Marshall 2061x - passende Box

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Marshall 2061x - passende Box

Hallo!

Hab jetzt also nach langer Überlegungsphase doch endlich zugeschlagen und mir einen Marshall 2061x gekauft. Allerdings bin ich noch auf der Suche nach einer passenden Box, die cX ist mir zu groß und zu sperrig. Ich denke eher an eine 1x12 bzw. max 2x10 Lösung.
Derzeit spiel ich ihn über eine Thiele Box mit EVM 12L - gut, aber nicht perfekt.

Außerdem würde mich interessieren, ob jemand mal versucht hat einen 4ohm Speaker bei 8 ohm Impedanzwahl anzuhängen. In den amerikanischen Foren wird das als sehr taugliche Lautstärkenzähmung (in Kombination mit z.B. einem V30) beschrieben.

Vielen Dank schon jetzt an die kundigen Foristen (Floristen bessert mir die Autokorrektur ständig aus - ist ja Frühling ;)

Lg, Paul
 
Es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem...
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Marshall 2061x - passende Box

Ich habe zwei 18W TMB Topteile und betreibe sie am liebsten mit hinten offenen vertikalen 2x12. Ich bevorzuge die Tubetown British Gold 2x12 - hochkant gestellt (ganz rechts im Avatar).

Eine super Kobi ist ein G12H Anniversary und ein G12M Greenback. Ich habe sie in einer Box so verkabelt, dass ichbeide Speaker einzeln benutzen kann, und ein einzelner Greenback ist an 18W nie zu laut. Für kleine bis mittleter Gigs ist das mein Setup.

Zwei G12M haben (für mich) zu wenig Druck, zwei G12H sind (mir) zu dunkel. V30 finde ich fürchterlich, brüllt und plärrt alles weg.

Die 1x12 im Bild ist ne custom von TubeTown, aus Pappel (bisschen wärmer im Klang) und beherbergt einen Celestion G12C, der ist noch etwas leiser als der Greenback. Das ist die kleinste und leisese Box, die ich habe, gut für zu Hause oder für Mini-Kneipen.

Außerdem würde mich interessieren, ob jemand mal versucht hat einen 4ohm Speaker bei 8 ohm Impedanzwahl anzuhängen


Daumenregel: einen Schritt in jede Richtung - 4 oder 16 statt 8 Ohm zB - kann jeder anständige Röhrenamp ab. Ein klein bisschen macht das aus, kann man ruhig ausprobieren. Aber ein V30 ist dafür gedacht brüllend laut zu sein (über Soundgeschmack kann man streiten), wenn man den Sound leise haben will, ist der absolut falsche Speaker. Nimm nen guten Greenback oder Weber Silver Bell oder sowas.
Verfasst am:

RE: Marshall 2061x - passende Box

Vielen Dank Ferdi! Das hilft mir auf jeden Fall schon mal weiter! An Greenbacks hatte ich ob der Lautstärke auch gedacht. Ich hab zwar eine Marshall Power Soak - aber wenn's ohne ginge wäre mir das lieber.

Werde es mal mit einer 1 x 12 Lösung versuchen - ich hab ein relativ ramponiertes Gehör aus Jugendsündentagen, da ist die Lautstärke immer meine größte Sorge. Da ich sowieso immer abgenommen werde, sollte das auf jeden Fall reichen!
 
Es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem...
Verfasst am:

RE: Marshall 2061x - passende Box

Hi!

Ja, ich hätte auch eine (offene) 1x12" mit Greenback (nicht so laut, schön "schmierig" wenn man aufdreht) oder G12H30 (lauter, tighter + fetter) vorgeschlagen.
Generell mag ich den Greenback lieber - hat einfach einen tollen Sound

cheers - 68.
Verfasst am:

RE: Marshall 2061x - passende Box

Wenn du Interessew hast, kann ich dir die Bestellung meiner TT 1x12 raussuchen, dann hast du die genauen Maße. Die Box klingt super und passt optisch hervorragend (mMn jedenfalls).
Verfasst am:

RE: Marshall 2061x - passende Box

Danke, das wäre nett!
Eine Frage hätte ich noch: Greenback normal, Heritage, oder sind die Unterschiede abgesehen von Voodoo marginal?
 
Es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem...
Verfasst am:

RE: Marshall 2061x - passende Box

Ich hatte allen Scheiß. Ganz alte Greenbacks, Blackbacks aus den Siebzigern, Heritage usw.

Alle Celestions (und andere Speaker) werden mit der Zeit weicher im Sound. Manche lieben das. Ich mag es nicht, wenn es zu weich und singend wird (bin auch kein LesPaul-Freund), ich brauche Attack und "snap" und "sparkle", also hörbar klare, schnelle, perkussive Höhen. Wenn es mega-singend sein soll, dann muisst du einen möglichst alten Speaker suchen (und bezahlen).

Mein allerbester Greenback ist ein gut eingespielter China, und die Weber Silver Bell mag ich sehr. Wenn du einen Celestion G12C (die aus den VintageModern Amps) kriegst, die finde ich auch super. Ist alles Geschmacksache, aber ICH mochte den Heritage zB überhaupt nicht (auch nicht die Heritage G12H). Die China-Celestions sind jedenfalls 100%ig in Ordnung, werden auch auf den identischen Maschinen hergestellt, die vorher in England standen. Outsourcing, verlorene Arbeitsplätze, okay, aber soundlich und qualitativ ist gegen die China-Celestions nichts zu sagen.

Die WGS Invader hatte ich auch, die klingen clean sehr schön, sind auch eher zahm, aber im Tiefbass und den "Dreckshöhen" spürbar beschnitten, das hat mir nicht gefallen. Ein auf Schönklang getrimmter Greenback-Sound.

Die Bestellung der 1x12 habe ich auch nach Suchen nicht gefunden. Die Außenmaße sind B 53, H 54, T 28cm, oval back, und eben aus recht dünner Pappel (klingt schon leise recht satt. Gute Box), Fender black Tolex mit gold piping, 1974 Frontbespannung, keine Ecken.

Der G12C ist der leiseste von allen genannten. Auf die dB-Angaben musste du nicht allzuviel geben, 1W Input bei 100Hz in 1m Entfernung gemessen heißt für die gitarristische Praxis erstmal gar nichts.

Von leise nach laut:

G12C
G12M
Silver Bell
G12H
V30
Wizard (der lauteste der Welt - gefühlt und geschätzt jedenfalls)
Verfasst am:

RE: Marshall 2061x - passende Box

@Ferdi:
WGS Invader - hatte ich die von Dir gekauft?
Einen habe ich anscheinend mit einem Marshall JCM800 zerschossen, und auch den anderen werde ich wieder tauschen, der Eminence GB12 gefällt mir aus den von Dir genannten Gründen doch deutlich besser, nicht so beschnitten.
Grüße,
Hannes
 
Jetzt ist Jetzter!



Zuletzt bearbeitet von Butterkräm am 22.04.2015, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Marshall 2061x - passende Box

Ferdi, hattest du schon Gelegenheit mal den celestion v-Type zu testen? Anscheinend ist der ja ne Mischung aus v30 und Greenback.

Ich hab jetzt auf dein Posting oben gestern nochmal dem silverbell eine Chance gegeben, den hatte ich jetzt schon mehrfach abgeschrieben weil er mit dem Diezel Schmidt nicht gut funktioniert hat, V30 oder tonetubby ceramic waren da passender. Mit dem Gladivs sieht das anders aus, da scheint der silverbell mächtig gut zu sein. Heut mal aufdrehen....
 
Da sprach der Hinz zum Kunz: »Kunz, schenk mir deine Gunz!«. Da sprach der Kunz zum Hinz: »Mein lieber Hinz, du spinnz!«

..on the outside it shines bright red
Verfasst am:

RE: Marshall 2061x - passende Box

V-Type hatte ich noch nicht, aber diesen 90th Anniversary XC-35 oder wie der heißt ... Soundlich prima aber für den zu jenem Zeitpunkt bestehenden Zweck ungeeignet, weil nicht lauter als ein Greenback. Soundlich aber prima!

An welchen Marshall ist der Gladius angelehnt?
Verfasst am:

RE: Marshall 2061x - passende Box

Den pulsonic hatte ich auch schon im Visier, aber so dringend wechseln wollte ich nicht. Ich hab eine uralte 2x12er von vintage Amp mit greenback und v30. Die wird nicht geschont und klingt gut. Deswegen die Überlegung für einen einzelnen 12er der klanglich evtl in dieselbe Richtung geht.

Der Gladius ist der mc30, ein 68er JTM-Kanal und ein topboost-Kanal (deswegen vllt auch so gut mit dem silverbell).

Die tonetubbies fand ich immer superfett, überhaupt keine Schönfärber und sehr durchsetzungsfähig aber in diesem Fall schien die Kombination nicht zu harmonieren, die pickligen klirrhöhen wurden dadurch unangenehm betont...
 
Da sprach der Hinz zum Kunz: »Kunz, schenk mir deine Gunz!«. Da sprach der Kunz zum Hinz: »Mein lieber Hinz, du spinnz!«

..on the outside it shines bright red
Verfasst am:

RE: Marshall 2061x - passende Box

asatmann schrieb:
2x12er von vintage Amp mit greenback und v30. Die wird nicht geschont und klingt gut. Deswegen die Überlegung für einen einzelnen 12er der klanglich evtl in dieselbe Richtung geht.


Hm - Jensen Electric Lightning vielleicht. Meiner hat mir ne Zeit lang gut gefallen, jetzt nicht mehr so. Er hat den gleichen durchsetzungsfähigen Hochmittenbereich betont wie der V30, aber nicht SO sehr betont. Interesse?
Verfasst am:

RE: Marshall 2061x - passende Box

Moin Paul,

wenn Du die Möglichkeit hast, mal eine DV Mark C112 Std zu testen (ich kenne nur die "alte" breitere Version,
nicht die neue kleine Superkompakte (die aber auch sehr gut sein soll)), teste die mal!




Diese offene 1x12" Box ist superleicht (das können die von Markbass/DV Mark),
hat Leistung (angegeben mit 150w) und klingt - fett! Auch leise!
Es ist ein Neodym-Speaker drin, da es eine Box aus Italien ist, vermute ich mal, dass da Jensen/Sica dahintersteckt.
Bei einer Breite von 635 mm sollte da auch Dein Head gut drauf passen.
Die Box habe ich selbst, und die klingt wirklich prima; größer als 1x12".
Ich hab die sowohl mit amerikanisch klingenden (Ampeg GVT15H) als auch mit eher
britisch angehauchten Amps (DV Mark Galileo 15, Blackheart Little Giant, H&K TM5, Vox AC15) im Einsatz:
Ein sehr gute & sehr leichte Allroundbox (die vor kurzer Zeit beim Musicstore für lächerliche 149 EUR rausgehauen wurde ...)
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Marshall 2061x - passende Box

ferdi schrieb:
Interesse?


Eigentlich immer mal wieder, ich hab auch schon hin und wieder mit denen geliebäugelt. Aber im Moment kriegt jetzt erstmal der silverbell ordentlich auf die Mütze, die Kombi gefällt mir grade saugut!
Und bei der Lautstärke die der Amp entwickelt ist es grade recht wenn der Speaker nicht so wahnsinnig brüllt, der silverbell macht das gut. Es scheint auch nicht, dass er ne gewisse Lautstärke braucht um zu klingen, genauso geht er nicht in die Knie wenn man in richtig fordert. Und er passt klasse zum Top Boost Kanal..

So siehts gerade aus:
 
Da sprach der Hinz zum Kunz: »Kunz, schenk mir deine Gunz!«. Da sprach der Kunz zum Hinz: »Mein lieber Hinz, du spinnz!«

..on the outside it shines bright red
Verfasst am:

RE: Marshall 2061x - passende Box

Ein wieviel Watt Silver Bell ist das?
Verfasst am:

RE: Marshall 2061x - passende Box

50 Watt. Aber so ganz genau kann ich dir das nicht sagen. Er ist mit 50w/8ohm gekennzeichnet (handschriftlich+ Sticker), beim Impedanz nachmessen hat sich rausgestellt das er 16 Ohm hat... Also wer weiß welche Leistung er wirklich hat.

Es gäbe nur ein Weg das herauszufinden
 
Da sprach der Hinz zum Kunz: »Kunz, schenk mir deine Gunz!«. Da sprach der Kunz zum Hinz: »Mein lieber Hinz, du spinnz!«

..on the outside it shines bright red
Verfasst am:

RE: Marshall 2061x - passende Box

Danke für die Tipps!

Ich werde mal sehen, ob ich eine DV finde zum testen - ich denk falls nicht werde ich eine TT Box mit Greenbacks ordern...

Bericht folgt auf jeden Fall!
 
Es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem...
Verfasst am:

RE: Marshall 2061x - passende Box

Hi,

ich würde die Variante 210 durchaus noch in Erwägung ziehen (oder meine Lieblingsvariante 12/10 Kombi). Das ist einerseits kompakt, aber mMn "breiter" als eine 112 im Klang (die ich auch sehr schätze). Vielleicht liefert Dir ja ein Pärchen Retro 10 (!) das, was Du suchst.
Gibts bei Dirk im TT Shop mittlerweile.
In eine 210 dann eine 112 Baffle reinzuschrauben ist kein Hexenwerk, sodass Du nicht viel verlierst.

lG
Zwiebler
Verschoben: 09.05.2016 Uhr von Schnuffi
Von Verstärker & Effekte nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde