Tonabnehmer fĂĽr Akustikgitarren?

A

Anonymous

Guest
Hallo!

Ich hab mal ne Frage zu Tonabnehmern für Akustikgitarren. Bei einem ungezieltem Überfliegen der Ebay-Angebote traf ich auf zwei Tonabnehmer, die man beide ins Schallloch der Gitarre klemmen kann. Der erste war passiv, von DiMarzio (Humbucker), der andere vonShadow und aktiv . DAmit fing ich an, erstmals über Pickups nachzudenken. Worauf sollte ich achten? Sollte der Pickup grundsätzlich aktiv sein? Sind diese klemmbaren Pickups überhaupt zu empfehlen, oder soll ich lieber mit einem guten Mikro die Aufnahmen machen? Meine Gitarre hat einen Spitzenklang, also schreib mir bitte niemand, ich sollte mir ne Gitarre mit Piezos oder ähnlichem kaufen. Hab dafür leider grad kein Geld, brauche aber gute Aufnahmebedingungen. Wäre vielleicht auch der Einsatz von einem klemmbaren Pickup und einem Mikro eine gute Alternative? Danke für eure Antworten. Bis dann, ULi
 
Hm, ich denke mal, dass es vielleicht erst eine gute Idee wäre, zu erklären, um welche Art von Musik es dir geht.
Sowohl Musikstil wie Anspruch sind sicherlich nicht ohne Einfluss auf die Wahl eines geeigneten PUs.
Gut sind ohne Zweifel die Stimer - Modelle von Maurice Dupont, aber auch recht teuer und in Deutschland nicht um die Ecke zu erhalten.
 
Welche Art von Musik ist schwierig. Ich hätts am liebsten, wenn der Klang so natürlich wie möglich bliebe. Ich versuchs glaub ich erst mal mit einem guten Mikrofon, wahrscheinlich ist das am wenigstens problematisch - zumindest erst mal am billigsten. Danke, bis dann, Uli.
 
also wennst den sound "so natürlich wie möglich" haben willst brauchst ein sehr gutes kondensatormic, üblicherweise bei akustikgitarren ein kleinmembran, und ob das dann die günstigste variante ist... naja.
 
Qualität kostet leider Geld...und in der Not frisst der Teufel Fliegen :). Mit dem was mir zur Verfügung steht, muß ich dann einfach klar kommen.
Danke, Uli
 

Beliebte Themen

ZurĂĽck
Oben Unten