Suche einen bestimmen Sound

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Suche einen bestimmen Sound

Hallo alle zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir bei einer Entscheidung helfen.

Da ich noch nicht weiß ob meine Frag mehr Amp-Speifisch ist oder doch eher meine Gitarre betrifft, stell ich die Frage einfach mal hier in die Kategorie rein.

Ich suche einen Bestimmten Sound dessen Charakter oder was ihn eben ausmacht nicht ganz beschreiben kann, darum habe ich mir mal einige Soundbeispiele rausgesucht.




Was ich meine ist dieses etwas dunklere oder grimmige im oberen Tonbereich was ich nur sehr schwer beschreiben kann, ich hoffe ihr wisst was ich in etwas meine
Mein Momentanes Equipment ist eine Gibson SG Special und als Amp habe ich einen Egnater Tweaker. Nun stellt sich die Frage ob ich eher einen Tonabnehmer Tausch mache und meine jetzigen gegen ein paar PAF`s tausche… oder eher eine andere Art von Röhren rein nehmen die dieses Klangverhalten eher haben?

Ich hätte da auch noch mal eine Frage zum Amp, der Tweaker hat eine Automatische Bias Erkennung, heißt das, dass ich die Röhren nur rein stecken brauch und fertig? Ich kenne mich im Technischen Bereich nicht so gut aus.
Soll aber nicht heißen das ich mit dem Amp unzufrieden bin, der macht einen echt guten Job, und ich glaube auch das er irgendwie dieses Potenzial hat zu so einem Sound, nur wüsste ich momentan nicht wo ich da genau ansetzten soll. Der vielleicht hat jemand ja ein paar gute Vorschläge….

Schöne Grüße
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

Re: Suche einen bestimmen Sound

Pip schrieb:
Was ich meine ist dieses etwas dunklere oder grimmige im oberen Tonbereich


Das Grimmige im Obertonbereich, das macht Youtube.


Viele Grüße,
woody
 
The truth is rarely pure and never simple.
Oscar Wilde
Verfasst am:

RE: Suche einen bestimmen Sound

Soll das heißen dass es diesen Sound real nicht gibt und nur eben auf die Aufnahmen zu schieben sind?
Ich nehme auch oft mit einem Mic auf, aber das hört auch noch nicht so Kontrastreich an.
Verfasst am:

RE: Suche einen bestimmen Sound

Hättest du noch ein paar andere Videos?

Erstens: Ich höre da wenig Gemeinsamkeiten.

Zweitens: Das erste Video, .. also... das hätte ich schon nur als audio grauenhaft gefunden.

Drittens: Ich verstehe nicht, was du meinst.

Hörst du zum Beispiel hier, was du suchst? (Was der Typ redet, kann man ja vorspulen)
z.B. 17:33, oder 2:21 ?

Verfasst am:

RE: Suche einen bestimmen Sound

Mit einem Axe FX II könntest Du Tone Matching machen, dann hättest Du den Ton aus dem Youtube-Video.


Nee, mal im Ernst: 2 Videos, 2 x komplett verschiedenes Equipment das nur teilweise zu sehen ist.
Und da fragst Du nach einer Pickup- oder Röhrenempfehlung?
Vielleicht reicht ein anderer Speaker?
Oder ein Pedal?
Oder einfach die jetztigen Pickups etwas runterdrehen? Oder rauf?
Fragen über Fragen...

Gruß,
Verfasst am:

RE: Suche einen bestimmen Sound

Hmm…. Okay vergessen wir das erste Video, das ist wirklich nicht so gut von der Qualität.

Was ich meine ist dieses kehlige als ob der Sound sich wölben würde, als würde er im oberen Bereich kurz vorm aufbrechen sein aber denn noch klar, brillant und offen.
Bei deinem Beispielvideo höre ich es nicht, da klingt es ein wenig Komprimierter.

Ich weiß das es im Grunde zwei verschiede Sounds sind, aber die gleich sind in dieser einen Nuance die Typisch Bluesig im Charakter ist.
Verfasst am:

RE: Suche einen bestimmen Sound

PAF´s und n Marshall, z.B. JTM45.

