’Tom Morello’ Effekt

A
Anonymous
Guest
Hallo,

Ich habe mir heute mal die DVD The Battle of Mexico City von Rage Against the Machine angeguckt.
Ich hab mal ein bisschen aufgepasst was Morello so macht. Ich weiss nicht recht... es sind so eine Art Scratch Effekte die er mit der Gitarre macht. Er hat an der unteren ’Ecke’ so’n hebel der aussieht wie ein PU-Schalter, ich weiss nicht recht ob das auch wirklich auch einer ist. Auf alle Fälle schaltet er mit der rechten Hand die ganze Zeit den hebel und mit der linken greift er auf die Bünde.

Weiss jetzt nicht gerade bei welchem Lied aber er macht das öfters...
Hier noch Pics:

Gerade ein Beispiel bei "Know your Enemy" dort isses aber nicht so extrem wie bei anderen stücken:
morello01.jpg


und hier noch er und gitarre, hebel unten rechts, sieht eigentlich aus wie ein PU Schalter...
morello02.jpg


Was meint ihr dazu?

greetz [|)]

[Edit] Bei Calm Like A Bomb hört macht er es auch, am Anfang.
 
A
Anonymous
Guest
Das ganze nennt sich "toggle switch" und ist Toms Haupteffekt den er mit anderen kombiniert.
Das ganze funktioniert so:

Du musst mind. zwei PUs an Deiner Gitarre habe die beide einen einzelnen Volumen Poti haben. Dann stellst Du z.B. den Hals PU
aus und schaltest mit dem kleinen Schalter mit dem Du die PUs auswählst (PU selector genannt) schnell und rhythmisch hin und her während Du mit der anderen Hand eine Note (oder ähnliches) hältst. Damit kann man so einen "strobe" effekt erzeugen.

Ich hoffe des klärt das...

LG,
Skirmish.
 
A
Anonymous
Guest
hmhm, das ich es ganz begriffen habe kann ich nicht sagen, meine strat hat nur ein poti für alle 3 PUs... naja es wird bald wahrscheindlich ne les paul geben, die hat 2 vpotis wenn ich mich recht erinnere, dann teste ich mal ;)

Danke für die Hilfe!

greetz [|)]
 
B
Banger
Guest
Im Prinzip brauchst Du auch keinen zweiten Volume-Regler, den "Toggle Switch" kannst Du auch einfach als Unterbrecherkontakt vor die Klinkenbuchse setzen... kommt mit’m Taster bestimmt auch ganz witzig, der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt - ’n mehrfach-Drehschalter on/off/on/off z.B., wenn Du da noch ’ne Kurbel draufleimst kannste richtig schnell... ääh.. lassen wir das :)=)

Gruss,
Andreas
First thing you know I’ll be back in Bow River again
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: rmcGohan86
hmhm, das ich es ganz begriffen habe kann ich nicht sagen, meine strat hat nur ein poti für alle 3 PUs... naja es wird bald wahrscheindlich ne les paul geben, die hat 2 vpotis wenn ich mich recht erinnere, dann teste ich mal ;)

Danke für die Hilfe!

greetz [|)]
</td></tr></table>

Hey,

sorry, meine Erklärung war nicht wirklich super. Also mit Deiner Strat ist das ganze schon mal nicht möglich. Ideal für diesen Effekt ist eine Gitarre mit zwei Tonabnehmern (Brücke und Hals) die jeweils einen seperaten Volumen Poti haben, und ein 3 Wege Schalter zur PU Wahl. Bei diesen Vorraussetzungen stellts Du nun das Volumen des Hals PUs auf 0 und das des Brücken PUs auf 10. Dann spielts Du eine Note an, hältst sie mit der linken Hand am klingen und schaltest mit der rechten schnell zwischen dem Brücken und Hals Tonabnehmer hin und her. Während die gespielte Note beim Brücken PU klingt, tut sie das beim Hals PU (der auf 0 steht, also nicht aufgedreht ist) natürlich nicht. Wechselst Du schnell genug hin und her klingt das so wie bei Tom Morello.

LG,
Skirmish.
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Skirmish

Hey,

sorry, meine Erklärung war nicht wirklich super. Also mit Deiner Strat ist das ganze schon mal nicht möglich. Ideal für diesen Effekt ist eine Gitarre mit zwei Tonabnehmern (Brücke und Hals) die jeweils einen seperaten Volumen Poti haben, und ein 3 Wege Schalter zur PU Wahl. Bei diesen Vorraussetzungen stellts Du nun das Volumen des Hals PUs auf 0 und das des Brücken PUs auf 10. Dann spielts Du eine Note an, hältst sie mit der linken Hand am klingen und schaltest mit der rechten schnell zwischen dem Brücken und Hals Tonabnehmer hin und her. Während die gespielte Note beim Brücken PU klingt, tut sie das beim Hals PU (der auf 0 steht, also nicht aufgedreht ist) natürlich nicht. Wechselst Du schnell genug hin und her klingt das so wie bei Tom Morello.

LG,
Skirmish.
</td></tr></table>

Ok, jetzt ist sicher klar wies funkt. *aufschreib* hehe

wenn ich die neue gitarre habe wird das dann gleich mal ausprobiert...

oder die tele die in der musikschule liegt erfüllt die bedingungen, dann probier ichs in der nächsten stunde mal aus ;)

Wenn dieser "Toggle Switch" auch so funkt wie’s banger beschrieben hat müsste es ja fast’n pedal für sowas geben...?

greetz [|)]
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.104
@mcGohan86

Das Pedal gibt es wirklich. es heißt PAULIE und ist von Reussenzehn. Aber bist du dir sicher, daß du den nötigen Speed mit deinen Tretern hinkriegst ?

@banger

<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt - ’n mehrfach-Drehschalter on/off/on/off z.B., wenn Du da noch ’ne Kurbel draufleimst kannste richtig schnell... ääh.. lassen wir das :)=)</td></tr></table>

Ich hätt mir fast in die Buchsen ge.... !

Klasse ! Stell dir mal die folgenden Wochen in den Gitarrenläden vor : " Ey, habt ihr schon die Kurbel-Signature von Ibanez ? ".
Und für die Vintage-freaks gibt es bei Manufactum die alten original Bakelit-Dreh-Lichtschalter ( das einzige, was wir aus unserer Altbau-WG wirklich nie vermißt haben !! )

Blues & Gruß
Stefan
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

also das Paulie kann man schlecht bedienen, wenn es um Toggle-Gestottere geht. Aber Morello hat eine einfache, "geniale" Schaltvariante in seiner Klampfe: einen "Kill-Switch".

Mit einem Minikippschalter wird einfach das Signal gegen Masse geschaltet, dann ist Ruhe im Karton, bis man den Schalter wieder loslässt. Damit läßt sich dieser charakteristische Effekt erzielen. Das Teil kostet Pfennige, das einzige Problem sind die Leitungsführung (Bohren?) und ein Loch in der Decke...

Gruß
burke
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.963
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:
also das Paulie kann man schlecht bedienen, wenn es um Toggle-Gestottere geht. Aber Morello hat eine einfache, "geniale" Schaltvariante in seiner Klampfe: einen "Kill-Switch".

</td></tr></table>

Noch einfacher geht es mit einem Taster. Summensignal auf den einen Pin, Masse auf den anderen. Funktioniert, wie ein ungedrehter Klingelknopf.
Wenn man keine Löcher in der Gitarre haben will, kann man sich so etwas auch in eine Durchgangsdose bauen:
2 Klinkenbuchsen in eine Blechdose.
1 Taster (Schließer) zwischen Signal und Masse.
Ferrtitsch!

Grüße aus dem milden Westen.

Walter

PS: Bei der Paula gibt es die Möglichkeit, in dem man ein Vol auf 0 dreht und dann mit dem Toggle vom aktiven Pickup zur Mittelstellung schaltet.
 
A
Anonymous
Guest
Hi W°°,

diese Durchgangsdose kommt erst mal nach ganz oben in die Liste meiner bescheuerten, noch zu realisierenden Projekte!

Thx für den Tipp ;-)

burke
 
A
Anonymous
Guest
Guten Abend allerseits!

Ich habe mal eine Frage zum Thema. Bei meinen beiden
Strats habe ich in der mitte keinen PU
(jeweils rausgelötet und loch im Pickguard gelassen,
Vorsicht Eigenheit ;-).

Den 5-Wege Tonabnehmer-Switch habe ich aber dennoch
drin, logischerweise habe ich in der Mittelstellung
kein Signal (weil ja kein PU da). Wenn ich den
Theard jetzt richtig gelesen habe, ist das dann wohl
auch ein Toggle-Switch Effekt, den ich mit dieser
Schaltung mache bzw. machen kann (rhythmische Bewegung
mit dem PU-Schalter zwischen Mitte (ton aus)
und den beide Bridge-Stellungen (beide Bridge-PU).


Skirmish":2jz6tfk3 schrieb:
Also mit Deiner Strat ist das ganze schon
mal nicht möglich.

