Problem mit DPDT

Mike
Mike
Well-known member
Registriert
21 Januar 2002
Beiträge
1.174
Lösungen
1
Ort
MG
Hallo Leutz,

ich hab da mal ne Frage.
Hatte von Euch schonmal jemand ein Problem mit einem kaputten DPDT-Schalter?

Ich hab mir vor n paar Monaten mal einen Overdrive selbstgebaut, so richtig mit Alugehäuse und ordentlichem Schalter, True-Bypass mit Status-LED und Buchsen und dem ganzen Zeug.
Hat alles prima funktioniert und auch gut geklungen.
Hab das Teil dann ne weile im Proberaum stehen lassen.

Aber als ich das jetzt nochmal mit meinem neuen Amp und den neuen Pickups ausprobieren wollte, ging das Ding nicht mehr richtig.
Die LED bleibt die ganze Zeit an und der Schalter schaltet nur noch zwischen Effektsignal und Stille hin und her.

Gestern hab ich das Ding mal aufgeschraubt und mir alles angeschaut, mit dem Schaltplan verglichen, konnte aber nix finden.
Eben hab ich dann mal den Multimeter rausgekramt und mal am Schalter nachgemessen.
Klasse. :evil:

Resultat: Der Schalter schaltet nur noch auf einer Seite komplett.
Auf der anderen Seite braucht man schon viel Glück und so um die 6-60 Versuche bis dann dochmal ein Kontakt von zweien geschaltet wird, dabei geht dann auch die LED aus und der Bypass an.


Kann man diese Schalter irgendwie reparieren, oder muss ich da einen Neuen einbauen?
Hat jemand von Euch zufällig noch einen Schalter übrig?
Knapp 11€ für einen Schalter plus Porto sind etwas zu viel für meinen Geschmack.

_________
 
A
Anonymous
Guest
Hi Mike,

schau mal bei www.tube-town.de, dort gibts die DPDT für 4,90 Euro zzgl. Versand, wobei der Versand sich echt in Grenzen hält - wird nicht pauschal hoch gehalten.

Dann bekommst Du die noch bei www.kessler-electronic.de (ist aber ne andere Sorte, gehen aber auch) für 5.- Euro nochwas...

Also 11 Euro brauch nicht, dafür bekommst Du bei Banzai, Kessler und TubeTown schon ein 3PDT, der die LED direkt mitschalten kann.

ciao
Oliver
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.644
Mike":2c7ein2d schrieb:
Hallo Leutz,

ich hab da mal ne Frage.
Hatte von Euch schonmal jemand ein Problem mit einem kaputten DPDT-Schalter?

Ich hab mir vor n paar Monaten mal einen Overdrive selbstgebaut, so richtig mit Alugehäuse und ordentlichem Schalter, True-Bypass mit Status-LED und Buchsen und dem ganzen Zeug.
Hat alles prima funktioniert und auch gut geklungen.
Hab das Teil dann ne weile im Proberaum stehen lassen.

Aber als ich das jetzt nochmal mit meinem neuen Amp und den neuen Pickups ausprobieren wollte, ging das Ding nicht mehr richtig.
Die LED bleibt die ganze Zeit an und der Schalter schaltet nur noch zwischen Effektsignal und Stille hin und her.

Gestern hab ich das Ding mal aufgeschraubt und mir alles angeschaut, mit dem Schaltplan verglichen, konnte aber nix finden.
Eben hab ich dann mal den Multimeter rausgekramt und mal am Schalter nachgemessen.
Klasse. :evil:

Resultat: Der Schalter schaltet nur noch auf einer Seite komplett.
Auf der anderen Seite braucht man schon viel Glück und so um die 6-60 Versuche bis dann dochmal ein Kontakt von zweien geschaltet wird, dabei geht dann auch die LED aus und der Bypass an.


Kann man diese Schalter irgendwie reparieren, oder muss ich da einen Neuen einbauen?
Hat jemand von Euch zufällig noch einen Schalter übrig?
Knapp 11€ für einen Schalter plus Porto sind etwas zu viel für meinen Geschmack.

_________
Hallo Mike,
da hat Dich wohl der Schalterteufel heimgesucht ... :evil:
Ich habe durch meine Effektbauerei schon einige Schaltertypen durchprobiert und festgestellt, dass man in diesem Fall wirklich die kostenintensiven Sorten, die man bei Banzai oder tubeamp-doctor erwerben kann besten bedient ist. Die kosten zwar ne Menge Kohle, aber Ausfälle hatte ich bei diesen bisher noch nicht. Bei allen anderen hatte ich schon - wenn auch manchmal nur vorübergehend - Kontaktprobleme. Teilweise schon bei neuen Schaltern. Bei einer Sorte
(Kessler-Elektronik) hatte ich sogar 20% Ausfälle. Diese Schalter sind ja normalerweise auch nicht für diesen Anwendungsfall gedacht, sondern zum SChalten von 230V. Da würden dann diese Schaltprobleme aufgrund der fließenden Ströme und der daraus resultierenden Selbstreinigung der Kontakte auch nicht auftreten. Aber Dein Musiksignal reinigt nun mal keine korrodierten Kontakte.
 
 

Oben Unten