Singlecoil an den Hals einer LP einbauen


A
Anonymous
Guest
Hi,
da ich den Neck-PU meiner LP so gut wie nur Clean benutze, allerdings
lieber den durchsichtigen Strat-Sound mag, würde ich gerne den
Humbucker ersetzen.
Ich dachte da an den Singlecoil im Humbuckerformat von Duesenberg
(gibts bei Rockinger http://www.rockinger.com/index.html?lang=DEU&cat=WG093&art=DB08M).
Mein Gitarrenlehrer hat mir allerdings von einem Singlecoil abgeraten,
weil die Lautstärkenunterschiede zu dem Bridge-Humbucker dann wohl zu
groß wären.
Die bessere Alternative wäre seiner Meinung nach ein splittbarer
Humbucker am Hals, aber kann der gesplittet wirklich nach Singlecoil
klingen?
Außerdem scheut mich der vermeintlich schwierige Einbau eines
splittbaren Humbuckers mit zusätzlichem Schalter gegenüber dem
scheinbar einfachen Ersetzen durch den Singlecoil...
Nun möchte ich noch weitere Meinungen zu der Sache einholen und hoffe
auf eure Hilfe!
 
B
Banger
Guest
Hi Natasha,
prinzipiell hast Du schon die richtige Wahl getroffen, zu dem Pickup hätte ich Dir auch geraten.
Ein Singlecoil an der Halsposition macht gegenüber einem Humbucker am Steg in der Lautstärke nicht sooo viel aus, da am Hals durch die größere Amplitude der Saitenschwingung eh ein stärkeres Signal erzeugt wird als am Steg.
Auf meinen Strats habe ich ja auch eine SSH-Bestückung; der Lautstärkeunterschied ist wirklich im brauchbaren Bereich.
Ein splitbarer Humbucker macht nur Sinn, wenn man hauptsächlich den Humbuckersound nutzen will und nur manchmal was Singlecoiliges braucht - der Sound ist nicht wirklich "echt" und in der Lautstärke hat ein gesplitteter HB im Gegensatz zu einem echten SC eher das Nachsehen.
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
also wie Banger schon sagte:
Splithummie klingt auf keinen Fall wie nen guter Singlecoil!
Und keine Angst vor Lautstärkeunterschieden, dafür gibts schließlich die Einstellbarkeit der Pickuphöhen (das müsste dein Lehrer eigentlich wissen...)!
Also greif ruhig zu einem SC im Humbuckerformat, gibt nen paar die richtig schön klingen.
MfG Frusciante
 
A
Anonymous
Guest
ok, vielen dank schon mal.
soll ich dann den revers gewickelten nehmen, dessen link ich auch
gepostet habe, um die brummfreie zwischenstellung zu bekommen bzw.
ist der auch gegenüber dem brigde-pu der les paul revers gewickelt?
 
A
Anonymous
Guest
Hi!
Brummfrei wirst du die Zwischenstellung mit dem Bridge-PU nicht bekommen, solange dieser als normaler Humbucker, also mit beiden Spulen läuft. Wenn du den Bridge-PU nicht splitten, bzw in der Mittelstellung nicht gleichzeitig splitten kannst, wird es mit dem SC am Hals zusammen brummen, egal welchen der beiden du dir kaufen wirst.
Nice day, Grüsse: "ACY" (alles nur meine Meinung!)
 
A
Anonymous
Guest
schade, so weit ich das beurteilen kann, werden die humbucker in der
zwischenstellung jeweils nicht gesplittet bzw. das ist generell nicht
möglich, da das kabel nur 2polig ist.
hat es sonst irgendwelche auswirkungen, ob ich den normal oder revers
gewickelten nehme?
 
A
Anonymous
Guest
Hi!
Nein, das macht Soundmäßig keinen Unterschied!
Nice day, Grüsse: "ACY" (alles nur meine Meinung!)
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Hi Natasha,

ich verstehe nicht so ganz, aus welchem Grund Du auf den Neck-Humbucker überwiegend verzichtest. In meinen Augen macht gerade er den Les-eigenen Sound aus. Vielleicht liegt das daran, dass Epi in die Standard-Modelle nicht die Top-PU einbaut.

Wie auch immer, letztlich ist das Geschmackssache.

Ich selbst habe eine Les, in die Gibson seinerzeit die Series VII - Humbucker ausnahmsweise splittbar eingebaut hat. Ich kann also beide PU`s splitten und habe damit schon mal 6 verschiedene Grundsounds im Rucksack. Obwohl ich den Brigde-PU eher selten splitte, möchte ich darauf nicht verzichten. Den Neck splitte ich öfter mal.

Ich meine, dass man bei einer gesplitteten Les nicht den Singlecoil-Sound einer (wirklich guten) Strat erwarten kann. Die bauartbedingten Unterschiede zwischen Strat und Les sind dazu wohl doch zu groß. Aber mit einer durchschnittlichen Strat meine ich doch durchaus konkurrieren zu können. Ein "Twäng" ist vorhanden.

Lautstärkeunterschiede zwischen den beiden Humbuckern sind da, lassen sich aber in der Tat durch die Höheregulierung nur annähernd ausgleichen. Ein Restverlust an Lautstärke ist unvermeidbar.

Mein Fazit: Ich bin froh, dass ich die PU`s splitten kann, die Variabilität der Gitarre hat damit enorm gewonnen. Nach meinen Erfahrungen würde ich Dir dazu raten, einen (oder eher zwei) vieradrige Humbucker zu kaufen. Zwei Push-Pull-Poties würdest Du dann benötigen, wenn Du die Humbucker getrennt splitten willst. Das macht in meinen Augen zwar wenig Sinn, erhöht die Variabilität der Gitarre noch mehr.
Mit nur einem Push-Pull kannst Du nur beide PU`s gleichzeitig splitten, und dann mit dem herkömmlichen Wahlschalter zwischen den PU`s wählen oder beide laufen lassen.

Die Mehrarbeit an Löten, respektive die Mehrkosten solltest Du in Kauf nehmen. Das Ergebnis ist eine "althergebrachte Les" und eine "brauchbare Strat". Die Gitarre wird nicht beschädigt und lässt sich ggfls. auch wieder rückbauen. Es sei denn, Du verkaufst Deine alten Humbucker und minimierst damit geringfügig Deine Kosten. In meinen Augen würde der Wert Deiner Gitarre durch diese Umbauarbeiten steigen; denn sie ist variabler und qualitativ wertiger geworden.

Ich würde mich freuen, wenn ich Dir geholfen hätte.
 
EZE
EZE
Well-known member
Registriert
11 Oktober 2005
Beiträge
276
frank":ags35bmr schrieb:
Ich selbst habe eine Les, in die Gibson seinerzeit die Series VII - Humbucker ausnahmsweise splittbar eingebaut hat. Ich kann also beide PU`s splitten und habe damit schon mal 6 verschiedene Grundsounds im Rucksack.

Tach Frank,

weißt Du zufällig ob die Series VII HB die einzig splitbaren waren die Gibson jemals eingebaut hat ? Würde mir bei der HB Identifizierung meiner ES 347 helfen. Lt. Gibson wurden dort 'Dirty Finger PU' eingebaut.
Mmh, ich weiß nicht so recht ?

Greeze
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
EZE":24ei1oyq schrieb:
Tach Frank,

weißt Du zufällig ob die Series VII HB die einzig splitbaren waren die Gibson jemals eingebaut hat ? Würde mir bei der HB Identifizierung meiner ES 347 helfen. Lt. Gibson wurden dort 'Dirty Finger PU' eingebaut.
Mmh, ich weiß nicht so recht ?
Greeze

Hi Eze,

soweit ich weiß, gab es nur zwei Les Paul, in die Gibson ab Werk splittbare PU`s serienmäßig eingebaut hat. Die eine war die 25/50 Anniversary - eine solche besitze ich -, die andere eine Signature, deren korrekten Namen ich nicht parat habe, evtl. die (alte) Jimmy Page. Beide Gitarren waren limitierte Sonderserien. Die Splittung der Signature war offenbar besonders aufwendig. Ab und zu findet man auf dem ebay-us-Markt ein wiring diagram zum Nachbau angeboten. Einmal ist mir ein komplettes Paar dieser Humbucker incl. Verdrahtung pp. bei ebay begegnet. Es ist aber unter der Hand weggegangen, so blieb der Preis unbekannt. Offen war nur der letzte Höchstbieter, der sie nicht kaufen konnte. Sein Gebot lag bei gut 1500 us$.

Dann und wann wird mal eine Les mit splittbaren PU angeboten. Z.B., habe ich mal eine splittbare Les Paul Deluxe (also mit Mini-Humbuckern) in den Händen gehabt.
Nach meinem Wissen wurde das stets nachträglich von einem Besitzer eingebaut.
Der damalige Besitzer war der felsenfesten Überzeugung, er besitze die Deluxe in unverändertem Originalzustand, allerdings war er nicht der Erstbesitzer.
In der Tat gibt es auch Berichte, nach denen Gibson das in Einzelfällen auf besonderen Kundenwunsch in eine Gitarre einbaute.
Mir scheint, auch Gibson selbst hat darüber keine genaue Kenntnis.

Soweit ich weiß, hat Gibson die Humbucker stets mittels eines kleinen Switches, der mittig oberhalb der Volume-Poties eingelassen ist, gesplittet. Diesen Switch konnte man gewiß einige Zeit im Zubehör erwerden, evtl. sogar heute noch. Also wäre ein "naturgetreuer" Nachbau durchaus möglich.

Ich denke, dass Du über die zeitliche Phase der Splittung nicht Deine PU`s zeitlich einordnen kannst, zumal auch die splittbaren Series VII sicher als Ersatzteil zumindest eine Zeitlang zu kaufen waren.

Ich selbst habe mich darüber auch nie wieder um diesen Sachverhalt besonders gekümmert, deshalb ist meine Auskunft nicht zitierfähig.

Hast Du mal bei Gibson direkt angefragt? Ich habe an den Service mal eine Frage gerichtet, ein paar Fotos mitgeschickt, Serien-Nr. pp, und bekam nach kurzer Zeit eine echt freundliche Auskunft.

Auch hinsichtlich der Series VII habe ich kein besonderes Wissen. Ich kann zu ihnen nur sagen, dass sie sich im Sound sehr von den anderen PU`s unterscheiden, die z.B. in die Custom oder Standard eingebaut worden sind oder noch werden. Ich weiß aber nicht, ob sie alle splittbar bzw. 4-adrig waren.

Und manch einer hat seine Original 25/50 PU`s ausgebaut. Der Doc kann Dir dazu ein Lied singen, frag ihn mal.

Vielleicht hast Du ja ein Paar 25/50 PU`s eingebaut? Das ließe sich leicht feststellen. Die 25/50 sind in einer Gummi-Masse in die (vergoldeten) PU-Kappen eingegossen. Das sollte doch feststellbar sein?
 
EZE
EZE
Well-known member
Registriert
11 Oktober 2005
Beiträge
276
frank":376jyoh6 schrieb:
Hast Du mal bei Gibson direkt angefragt? Ich habe an den Service mal eine Frage gerichtet, ein paar Fotos mitgeschickt, Serien-Nr. pp, und bekam nach kurzer Zeit eine echt freundliche Auskunft.

Hi Frank,

das sagt Gibson -


Dear Eze,

the serial number indeed corresponds to an ES 347 S in ebony, with gold hardware, from 1989.

The Es-347 had high-output “Dirty Fingers” humbuckers, from which the specifications are not available. They are not the same as the specifications from the Dirty Fingers pickups that are in production right now.

If you have any further queries, please do not hesitate to contact me again or go to our webpage www.gibsoneurope.com

My best regards,

Stijn Vergeest

Customer Service Representative

Telephone number: 00800-44427661

Gibson Europe

Nun denn, die PU's in der ES 347 sind splittbar. OK, da auch nicht splittbare Dirty Fingers in meiner '79 er Paula stecken, gab es wohl über die Jahre diverse Varianten der Dirty Fingers.

Jedenfalls ist die ES 347 mit split Neck HB über einen Mark IV unschlagbar :-D

Greeze, Eze
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
EZE":11iqhfg0 schrieb:
das sagt Gibson -
Dear Eze,

the serial number...

My best regards,

Stijn Vergeest

Nun ja, freundlich sind sie ja, wenn sie in diesem Fall wohl auch nicht wirklich weiterhelfen konnten.

EZE":11iqhfg0 schrieb:
Nun denn, die PU's in der ES 347 sind splittbar. OK, da auch nicht splittbare Dirty Fingers in meiner '79 er Paula stecken, gab es wohl über die Jahre diverse Varianten der Dirty Fingers.

Mit den vielen Begrifflichkeiten wie "Dirty Fingers" pp. komme ich leicht durcheinander. Hilf mir mal, sind Dirty Fingers die Series VII?

EZE":11iqhfg0 schrieb:
Jedenfalls ist die ES 347 mit split Neck HB über einen Mark IV unschlagbar :-D

Das kann jeder sagen. :mrgreen:
Wer sich bei PPC umschaut, kommt wohl aus der Nähe Hannovers. Dann sollte sich mal die Gelegenheit geben, einen kleinen Vergleichstest zwischen Paula und ES sowie Mark IV und Lonestar gesplittet oder auch nicht anzustreben. Oder hast Du Grund Dich zu schämen? :oops: :-D
 
EZE
EZE
Well-known member
Registriert
11 Oktober 2005
Beiträge
276
Moinsen Frank,

frank":1zos6y35 schrieb:
Mit den vielen Begrifflichkeiten wie "Dirty Fingers" pp. komme ich leicht durcheinander. Hilf mir mal, sind Dirty Fingers die Series VII?

Das weiß ich nicht :oops: und ich schäme mich !

frank":1zos6y35 schrieb:
Das kann jeder sagen. :mrgreen:
Wer sich bei PPC umschaut, kommt wohl aus der Nähe Hannovers. Dann sollte sich mal die Gelegenheit geben, einen kleinen Vergleichstest zwischen Paula und ES sowie Mark IV und Lonestar gesplittet oder auch nicht anzustreben. Oder hast Du Grund Dich zu schämen? :oops: :-D

Verdammt, weil ich keine ausreichende Demut dem Herrn gegenüber zeige schäme ich mich schon wieder und irgendwie schäm ich mich den ganzen Tag.
Eigentlich schäm ich mich immer :oops:

Willst Du ein Date mit mir ? :-D
Du hast 'ne PM.

Greeze
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
EZE":8ayyehvz schrieb:
Willst Du ein Date mit mir ? :-D
Du hast 'ne PM.
Greeze

Ja, warum nicht? Ich weiß das mit den Series VII nämlich auch nicht, dann könnten wir uns wenigstens gemeinsam schämen.

Aber eine PM habe ich nicht bekommen. Und deshalb schicke ich Dir gerade eine mit meinen Koordinaten.
 
EZE
EZE
Well-known member
Registriert
11 Oktober 2005
Beiträge
276
frank":1sgdybkm schrieb:
Aber eine PM habe ich nicht bekommen.
Doch, aber immer schön langsam. Die gichtgebeutelten Fingerchen können nicht mehr so schnell :-D

Mmh, ich habe auch noch keine von Dir.
Hey Doc, Probleme mit dem PM Routing ?
 
A
Anonymous
Guest
Wollte doch hier mal noch ne Rückmeldung geben, nachdem ich den
Duesenberg SC eingebaut und inzwischen einige Erfahrungen gesammelt habe.
Die Gitarre ist damit auf jeden Fall ein ganzes Stück vielseitiger
geworden. Clean habe ich noch keine andere Axt gehört, die mit SC so
fett klingt, aber auch verzerrt finde ich den Klang schöner, als der HB
vorher hatte.
Lautstärketechnisch ist der SC sogar lauter als der Bridge-HB, da waren
alle Befürchtungen also unbegründet.
Interessant ist auch die Zwischenstellung, in der sowohl SC als auch HB aktiv sind:
Klang die 2xHB Zwischenstellung eher hohl, so hab ich jetzt einen röhrenden,
metalmäßigen Sound.
Der Kauf hat sich also auf jeden Fall gelohnt und meine Epiphone Paula,
die ja inzwischen jeder zweite Nachwuchs-Gitarrist spielt, wenigstens ein
kleines Stück individueller gemacht.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

ist die Brain-May-Gitarre nicht eigentlich, von der Bauweise aus betrachtet, eine LP mit SCs?

Der Sound jedenfalls lässt darauf schließen, oder?

Das nur nebenbei...

C-ya
 
A
Anonymous
Guest
schroeder":27w6v8h0 schrieb:
ist die Brain-May-Gitarre nicht eigentlich, von der Bauweise aus betrachtet, eine LP mit SCs?

Na ja, nicht ganz.
Lt. May´s Aussagen ist der Mahagonihals durchgehend mit einem Griffbrett aus Eiche.

Die Body-Seitenteile sind hohl und ebenfalls aus Eiche.
Und wenn man Single-Coils mit Klingeldraht wickelt, dann kommt dabei wohl eher etwas P90-mäßiges heraus und so klingt´s meiner Meinung nach auch (manchmal).

Max
 
 

Oben Unten