Was fĂĽr Gitarre?

P

parale

Neues Mitglied
31 Dez 2023
1
0
Hallo,

Ich habe kürzlich eine gebrauchte Gitarre als Geschenk erhalten und möchte nun das Gitarrenspielen erlernen.
Hat jemand Erfahrung mit dieser Marke oder diesem Hersteller? In Internet hab nichts darĂĽber gefunden Leider konnte ich online nicht viele Informationen dazu finden.
Wäre es ratsam, bei diesem Modell zu bleiben oder sollte ich über den Kauf einer neueren Gitarre nachdenken?

Danke im Voraus fĂĽr eure RĂĽckmeldungen.
 

Anhänge

  • 20231231_171737.jpg
    20231231_171737.jpg
    489,5 KB · Aufrufe: 161
  • 20231231_171741.jpg
    20231231_171741.jpg
    500,8 KB · Aufrufe: 153
Diese Gitarre hat alles, was gerade herumlag als Saite aufgespannt.
Von Stahl bis Bronze, eine Nur-Rost-Saite, viele Roundwound aber auch eine Flatwound und sogar eine Nylonsaite ist dabei. Es wurde draufgezwängt, was immer gerade herumlag. Jede Saite aus einem anderen Jahrzehnt. Vielleicht ist auch eine davon Blumendraht.

Ich wĂĽrde dich ermutigen, eine gebrauchte andere Gitarre zum Lernen des Instrumentes zu benutzen. Es ist eine tolle Passion. Man sollte SpaĂź daran empfinden. Diese Gitarre wird dir dabei viel Frust bereiten und einigen, potenziellen Lernerfolgen sogar direkt im Wege stehen.

Diese Gitarre wĂĽrde ich als Deko zu benutzen. Sorry.
 
Mojn,

Von einer Gitarrenmarke "Romen" habe ich noch nie etwas gehört, auch Google bleibt stumm. Ich würde auf eine osteuropäische Produktion (Rumänien?) der Vorwendezeit tippen. Die Gitarre ist nicht im Originalzustand, Schlagbrett und Pickups sind nachträglich montiert, die PUs von den Toastern von Gretsch o.ä. inspiriert, genaue Entsprechungen habe ich nicht gefunden.
Wie mein Vorposter schon schrub, taucht das gute StĂĽck am besten als Deko.
Wenn Du neu ins Gitarrespielen einsteigen willst, lohnt es sich, eine paar Euren in einen Lehrer zu investieren, der Dich sicher auch beim Erwerb eines Instruments beraten wird. Die großen Musikhäuser haben alle ihre Hausmarken aus Far-East Produktion, da bekommt man für vergleichsweise kleines Geld was Brauchbares.

ne schöne Jrooß, Mathias
 
Stimme meinen Vorrednern bei.
WĂĽrde aber mal die Saiten wechseln und die Gitarre dann von einem Gitarrenspieler testen lassen.
In Rumänien gibt es viele hervorragende Gitarristen, die nicht gerade im Geld schwimmen.
Irgendwie hat das Ding schon seinen Scharm.
Wäre es eine Solid body, würde man von "heavy aged" sprechen und ev. Aufpreis verlangen. ;)
 

Beliebte Themen

ZurĂĽck
Oben Unten