Alu Pickguard fĂŒr Strat Projekt

A

Anonymous

Guest
Hallo,

ich arbeite an einem stratstyle Gitarren Projekt und spiele mit dem Gedanken an ein Alu- (oder anderes Metall-) Pickguard.

Diese Idee hat ihren Ursprung in einem Posting (vielleicht von Magman oder PfĂ€lzer?) im Rahmen einer Diskussion die mittlerweile schon einige Monate zurĂŒckliegen dĂŒrfte und an die ich mich leider nicht mehr erinnern kann.

Dieser Beitrag enthielt einen Link zur Homepage eines metallverarbeitenden KĂŒnstlers der u.a. auch (auf Wunsch?) Pickguards herstellt, die mir sehr gut gefallen haben. Den Link hatte ich nicht abgespeichert, wer hĂ€tte auch Gedacht das ich.... und Gitarren... und ĂŒberhaupt....

Vielleicht kann sich jenes Forumsmitglied noch an den KĂŒnstler erinnern und wĂ€re so nett und wĂŒrde den Link nochmals posten.

Gut, klingt nach: Mensch, haste den letzten Film von..... na, wie hies der noch,... der hat doch auch in dem anderen Film... Àhmm der mit dem komischen Titel,..... in dem auch die... Àhhh.... der Name liegt mir auf der Zungenspitze... Àhhhh....

Seniler Àhh irgendwasschwund oder wie war das

francesco

PS: habe natĂŒrlich die Linkliste durchgekramt und die Foren durchstöbert, aber es Fehlen einfach zu viele Anhaltspunkte...
 
Hi Francesco,

solche Links zu kunstvollen Handwerken kommen oft von mir. Ich hatte vor langer Zeit mal Pickguards von dem KĂŒnstler Ivan Mulia gepostet. Das sind wahre Kunstwerke und keiner macht das besser als er. Ich hatte schon welche in HĂ€nden - HAMMER!!!

Schau hier:

http://www.tscustoms.de/?go=gallery&dir=/TSC%20Metallkunst%20by%20Ivan%20Mulia

FB: http://www.facebook.com/ivan.mulia

YT: http://www.youtube.com/user/pinflash13
 
Hallo Magman,

TSCustoms. Ja genau, der wars.

Die Teile hatten mich sofort beindruckt.

Vermute mal das auch der Preis genauso beiendruckend ist...

Vielen Dank
 
Baxter schrieb:
Hallo Magman,

TSCustoms. Ja genau, der wars.

Die Teile hatten mich sofort beindruckt.

Vermute mal das auch der Preis genauso beiendruckend ist...

Vielen Dank

Gerne.

Tja, außergewöhnliche und besondere Menschen mit einem außergewöhnlichen und besonderen Geschmack mĂŒssen halt ab und an mal etwas tiefer in die Tasche greifen. Aber es ist ein gutes und wunderschönes GefĂŒhl etwas besonderes und einzigartiges zu besitzen an dem man sich jederzeit erfreuen kann. Ich bin da genau so ;-)

Frag einfach mal nach...
 
Nachdem ich mich lange nicht ĂŒber das PU Setup entscheiden konnte, kamen folgende Kandidaten in die engere Auswahl: Texas Specials, Fender Vintage Noisless, KloppmĂ€nner, Leosounds. Vor allem die KloppmĂ€nner.....

Gut, das Rennen machten die Leosounds 1962 St Overwound. Von den Soundbeispielen auf seiner Homepage war ich richtig begeistert. Die KloppmĂ€nner leiden einfach an einer fĂŒr meine VerhĂ€ltnisse unangemessen Preisgestalltung.

In der Zwischenzeit war noch das Schlagbrett von Ivan Mulia, das meinem Sohnemann nicht gefallen wollte (entarteter Rotzlöffel :roll: ).

Es sollte ohne jede Verzierung sein, schlicht und hochglanzpoliert. Es wurde dann auch auf dem iShop des großen T ein Messing Pickguard ausfindig gemacht das den Vorgaben entsprach.

Allerdings waren da verschiedene Hinweise in diversen Comunities die vor dem Einbau eines solchen Pickguards warnten oder eher skeptisch waren. Aber ich fand eigentlich keine wirklich stringente ErklÀrung dazu.

Also dachte ich da fragste mal den Michael Pantleon, der könnte vielleicht sagen wie und ob seine Pickups auf das Messing Schlagbrett reagieren.

Von dem Mann bekam ich eine Stunde spĂ€ter eine Mail mit ausfĂŒhrlichen technischen ErlĂ€uterungen und eine sehr markante Zusammenfassung: es gehen definitiv Höhenanteile der Pickups verloren. Dies gilt auch fĂŒr Alu und Edelstahl.

Schade, also back to the roots. Schlicht. Weiß. Kunststoff.

francesco
 
Baxter schrieb:
Nachdem ich mich lange nicht ĂŒber das PU Setup entscheiden konnte, kamen folgende Kandidaten in die engere Auswahl: Texas Specials, Fender Vintage Noisless, KloppmĂ€nner, Leosounds. Vor allem die KloppmĂ€nner.....

Gut, das Rennen machten die Leosounds 1962 St Overwound. Von den Soundbeispielen auf seiner Homepage war ich richtig begeistert. Die KloppmĂ€nner leiden einfach an einer fĂŒr meine VerhĂ€ltnisse unangemessen Preisgestalltung.

In der Zwischenzeit war noch das Schlagbrett von Ivan Mulia, das meinem Sohnemann nicht gefallen wollte (entarteter Rotzlöffel :roll: ).

Es sollte ohne jede Verzierung sein, schlicht und hochglanzpoliert. Es wurde dann auch auf dem iShop des großen T ein Messing Pickguard ausfindig gemacht das den Vorgaben entsprach.

Allerdings waren da verschiedene Hinweise in diversen Comunities die vor dem Einbau eines solchen Pickguards warnten oder eher skeptisch waren. Aber ich fand eigentlich keine wirklich stringente ErklÀrung dazu.

Also dachte ich da fragste mal den Michael Pantleon, der könnte vielleicht sagen wie und ob seine Pickups auf das Messing Schlagbrett reagieren.

Von dem Mann bekam ich eine Stunde spĂ€ter eine Mail mit ausfĂŒhrlichen technischen ErlĂ€uterungen und eine sehr markante Zusammenfassung: es gehen definitiv Höhenanteile der Pickups verloren. Dies gilt auch fĂŒr Alu und Edelstahl.

Schade, also back to the roots. Schlicht. Weiß. Kunststoff.

francesco

papperlapapp,

ich habe auf meiner Tele ein Edelstahl-Schlagbrett und auch eine Edelstahlplatte fĂŒr den Stegpickup, da geht nichts verloren.

Ich habe auch schon eine Gibson Les Paul-Spezial gesehen, die eine komplette Messingauflage hatte. Auch hier kein Klangunterschied.

Der Stegpickup steckt seit Erfindung der Tele schon in einer Metallplatte und?

Manchmal muss man sich einfach selbst darĂŒber ein Bild machen, was geht und was nicht.
 
Francesco, das mit den Leosounds 1962 St Overwound hĂ€tte ich mir fast denken können. Mit diesem Set ist dem Michael ein ganz ganz großer Wurf gelungen. Ich halte es zu einem der besten Sets fĂŒr 60's Strats allgemein. War auch lange mein Lieblingsset.

Was das Alu betrifft hat Michael recht. Aaaaber ich Wette mit dir du wĂŒrdest es nicht hören!
Meine Nick Page Telli hat ja ne Decke komplett aus Aluminium. Ich regle eher noch Höhen raus ;-)

Immer daran denken: gut ist was gefÀllt!
 
Baxter schrieb:
... Von dem Mann bekam ich eine Stunde spĂ€ter eine Mail mit ausfĂŒhrlichen technischen ErlĂ€uterungen und eine sehr markante Zusammenfassung: es gehen definitiv Höhenanteile der Pickups verloren. Dies gilt auch fĂŒr Alu und Edelstahl.

francesco

Hallo Francesco, das ist ja doch ein Quatsch :roll:
Theoretisch: beliebige Stahl sollte das Magnetfeld der Tonabnehmern beschrÀnken (oder teilweise begrenzen).
Praktisch -- passiert NIX, WENN der Stahl ist UNmagnetisch!
Und zwar: Alu und pure Edelstahl haben absolut kein Einfluss auf dem Klang. Nur die magnetfÀhige StÀhle (besonders WENN obendrauf sind!) könnten der Pickups wirklich abschirmen...
Genau verkehrt -- das Alu/Edelstahl Pickquarden schirmen die ganze Gitarrendarm von fremde elektromagnetische EinflĂŒsse...
Gerade probiere ich die Alu-Technologie fĂŒr meine Pickups zu entwickeln (von Deckeln und Kappen bis Rahmen und Pickquarden), deswegen schon getestet = echt positive Ergebnisse. Auf jeden Fall bei mir.

LG
Lanz
 
Magman, was kostet den die Ivan-Kunst? Leider ich habe kein Preisliste gefunden...
Unglaublich GEIL, aaaBBBrrr -- bestimmt schon wieder ein Geschmacksache, nicht Wahr? :roll: :sauf:
 
Lanz Pickups schrieb:
Magman, was kostet den die Ivan-Kunst? Leider ich habe kein Preisliste gefunden...
Unglaublich GEIL, aaaBBBrrr -- bestimmt schon wieder ein Geschmacksache, nicht Wahr? :roll: :sauf:

Moin


Das sieht schon klasse aus was der Ivan da macht gell :p

Du solltest ihm wenn du Interesse hast einfach mal ne e-Mail schicken, er ist ein sehr netter Mensch.
 
@HerrBert
Ja deine Tele habe ich gesehen und genau so etwas dachte ich ja auch. Btw, gefÀllt mir sehr deine Tele, jajajajajaja....

An den Tele Stegpickup habe ich natĂŒrlich auch gedacht.... und auch an die oft obligatorische Alu, bzw Messing Abschirmung des Elektronikfachs die ich ja auch vornehmen werde...


@Magman
Mal sehen wie sich die 1962 St Overwound in der Motivationscaster machen werden.

das mit den Leosounds 1962 St Overwound hÀtte ich mir fast denken können.
So, so,.... :lol: :lol: :lol:

Ich werde demnÀchst mal ein paar Bilder von dem Biest hochladen.

Auf mein Gehör wĂŒrde ich auch nicht wetten :lol:

Immer daran denken: gut ist was gefÀllt!
Klar, stimmt schon. Aber meinem... Ă€hm.... Auftraggeber, ist momentan der Sound vorrangig, wĂ€hrend das Messing Schlagbrett geopfert werden kann. Hinzu kam die Überlegung das das Messing Pickguard sich nicht unbedeutend auf das Gewicht der Gitarre niederschlĂ€gt.

@Lanz
Michael bezog seine AusfĂŒhrungen lediglich auf seine theoretische Kenntisse.


Aber wie auch immer, ich werde mir frĂŒher oder spĂ€ter sehr wohl ein eigenes Bild machen mĂŒssen.

ZwangslÀufig, ich kenne meinen nÀchsten Auftraggeber... :cool:

francesco
 
Metallschlagbretter als Pickup-Halterung sind schon mal Feedback empfindlich, zumindest bei meinem aus Stahl war das so. Deswegen ist es rausgeflogen und dient seitdem nur als Schablone fĂŒr Bretter aus Nichtmetall.
 
Danke allen fĂŒr die Antworten.

Nachdem ich die verschiedenen Alternativen dem geistigen Auge auf die fiktive Netzhaut projeziert hatte:

1)weiß, plastik? Na ja, sehr funtionell, aber sonst?
2) silber, plastik? Ne, Transport, Zoll, kostet wie Messing;
3) durchsichtig, plastik, selbst silber lackiert? Ne, lassen wir das mit dem lackieren;

wurde dann doch das Messing Pickguard bestellt.

Mal seh'n was dabei rauskommt.

francesco
 
Wenn das Projekt fertig ist, berichte bitte mal.

Neben dem evtl. Einfluß auf den Ton wĂŒrde mich auch das Gewicht der Messingplatte interessieren.

Bill Lawrence hat mal verschiedene Metalle fĂŒr Tele-BrĂŒcken getestet:
http://www.billlawrence.com/Pages/All_About_Tone.htm/TeleLovers.htm


Gruß,
 
sunburst schrieb:
Wenn das Projekt fertig ist, berichte bitte mal.

Neben dem evtl. Einfluß auf den Ton wĂŒrde mich auch das Gewicht der Messingplatte interessieren.

Bill Lawrence hat mal verschiedene Metalle fĂŒr Tele-BrĂŒcken getestet:
http://www.billlawrence.com/Pages/All_About_Tone.htm/TeleLovers.htm


Gruß,

Ich habe vor langer Zeit eine Erle/Ahorn Strat mit Texas Specials mit einem verchromten Messing Pickguard ausgestattet. Das Instrument, was ein böses Rauhbein werde sollte klang, als hÀtte es mindestens einen 5 Nf Kondensator gegen Masse. Das teure Pickguard wurde durch eine spiegelndes Plexi ausgetauscht und tut seitdem, was es soll.
 
sunburst schrieb:
Wenn das Projekt fertig ist, berichte bitte mal.
Ja klar, sehr gerne.

Neben dem evtl. Einfluß auf den Ton wĂŒrde mich auch das Gewicht der Messingplatte interessieren.
Das Teil kam heute an. Die KĂŒchenwaage sagt das nackte Pickguard wiegt 390 gr.

NatĂŒrlich konnte ich es mir nicht verkneifen es mal zur Probe auf den noch halbfertigen Body zu legen und den Hals einzusetzen. Und ja, geht genau dahin wohin es sollte.

Wenn dann noch der Sound stimmt....

francesco
 
Danke fĂŒr die Info! :)

Das Gewicht geht ja noch, ich hÀtte mehr erwartet.

Plastik-Schlagbretter dĂŒrften 100-150 g wiegen, je nach Dicke.

Gruß,
 

Beliebte Themen

ZurĂŒck
Oben Unten