Voodu Valve presets


joseph
joseph
Active member
Registriert
24 März 2005
Beiträge
27
hi,
wer würde voodu valve presets mit mir austauschen?
das gerät ist sehr vielseitig (besonders die EQ sektion)und gerade das
macht mir schwierigkeiten
bin nämlich auf der suche nach sounds zu bestimmten songs
stil ist egal , spiel nämlich alles
hab auch einige gute sounds , bin aber ein wenig faul beim erstellen von
neuen sachen , weil´s einfach auch lang dauert bis man einen neuen sound der authentisch zu nem bestimmten song ist erstellt
und ein bischen erfahrungsaustausch kann ja nie schaden
bye
joseph
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

ich hab das Voodu Valve seit ca. einem Jahr und hatte vorher für 6 Jahre das Chameleon. Der Wechsel hat sich nicht gelohnt, der Verzerrer ist nicht unbedingt besser, dafür lassen sich nur sehr schwer saubere Clean-sounds einstellen (komisch, beim Chameleon waren die glass-klar und sauber und beim VV krieg ich´s net ohne Zerren hin.) Was mich unheimlich nervt, ist die Tatsache, dass die High-Gain-Sounds sowas von viel lauter sind als die Clean-Sounds. Wenn ich den Preset wechsle und ich vertipp mich mal auf´m Midi-board, dann trifft mich manchmal der Schlag und meine Mitmusiker halten sich schlagartig die Ohren zu.

Ich komm mit dem VV nicht wirklich gut zurecht, ich spiel auf eine ADA Transistor-Endstufe und dann auf eine 4x12 Marshall-Box. Der Sound ist sehr matschig und gerade die Wärme, von der viele VV-User berichten, kann ich nicht bestätigen. (außer sie meinen die der Röhre, haha). Nun gut, ich laß alle preEQs auf 0, im PostEQ-Bereich dreh ich die Bandweiten von Höhen und Presence auf 0,5, jetzt tut der Sound nicht mehr weh. Ich poste die Tage nochmal die Einstellung von meinem Rhythmus-Sound. Richtung: Heavy-Metal, Klampfe mit EMG-81.

Gruß
Michael

PS: hab mir mal die Beispiel-Sounds auf der Rocktron-Seite angehört vom VV, is mir schleierhaft, wie die das hinkriegen...
PPS: Bei all meinem Gejammer fragt sich wahrscheinlich der ein oder andere, warum ich nicht was anderes spiele... nun ja, ich hab viel probiert und ohne einiger Tausender wird der Sound nicht wirklich viel besser. Aber ich hatte mal leihweise noch kurz ein Digitech irgendwas 2102, das war schon merklich besser.
 
A
Anonymous
Guest
Lengen1971":ge75scx8 schrieb:
Nun gut, ich laß alle preEQs auf 0, im PostEQ-Bereich ...

Tach Lengen,

da hilft alles nix, mit solchen Teilen muß man sich beschäftigen.

Der Pre-EQ ist dazu da, den Sound vor Verzerrung zu bearbeiten. Wenn es also matscht, dann nimm vor der Verzerrung mal bei ca. 350 Hz 3-5 dB weg. Das sollte helfen. Wenn Dir danach die Tiefmitten fehlen, kannst Du sie mit dem Post-EQ wieder dazufügen - aber eben NACH der Verzerrung.

Umgekehrt solltest Du bei cleanen Sounds in genau diesem Bereich etwas dazu tun. Außerdem solltest Du die Höhen bei 4000 Hz absenken, die klingen ätzend. Dann kommt es darauf an, was Deine Gitarre und die restilche Anlage hergeben. Zwischen 1200 und 1600 Hz mußt Du probieren, auch mit der Flankensteilheit (Q-Faktor). Höhere Q-Werte öffnen den Filter breitbandiger.

Erfolgreiches Schrauben!
 
A
Anonymous
Guest
Hallo, ich habe mir bei bekanntem Auktionshaus ein Rocktron Chameleon ersteigert, absichtlich das alte aus den USA. Ich finde einfach keine Seite im Internet mit Hinweisen zum Einstellen der Sounds, ich wäre für Hinweise bezüglich Internetseiten oder euren persönlichen Einstelltipps sehr dankbar. Da das VV bis auf den kleinen glühenden Kolben, von dem ja nicht die Verzerrung kommt, vom Aufbau her ähnlich ist wie beim Chameleon, müssten die Einstellungen ja eigentlich für beide Geräte verwendbar sein.

Gruß
Heiko
 
joseph
joseph
Active member
Registriert
24 März 2005
Beiträge
27
hi,
auf der webseite von rocktron unter patches kannst du sounds runterladen
den editor kannst du auch runterladen
mußt du je nach gitarrentyp ein wenig abstimmen
ich suche halt sounds zu bestimmten songs
vieleicht gibts ja leute die ein wenig erfahrungen austauschen wollen
weil gerade die pre und post EQ einstellungen so vielseitig sind

mfg
joseph
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Joseph, danke für den Tipp. Ich wußte nicht, dass ich mit meinem alten Chameleon damit was anfangen kann, dachte es wäre nur für die Online und die 2000er Version. Mit dem Editor kann ich wenigstens die Einstellungen auslesen und dann manuell ins Chameleon übertragen.

Gruß
Heiko
 
A
Anonymous
Guest
Moin,

ich glaube, die Einstellungen lassen sich nicht ohne Weiteres übernehmen. Klar, die Richtung wird ähnlich sein, aber Tonabnehmer, Endstufe und vor allem die Lautsprecher/ Boxenbauart können aus einem gleichen Patch doch sehr unterschiedliche Sounds machen... das nur mal als Anmerkung.

Gruß
burke
 
A
Anonymous
Guest
Hi burke,

ich spiele nur direkt mit Kopfhörer direkt mit dem Chameleon verbunden, da kommt ans Chameleon keine Endstufe und somit kommen auch keine Boxen dran, die etwas verändern könnten, klangverändernd sind bei mir dieTonabnehmer und der Kopfhörer selbst, da hast du Recht.

Beim Editor kann man übrigens je nach Chameleon zwischen den drei Varianten Online, 2000 und Original wählen und bekommt dann die entsprechenden Parameter zu sehen. Das müsste eigentlich funktionieren.

Back to topic: Joseph sucht Sounds passend zu bestimmten Songs.
 
joseph
joseph
Active member
Registriert
24 März 2005
Beiträge
27
hi,
ich spiele das vooduvalve über eine rocktron velocity 120 endstufe
und die monitor boxen von rocktron
natürlich spielt es eine große rolle mit welcher gitarre man spielt

ich hab mal versucht einen röhrigen clean sound hinzubekommen
gitarre ist eine Haar mit suhr pickups (low peak typen)und maple neck
falls man einen etwas dreckigeren sound will , einfach gain erhöhen
z.b. auf 33 , wenns zu leise ist left/right output erhöhen
da die tonabnehmer vintage sound haben , könnten die höhen eventuell
bei anderen pickups zu schrill sein , diese dann reduzieren
probiert alle pickup stellungen aus , am besten klingts meiner meinung
nach mit dem hals pickup

folgende einstellungen:
configuration: wah/low gain/delay/reverb
volume 127 left / right output +1
mix dir 29 eff
dir pan 50
delay level -3
reverb level -5
tube gain low gain 17 tube: hard clip
bass +11 mid +3 treble +15 prescence +7
hush in -69
pre eq lf level +6
freq 149 hz
mid level +12
freq 4000hz
bw 0.7 oct
post eq: zur info die einstellungen beim tube gain werden automatisch
ins post eq übernommen, deshalb nur die frequenz einstellungen

bass freq 101hz bw 1.0 oct
mid freq 20000hz bw 2.0 oct
treble freq 7025hz bw 1.0 oct
pres freq 8000hz bw 2.0 oct
speaker sim both type 12" mic pos. -5 reactance +11
compressor in thresh -5 attack 1 ms release 2.0 s
wah wah out freq 582 hz
delay active mute type pre vol -3 mix 50 source 2 direct
hf damp 96 output level 1 : -17 pan 1 50 time 1: 128 ms
regen -63
delay 2 alles gleich bis auf delay time 296 ms
reverb active mix 2 level -5 decay 0 hf damp 52

vielleicht gefällts ja jemanden
tschüss
joseph
 
 

Oben Unten