Tremolo feststellen?

A

Anonymous

Guest
Hi,

ich habe eine Strat und brauche das Tremolo eigentlich nicht. Ich habe die Federn schon mal fest angezogen und dabei das Gefühl gehabt, dass sich der Klang hierdurch irgendwie verändert hat. Meine 60' Classic (Mex) klang anfänglich sehr "hell" und nach diesem Eingriff wurde der Sound etwas "erdiger", bekam mehr Bässe und Fülle.

Bilde ich mir das nur ein oder ist das normal?

Falls das so ist, kommt in mir die Frage auf, ob ich den Leerraum des Tremolos nicht mit Holz oder Metall auffüllen sollte. Habt Ihr hier Erfahrung oder Tipps?

Vielen Dank

Mick
 
A

Anonymous

Guest
Du kannst den Raum hinter dem Tremolo mit Holz ausfüllen und das Tremolo auf die Art und Weise festkeilen. Der Klang wird sich sicherlich verändern, da die Resonanz des Tremolos auf den Body anders übertragen wird. Ob das dann besser klingt oder nicht, ist Geschmackssache. Es gibt ja auch Leute, die haben ein Floyd Rose auf der Strat, weil dann die Gitarre so glockiger klingt. Von der Ritchy Sambora Strat sagt man das ja. Der einzige wirkliche Vorteil, der sich beim Festklemmen des Tremolos zeigt, ist, dass Deine Intonation gewinnt. Speziell beim Saitenziehen. Alles andere ist eine Soundfrage und daher Geschmackssache.
 
A

Anonymous

Guest
Hi OntheRocks,

danke für die Antwort. Meine Strat kling schon sehr "hell" und ich hätte nichts dagegen, wenn sich das etwas ändern würde. Irgendwie stehe ich halt mehr auf diese mittenbetonten Sounds.

Gibt es fertige Teile die man reinmachen kann oder muss ich mir da selber was zusammenzimmern?

Mick
 
A

Anonymous

Guest
Ich denke, Du musst Dir da etwas zusammenzimmern. Je nach Geldbeutelgröße kannst Du auch zu einem Gitarrenbauer gehen.
Mein Tipp: André Waldenmaier (staufer-guitars.de)
Komische Web-Site aber ein 100 Prozentiger!
Die Blues Pickups von Harry Häussel sind mein Favorite! Klingen einfach wärmer.
 
A

Anonymous

Guest
:oops: ...vielen Dank für den Hinweis. Habs gerade durchgelesen.
 
A

Anonymous

Guest
ontherocks":3momvcc2 schrieb:
Ich denke, Du musst Dir da etwas zusammenzimmern. Je nach Geldbeutelgröße kannst Du auch zu einem Gitarrenbauer gehen.
Mein Tipp: André Waldenmaier (staufer-guitars.de)
Komische Web-Site aber ein 100 Prozentiger!
Die Blues Pickups von Harry Häussel sind mein Favorite! Klingen einfach wärmer.

Ich werde demnächst wohl mal meinen Dremelverschnitt aus dem Keller holen müssen und da was einpflanzen.

An Pickups habe ich in meiner 60' Classic die mitgelieferten Fenderteile drinne. Mich stören aber die unterschiedlich hohen PolePieces. Wenn ich mal wieder etwas mehr Zeit habe werde ich die PUs von David Barfuss aus meiner "Pseudo" Strat in mein Mexican Girl einbauen. Das sind so SRV-Teile. Klingen wirklich gut und sind auch mittiger als die eingebauten PUs.
 
A

Anonymous

Guest
Ich habe die SRV Pickups von David Barfuss auch in einer Mexiko Strat. Im Vergleich zun den Häussel Blues Pickups ist gerade der Steg Pickup ziemlich hell. Setzt sich aber auch besser durch. Doch die Häussel PU's klingen ein Pfund fetter. Aber für den Preis von David Barfuss, trotzdem eine gute Alternative zu den Standard PUs eine Mexiko Strat.
 

Ähnliche Themen

 
Oben Unten