Delay-Suche: H&K Replex, Boss Dd20 oder Boss RE 20


powerslave
powerslave
Well-known member
Registriert
23 Februar 2013
Beiträge
402
Du musst den Output und Drive Regler einerseits und auch den Delay Volume regler (etwas) zurücknehmen... Dann zerrt auch der Replex weniger (du siehst das an der Saturation LED - wenn die rot leuchtet kommt der Overdrive). Man kann, wenn das Delay Volume völlig runtergeregelt ist, den Replex auch als Overdrive nutzen. Klingt super! Aber das war u.a. auch mein Problem: alles nicht schaltbar...
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.254
Lösungen
2
groby schrieb:
Hurra, es ist Zeit für das berühmte Spiel "Kommt alle herbei, wir nennen alle Geräte die wir kennen!"

Geil, typisch Forum (und ich nehme mich da ganz ausdrücklich nicht aus. Ist halt so aber: der arme TE).

Hallo,

das ist nicht typisch sondern logisch.

Ich kann nur etwas empfehlen, was ich selbst kenne und zwar möglichst gut. Ich kenne aber nur das gut, was ich selbst besitze, weil ich nur damit Zeit verbracht habe. Wenn mir etwas nicht gefällt, kaufe und besitze ich es nicht - ergo kann ich das dann auch nicht empfehlen.

Problematisch sind die unterschiedlichen Ansprüche. Wenn ich die Frage nach einem Delaypedal mit Pink Floyd-Sound lese, denke ich sofort an Analog- oder Tape-Delays, genauer gesagt deren Simulation. Mir reicht an klanglicher Authentizität schon ein Line6 M5. Andere Menschen empfinden den Delaysound eben erst als pf-mäßig, wenn es exakt das richtige Gerät aus dem richtigen Baujahr ist ("eine Seriennummer hinter der von dem Gerät, das David Gilmour verwendet").

Gruß

erniecaster
 
A
Anonymous
Guest
Nashorn schrieb:
Eine Besonderheit beim Echorec sind auch die verschiedenen Tonköpfe, die an- und abgeschaltet werden können, so dass je nach Einstellung rhythmische Echos entstehen. Das können die wenigsten Delay-Pedale.

das Timeline schon ...

hier mal ne kleine Auswahl ... das Timeline ist groß, es ist teuer, es dauert einen Nachmittag, bis man verstanden hat, wie man die Sounds in allen Einzelheiten programmieren kann, aber es ist unterm Strich einfach mega.

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=KVe368m6vpw[/youtube]

... und eins von mir ... nur Gitarre übers Timeline und der EZDrummer, kein Bass, keine Keys. Der Schlüssel ist die ICE-Funktion, die bietet so kein andeeres Delay.

http://www.soundclick.com/player/single_player.cfm?songid=13173551&q=hi
 
A
Anonymous
Guest
powerslave schrieb:
Du musst den Output und Drive Regler einerseits und auch den Delay Volume regler (etwas) zurücknehmen... Dann zerrt auch der Replex weniger (du siehst das an der Saturation LED - wenn die rot leuchtet kommt der Overdrive). Man kann, wenn das Delay Volume völlig runtergeregelt ist, den Replex auch als Overdrive nutzen. Klingt super! Aber das war u.a. auch mein Problem: alles nicht schaltbar...

Danke!
Funktioniert alles bestens!

Bin total happy mit dem H&K Replex!

LG
Andi
 
A
Anonymous
Guest
So Leute,

jetzt hab ich nochmal mein Pedalboard für "meinen" Gilmour-Sound erweitert:

Konnte bei einem günstigen TC Electronic Nova Delay einfach nicht widerstehen.

Bin ich jetzt total verrückt, weil ich jetzt zwei Delays im Board habe?

LG,
Andi
 
powerslave
powerslave
Well-known member
Registriert
23 Februar 2013
Beiträge
402
Andreas Neuhauser schrieb:
Bin ich jetzt total verrückt, weil ich jetzt zwei Delays im Board habe?

Ja, bestimmt! Trotzdem kann man nie genügend Delays haben... ;) Ich habe auf meinem Liveboard ein Flashback X4, das gilt quasi für 3...
 
A
Anonymous
Guest
powerslave schrieb:

Ich hatte das Alter Ego X4. Das fehlende Master Tap Tempo hat mich wahnsinnig gemacht. Möchte man in einem Song verschiedene Delays nutzen, muss man für jedes extra das Tempo eintappen - wie kann man sich so einen Unsinn nur ausdenken und in Serie gehen lassen! :motz2: :dagegen: :shrug: :stupid: :prof:
 
bwalde
bwalde
Well-known member
Registriert
26 August 2007
Beiträge
214
Falls es noch ein drittes Delay sein darf ... ;-)

Das Vox Time Machine Delay kann steril (modern?) und schön schwurbelig analog klingen.
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
Andreas Neuhauser schrieb:
powerslave schrieb:
Du musst den Output und Drive Regler einerseits und auch den Delay Volume regler (etwas) zurücknehmen... Dann zerrt auch der Replex weniger (du siehst das an der Saturation LED - wenn die rot leuchtet kommt der Overdrive). Man kann, wenn das Delay Volume völlig runtergeregelt ist, den Replex auch als Overdrive nutzen. Klingt super! Aber das war u.a. auch mein Problem: alles nicht schaltbar...

Danke!
Funktioniert alles bestens!

Bin total happy mit dem H&K Replex!

LG
Andi


Wieso verkaufst du es schon wieder ?
 
A
Anonymous
Guest
Mit dem TC Electronic Nova Delay bin ich schneller beim Umstellen der Settings. Außerdem passt es in mein Pedalboard.

Würde ich nicht Geld benötigen für weitere Vorhaben, würde ich es sowieso nicht hergeben ;)

LG
Andi
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Leute!

Habe mittlerweile bschlossen, das Hughes&Kettner Replex zu behalten.

Wenn ein zusätzliches Pedal, dann das Echosex2 ;)

LG
Andreas
 
 


Beliebte Themen

Oben Unten