Diese Aussage wäre dann quasi ja auch widerlegt :)


Nils
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.104
sonic-23":2j4onzp8 schrieb:
Guten Abend allerseits!

Ich habe mal eine Frage zum Thema. Bei meinen beiden
Strats habe ich in der mitte keinen PU
(jeweils rausgelötet und loch im Pickguard gelassen,
Vorsicht Eigenheit ;-).

Den 5-Wege Tonabnehmer-Switch habe ich aber dennoch
drin, logischerweise habe ich in der Mittelstellung
kein Signal (weil ja kein PU da). Wenn ich den
Theard jetzt richtig gelesen habe, ist das dann wohl
auch ein Toggle-Switch Effekt, den ich mit dieser
Schaltung mache bzw. machen kann (rhythmische Bewegung
mit dem PU-Schalter zwischen Mitte (ton aus)
und den beide Bridge-Stellungen (beide Bridge-PU).


Skirmish":2j4onzp8 schrieb:
Also mit Deiner Strat ist das ganze schon
mal nicht möglich.

Diese Aussage wäre dann quasi ja auch widerlegt :)


Nils

Hallo Nils,

da hast du aber das Problem, daß du die Mittelposition nicht immer triffst, wenn es schnell hin und her geht. Denn es geht ja nicht immer nur um das Gestottere. Man kann damit auch das Attack aus dem Klang nehmen. Also z.Bsp. fettes Delay und dann erst nach dem Anschlag den Ton drauf geben, gibt sehr schöne Flächen und einen geigen-ähnlichen Effekt.
Da wirst du mit der Mittelposition beim 5Way-Toggle manches Mal Probleme bekommen, da du da keinen Anschlag hast.
Wenn dann eher einen eigenen Vol für jeden PU und ein Master Tone und einen 3Way Switch, wobei wir dann wieder bei einer Paula-mäßgen Schaltung wären und Skirmishs Aussage nicht wirklich widerlegt ist.


.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Stefan,

also isses wohl quasi doch nur ein sehr
abgespecktes Dingengs :?
Aber gut, damit zu experimentieren macht
auch Spaß... :-D

Danke für die Antwort!
Nils
 
A
Anonymous
Guest
rmcGohan86":3d36o5am schrieb:
Ich hab mal ein bisschen aufgepasst was Morello so macht. Ich weiss nicht recht... es sind so eine Art Scratch Effekte die er mit der Gitarre macht. Er hat an der unteren ’Ecke’ so’n hebel der aussieht wie ein PU-Schalter, ich weiss nicht recht ob das auch wirklich auch einer ist. Auf alle Fälle schaltet er mit der rechten Hand die ganze Zeit den hebel und mit der linken greift er auf die Bünde.

In der aktuellen Ausgabe von "guitar" steht das übrigens drin. Zusammen mit der Erklärung einiger andere Effekte von Tom Morello plus Interview plus auch ein paar Soundbeispiele auf CD. Nichts weltbewegendes, aber ganz nett.

Ein Soundbeispiel ist übrigens ganz unmorellig, ein kurzer Blues Lick, nur mit Delay und Reverb.....ein richtig schönes Ding.
 
A
Anonymous
Guest
Moin,

in der nächsten GB ist auch was über Morello
zu erwarten... ich freu mich drauf :)

Nils
 
A
Anonymous
Guest
sonic-23":1rw2qotk schrieb:
Guten Abend allerseits!

Ich habe mal eine Frage zum Thema. Bei meinen beiden
Strats habe ich in der mitte keinen PU
(jeweils rausgelötet und loch im Pickguard gelassen,
Vorsicht Eigenheit ;-).

Den 5-Wege Tonabnehmer-Switch habe ich aber dennoch
drin, logischerweise habe ich in der Mittelstellung
kein Signal (weil ja kein PU da). Wenn ich den
Theard jetzt richtig gelesen habe, ist das dann wohl
auch ein Toggle-Switch Effekt, den ich mit dieser
Schaltung mache bzw. machen kann (rhythmische Bewegung
mit dem PU-Schalter zwischen Mitte (ton aus)
und den beide Bridge-Stellungen (beide Bridge-PU).

...genau richtig!

sonic-23":1rw2qotk schrieb:
Skirmish":1rw2qotk schrieb:
Also mit Deiner Strat ist das ganze schon
mal nicht möglich.

Diese Aussage wäre dann quasi ja auch widerlegt :)


Nils

...genau falsch: Gitarren ohne mittleren Pickup heissen nicht Strat, sondern Tele (Vorsicht, Eigenheit ;-))

GrüZZT - Manni
 
 

Oben Unten