Serious Gretsch Mod


A
Anonymous
Guest
Hallo,

hier geht es zwar nicht um Extremst-Modding, zumindest aber um mehr oder weniger fragwürdiges Modifizieren einer Vintage Gitarre. Ich habe mich jedenfalls dazu entschieden, den unberührten Originalzustand meiner Gretsch 6117 Anniversary von 1965 zu opfern, um mit folgenden Features den Gebrauchswert zu steigern:

vorher:
IMG_4863.jpg


nachher:
IMG_6323.jpg


IMG_6324.jpg


IMG_6325.jpg



Bigsby B6 - gehört für mich zu einer Gretsch einfach dazu

* Hierfür mußten neue Bohrungen für die Verschraubung am Zargen gesetzt werden. Ich bin der Meinung, die Gußformen für die Aluteile sind heute noch die gleichen wie 1965, so rustikal wie das aussieht.

Alu Bridge - da das originale "Space Control" Teil für Bigsby Betrieb ungeeignet ist

* Da die Bridge lose auf der Decke sitzt, waren keine Änderungen notwendig. Ich habe die Uterseite des Fußes mit Sprühkleber versehen, der getrocknet sehr schön haftet, ohne den Lack anzugreifen.

FilterTron Pickups - für einen angenehmeren Sound und mehr Output gegenüber den HiLoTrons

* Hier habe ich auf handelsübliche neuzeitliche Gretsch Filtertrons zurückgegriffen, die für $50 zu bekommen sind. Man darf allerdings nicht glauben, daß sie einfach so passen. Es hat sich schnell herausgestellt, daß beide Pickups für meine Gitarre ein paar mm zu hoch sind. Lösung: die Kappe vom Hals PU paßte für den Steg, die Steg PU Kappe wurde für die Hals Position gekürzt. Damit das ganze wirklich paßt, mußte allerdings die Grundplatte des PUs ins Holz versenkt werden und dafür ein großes Fenster ins Holz geschnitten werden, s. Bild.

IMG_5723.jpg


Original war da nur ein kleines Langloch, um die Polepiece Schrauben der
grundplattenlosen und viel flacheren HiLoTrons aufzunehmen. Naja, das ist natürlich nicht reversibel, aber war nicht zu umgehen. Möglicherweise hatten die alten Filtertrons andere Abmessungen, die Anniversary Gitarren waren von 1958 bis 1961 damit ausgerüstet, die HiLos sind nur als Folge einer "Produktkostenoptimierung" hineingekommen. Insofern ist der Zustand jetzt "originaler als original". Nur vintage Pickups wollte ich mir dann doch nicht leisten. Ich glaube, das muß auch nicht sein.

Mein Fazit: de Gitarre ist jetzt so, wie ich es mir vorgestellt habe und hat nichts von ihrem vintage Charakter eingebüßt. Das Bigsby funktioniert gut und der Sound ist voll ohne die gretschige Brillanz zu verlieren.

That great Gretsch Sound! Hier 2 Demos:

http://soundclick.com/share?songid=9091964
http://soundclick.com/share?songid=9091967
 
A
Anonymous
Guest
Geiler Umbau! Sieht immer noch original aus. Ich würde gerne mal drauf ein paar Rockabilly Riffs zimmern...

Verkaufst du die Trons und die Bridge?
 
A
Anonymous
Guest
Hallo, Sascha,

daran habe ich in der Tat schonmal gedacht. Das Ziel wäre, den Anschaffungspreis der Neuteile wieder reinzubekommen. Das sind dann für die 3 Teile abgerundet für echte Gretsch Fans 120 Euro.

Angesichts der Tatsache, daß es sich um 45 Jahre alte Teile in sehr gutem Zustand handelt, glaube ich ein fairer Kurs. Falls Du Interesse hast, schick mir bitte eine PN.
 
 

Oben Unten