Powerchords lesen?

A

Anonymous

Guest
Hallo,

tut mir leid dass ich euch mit dieser Anfängerfrage belästige.
Habe schon über die Suchfunktion ein bisschen was gefunden. War aber nicht sehr befriedigend.

Wie lese ich Powerchords und was für einen Sinn machen sie?
Danke euch!
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Silverwolf,

der Sinn von Powerchords ist, dass "richtige" Dreiklänge mit Dur- oder Mollterz oft matschig klingen, wenn man mit Verzerrung spielt. Deshalb besteht ein Powerchord nur aus Grundton, Quint und (in der Regel) Oktave zum Grundton. D.h. auch, dass Powerchords "neutral" sind, also weder Dur noch Moll. Hier z.B. ein F-Powerchord.

e -
h -
g -
D 3 (R)
A 3 (M)
E 1 (Z)

Powerchords mit anderen Grundtönen (Grundton=Zeigefinger) erhält man durch einfaches Verschieben. Theoretisch geht das (bei verändertem Fingersatz auch von der D- und G-Saite aus), aber üblich sind eigentlich Powerchords von der E und der A-Saite ausgehend.

Lässt man den tiefsten Ton von einem Powerchord weg, erhält man eine Quart, was verzerrt auch gut klingen kann. Ritchie Blackmore hat das immer gerne gemacht, siehe z.B. Smoke on the Water.

Gruß,

Jan
 
 
Oben Unten