Reisevorbereitung


Mike
Mike
Well-known member
Registriert
21 Januar 2002
Beiträge
1.169
Lösungen
1
Ort
MG
Hallo Leutz,

morgen geht mein Behringer Bass V-Amp auf Reisen. :cry:
Er will leider nicht so wie ich es gern hätte.
Sobald ich ein Preset nach meinen Wünschen geändert habe, killt er mir nach erneutem Einschalten direkt eine ganze Bank weg.
Die EQ- und Effektleveleinstellungen bleiben erhalten, aber dafür hat dann jedes Preset der Bank den gleichen Amptyp und Effekt eingestellt, was natürlich immer zu einem riesigen Chaos führt.

*Welcher Amp war das noch bei dem Preset? Stimmt die Box noch? Welcher Effekt war das jetzt?*

Hab beim Behringer Onlinesupport den Fehler geschildert und nach weniger als einer Stunde ne email mit einer Telefonnummer bekommen.
In dem Telefonat hieß es dann, dass ich das Teil wohl einschicken müsse, auch wenn nur der Batteriehalter kaputt wäre. Wegen Garantie und so.
Morgen schicke ich das Paket los.

Das wird ne harte Zeit. :(

_____
 
A
Anonymous
Guest
Hi Mike,

das kenn ich (Behringer hat Alzheimer). Der Akku ist hin gewesen. Die Werkspresets lassen sich per Reset wiederherstellen...bis...dann wieder alles verbogen ist.
Nun, die haben mir das vor einem 3/4 Jahr kostenlos gemacht. Lief dann auch wieder wunderbar.
Jetzt geht die Kacke wieder los... Ich hasse es. Nun kommt das Teil unter meine Pfoten. Ich bin es satt!!! Und ich werde einen Akku suchen und einbauen, der eine längere Lebensdauer hat.
 
Mike
Mike
Well-known member
Registriert
21 Januar 2002
Beiträge
1.169
Lösungen
1
Ort
MG
Hallo Leutz,

mein Bass V-Amp ist seit gestern wieder da.
Ich war doch ziemlich erstaunt, als mir gestern ein schlechtgelaunter UPS Mitarbeiter ein schwarzes Päckchen überreichte.

Zuerst habe ich mir dann das Anschreiben durchgelesen.
"..., anbei erhalten Sie das von Ihnen eingesandte Gerät wie vereinbart unrepariert zurück."

Hmm...
da hab ich dann erstmal beim Service angerufen und nachgefragt.
Da hat wohl ein Techniker das Teeil aufgeschraubt und auf den ersten Blick fesetgestellt, dass da mal Flüssigkeit in das Gerät gelaufen ist.
Den Aux-Eingang, den ich noch als fehlerhaft angegeben habe, hat er dann -laut Auskunft- nicht repariert. Über die Sache mit den Presets konnte mir der Servicemitarbeiter nichts sagen.

Ich habe dann erstmal den V-Amp ausgepackt und aufgeschraubt.
An eingetretene Flüssigkeit hätte ich mich ja erinnern müssen.
Von innen sah das Teil eigentlich recht ordentlich aus und von eingetretener Flüssigkeit war nichts zu sehen.
Also das Gerät wieder zugeschraubt und angeschlossen.

Siehe da: Alles funktioniert wieder.
Er hält die Presets und der Aux-Eingang tut's auch wieder.

Jetzt frag ich mich doch: Warum schreiben die was von unrepariert und erzählen mir stories von einem "Wasserschaden", wenn das Gerät wieder einwandfrei funktioniert :?:

@duffes: Wenn du das Gerät aufschraubst kannst du die Batterie gar nicht übersehen. Die Halterung sieht ziemlich massiv aus, man müsste aber trotzdem an die Batterie rankommen können.
Ist übrigens ne normale CR2032, steht zumindest oben drauf.

_____
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten