Stereo Delay


A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen hier im Forum!

Bin hier als begeisterter Gast schon eine Weile unterwegs, jetzt wirds ernst ;)


Mein erster Post dreht sich rund um meinen Lieblingseffekt: Das DELAY

Ich bin auf der Suche nach einem professionellem livetauglichem Delay. Momentan nutze ich als Delay das BossDD20 (super, weil man live tappen kann), das Korg SDD 3000 (wahnsinns soundmöglichkeiten, aber leider keine tap Funktion) und so am Rande manchmal noch das Korg A3 für unauffällige Delays. Teilweise setze ich mein Delay so stark ein, dass das erste Echo des Delays lauter ist mein Anschlag. Hört sich verrückt an, aber wer U2 kennt weiß vielleicht was ich meine. Und ich verwende es noch krasser. und NEIN matschig wird es nicht, ich spiele kaum mehr als 2-3 Saiten auf einmal. Das ganze bei 4-6 Echos.

Mein komplettes Setup fahre ich momentan noch Mono, aber zweiter Amp muss her, da ich meine Delays und Effekte stereo über die PA jagen möchte. Daheim mache ich das schon, vor allem zu HomeRecording Zwecken. Live habe ich bisher auf einem Festival Stereo gespielt, allerdings schaut das in der Praxis dann so aus: Drummer zählt ein, ich tappe dabei das DD20 (viertel Note Delay), lese die ms und merke sie mir, schalte das DD20 auf punktierte Viertel um, renn zum Rack Korg Sdd3000, stell die gemerkten ms als vierltel Note ein .... Also ihr wisst bescheid: Live totaler Rotz ! Technisch funktioniert hat es aber ;)

Ganz konkret suche ich ein Delay was folgendes können MUSS:

- Stereo IN
- Stereo Out
- 2 getrennte Delay Wege
- jeder Delayweg muss folgendes können:
--> Tone Regelung, Feedback, Delaylevel, virtel Note, punktierte Viertel
- Tap Funktion

Modulationen sind nett, mir aber nicht wichtig, die hole ich mir von anderen Effekten.

Jetzt werden die DD20 User unter euch wohl sagen "JA ABER das kann das DD20 ja schon alles".... Aber es liegen Welten zwischen einem amtlichen Stereo Delay und dem DD20 denn der Dual / Stereo Sound des DD20 reagiert dummerweise mit beiden Delays auf alle Settings (Tone, Feddback, Note) ergo ist meine punktierte vierten Note schon längst abgeklungen und die viertel Note schlendert ewig in voller Lautstärke hinterher.


Kennt wer ein Gerät das sowas kann? Oder wie ich von mir aus auch 2 DelayGeräte auf EINEN Tap-Fußschalter bringen kann?

Kann als Rack oder Bodentreter daher kommen, mir Banane.... ;)


Danke schonmal für Antworten !
 
A
Anonymous
Guest
Hi Ben,

Bin auch ein delayfreak :cool:

Mit dem DTwo von TC (19")ist viel verrücktes Zeug machbar, weiß aber nicht, ob man da zwei unterschiedliche Delays parallel laufen lassen kann.
Über midi syncronisieren ich mein tapbares Master (DTwo) mit einem weiteren Geräte. Damit sind unterschiedliche Delaybeats editierbar und grooven im Takt :banana:

Gruß, Uwe
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Registriert
20 Januar 2002
Beiträge
868
Bei der punktierten viertel bin ich mir nicht sicher, aber den Rest packt das Rocktron Replifex.
Die Delays im Intellifex gefallen mir zwar besser, die lassen sich aber nicht tappen. Das zu den Rocktrondingern. Ansonsten ist TC mit Delay doch immer ganz weit vorne.
Das TC Nova Delay wird Deinen Anforderung auch gerecht.
Eventide hat auch ein Pedal auf dem Markt was Delays kann. Was gibts denn noch???
Wenn Du an ein altes Echo Pro von Line 6 kommst, solltest Du wohl auch glücklich werden können.

Gib laut, auf was Deine Wahl fällt.
 
A
Anonymous
Guest
Danke für die Tipps !

Ich kann auch nur wärmstens zum D-Two raten, da dieses Gerät wirklich einen tollen Klang hat.


Wenn ich das richtig sehe ist das die "Weiterentwicklung" von dem alten TC2290 welches nicht mehr hergestellt wird?

Spielt das DTwo qualitativ auf dem selben Niveau wie das TC2290? Oder ist das mal wieder so ein billiger Nachbau, wie man es ja zu Genüge kennt.

Ist es Soundtechnisch angehlehnt an das TC2290 oder völlig neue Sounds?

590€.... naja als Delayfeak wie ich einer bin ... ;)
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
39
Aufrufe
2K
Swompty
Swompty
A
Antworten
10
Aufrufe
914
Anonymous
A
 

Oben Unten