Der grummelt schön, bzw. sättigt den Ton ab ner gewissen Lautstärke.
Das können auch Fender Amps, wie Deluxe Reverb oder Twin etc.
Is halt alles laut.
Marshall 1974X kann den Sound ganz gut und ist mit 18 Watt grad noch aus zu halten.
Ansonsten würd ich mal nen Marshall probieren oder nen Marshall ?

Oder wie wärs damit:



Verfasst am:

Re: Suche einen bestimmen Sound

Woody schrieb:
Das Grimmige im Obertonbereich, das macht Youtube.



Das gehtz auch ohne YT! einfach irgend einen Amp ins Badezimmer stellen und mit nem Mikrofon aus nem Handy aufnehmen!
100 Jahre Tontechnik im Eimer!

Noisy schrieb:
Das können auch Fender Amps, wie ... Twin etc.
Is halt alles laut.


Hast du das schonmal mit nem silbergesichtigen Zwilling in nem geschlossenen Raum versucht ?????


r
 
Bildzeitung zu lesen, stellt keinen Weg aus der Unmündigkeit dar. (fm)
Verfasst am:

RE: Suche einen bestimmen Sound

Jo grad eben, Twin voll aufgerissen über Amplitube
Verfasst am:

RE: Suche einen bestimmen Sound

Ja genau, der Sound tritt es auch ganz gut mit diesem Grummeln…
Ich meine es auch oft bei den Marshalls gehört zu haben und der JTM45 war für mich auch eine Referenz gewesen. Nur leider finde ich die ganzen modernen Marshalls eher nicht so mein Ding, die können auch nicht diesen Sound erzeugen. Was die alten betrifft, wie den JTM45 weiß ich das sie verdammt laut sind, auch zu laut um sie mal zuhause zu spielen. Genauso wie einige 18 Watt Amps wie den Bluesbreaker, der soweit ich weiß keinen Gain Regler hat, den muss man wenn schon voll aufdrehen.
Daher war auch der Tweaker ein perfekter Kompromiss für mich gewesen, da man ihn auch mal leise spielen kann, und ich finde auch dass er einem alten Marshall schon verdammt nah kommt. Sonst ist es auch schwer was Qualitativstes im 15 Watt Segment zu finden…

Daher war es eben auch meine Frage, ob man mit einigen PAF´s dem Sound noch ein wenig näher kommt, ihn noch etwas schmutziger und Kratziger bekommt.
Verfasst am:

RE: Suche einen bestimmen Sound

Duncan Pearly Gates klingen recht dreckig.
(ZZTop)
Ansonsten gibt es Unmengen an PAF clones...
Verfasst am:

RE: Suche einen bestimmen Sound

Inhalt auf Wunsch des Users gelöscht
Verfasst am:

RE: Suche einen bestimmen Sound

Mein Tipp:

Eine Gibson Les Paul Traditional (die 57er Pickups sind besser als ihr Ruf) über einen Fender Champ (57er Reissue). Ein bißchen viel 57, gebe ich zu. Aber es klingt auch in Zimmerlautstärke richtig gut.

Habe ich erst gestern nachmittag zu Hause ausprobiert. Die Gibson mit Hals-Pickup oder Mittelstellung und Volume auf 6-8 (ggf. auch etwas Höhen rausdrehen).
Verfasst am:

RE: Suche einen bestimmen Sound

Ein Satz wenig offene, dafür (komprimiert und) rotzig klingende PAFs (Pearly Gates passt da gut, evtl. PAF PRo?) und ein Pedal: Okko oder Ratte zum Anblasen, Höhen (ggf. mit EQ) cutten... 0der einen Class 5 kaufen....
Verfasst am:

RE: Suche einen bestimmen Sound

Inhalt auf Wunsch des Users gelöscht
Verfasst am:

RE: Suche einen bestimmen Sound

Erst mal vielen Dank für die Kommentare.

Leveler Reveler schrieb:
Ein Pickup Tausch bringt da wohl höchstens Nuancen, es sei denn du hast irgendwelche Ultra-Killer-Metal-Power-Hyper-Output-Teile in der SG.


Also meine SG hat bisher keine Modifikationen r gehabt, ich habe ehrlich gesagt auch noch nicht so viele Gitarren gehabt und habe auch noch nie Live eine Gitarre vor und nachher mit unterschiedlichen Tonabnehmern gehört, wie krass diese Auswirkungen sein könnten.
Daher ist es auch für mich schwer einzuschätzen, was in diesem Fall so einen schönen und vor alldem dreckigen Sound ausmacht der aber vor alldem natürlich klingen soll.

Meine Gitarre geht zwar schnell in die Verzerrung über, aber es klingt dann sehr druckvoll, da fehlen mir evtl. diese Texturen die etwas rau klingen.

Leveler Reveler schrieb:
THB schrieb:
und ein Pedal


Apropos... der junge Mann in Video 2 tritt auch etwas an und aus z.B. bei ca. 5:10. Wohl ein Overdrive/Booster. Ich persönlich mag leistungschwächere Pickups denen man dann ein bisschen auf die Sprünge hilft. Irgendwie kommt mir das dynamischer und offener vor.


Sehr gut beobachtet, ist mir bisher noch nicht aufgefallen. Ich bin nun davon ausgegangen das es eine Demonstration ist des reinen Verstärkers ohne Effekt. Aber ich konnte da keinen wesentlichen Unterschied im Sound feststellen.
Eigentlich bin ich nun auch nicht so der Effekt Freund, weil es bei den meisten Effekten, sofern es die Verzerrung betrifft, immer ein wenig diese Natürlichkeit und dieses Direkte nimmt.

Ich benutzte auch gern mal eine Strat, die auch leistungsschwächere Pickups drin hat und dazu ein Fuzz face, womit ich einen schönen Knisternden Sound hinbekommen. Bei meiner SG habe ich auch da wieder das Problem mit dem Effekt dass sie an Dynamik verliert und mir zu heftig klingt. Gehören die PAF´s zu den Leistungsschwachen Tonabnehmern? Ich habe ja noch den 490R und den 490T drin. Hier kann man sich mal ein Soundbeispiel anhören was es gut trifft http://www.thomann.de/de/gibson_490t_nh.htm

Ich finde der klingt etwas hell und kalt, auch wenn ich ihn mit dem vorderen Tonabnehmer nur minimal mische um den Sound insgesamt dunkler zu gestalten, klingt es eher Stumpf und weniger Brillant.
Verfasst am:

RE: Suche einen bestimmen Sound

Inhalt auf Wunsch des Users gelöscht
Verfasst am:

RE: Suche einen bestimmen Sound

So…

Gestern habe ich mal die Höhe von den Pickups verstellt um zu sehen was passiert. Eine veränderung konnte ich schon feststellen, sie klangen aber eher Distanzierter aber vom Charakter her tat sich nicht viel, sie klangen immer noch ein bisschen Flach.
Ich habe nun auch gelesen dass meine eine modernere Variante sein von den Classic 57, und meine sich auch ein Stück heißer und es werden mehr die Mitten Betont. Vielleicht ist es genau das was mich stört… Sie bringen zwar schon einen guten qualitativen Sound aber die sind vielleicht auch mehr für härtere Sachen gedacht, ich suche mehr was Bluesiges bis hin zu Klassik Rock.

Ich glaube ich werde diesen Schritt mal machen, zudem auch die beispielaufnahmen das wiedergeben was ich suche….
Bei dem hier http://www.thomann.de/de/gibson_p57_classic.htm habe ich auch unten in den Erfahrungsberichten gelesen, dass jemand genau so die 490er aus seiner SG geschmissen hat und es auch jedem empfehlen würde. Also gehe ich auch mal davon aus das auch schon klangliche unterschiede mit sich bringt.

Vielleicht weiß jemand wofür das Kürzel NC steht? Und was sind Zebras?
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde