Suche: So eines von diesen Multi-Dingern wo die Kids jetzt haben. Für zum ins Pult mit, auch.


groby
groby
Well-known member
Registriert
21 November 2005
Beiträge
2.210
Lösungen
2
erniecaster schrieb:
Du willst kein Digitech RP 1000, (...) es sieht echt Scheiße aus.
Och....
[img:600x450]https://www.strumentimusicali.net/images/product/600x450/2017/01/24/51/digitech-rp1000-1.jpg[/img]
Doof nur, dass da nicht "RectifierChorusSpaceFlanger" oder "VolSwellChorusCompDelay" in das kleine Display passt.
Das wären ja wohl unweigerlich die Sounds welche diese Pracht in Plastik erzeugt.



Line6 Helix LT.

Mmmh....

Ja, Danke erstmal.

Line6 Helix LT, sagt er.

Wommaschaun wassasso is.
 
bebob
bebob
Well-known member
Registriert
26 Mai 2010
Beiträge
671
Lösungen
1
Ort
bei Fön, Blick über die Spree
Ach, doch fixe Presets...dann halt den https://www.thomann.de/de/line6_pocket_pod.htm
mehr fix geht nicht, auch nicht kleiner. Besser bestimmt.
Ich bin kein Freund von solchen Dingen (wenn ich das richtig verstanden habe, du auch nicht). Wozu braucht man ein Multieffekt. Homerecording, zum Üben/Spielen/Spaß fürs Wohnzimmer. Den Großteil der Sounds/Presets wird man eh nie brauchen, weil sie scheiße klingen. Was man wirklich braucht, holt man sich als seperates Teil, weil man sich das Gerät eben nur für diesen Sound aussucht.
 
muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
erniecaster schrieb:
Das einzige, von dem ich nicht weiss, ob das Helix LT es kann, ist das "Toggeln" zwischen Compressor und Zerrer über einen einzigen Fußschalter.

Ich habe zwar ein HX EFX und kein Helix LT, aber die können das. Auf einen Fußtaster mehrere Befehle legen.
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
groby schrieb:
Ich habe mal ein Multieffekt besessen. Das war im vorigen Jahrtausend und ich habe jede Minute der ca. 20 Stunden gehasst die ich es vorm Zurückgeben zuhause hatte.

Hallo, Bruder im Geiste, war bei mir vor 20 Jahren so, vor 10 Jahren, vor 5 Jahren, ist es heute noch.

groby schrieb:
Aber seitdem ist es einige Gerätegenerationen her und eventuell wäre das für ein (zur Zeit noch im Gedankenexperiment-Stadium befindliches) Zweitbesteck zunächst mal einen Blick wert.

Ich habe keine Generation ausgelassen, das Prinzip aber immer noch das Gleiche. klingt besser.

groby schrieb:
Das heißt aber auch, ich habe NULL Ahnung. Ich kann ein Boss xr15 nicht von einem Line6 KurtFelix GT unterscheiden.

Ich brauche also etwas Hilfe, Aufklärung und Rat.

Der Markt ist aber auch verdammt riesig, ich hatte schon viel von dem Zeugs, aber auch noch mehr noch nicht. Ist aber auch egal, alles ähnlich, leichte Unterschiede in Features und der Klang wird durch Qualität der Prozessoren bestimmt, also eine Preisfrage.

groby schrieb:
Ich hätte gerne vielleicht für einen komplett anderen Einsatzzweck als mein Hauptkram dieses Mal nur einen z.B. kleinen Fender Kombo plus nur noch EIN Gerät in maximal Din A2 Größe was mir quasi ein Stressbrett (inkl einer sich auch so verhaltenden Bedienung) ersetzt PLUS nebenbei eine Amp+Box-Sim ans Pult schickt.

Du kommst von der klassischen analogen Amp-Vergangenheit. Also kommt FRFR nicht in Frage, da hörst du FOH, das wird dich nicht kicken.
Deine Herangehensweise wird wohl sein müssen, ein AmpSignal als akustische Hauptquelle an deinem Ohr zu haben und ein stressfreies, gut kontrollierbares Signal ans Pult zu schicken. Was du ja hier unten so formulierst :

groby schrieb:
Gibt es ein Multieffekt-Ding was zugleich ein normales Signal an einen kleinen "Monitor-Amp" UND eine Amp-Box-Simulation für zum Lautermachen allgemein raushauen kann?

Zu diesem Ziel gibt es zwei Wege ( kann ich gut beurteilen, bin auf der selben Reise schon ein paar Häfen weiter ) :
Weg 1 : Einen kleinen gut klingenden Amp mit Effektboard, einem Looper und z.Bsp. einem Palmer PDI 03 JB .
Vorteil: Du bist Stressbrett gewohnt und damit auch den direkten Zugriff mittels Regler auf wesentliche Parameter in Echtzeit. Kein Scrollen durch Flankensteilheiten und Depth/Rate/Ratio/Mix-Orgien.
Weg 2 : Line6 DT25 und Line6 HD500X
Was viele noch nicht kapiert haben, ist, dass dieses System das einzige ist, welches Modeling mit einer gewohnten Amp-Situation paart. Und das seeehr zufriedenstellend.
Aber : Programmieren. Zwar bonehead easy & proof, aber eben doch Parameter durchwühlen.

groby schrieb:
Kann ein solches Gerät mir (auf dieselbe, globale Amp-Sim) eine Reihe von Quasi-Stompboxes bieten, also Effekte die jeweils einzeln spontan zu-/abschaltbar sind und jeweils innerhalb ihrer Reihenfolge in der Effektkette festlegbar sind?

Kann das HD500, und analog kann man so was mit z.Bsp einem Moen GEC9 ( benutze ich seit längerem mit vollster Zufriedenheit )

groby schrieb:
Kann ich eine dieser virtuellen Stompboxes so gestalten, dass es beim Aktivieren ein anderes ausschaltet?

Zum Beispiel mit EINEM Tritt Zerrer an aber Kompressor woanders aus?

Ja. Kann man mit dem Line6 Rig und auch mit einem Looper wie dem GEC9 als Effektverwalter.

groby schrieb:
Ich suche etwas UNTERHALB der Kemper/AxeFX-Liga. In Aufwand und Preis.
Ich möchte auch kein Rack mit Midi-Leiste und Gedöns. Zuviel, zu groß.
Das letzte bisschen Authentizität in mindestens 36 Plexi-Emulationen ist mir egal.
Zweitbesteck ist hier gefragt. Für einen komplett anderen Einsatzzweck.

Wenn es um mehr Aufwand geht, gehe ich lieber wieder old-school-mässig vor.

Ich glaube ja fast, ich ticke ähnlich wie du.
Meine Gourmet Amps für mein EffektBoard fast in Saarlandgröße sind ein Plexi über 2x12er und ein Brunetti Single Man.
Für die letzten Jahre in der letzten Band hatte ich immer das Line6 Rib mit DT25 und HD500x im Einsatz.
SessionBesteck EasyToGo ist ein DV Mark Galileo mit einem Board mit Mini-Effekten unf dem PDI 03 JB , wenn es DI gehen soll.

Conclusio : Wenn ich deinen AusgangsThread und deine Antworten lese, bin ich mir sicher, dass du mit FRFR nicht glücklich wirst. Und ich zweifle generell an einer rein digitalen Satisfaktion deinerseits. Warum nicht ein Kompaktes Board mit guitarDI und einem leichten Amp ( der Galileo wiegt 6 Kilo, die 1x12er gerade 7 Kilo und zusammen schiebt es wie Bolle ! GW-Session-prooved !! ) oder dem Line6 package.
Du wirst immer den direkten AmpSound brauchen.
 
 


Beliebte Themen

Oben Unten