Vibe Pedals

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Vibe Pedals

Hi Gemeinde!

nachdem gestern ein Wahnsinns Vibe (KR. Megavibe, die für mich wohl wirklich beste Univibe Kopie) bei ebay für schlappe 402 Euro ausgelaufen ist hab ich mich nochmal auf die Suche gemacht.
Gelandet bin ich dabei bei einem neuen Vibe-Pedal.
Spannend dieses Moon Vibe ala Herr Gilmour.
Klingt im Beispiel natürlich mal wieder gut und macht einen sehr wertigen Eindruck. Könnte wirklich was sein.
Preis 199€, finde das geht noch.
Hier mal der Link:
http://www.electronicorange.cz/en/guitar-pedals/moon-vibe

Das Retro Vibe von Jam Pedals klingt auch fantastisch, ist aber auch wieder seeeehr teuer.
Greetz Chris
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Vibe Pedals

Hab mich sehr geärgert, derzeit mehr als nur knapp bei Kasse zu sein... das ist die letzten beiden Male weit über 500€ weggegangen... könnt' heulen...

Mein Tipp bleibt das Sixties Vibe, das ist das beste, was ich bislang mit eigenen Ohren gehört habe.
Verfasst am:

RE: Vibe Pedals

Batz Benzer schrieb:
Mein Tipp bleibt das Sixties Vibe, das ist das beste, was ich bislang mit eigenen Ohren gehört habe.


Yepp, das sixties Vibe klingt wirklich sehr sehr geil! Da haben wir denn selben Geschmack!
Verfasst am:

RE: Vibe Pedals

Siehtsoaus; halten wir uns gegenseitig auf dem Laufenden, wenn uns mal was neues Vibe-ishes unterkommt.
Verfasst am:

RE: Vibe Pedals

Ich habe mir die Soundclips des Moon Vibe angehört und war wenig beeindruckt.

Ich hatte bislang 2 VoodooLab Microvibe, 2 Fulltone MiniDejaVibe und 1 Foxrox-Vibe im Captain Coconut ... jedes davon klang runder, wärmer natürlicher als diese Clips. Das Fulltone fand ich aber immer und eindeutig am besten - Geschmacksache, klar.

Mein aktuelles MiniDejaVibe habe ich seit Jahren auf dem Board und alle anderen Modulationseffekte (3 verschiedene Analogman Chorus, AM Small Stone, Strymon Lex) sind alle wieder gegangen, das MicroVibe ist alles, was ich brauche, und das sind die Hendrix/Trower-Sounds.
Verfasst am:

RE: Vibe Pedals

blabla


Zuletzt bearbeitet von trebletool am 04.05.2014, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Vibe Pedals

Mag ich auch sehr gerne und kommt auch nicht mehr au dem Haus.
Verfasst am:

RE: Vibe Pedals

wiesi schrieb:
nein, nur "so ähnlich", da es ein Phaser ist

Hm, was ist denn der Unterschied zwischen einem Phaser und einem Vibe? Auf der oben verlinkten Seite steht "Moon Vibe (Phaser)".

Vielen Dank schon mal für die Aufklärung.

Gruß
kiroy
 
Meine Nachbarn hören gute Musik - zwangsläufig...
Verfasst am:

RE: Vibe Pedals

kiroy schrieb:
wiesi schrieb:
nein, nur "so ähnlich", da es ein Phaser ist

Hm, was ist denn der Unterschied zwischen einem Phaser und einem Vibe? Auf der oben verlinkten Seite steht "Moon Vibe (Phaser)".

Vielen Dank schon mal für die Aufklärung.

Gruß
kiroy


Ich versuch's mal mit wenigen deutschen Worten: Ein Vibe ist eine Mischung aus einem "unrund" laufenden Phaser (Welle ist nicht achsensymmetrisch), einem Tremolo, also dem Laut/Leise-Effekt, sowie einem Vibrato-Effekt, welcher die Tonhöhe leicht (bis eierig) verändert.

Die beiden Letztgenannten sollen, ähnlich wie beim Doppler-Effekt, dafür sorgen, daß ein räumlicher Eindruck entsteht; so als nähere sich etwas und entfernt sich wieder (ursprünglich sollte das Vibe ja ein Rotary-Effekt sein, wodurch mal wieder etwas völlig Neues entstand).

Hierzu gesellt sich der primäre Effekteindruck, ein sehr spezielles 4stufiges Phasing; Rise- und Fall-Zeiten sind nicht identisch, außerdem "spürt"/hört man die beiden Scheitelpunkte bei starker Auslegung idealerweise in Form eines "Herzschlags".

Dieses Phasing sweept ein bestimmtes Fequenzspektrum ab; meist werden die Höhen und die Tiefbässe beschnitten.

All dies macht ein "herkömmlicher" 4-stufiger Phaser nicht; seine Kurve ist achsensymmetrisch, Rise- und Fall-Zeit ist identisch (sehr selten ist das mal anders, und dann erinnert ein Phaser an ein Vibe, besonders wenn auch er das Frequenzspektrum einengt wie oben beschrieben). Überdies gibt es kein leichtes Pitching (Vibrato) und auch kein Tremolo.

PS: Seht das Bitte nicht als eitles "Batz hat gesprochen!", sondern als erste freundlich gemeinte Antwort, die sich über Korrektur, bzw. Ergänzung freuen würde.
Verfasst am:

RE: Vibe Pedals

trebletool schrieb:
vor 10 Jahren meine Mojo-Vibe gekauft und nie bereut....
leider ist der Erbauer (Bob Sweet) vor 6 Jahren gestorben, aber seine Frau
Barabara (sehr nett!!) führt den Laden weiter....

http://www.sweetsound.com/


Ja, ich habe letztes Jahr ein Mojo-Vibe gekauft und bin sehr zufrieden damit. Um einiges wärmer als ein RM Voodoo Vibe und angenehm wenige Regler.

Toll finde ich übrigens auch eine Kombination von Vibe und Phaser.
Verfasst am:

RE: Vibe Pedals

Egal, welche technischen Vorgänge nun dahinterstecken, ist es für mich einfach so, dass ein Vibe mehr als alle anderen Modulationseffekte auf wunderbar natürliche Weise mit dem Sound einer Strat verschmilzt, so, als wären die beiden füreinander gemacht (ein Stück weit sind sie das wohl auch).

Das Frühsechziger Bias-Tremolo einiger Fenders (nicht das typische Blackface Fotozellen-Tremolo!!!) tut das ähnlich schön.
Verfasst am:

RE: Vibe Pedals

... und Vöxe.

Ja, das ist schon eine extrem organische Verbindung der besonderen Art; kaum eingeschaltet, sind 3 Stunden vorbei...
Verfasst am:

RE: Vibe Pedals

Batz Benzer schrieb:
kiroy schrieb:
wiesi schrieb:
nein, nur "so ähnlich", da es ein Phaser ist

Hm, was ist denn der Unterschied zwischen einem Phaser und einem Vibe? Auf der oben verlinkten Seite steht "Moon Vibe (Phaser)".

Vielen Dank schon mal für die Aufklärung.

Gruß
kiroy


Ich versuch's mal mit wenigen deutschen Worten: Ein Vibe ist eine Mischung aus einem "unrund" laufenden Phaser (Welle ist nicht achsensymmetrisch), einem Tremolo, also dem Laut/Leise-Effekt, sowie einem Vibrato-Effekt, welcher die Tonhöhe leicht (bis eierig) verändert.

Die beiden Letztgenannten sollen, ähnlich wie beim Doppler-Effekt, dafür sorgen, daß ein räumlicher Eindruck entsteht; so als nähere sich etwas und entfernt sich wieder (ursprünglich sollte das Vibe ja ein Rotary-Effekt sein, wodurch mal wieder etwas völlig Neues entstand).

Hierzu gesellt sich der primäre Effekteindruck, ein sehr spezielles 4stufiges Phasing; Rise- und Fall-Zeiten sind nicht identisch, außerdem "spürt"/hört man die beiden Scheitelpunkte bei starker Auslegung idealerweise in Form eines "Herzschlags".

Dieses Phasing sweept ein bestimmtes Fequenzspektrum ab; meist werden die Höhen und die Tiefbässe beschnitten.

All dies macht ein "herkömmlicher" 4-stufiger Phaser nicht; seine Kurve ist achsensymmetrisch, Rise- und Fall-Zeit ist identisch (sehr selten ist das mal anders, und dann erinnert ein Phaser an ein Vibe, besonders wenn auch er das Frequenzspektrum einengt wie oben beschrieben).
Überdies gibt es kein leichtes Pitching (Vibrato) und auch kein Tremolo.

PS: Seht das Bitte nicht als eitles "Batz hat gesprochen!", sondern als erste freundlich gemeinte Antwort, die sich über Korrektur, bzw. Ergänzung freuen würde.



Haste sehr schön erklärt wie ich finde
Zu dem Fett gedruckten: Ist ja tatsächlich so das ein Tremolo das Signal unterbricht und das Vibrato die Kurve macht. <-

PS: Das MJM Sixities Vibe ist unterwegs.

Nach einen nicht so glücklichem Gespräch mit dem einzigen deutschen Vertrieb kommt es nun von Übersee. Da es nicht unter den Nägeln brennt ist es somit gleich all inklusive 105Euronen billiger, hammer!
Verfasst am:

RE: Vibe Pedals

Batz Benzer schrieb:
Hat versucht, mir ein Vibe zu erklären

Hey! Vielen Dank für die ausführliche Erklärung, Batz.
Einen Klang oder Effekt zu beschreiben ist ja oft nicht einfach. Hast aber anschaulich gemacht.
 
Meine Nachbarn hören gute Musik - zwangsläufig...
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Vibe Pedals

Besten Dank.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde