Relic Design - aber wie?

A
Anonymous
Guest
Gibt es eine spezielle Art, ein Relic, zum Beispiel einer Strat herzustellen? Ich habe mal davon gehört, dann man Hals und Body altern lassen kann. - Aber mit Schmirgelpapier und Öl verschmierten Händen ist es wohl nicht getan, oder?
Chris
 
A
Anonymous
Guest
quote:
Gibt es eine spezielle Art, ein Relic, zum Beispiel einer Strat herzustellen? Ich habe mal davon gehört, dann man Hals und Body altern lassen kann. - Aber mit Schmirgelpapier und Öl verschmierten Händen ist es wohl nicht getan, oder?
Chris


Tja, das Blöde ist, dass ein originalgetreues Relic Design nur von sog. Spezi’s hinzukriegen ist (ich sach mal Tom Murphy). Die nehmen ein heidengeld dafür und verraten ihre Geheimnisse nicht. Relic Style Bodys von Warmoth oder anderen Firmen sehen nicht wirklich echt aus.
Aber mal was anderes: Warum willst du, dass das Teil alt aussehen soll? Das kommt doch von selbst mit der zeit und förderlich für den Sound ist es ja nicht (aber auch nicht abträglich, gnagna). Lass die Gitarre lieber so, wie sie ist, und lasß sie mit dir altern. Man sollte auch mal an den Wiederverkaufswert denken.

Tschüßken
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

bind den Body an die Stoßstange und fahr 3x um den Block. Oder gib ihn Deinen Kindern zum spielen. Ein Säurebad für die Hardware wirkt Wunder. Alte Saiten kannst Du von mir haben.

gruß duffes
 
A
Anonymous
Guest
Ja mein Gott!!!
Warum hat Pamela so große "Ohren" oder wieso schminkt sich die Schiffer auf dem Laufsteg?
Wir rede hier doch nich über eine Gottesfrefel an einer Strat? Oder bin ich hier im Kindergarten. -
Es ist so, weil ich eben eine auf "alt" getrimmte Klampfe haben möchte. Bitte keine "wieso" und "warum" Fragen. Das bringt nix!
Die Idee mit der Stoßstange habe ich auch schon gehabt. Ich probiere aber geade den Body in die Waschmaschine zu bekommen, dazu ein paar Suppenlöffel. Ich denke mir, wenn stone-washed für die Jeans gut ist, kann metal-brushed für eine Strat nicht schlecht sein.
Bitte Vorschäge meine Herren.
Chris
 
A
Anonymous
Guest
Kauf die doch einfach ein altes Modell. KLar,dämlicher Vorschlag.Und es ist eine Frage des Kapitals. Oder frage mal einen Schreiner, oder Möbelbauer, Restauratoren. Die haben mit Sicherheit einige Tricks auf Lager. Meine Stratocaster laß ich auf natürlichen Wege altern. Mein Modell ist jetzt ca.+ - 8-9 Jahre alt, und sieht schon reichlich abgerockt aus. Naja, täglich im gebrauch. Gruß Chris

dä chris
 
A
Anonymous
Guest
quote:
Ja mein Gott!!!
Warum hat Pamela so große "Ohren" oder wieso schminkt sich die Schiffer auf dem Laufsteg?
Wir rede hier doch nich über eine Gottesfrefel an einer Strat? Oder bin ich hier im Kindergarten. -
Es ist so, weil ich eben eine auf "alt" getrimmte Klampfe haben möchte. Bitte keine "wieso" und "warum" Fragen. Das bringt nix!
Die Idee mit der Stoßstange habe ich auch schon gehabt. Ich probiere aber geade den Body in die Waschmaschine zu bekommen, dazu ein paar Suppenlöffel. Ich denke mir, wenn stone-washed für die Jeans gut ist, kann metal-brushed für eine Strat nicht schlecht sein.
Bitte Vorschäge meine Herren.
Chris




Hm, Kindergarten? Nein, offenes Forum, in dem jeder seine Meinung zu den Themen sagen kann. Keine Wieso/Warum Fragen? Naja, ehrlich gesagt müßte es dir klar gewesen sein, dass sowas kommen würde. Ich persönlcih finde, dass so etwas wie Relic wohl eher Kindergarten ist. Aber Zum Glück leben wir alle in einem großen und das wird sich hoffentlich nie ändern,-)
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.963
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">
Hi,

bind den Body an die Stoßstange und fahr 3x um den Block. Oder gib ihn Deinen Kindern zum spielen. Ein Säurebad für die Hardware wirkt Wunder. Alte Saiten kannst Du von mir haben.

gruß duffes

Hey Duffes - da hab ich aber Spaß!

