Hilfe bei der Identifizierung dieser Gitarre

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Hilfe bei der Identifizierung dieser Gitarre

Hallo zusammen,
ich bin neu hier und komme auch gleich mit einem Problem.
Kann mir jemand helfen um was für einen Hersteller und um welches Modell es sich handeln könnte?
http://img4web.com/view/765TWK

Es gibt leider keine Aufkleber oder Aufdrucke.
Der Hals ist geschraubt, auf der Metallplatte ist "Made in West Germany" eingraviert.
Der "wunderschöne" Bilderrahmen hinter der Gitarre, diente als Wandhalter und war mit 4 Spaxschrauben an den Gitarrenkorpus geschraubt.

Vielen Dank für eure Hilfe
Michael
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Hilfe bei der Identifizierung dieser Gitarre

Hi,

also ich hätte mindestens 6-8 Spaxschrauben genommen damit das wertvolle Teil nicht Schaden nimmt wenn es sich vom Rahmen löst...

Gruß
Der Nominator
Verfasst am:

RE: Hilfe bei der Identifizierung dieser Gitarre

Wenn das Ding an der Wand hing würde mich interessieren, was an der Wand vorher war weil ja anscheinend jemand gedacht haben muss, diese Gitarrendeko sei eine Verbesserung.
Verfasst am:

RE: Hilfe bei der Identifizierung dieser Gitarre

Hertie meets Horten oder so

Gruß Peter
Verfasst am:

RE: Hilfe bei der Identifizierung dieser Gitarre

Tippe auch auf "Kaufhaus" - prä-CD-Zeitalter
Hertie, Neckermann, Horten, Kaufhof, irgend so'was wird es sein.
Verfasst am:

RE: Hilfe bei der Identifizierung dieser Gitarre

Ich überlege noch, ob ich sie bei Ebay anbiete oder ihr einen besonderen Platz in meiner Sammlung geben sollte (am besten in nem Bilderrahmen an der Wand).
Falls die Ebayvariante greift, dachte ich 120.000,- € oder ein Einfamilienhaus auf Sylt als Sofort/Tauschkauf...
Was meint ihr?
Verfasst am:

RE: Hilfe bei der Identifizierung dieser Gitarre

Ich habe mal ein ähnliches Modell auf dem Sperrmüll gefunden und in einem Anflug bescheuerter Sentimentaliät mit nach Hause "gerettet".

Bei einer Party haben wir das Ding dann feierlich im Lagerfeuer verbrannt.
Brennen und dabei stinken war aber auch das einzige, was das Ding konnte.
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: Hilfe bei der Identifizierung dieser Gitarre

kawergel schrieb:
Falls die Ebayvariante greift, dachte ich 120.000,- € oder ein Einfamilienhaus auf Sylt als Sofort/Tauschkauf...

Der Preis ist zwar grundsätzlich realistisch, aber ganz fair ist es nicht, denn wie mir scheint, fehlt die hohe E-Saite (Du willst ja auch nicht, dass das Haus auf Sylt kein Dach hat). Da müsste man schon über einen kleinen Preisnachlass reden. Aber wenn Du den jetzt überflüssig gewordenen Rahmen einfach von vorn über die Stelle schraubst, wo die E-Saite verläuft (4 Spaxschrauben hast Du ja), und dann nochmal ein Foto machst, dann sieht man das auf dem Bild nicht mehr. Dann steht einem guten Deal nichts mehr im Weg.
Verfasst am:

RE: Hilfe bei der Identifizierung dieser Gitarre

Ich würde das Teil mal als Lapsteel versuchen. Und je nach Geschmack den Bilderrahmen eventuell dranlasse. Dann kann man da beim Spielen auch gut ein Glas abstellen. (Kein Smiley, weil völlig ernst gemeint.)
 
Früher dachte ich, dass alle Musiker nette, freundliche und intelligente Menschen sind.
Dann fing ich an, selbst Musik zu machen.
Verfasst am:

RE: Hilfe bei der Identifizierung dieser Gitarre

steve_d schrieb:
kawergel schrieb:
Falls die Ebayvariante greift, dachte ich 120.000,- € oder ein Einfamilienhaus auf Sylt als Sofort/Tauschkauf...

Der Preis ist zwar grundsätzlich realistisch, aber ganz fair ist es nicht, denn wie mir scheint, fehlt die hohe E-Saite (Du willst ja auch nicht, dass das Haus auf Sylt kein Dach hat). Da müsste man schon über einen kleinen Preisnachlass reden.

Es ist wirklich schwer, an alles zu denken.

Könnte es sich vielleicht um eines der selten 5 saitigen Gitarrenprototypen mit eingebauter Ersatzmechnik handeln?
Verfasst am:

RE: Hilfe bei der Identifizierung dieser Gitarre

kawergel schrieb:
Könnte es sich vielleicht um eines der selten 5 saitigen Gitarrenprototypen mit eingebauter Ersatzmechnik handeln?

Wenn sich herausstellt, dass es DAS ist, dann bietet sich eher ein Tausch gegen die ganze Insel an. Sofern die Ersatzmechanik funktioniert, versteht sich. Ansonsten nur Westerland.

Aber im Ernst: Ich finde die Idee von Guitarplayer, das zur Lapsteel umzufunktionieren, gar nicht schlecht.
Verfasst am:

RE: Hilfe bei der Identifizierung dieser Gitarre

Hallo,
bei der Identifizierung kann ich nicht wirklich helfen, aber ich finde das Teil gar nicht so "abartig" wie hier mehrfach angedeutet wird.

"Hertiecaster" (hatte ich selbst) oder ähnliches würde ich mal ausschliessen, diese Gitarren "zeichhneten" sich durch möglichst viele Pickups und möglichst viele Knöppe/Schalter aus, das ist hier nicht der Fall.

Und das gibt mir bißchen zu denken: Kein großer Geschiss, lediglich ein Lipstick (oder zumindest was ähnliches) 1 Vol-, 1 Klangregler, Ende. Außerdem finde ich die Korpusform ganz interessant, theoretisch müsste die sich ganz gut in den hohen Lagen spielen lassen. Ich könnte mir vorstellen, daß sich hier vielleicht jemand Gedanken gemacht hat. Schraube sie doch mal ab und versuche sie mal zu spielen. Vielleicht erlebst Du eine positive Überraschung.
Gruß
Klaus
 
Die Freiheit ist immer auf der Flucht
Verfasst am:

RE: Hilfe bei der Identifizierung dieser Gitarre

Kinners, so hässlich is das Dingen nicht. Ne Tele, wo jemand das obere Horn abgesägt hat. Wird so nicht mehr gleichgewichtig hängen ohne Bilderrahmen.
Ich glaub es hat noch niemand gefragt, wie das Teil denn klingt wenn man es in einen Verstärker einstöpselt. Wie klingt es denn?
Verfasst am:

RE: Hilfe bei der Identifizierung dieser Gitarre

Ich hatte sie natürlich sofort nach Posteingang (war ein Ebaysofortkauf) abgebaut und ausprobiert.
Der Tonabnehmer funktioniert leider nicht, der Hals ist gerade und lässt sich gut spielen. Die Bünde sind schon etwas abgenutzt - das gute Stück wurde also tatsächlich ausgiebig gespielt.
Heute werde ich sie auseinanderbauen, den hässlichen Lack beseitigen und mir die Verdrahtung ansehen.
Ich informiere dann wieder.
Verschoben: 31.08.2015 Uhr von Schnuffi
Von Gitarre nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde