Martin Backpacker Travel Guitar

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Martin Backpacker Travel Guitar

Moin,
unter der Galerie steht meine neueste Errungenschaft, eine Martin Backpacker Travel Guitar.
Hier: http://www.guitarworld.de/gwpages/gear,a,show,g,1550-backpacker-travel-guitar.html

Die Gitarre ist eine vollwertige Akkustikgitarre mit werkseitig 11er Saiten, Mahagonihals, -boden und -zargen, sowie einer massiven Fichtendecke. Die Gitarre riecht unglaublich gut nach Holz, offenbar nicht oder nur sparsam behandelt, aber ich finde das macht nichts. Die Verarbeitung ist wirklich gut, saubere Übergänge, angenehmes Greifen, keine scharfen Kanten und gute Mechaniken. Die Holzverarbeitung sieht ein bißchen aus, als hätten die das ganze erst zusammengeleimt und anschließend aus dem vollen gefräst... Nur die Saitenlage ist ab Werk so hoch, das die Gitarre nicht oktavrein ist. Das hat aber der nette Herr bei http://www.guitarplace.de/ vier Wochen nach Erwerb noch eingestellt. Sehr kundenfreundlich, danke Harald!

Angespielt ist die Gitarre erst mal sehr laut für die Größe, und vom Ton etwas mittenbetont, nasal würde ich sagen. Aber das ganze Spektrum wird abgebildet, als Übungsgitarre oder zur Notbegleitung völlig ausreichend. Schließlich will ich keine Konzerte damit geben, sondern üben ohne meine Nachbarn groß zu stören. Und das geht damit sehr gut, allerdings schenkt die Martin einem nix, jeder Ton will erarbeitet werden. Dann aber schwingt sie schön und lange genug. Mir persönlich hat diese Arbeit sogar ein besseres Feeling für die rechte Hand beschert, da ein stimmiges Klangbild nur zustande kommt, wenn auch die Zupffinger sauberst und auf den Punkt arbeiten. Die Gitarre ist also nicht schwer zu spielen, nur anders. Klirrt nicht, schnarrt nicht, Griffbrett sogar breit genug für meine Finger, einfach gut.

Im Sitzen ist es ein bißchen schwierig, eine angenehme Position zu bekommen, am besten ist es mit Gurtpin auf dem inneren (rechten) Oberschenkel, das gibt eine leicht klassische Haltung. Im Stehen spielt es sich besser, ist halt blöd im Urlaub... Die Gitarre ist ein wenig kopflastig, wegen des (nicht einstellbaren) Mahagonihalses im halbierten Basballschlägershape, aber der Gurt hält das ohne Probleme. Der rechte Arm kann auf dem Korpus abgelegt werden.

Gebaut in Mexiko, ich habe noch den unter 200€ Preis bezahlt, geliefert mit passenden Saiten, Bag und Gurt ist das ein Ding um mit Spass direkt loszulegen. Nix für jeden Tag, aber wenn PLatz das Problem ist ein lecker Ding.

Achja, für die Shredderfraktion is das nix, nur 15 Bünde und eigentlich auch nur bis zum 13ten bequem bespielbar. Dann wird's auch nicht so eng...

Ciao
Monkey, der zuwenig Urlaub hat...
 
D'oh!

On sale:
Rote PRS Gitarre
Squier Strat VII
Pult + Komp
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Martin Backpacker Travel Guitar

Hi Monkey,

Ich hatte auch mal die Entscheidung dazu getätigt:
http://www.guitarworld.de/forum/akustische-reisegitarre-t1312.html

Allerdings bin ich letztes Jahr auf etwas größeres und und im Sitzen besser bespielbares umgestiegen:
http://www.guitarworld.de/forum/fender-telecoustic-deluxe-t15665.html

Die Backpacker habe ich auch immer noch. Allerdings wird sie kaum noch gespielt... Und ja, sie riecht unglaublich gut

greetz
univalve
 
I will burn your brain with my fuzz.
Verfasst am:

RE: Martin Backpacker Travel Guitar

Ein solches Stück war auch einmal in meinem Besitz...
Sie ist wirklich vielfälltig verwendbar. Wenn Du mit Deinem Kanu auf dem See unterwegs bist und das Paddel verloren hast - die Backpacker macht das spielend. Auch in der Küche gibt's viele Einsatzmöglichkeiten: als Schneider für hartgekochte Eier oder für Käse...
Klang und Sustain kommen dann dem Eierschneider auch sehr nahe.

Nee, aber nun im Ernst. Ich habe das Ding dann damals gegen eine Taylor-Baby getauscht; letztlich auch wegen der möglichen Spielpositionen und des Klanges.

Anyway, viel Vergnügen...
 
Blues und Gruß

Stephan

www.barnyard-blues.com
info@barnyard-blues.com



"That ain't no part of nothin'." (Bill Monroe)
Verfasst am:

RE: Martin Backpacker Travel Guitar

Ich habe sie auch im Laden mal ausprobiert, fand aber, dass - zumindest ich - ohne Gurt garnicht mit ihr klar kam.
Weil ich von den Little Martins noch nichts wußte, ist es dann stattdessen eine Art & Lutherie AMI Steel geworden. Eine Parlorgitarre, irgenwod zwischen 0- und 00-Size. Damit zwar größer als die Backpacker, aber immer noch recht zierlich (bequem auf dem Sofa zu spielen!) und klein genug für mein Reisegepäck.

Die erste Martin kam dann erst deutlich später...

Weiter viel Spaß mit der Kleinen,
Jürgen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.