Das Schicksal schlechter Gitarren ...

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Das Schicksal schlechter Gitarren ...

... ist ein ungelöstes Mysterium, dem wir auf der Session nicht auf die Spur gekommen sind.

Werden die schlechten Gitarren wirklich gespielt? Muss ja, denn die richtig guten Gitarren werden ja in Kleinanzeigen verkauft, wie die entsprechenden Verkaufstexte immer wieder eindrucksvoll beweisen ...

    "selektiert aus vielen" ...
    "Tone-Monster" ...
    "Hammergitarre, sowas findet man so schnell nicht wieder" ...
    "gehörte vorher [hier bitte Namen eines Gitarristen aus der Kreisklasse einsetzen]" ...
    "wurde kräftig eingeprügelt und schwingt nun wie Hulle" ...
    "brauche für ein neues Bandprojekt was ganz andres" ...
    "steht bei mir nur rum, da der Hals zu dünn [oder zu dick] ist [oder die Mensur, das Gewicht oder der Griffbrettradius nicht stimmt]"...
    "meine Frau sagt, ich hätte zu viele Gitarren"...

Das mit den guten Gitarren ist also geklärt, die behält man nicht, sondern die verkauft man, die tauchen dann (manche auch immer wieder) in den Kleinanzeigen auf.

Aber die schlechten Instrumente? Werden die geschreddert und dann als Laminat oder MDF wieder auf den Markt gebracht? Pellets zum Heizen?
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Das Schicksal schlechter Gitarren ...

Dieses Schicksal hat mich auch schon oft beschäftigt. So sehr, dass ich einmal einen Verkäufer

"ich verkaufe diese, weil ich noch ein baugleiches Modell habe, doch das hier angebotene Instrument ist das bessere ..."

gefragt habe, ob er mir nicht das schlechtere, andere für denselben Preis verkauft. Wollte er nicht.
Verfasst am:

RE: Das Schicksal schlechter Gitarren ...

Ja, die "Schlechten" werden gespielt...das kann ich für mich behaupten.

Ich habe hier eine Bastel-Thinline-Tele - ein grauenvolles Gerät!
Der Hals lässt sich nicht wirklich einstellen; ist krumm und schief.
Die Saitenlage ist ätzend hoch, dennoch scheppert und schnarrt es
teilweise wie bekloppt.
Der Sattel ist eine Lachnummer.
Und die Bünde sind irgendwie auch im A...

Tja, was soll ich nun sagen?
Ich LIEBE dieses Ding und ich spiele es auch;
mit all den Macken.

Und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mit meiner Bastel-Thinline-Tele
kein Einzelschicksal bin...
Verfasst am:

RE: Das Schicksal schlechter Gitarren ...

Schnabelrock, dieser Punkt geht an Dich...
Verfasst am:

RE: Das Schicksal schlechter Gitarren ...

Öhm, mir ging es eher darum zu erfahren, wie diese Gitarren recycelt werden:

Was passiert damit?
Küchentüren, Pellets, Laminat, Gartendünger, Insektenhotels, Kanus, Flugzeugmöbel ... ?
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Das Schicksal schlechter Gitarren ...

gitarrenruebe schrieb:
Öhm, mir ging es eher darum zu erfahren, wie diese Gitarren recycelt werden:

Was passiert damit?
Küchentüren, Pellets, Laminat, Gartendünger, Insektenhotels, Kanus, Flugzeugmöbel ... ?



...nein, die werden 50 Jahre später als Heiliger Vintage Gral für 5stellige Summen verkauft!

 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Das Schicksal schlechter Gitarren ...

Diese Gitarren werden von den gleichen Aliens in eine parallele Galaxy abgesaugt, wie die Kugelschreiber, Feuerzeuge ....

Wobei: Wenn man Single-Börsen Ü40 anschaut, da hat man auch das Gefühl, dass nur die superintellektuellen, supercharmanten, superaussehenden Sahneschnittchen übrig geblieben sind.

Mag es zuletzt so sein, dass beim Anbieten wohlfeiler Ware gar beschönigt wird ?

Hmmm....
 
___________________________________

Gruß
Stefan
Verfasst am:

RE: Das Schicksal schlechter Gitarren ...

Ich habe schon schlechte und/oder kaputte Gitarren entsorgt. Die Holzteile in den Kamin und den Rest in den Restmüll. Mit dem Beil kriegt man die Dinger schnell auf passende Größe.

Eine Schrottgitarre wieder verkaufen und fälschlich als veritables Instrument anpreisen erfüllt den Tatbestand des Betrugs. Das darf man nicht.

Kein Smily, da das erst gemeint war.
 
"Wir essen jetzt Opa!" - Interpunktion rettet Leben!
Verfasst am:

RE: Das Schicksal schlechter Gitarren ...

Solange es mehr schlechte Gitarristen als schlechte Gitarren gibt, kriegt jeder was er verdient ...
Verfasst am:

RE: Das Schicksal schlechter Gitarren ...

früher wurden die von Hendrix, Townshand & Co. fachgerecht am Ende des Konzertes entsorgt, aber die heutige Kevin´s und Jens-Torben´s haben
halt kein Mumm....
Verfasst am:

RE: Das Schicksal schlechter Gitarren ...

Was passiert mit den schlechten Gitarren?

Ich vermute die schlechten Gitarren werden irgendwann zum Bass.

Wie das technisch geht weiß ich nicht.

Aber bei den Menschen ist das ja auch so, dass schlechte Gitarristen irgendwann Bassisten werden.

Das geht glaube ich durch folgende Phasen: Gitarrenbesitz (neu)->Zuversicht->Hoffnung->gesunde Skepsis->Besorgnis->ungesunde Skepsis->Krise->Verzweiflung->Selbsthass->Depression->Akzeptanz->Basskauf (gebraucht)

Und bei Gitarren vermutlich: Gitarrendasein->Saitenrost->SpecialDeal->Ladenhüter->MegaDeal->ResterampeVormLadenlokal->Abo-Prämiengeschenk->Saitenmauser->Metamorphose zum Bass
Verfasst am:

RE: Das Schicksal schlechter Gitarren ...

reznor schrieb:
Solange es mehr schlechte Gitarristen als schlechte Gitarren gibt, kriegt jeder was er verdient ...


Marc, muss ich mir Sorgen machen?
Verfasst am:

RE: Das Schicksal schlechter Gitarren ...

FreiBlues schrieb:
früher wurden die von Hendrix, Townshand & Co. fachgerecht am Ende des Konzertes entsorgt, aber die heutige Kevin´s und Jens-Torben´s haben
halt kein Mumm....


Ach ?! Dann ist der Zappa aber "doof", dass er eine von Jimi´s fachgrecht Entsorgten aufbewahrt und (pfft, wie blöd!) wieder hat aufbauen lassen .... ich lach mich scheckich ... so Stars sind voll peinlich, nöh ?!

Oder besser: wir sagen dem Zappa-Sohn, der sie heute hat, er soll sie `nem Kevin oder Jens-Torben geben (oder einem auß'm Forum hier?), damit die das ma üben können´, mit dem Entsorgen ...


Ralph

PS: auch ich bin manchmal "überrascht, warum viele Anbieter ihre Gitarre verkaufen wollen - wo sie doch die allerbeste und einzig wahre auf der Welt ist. Aber: gehe ich etwa völlig übernächtigt und abgewrackt zum Rendevous ? Oder verkaufe ich mein Auto mit den Worten " ich bin froh, wenn mir einer die Scheißkarre abkauft"? Wohl eher nicht.
Zu dick auftragen, bei Angeboten, ist nicht allein die Sache oder das Argument von Instrumentenanbietern.
Verfasst am:

RE: Das Schicksal schlechter Gitarren ...

Kevin´s .... Torben´s .... Jimi´s


Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde