Unterschiedliche Bassboxen?


A
Anonymous
Guest
Hallo!

Suche zu meinem Hartke 3500-Top eine passende Bassbox. Beim Stöbern bei Thomann und ebay sind mir folgende Kisten aufgefallen:

Behringer BA/BB 210/410
Gallien Krueger Backline 410
Harley Benton B410H
Hartke VX/XL 210/410
Warwick W 410pro/211pro


Meine Fragen sind folgende:
  1. Gibt es zwischen diesen Boxen größere klangliche Unterschiede?
  2. Kann ich für mein Top auch eine "kleine" 2x10-Box mit 200W nehmen, obwohl der Verstärker 400W leistet?
  3. Wieso ist der Harley Benton so billig?

Gruß uqbmi
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Lösung
A
Moinsen,

Hallo unb

Die Wattzahl sollte sich so ungefähr mit den Angaben deines Amps vertragen.

nur ist zB. eine 400 Watt Angabe meist auf die Sinusleistung ausgelegt.

ein Verstärker kann hinten 1000 W draufstehn haben ....wenn er gleichzeitig ne Kaffemachine und ne Proberaumheizung betreibt.

zu den Speakergrössen,...

die 10er gehn eher in die knackige Richtung...
alles grössere hat die tieferen Frequenzen aufm Schirm

schöne Kombis sind auch 10er und 16er zu kombinieren.

zB 2 x 10 + 1 X 16

oder 10er und 18er (klassisch)

aber auch zB die alten 8x10 ...Ampeg....geben den nötigen Wumms unten rumm....weil ziemlich grosses Gehäuse...)

kommt bischen drauf an was du machen willst...
welche Soundvorstellung du hast....und wo du...
B
Banger
Guest
uqbmi":1pqluiq5 schrieb:
Mahlzeit!
uqbmi":1pqluiq5 schrieb:
1. Gibt es zwischen diesen Boxen größere klangliche Unterschiede?
Ja.
uqbmi":1pqluiq5 schrieb:
2. Kann ich für mein Top auch eine "kleine" 2x10-Box mit 200W nehmen, obwohl der Verstärker 400W leistet?
Der Unterschied ist schon ein wenig drastisch, das würde ich lassen.
uqbmi":1pqluiq5 schrieb:
3. Wieso ist der Harley Benton so billig?
Weil in China eine Arbeitskraft nur ca. 0,20€/h kostet...
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen,

Hallo unb

Die Wattzahl sollte sich so ungefähr mit den Angaben deines Amps vertragen.

nur ist zB. eine 400 Watt Angabe meist auf die Sinusleistung ausgelegt.

ein Verstärker kann hinten 1000 W draufstehn haben ....wenn er gleichzeitig ne Kaffemachine und ne Proberaumheizung betreibt.

zu den Speakergrössen,...

die 10er gehn eher in die knackige Richtung...
alles grössere hat die tieferen Frequenzen aufm Schirm

schöne Kombis sind auch 10er und 16er zu kombinieren.

zB 2 x 10 + 1 X 16

oder 10er und 18er (klassisch)

aber auch zB die alten 8x10 ...Ampeg....geben den nötigen Wumms unten rumm....weil ziemlich grosses Gehäuse...)

kommt bischen drauf an was du machen willst...
welche Soundvorstellung du hast....und wo du spielen möchtest
manche Sachen wirken im "Nahbesprechungsbereich"...manche erst auf 5 m.

das Beste ist hier auch wieder .."vor Ort" Hören" und drauf achten welchen Sound man erreichen will.
greez
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Evil Twin":3ekn7765 schrieb:
Tach auch!
Eine Variation wurde vergessen, was Speakerkombis angeht.
Ich spiele z.B. ne 4x12" mit hochtöner und dazu ne 2x15" für den nötigen wumms untenrum...ist auch nicht zu verachten.

Hi Evil,

ich freue mich wirklich, dass Du nach dem etwas unglücklichen Start und entgegen Deiner ursprünglichen Ankündigung noch bei uns bist. Ich jedenfalls trage Dir nichts nach.
Aber neugierig bin ich doch: Was ist aus dem neuen Hals geworden?
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

die Erweiterungen um einen 16" oder 18" werde ich erst dann vornehmen, wenn ich wieder ausreichend flüssig bin ;-)

Es geht also primär darum, welche der oben genannten Boxen ich anschaffen soll. Die Fragen gehen so in die Richtung: "Ist der Harke-Amp unterfordert, wenn ich nur den Harley Benton dranhänge?" und so weiter.

Um die Frage von alien zu beantworten: Spiele alles zwischen Prog-Rock und Bigband-Jazz, der Klang sollte also schon etwas Variantenreich sein.


Gruß uqbmi
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
Wieso spielen eigentlich alle heute nur noch 4x10 plus 15" ?
Ich dachte immer, die Bassisten hämngen nicht so in der Trendmaschine wie die Gitarristen.
Die gute alte 2x12er ist nach wie vor eine feine Sache, gerade wenn es um Flexibilität geht. Ich habe das eine richtig gute 2x12er von warwick und ein Freund von mir, ein richtig guter Basser, spielte vor seinem Mißgeschick mit der Kettensäge ( kein Witz ) immer eine 2x12er mit EVs drin. Goil !!
 
B
Banger
Guest
Ich spiele eine Kombination aus 2x10" und 1x15", das ist noch im Bereich des Transportablen und erfüllt klanglich meine Vorstellung von der Spritzigkeit der 10"er und der H-Saiten-Freundlichkeit des 15"ers.
Zugegeben: der schnöde Mammon spielte bei der Auswahl auch eine Rolle - Konfigurationen abseits des Standards haben bei den günstigen Angeboten bisher noch keinen (oder kaum) Einzug erhalten.
 
 


Oben Unten