Epiphone Nighthawk Fragen

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Epiphone Nighthawk Fragen

Frohes neues Jahr erst mal

Sagt mal welcher Unterschied besteht denn zwischen den alten koreanischen und den aktuellen Epiphone Nighthawks?

Die in Korea produzierten Gitarren haben bekanntlich OBL Pickups. Ob die gut/besser sind als die Stock PU der neuen Custom Modelle sei mal dahingestellt - ich steh eh nicht so auf OBL. Ich fand den Sound der neuen Nighthawks jedenfalls richtig gut, zumindest habe ich das noch so in Erinnerung als ich mal eine testen konnte. Für klassischen (Blues)Rock richtig super, für Heavy Metal nix. Dafür ist die Gitarre auch sicherlich nicht gebaut.
Irgendwo habe ich gelesen diese Korea Nighthawks hätten etwas kräftigere Hälse als die aktuellen Nighthawk Custom Reissues. Stimmt das, konnte da schon mal jemand vergleichen?

Der Hals der Reissue erschien mir zwar etwas breiter, aber dennoch etwas naja sagen wir mal recht "fleischlos". Anscheinend soll es aber auch dort kleinere Unterschiede geben, zumindest sprechen manche Besitzer von einem eher kräftigeren Hals wenn man ihn mit 60's Slim Taper Necks von aktuellen G Paulas vergleicht. Diese sind ja aber nun auch eher schmal...

Verfasst am:

Re: Epiphone Nighthawk Fragen

Magman schrieb:
Frohes neues Jahr erst mal

Sagt mal welcher Unterschied besteht denn zwischen den alten koreanischen und den aktuellen Epiphone Nighthawks?
...
Irgendwo habe ich gelesen diese Korea Nighthawks hätten etwas kräftigere Hälse als die aktuellen Nighthawk Custom Reissues. Stimmt das, konnte da schon mal jemand vergleichen?

Der Hals der Reissue erschien mir zwar etwas breiter, aber dennoch etwas naja sagen wir mal recht "fleischlos". Anscheinend soll es aber auch dort kleinere Unterschiede geben, zumindest sprechen manche Besitzer von einem eher kräftigeren Hals wenn man ihn mit 60's Slim Taper Necks von aktuellen G Paulas vergleicht. Diese sind ja aber nun auch eher schmal...



Moin Mäggy,
Ich hatte mal eine alte Korea Nighthawk. Das war ein tolles Instrument und ich hätte die heute noch wenn es da nicht eine selbst auferlegte obere Sammelsperre gäbe.

Ja es stimmt die hatten etwas kräftigere Hälse. Wobei ich "etwas kräftigere" als maßlos untertrieben finde.
Der händische Eindruck war eher Baseballschläger (die dicke Seite)
Ich hatte mir den Hals damals vom Walter etwas runter shapen lassen.

Die OBLs waren in der Tat nicht so prickelnd.
Ich hatte damals das Glück einen schrägen Steg-PU von einer Gibson-Nighthawk zu ergattern, den Hals-PU habe ich gegen einen von einer Firebird getauscht und als Mittel-PU habe ich mir von David Barfuß einen SC revers wickeln lassen.
Verfasst am:

RE: Epiphone Nighthawk Fragen

Hallo Martin,

ich hatte lange Jahre eine Gibson Blueshawk (eine der wenigen, denen ich nachtrauere, zumindest ein bisschen ...) und zwei Nighthawks, eine mit zwei PUs und eine mit drei PUs. Und eine "Hawk". Alle aus den 90ern.

Alle Night-/Blues-/Sonstwas-Hawks hatten richtig fette Hälse und alle waren auffällig leicht, daher mein Tipp (nicht, weil ich Markenfanatiker wäre, sondern aufgrund meiner selbstgemachten Erfahrungen):

Schau Dich nach einer 2nd Hd Gibson (Night)Hawk um. Die kosten nicht viel und sind meiner Erfahrung nach sehr ok.

PS: Wie war das mit Monogam, und nur noch grüne Telly ...
Ich bin ja froh, dass Du wieder GASelst, hatte mir schon ernste Sorgen gemacht , die aber mit der Flying-V nun wieder verflogen sind ...

PS: Für die schrägen Bridge-PUs gibt es mittlerweile Replacements von Seymour Duncan!
Ach so: Du warst doch kürzlich auf Pelham Blue, gelle? Da, nimm dies ...
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Epiphone Nighthawk Fragen

Danke Bernd und Rolf. Hat sich das dann doch bestätigt mit dem etwas fetteren Halsprofil der alten Nightys.

Bernd hatte deine Nighthawk einen fetteren Hals als deine BFG?

Ich gebe zu, dieses Modell hat mir schon immer gut gefallen. Die Blueshawk in blau sieht ja wohl nur geil aus, sehr lecker. Aber ne gescheite P90 Gitarre habe ich mit meiner Airline Tuxedo gefunden. Und in dieser Palham Blue Nighty fehlt ein Pickup. Ansonsten ist das wenigstens mal wieder ne schöne Farbe. Ich finde die sunbursts immer biederer...

Rolf, ich schaue wirklich nur noch selten nach anderen Gitarren gerade wenn es um Tellis geht, da bin ich allerbestens bedient. Seit dem ich wieder die Seymour Duncan Vintage Stacks drin habe kann ich mit der Telli auch so richtig fett rocken. Ich hab mich auch so dermaßen an diesen speziellen Hals gewöhnt so dass ich mir wenn ich was wirklich gescheites mit großen Humbuckern haben wollte von Nick eine (Baron) bauen lassen würde. Das ist eigentlich eine der wenigen Gitarren bei denen ich noch extrem GAS-anfällig bin

An diese leichte J&D Flying Vau hatte ich gar nicht mehr gedacht. Die klang auch über einen 7ender eher besch...eiden. Um so besser klingts aber über den Puretone. Da kommen jetzt erst mal fette Zebras rein.


Zuletzt bearbeitet von Magman am 07.01.2014, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Epiphone Nighthawk Fragen

Ich hab die aktuelle und ja, der Hals ist ziemlich fleischlos. Sehr leicht isse aber und sehr vielseitig, wohl auch wegen der Fender Mensur...
Die orig. Pickups sind nicht übel, hab ich aber trotzdem getauscht ;)
Pearly Gates Bridge und Gibson mini Humbucker.
Ich spiel die Nighty sehr gerne, gerade der Mini Humbucker am Hals klingt affengeil
Verfasst am:

RE: Epiphone Nighthawk Fragen

Magman schrieb:
Bernd hatte deine Nighthawk nich einen fetteren Hals als deine BFG?

.


Bei meiner allerersten Session 2003 - JA.
Danach war sie beim Walter zum shapen.
Mit Erwerb der BFG habe ich sie dann abgegeben.
Jetzt wohnt sie beim green girl (denke ich)
Verfasst am:

RE: Epiphone Nighthawk Fragen

finetone schrieb:
Magman schrieb:
Bernd hatte deine Nighthawk nich einen fetteren Hals als deine BFG?

.


Bei meiner allerersten Session 2003 - JA.
Danach war sie beim Walter zum shapen.
Mit Erwerb der BFG habe ich sie dann abgegeben.
Jetzt wohnt sie beim green girl (denke ich)



Hab mal nach Angeboten von koreanischen Epi Modellen geschaut. Die haben ja was an der Klatsche, dafür gibts ja fast zwei neue. Dann sind da ja auch noch die Plastikkappen Pickups drin die ich tauschen müsste....näää

Ich bin mal den 2003er Bilderordner der II. Wildenburgsession durchgegangen, was war das ne schöne Zeit, was waren wir so jung und wild

Das hier rechts war deine Epi Bernd?

Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Epiphone Nighthawk Fragen

Magman schrieb:
Ich bin mal den 2003er Bilderordner der II. Wildenburgsession durchgegangen, was war das ne schöne Zeit, was waren wir so jung und wild


Yepp!
Aber 2003 war die ERSTE Wildenburgsession, wohl aber die zweite GW-Session...

Magman schrieb:
Das hier rechts war deine Epi Bernd?



Yepp!
Zu diesem Zeitpunkt noch vollkommen im Werkszustand!
Verschoben: 12.01.2015 Uhr von Schnuffi
Von Gitarre nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde