sick-guitars.ch/"
 
Jamalot

Jamalot

Well-known member
Hi!

Stimmt! Das VG-8 iss wohl nicht wirklich eines der Geräte die ich gerne mag. Es ist sicherlich nicht schlecht und es sind auch gute Sounds dabei. Aber wirklich faszinierend find ich das Teil eher nicht. Vielleicht sogar weil es zuviele Möglichkeiten hat???
Naja, nee, eigentlich nicht deshalb, aber ich bin da nicht so begeistert von. Der beste Sound find ich, kommt immer noch durch ne Röhre.
Aber das steht ja auch nicht zur debatte ;-)))

"http://www.jdengel.de"
 
A

Anonymous

Guest
Hi,
freut mich, hier auch ein paar POD User zu finden :))

Mal vorweg, ich bin eher nen Gelegenheits Guitar Player. Mit anderen Worten, ich kann nix.
Aber ich gebe nicht auf, Guitar is fun.

Jetzt zum POD:
@ Jamalot
Welche Gitarre spielst Du am POD, denn Du scheinst ja recht zufrieden damit zu sein?
Ich habe eine Ibanez S - Serie, *hoffentlich fragt niemand nach der genauen Bezeichnung*.
Aus der Anleitung des POD entnehme ich, man soll den Vol. Poti der Gitarre voll aufdrehen.
Aber irgendwie kommt das bei mir viel zu fett, insbesondere E, A Saite.
Ich habe natürlich gedacht, ... pfff blöde Anleitung. Die können mich mal gern haben. Gesagt getan, Vol Poti zurück gedreht. Aber, nein das klingt völlig bescheiden. Als wenn jeglich Dynamik fehlt, irgendwie platt.

Nochmal zur Gitarre selbst. Diese Ibanez läßt sich ja klasse spielen, kann man nicht meckern. Aber vom Sound her ist die auf lange sicht wohl doch nur für Heavy People.
Naja, vielleicht habe ich auch die richtigen Knöpfe noch nicht gefunden :))

Übrigens, dieses Forum gibt es auch als deutsche Version. Nur nebenbei, ich habe hier in erster Line wegen dem POD geschrieben und nicht um Werbung zu machen ;)
www.Kirgy-Web.de

ByE Kirgy
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Ja, mittlerweile haben wir das auch rausgefunden. Leider aber, lässt sich diese Version nicht einfach so auf Deutsch updaten. Wie müssten von ganz neu beginnen. Wer will das schon?
Falls aber, aus irgendwelchen Gründen auch immer, neu begonnen werden muss (was wir nicht hoffen) wird es auf Deitsch sein!

Ist Englisch ein Problem für Euch? Ich denke nicht.

Grüsse
Euer Guitarworld Team
 
Daniel

Daniel

Well-known member
... möchte nochmal schnell meinen Senf zu den simu-und modelier Dingern geben.

Ich denke echt, dass bei der Konstruktion dieser Teile zu sehr auf "Aufgenommene Sounds" geachtet wird. Wenn ich den VG-8 / V-Amp oder POD spiele, habe ich immer das Gefühl, dass alles schön ausgewogen und komprimiert ist. Um über eine Stereoanlage oder Kopfhörer zu brettern mag das ja toll sein... und für’s Recording erst recht. Aber im Proberaum oder auf der Bühne ist das wirklich nicht das, was gefragt ist!

Durch das feine anschlagen der Saiten, einen fast cleanen Sound zu bekommen... sämtliche Feinheiten der Spielweise hörbar zu haben und dann beim harten Anschlag volle Verzerrung... DAS IST LEBEN...!


Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

"http://www.sick-guitars.ch/"
 
A

Anonymous

Guest
Mir ist das egal ob deutsch oder englisch. War auch nur als Hinweis gedacht. Nur, warum soll ein Update nicht möglich sein? Wenn ich das richtig sehe ist hier die standart Version ohne Mods installiert.
Wie dem auch sei, Ihr werdet es sicher schon probiert haben.

ByE Kirgy
 
A

Anonymous

Guest
quote:Aber im Proberaum oder auf der Bühne ist das wirklich nicht das, was gefragt ist!


Mag sein, ich klampfe eh nur so vor mir her, wenn ich Zeit habe, was eher selten vorkommt.
Ich hatte mir das POD Gerät als Verstärker Ersatz gekauft, da man schon bei geringer Lautstärke einen Sound bekommt der halbwegs erträglich ist. Als ich mir die Ibanez gebraucht gekauft hatte war noch ein kleiner Peavy dabei, konnte ja niemand vorher wissen.
Aber, selbst diesen kleinen Amp in der Wohnung zu spielen, da braucht man tolerante Nachbarn.

HAHA wer wohl älter ist Daniel? :)

ByE Kirgy
 
A

Anonymous

Guest
quote:Ich denke echt, dass bei der Konstruktion dieser Teile zu sehr auf "Aufgenommene Sounds" geachtet wird
Merkwürdig finde ich, eine Aufnahme klingt völlig anders als wenn ich es direkt über Anlage höre.
Nein, Nein, ich werde hier kein Beispiel posten, dafür spiele ich zu schlecht

ByE Kirgy
 
Daniel

Daniel

Well-known member
... nene... ich will die Vorteile die diese Teile haben nicht bestreiten... besitze ja auch den VG-8 und habe dazumal das X-fache dafür bezahlt was ein neuer POD Pro heute kostet... aber halt Live, ist da schon ein kleines Manko.

Kann schon sein, dass Du älter bist... aber ich sollte schon im Bettchen sein... hatte einen strengen, aber guten Tag!!!


Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

"http://www.sick-guitars.ch/"
 
A

Anonymous

Guest
quote:Kann schon sein, dass Du älter bist... aber ich sollte schon im Bettchen sein... hatte einen strengen, aber guten Tag!!!
Na dann wünsche ich doch mal gesegnete Nachtruhe!


ByE Kirgy
 
Jamalot

Jamalot

Well-known member
Hi Kirgy!

Erstmal Willkommen hier im Froum!

Wie Daniel schon sagte hat man das Teil wohl mehr auf Aufnahme abgestimmt. Es ist echt erste Sahne. Üben ist absolut geil mit dem Ding. Kopfhörer auf und Nachts um drei noch einen klasse Ton.
Ich hab mich mal mit BenoA (dürfte aus dem podforum bekannt sein) unterhalten. Er spielt seine rote Bohne im Proberaum über ne Marshall-Endstufe in eine 4x12er und sagt der Sound ist astrein.
Ich hab keine endstufe und keine 4x12 um das zu testen. Vor meinem Peavey bin ich mit dem POD nicht so zu frieden. Aber dafür hab ich ja auch anderen Kram. In der anderen Band hab ich nun mein POD dabei und spiel es über einem Marshall Valvestate. Der Ton ist echt gut!

Das Problem mit dem Volumen ist ungefähr auch das was ich mit dem Sustain meine. Wenn der Ton abnimmt, versucht POD ihn etwas zu verstärken. Dabei kommen schwer hörbare digitale Nebengeräusche auf, welche ich nicht leiden kann. Mit dem Poti spielen ist da dann schonmal gar nicht drin. Immer knallgas fahren. Mit Single Coils ist das Clean aber auch gar nicht so schlimm, find ich. Ich komm gut mit den Clean Sounds zurecht.

Ich spiele hauptsächlich eine Washburn WG-550 mit einem SD-STKs2 im Hals und einem SD-SH4 JB in der Brücke.
Mit der Axt bin ich eigentlich sehr flexibel. Von High Gain über Blues-Crunch bis super warm Clean bekomm ich alles ganz nett auf die reihe.

Ich hab jetzt letztens ein Konzertmitschnitt von SUM 41 auf MTV gesehen. Die spielen nur übers POD pro. Klang nicht schlecht. Die hatten nur eine Soundeinstellung (Natürlich verzerrt). Dabei fällt es nicht auf, ob der Ton beim abklingen scheiße wird oder nicht.
Was ich an der Live-Direkteinspritzung allerdings nicht mag ist, ich bekomm kein Feedback. Ich spiele gerne mit Feedbacks wie Vai am Schluß von ’For the Love of God’.
Vielleicht geht das ja über eine 4x12...

Was ich aber am POD über alles liebe ist den Delay! Erstens, er hat spill over. Das heißt er beendet das Delay auch wenn man schon in einen anderen Preset gegangen ist. Die Funktion hätt ich gerne noch im GP-8...

In der neusten V-Amp version kann man sogar die Amp-Simulation komplett ausschalten. Dadurch lässt sich das Teil als EFX-Gerät nutzen ohne einen anderen Sound zu bekommen. Die Idee find ich echt cool.

Naja, ich muss auch mal in die Falle...
Machts schwer gut

"http://www.jdengel.de"
 
A

Anonymous

Guest
quote:In der neusten V-Amp version kann man sogar die Amp-Simulation komplett ausschalten. Dadurch lässt sich das Teil als EFX-Gerät nutzen ohne einen anderen Sound zu bekommen. Die Idee find ich echt cool.

Schade finde ich beim POD, dass keinerlei Pedale dabei sind. Nen´Wah Pedal würde mich schon interssieren. Aber das werde ich mir nicht auch noch kaufen. Denn was nutzt die beste Austattung wenn man nicht damit umgehen kann.
Mittlerweile besitze ich 2 E-gitarren und eine Western Klampfe ein POD und eben den Peavey. Das langt für ab und an spielen.

So jetzt ist aber erstmal schluß, bis später!


ByE Kirgy
 

Ähnliche Themen

 
Oben Unten