Ich könnte noch ein paar vergammelte Tremolos zusteuern.
Wer sich mit diesen Sachen sehr gut auskennt, wird sicher nicht so blöd sein, sich mit seinen Kenntnissen aus dem Fenster zu hängen! In den meisten Fällen werden diese Instrumente nämlich nicht als "Relic", sondern als Vintage verkauft und das erfüllt den Straftatbestand des Betrugs.
Das mag der Staatsanwalt nicht gern sehen - nein nein. Und der angeschmierte Kunde auch nicht.

Grundsätzlich ist das altern, was beispielsweise bei Neubundierungen alter Maple Necks notwendig ist eine Kunst, die viel Erfahrung und Materialkentniss bedarf. Das mal eben im Netz lernen zu wollen, amüsiert mich.

Mit besten Grüßen
W°°
 
A
Anonymous
Guest
Kindergarten?!
Auf eine ernst gemeinte Frage, wollte ich eigentlich ein paar Zuschriften, mit denen ich etwas anfangen kann.
Statt dessen sieht es hier eher nach einer Grundsatzdiskussion, pro und conrtra "Relic" aus. Ist ja auch Ok, so nebenbei. Aber das bringt mich leider nicht weiter. Ich interessiere mich für ein bestimmtes Design; warum, ist ja wohl egal. Und um das gehts!

Anyway. Es amüsiert mich halt nur, wie man alles thematisiert, nur nicht das Thema.
Mittlerweile habe ich jedoch ein paar Sachen im Web gefunden, aufgrund der vorigen Beiträge.
Also, danke noch mal!
- Tante Chris -
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.882
Lösungen
2
quote:
Kindergarten?!
Auf eine ernst gemeinte Frage, wollte ich eigentlich ein paar Zuschriften, mit denen ich etwas anfangen kann.
Statt dessen sieht es hier eher nach einer Grundsatzdiskussion, pro und conrtra "Relic" aus. Ist ja auch Ok, so nebenbei. Aber das bringt mich leider nicht weiter. Ich interessiere mich für ein bestimmtes Design; warum, ist ja wohl egal. Und um das gehts!

Anyway. Es amüsiert mich halt nur, wie man alles thematisiert, nur nicht das Thema.
Mittlerweile habe ich jedoch ein paar Sachen im Web gefunden, aufgrund der vorigen Beiträge.
Also, danke noch mal!
- Tante Chris -




Naja, dann wollen wir mal ein weniger ernst gemeintes Thema thematisieren (watt´n Wort):

re-lishen kannst Du eine Gitarre auf unterschiedliche Weise. Einen (Nitro-)Lack zu altern bedarf es einer Rotlichtlampe, die am besten wochenlang den Body beleuchtet aus einem Abstand von etwa 60 cm ... Für die passenden Schürfwunden sorgt erst mal ein Band- oder Tellerschleifer mit 80er, 180er, 240er und dann mit 1000er Scheifpapier und abschließendem Dauerpolieren (Scheibe oder Band) mit Jeansstoff o.ä. Plastikparts zu altern geht gut mit schwarzen Tee (den fiesen billigen vom Türken an der Ecke). Heißes Wasser, Tee sehr lange ziehen lassen und dann die Parts in den mit Tee gefüllten Behälter geben (erst mal ein paar Minuten ... wenn´s dunkler werden soll, nochmal rein). Greenish aged geht gut mit chinesischem grünen Tee! Die Metallteile kann man bspw. wochenlang in Salzlake legen, den Chrom vorher mit 20% Salzsäure und Königswasser bearbeiten ...

Ach ja, die im Internet gewonnenen Erkenntnisse wollen wir doch nun auch mal mitgeteilt bekommen.

Die Anleitung oben ist nicht ernst gemeint und nicht zur Nachahmung empfohlen. Was allerdings nicht heißt, das das nicht funktionieren könnte.

Gruss,
Doc
 
A
Anonymous
Guest
Hallo W°°,
quote:
Grundsätzlich ist das altern, was beispielsweise bei Neubundierungen alter Maple Necks notwendig ist eine Kunst, die viel Erfahrung und Materialkentniss bedarf.
Was genau meinst Du mit dem Altern neubundierter Ahornhälse?

Gruß, Oli
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.963
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Was genau meinst Du mit dem Altern neubundierter Ahornhälse?

Gruß, Oli


Hallo Oli,

wenn wir einen alten Hals mit lackiertem Ahorngriffbrett neu bundieren müssen, so lässt sich der alte Lack in der Regel nicht erhalten. Zum einen, weil die Bünde zu CBS Zeiten praktisch eingegossen waren, zum anderen, weil man keine Ebene vorfindet, auf der der neue Bund akurat aufläge. Ergo: Der alte Lack muß runter und mit ihm die alte Patina. Auch der mit den Jahren gedunkelte Ahorn des Griffbretts wird dabei angeschliffen und hell.
Das "Altern" bezieht sich zum einen darauf, dem Griffbrett wieder die alte (Holz) Farbe zu geben. Es geht aber auch darum, den Schmutz und das Kupferoxyd, die den Hals an manchen Stellen grau bis grünlich färbten, wieder nachzubilden. Zum Schluß muß es mechanisch so bearbeitet sein, daß die Oberflächengüte des Griffbretts zum Halsrücken passt. Im Ideal hat man danach einen alten Hals mit neuen Bünden.

Gruß
W°°
 
A
Anonymous
Guest
Also, es gibt da meherer Möglichkeiten:
1. Schleifgerät
2. Kratzer mit nem Schlüssel
3. Der Kärcher von meinem vater macht ca. 105 bar, den könntze ich dir ma ausleihen
4. Mein Kumpel iss ne angehender Sprengemeister, der könnte dir nen Päckchen Sprengstoff zurecht machen, macht nur so doofe löcher im korpus, also ist vll Magnesium besser, aber das greift die Mechaniken an
5. haarspray -> Lack löst sich
6. Azeton

Ich wünsch dir gutes Gelingen!!!


klampf on!!!
 
A
Anonymous
Guest
Gib mir die Gitarre ne Drahtbürste und nen Zwanziger und ich mach sie dir "Relic":D:D:D

Steve
 
C
Christof
Well-known member
Registriert
8 November 2002
Beiträge
670
Ort
Hamburg
Hallo,

bei Nitrolacken *KANN* man ( MUSS man aber nicht) folgendermaßen vorgehen: 1. Feuerzeugbenzin drauf, abfackeln und gleich danach 2. Eisspray drauf. Dies munter wiederholen und die erwünschten Lackrisse kommen wie von Zauberhand. Bitte NUR am Korpus, NICHT am Hals!
Später dann ein wenig mit dem Dremel draufhalten und schon ist es ziemlich "gereliced".
Ich persönlich würde es nicht machen, aber wie gesagt: das funktioniert.
Und das mit dem Kaffee/Tee funktioniert auch. Habe ich auch schon gemacht.

Christof
 
A
Anonymous
Guest
bei dem trick mit der stossstange empfehle ich vorher den hals des "guten stuecks" durch einen dummy zu ersetzen. der koennte evtl. in einem gulli steckenbleiben und dabei ernsthaft beschaedigt werden. durch den einsatz eines dummys schuetzt du aber gleichzeitig die korpusfraesung.
kann bestaetigen dass auch andere o.g. methoden in fachgeschaeften anwendung finden um aus niegelnagelneuen strats (bei paulas geht man subtiler vor...) "orginale aus den 60er / 70er" macht. manchmal wird nichtmals die deriennummer angepasst oder der (dann) falsche schriftzug auf dem kopf geaendert...

highlander
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.882
Lösungen
2
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by sonic-23
also ich mein mit normalem schleifpapier geht ja auch schon einiges... warum diese brutalen methoden hier ;-)

nils

www.sonic-23.de
</td></tr></table>

Hi Nils!

Weil das der Realität entspricht [}:)]



Gruss,
Doc
 
 

Oben Unten