Minifooger - Moog reitet neue Attacke auf meinen Geldbeutel

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Minifooger - Moog reitet neue Attacke auf meinen Geldbeutel

Eigentlich bin ich gut genug ausgestattet, aber das ist doch sehr verlockend

http://www.moogmusic.com/products/minifoogers/

 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

Re: Minifooger - Moog reitet neue Attacke auf meinen Geldbeutel

Ja, es gibt soo viele Dinge, die die Welt nicht braucht
Verfasst am:

RE: Minifooger - Moog reitet neue Attacke auf meinen Geldbeutel

kannste halt nicht alleine spielen und das finde ich doof.
 
keine experimente mehr.
Verfasst am:

RE: Minifooger - Moog reitet neue Attacke auf meinen Geldbeutel

russ schrieb:
kannste halt nicht alleine spielen und das finde ich doof.


Hä?

Moog schrieb:
They are true bypass, 100% analog, expression input equipped, battery power-able
 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

RE: Minifooger - Moog reitet neue Attacke auf meinen Geldbeutel

warn witz, in dem Video spielt einer und der andere dreht an den Knöppen
 
keine experimente mehr.
Verfasst am:

RE: Minifooger - Moog reitet neue Attacke auf meinen Geldbeutel

Moin,

was sich mir irgendwie nicht erschließt: Was ist der Vorteil eines teuren "analogen" Synthies bei der Erzeugung von Sounds, zu denen es keinerlei Vorbilder in Form von "analogen" Instrumenten gibt.

Oder ist der "Urmoog" ein anerkanntes Instrument (z.B. wie Hammond B3 oder Rhodes), dessen Originalsound nur 100%ig analog zu erzeugen ist?

Vielleicht mache ich einen Denkfehler.
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Minifooger - Moog reitet neue Attacke auf meinen Geldbeutel

tommy schrieb:
Moin,

was sich mir irgendwie nicht erschließt: Was ist der Vorteil eines teuren "analogen" Synthies bei der Erzeugung von Sounds, zu denen es keinerlei Vorbilder in Form von "analogen" Instrumenten gibt.

Oder ist der "Urmoog" ein anerkanntes Instrument (z.B. wie Hammond B3 oder Rhodes), dessen Originalsound nur 100%ig analog zu erzeugen ist?

Vielleicht mache ich einen Denkfehler.


Der Ur-Minimoog (bzw sein Vorgänger, der Modular) hat einen ganz bestimmten Sound geprägt (Stichwort George Duke, Kraftwerk etcpp), wie auch zB die 59er Paula von Jimmy Page. Rein schaltungstechnisch hat Moog da sehr früh eigene Wege beschritten und damit dem Sound gewisse Charakteristiken mitgegeben. Dieser Sound ist natürlich auch digital simuliert worden, trotzdem können gewisse Nuancen nicht befriedigend digital nachgebildet werden. Das ganze gleicht aber der Diskussion im Gitarrenbereich sehr. Stichworte sind "Wärme", "Druck", "Digitales fizzeln" etc.

Nichts neues also
 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

RE: Minifooger - Moog reitet neue Attacke auf meinen Geldbeutel

...danke, also tatsächlich analog zu sehen zu einer B3.
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Minifooger - Moog reitet neue Attacke auf meinen Geldbeutel

...ich wüsste ehrlich gesagt nicht, in welchem musikalischen Kontext ICH das einbringen könnte ;). Aber: Just my two cents...
Verfasst am:

RE: Minifooger - Moog reitet neue Attacke auf meinen Geldbeutel

capridriver schrieb:
...ich wüsste ehrlich gesagt nicht, in welchem musikalischen Kontext ICH das einbringen könnte ;). Aber: Just my two cents...


Vielleicht dafür ...



W.
Verfasst am:

RE: Minifooger - Moog reitet neue Attacke auf meinen Geldbeutel

Och für lustige Effekte gibt es einen Haufen Anwendungen
zB

 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

RE: Minifooger - Moog reitet neue Attacke auf meinen Geldbeutel

Yepp, alles ganz witzig und abgefahren ...aber ich schrieb ja oben "ich" - für unsere Alt-Herren-Mucke imho nicht wirklich zu gebrauchen...
Verfasst am:

RE: Minifooger - Moog reitet neue Attacke auf meinen Geldbeutel








Also das MF Drive muss aufs board bei mir, allein wegen dem expression input für das Filter! (dafür könnte vielleicht der Malekko E-Filter rausfliegen, mal sehen)

Und der RingMod ist billig genug, dass ich da auch Bock drauf hätte (der große Moogerfooger RingMod war mir zu teuer)
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Minifooger - Moog reitet neue Attacke auf meinen Geldbeutel

Yo, der Ring Modulator ist geil. Nichts, was ich bräuchte, aber geil. Billy Gibbons hatte ja auch mal so eine Ringmodulator-Phase.

Verschoben: 29.12.2014 Uhr von Schnuffi
Von Verstärker & Effekte nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde