Band ohne Basser???

A

Anonymous

Guest
Hallo!
Ich hab mich jetzt schon oft gefragt, ob man eine Band auch ohne einen Basser aufmachen kann. Bei einigen Bands hört man den Bass ja nicht raus, aber bei einigen sehr stark. Bei dem Rock am Ring Auftritt von "The Presidents of the United States" gab es auch keinen Bassist. Benötigt der Schlagzeuger unbedingt einen Bassist für den Rythmus? Was meint ihr dazu?
mfg Peter
 
Daniel

Daniel

Well-known member
...tja... wenn Du nen guten Hammondspieler hast, der den Fussbass gebrauchen tut, dann brauchste keinen Basser...!!! Ansonsten würde ich das schon empfehlen...

Ohne Bass fehlt halt immer etwas. Als keines Beispiel: Wir haben nen Song aufgenommen, alles wunderbar... eines Tages ist halt etwas anders und es klingt nicht mehr. Ich hatte zuerst gedacht, irgend ein Mastereffekt ist aus oder so, aber wie sich heraustellte, war der Bass stummgeschaltet. Ein Riesenunterschied... auch wenn man den Bass im gesamten nicht extrem raushört.

Tja... Deine Entscheidung...


Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

"http://www.sick-guitars.ch/"
 
Jamalot

Jamalot

Well-known member
Hi!

Als unser (Ex-)Bassist aus der Band ausgestiegen ist, ist die Band auch fast gestorben.
Aber auch nur fast. Wir haben nun einen neuen Bassisten und der spielt fast sogar schon Billy Sheehan & T.M. Stevens an die Wand... OK, das ist enorm übertrieben, aber der ist sau gut.
Naja, zurück zum Thema:
Ohne Bass ist total Scheiße. Auch ne Hammond find ich ist da keine Lösung.

"http://www.jdengel.de"
 
Daniel

Daniel

Well-known member
...??? Klar, ne Hammond löst das Problem nicht, wenn Du aber jemanden hast der die Hammond spielen kann...

Mit dem Fussbass einer Hammond ersetzt Du locker einen Bassisten... Hört Euch mal die CD’s der Barbara Dennerlein an, besonders auf der SOLO... der Kontrabass den man hört ist der Fussbass der die Frau Dennerlein spielt...

Natürlich kann man auch auf Bläser zurückgreifen um den Bass zu ersetzten... ne Tuba oder so...

Auch klar, dass solche Sachen nicht zu Deathmetal passen... aber zu Jazz oder Blues...?!?

Wichtig ist schlussendlich, dass auch Bässe vorhanden sind, der den Song unterstützt und ihm Drive verleiht... ob das nun ein Basser, ne Tuba oder gar ein Keyboard ist, was den Basspart übernimmt ist Geschmacksache...!!!


Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

"http://www.sick-guitars.ch/"
 
A

Anonymous

Guest
Hallo!
Also, für den Schlagzeuger ist der Bass natürlich nicht unbedingt erforderlich, will meinen: Ein Schlagzeuger kann auch ohne ihn auskommen. (Ich spiele übrigens selbst Bass)

Aber der bass muss nicht umsonst dem Song eine Grundlage geben, er bildet quasi den "Teppich". Und auch wenn dem Bass nicht sonderlich viel Aufmerksamkeit geschenkt wird, ist er doch unerlässlich für den Gesamtkontext eines Songs, vor allem im Rock-und Blues-Bereich (Was wäre der Blues un der Jazz ohne die Bassläufe ?)

Also, schönen Gruß

Martin
 
A

Anonymous

Guest
Hmm, das Problem ist ja nur, dass sich doch soviel für den 6Saiter entscheiden (ja ich auch). Ich kenn bei uns im Dorf bloß 1nen Bassisten aber, ca. 10 Gitarissten.
 
A

Anonymous

Guest
quote:
Hmm, das Problem ist ja nur, dass sich doch soviel für den 6Saiter entscheiden (ja ich auch). Ich kenn bei uns im Dorf bloß 1nen Bassisten aber, ca. 10 Gitarissten.




Das liegt wohl am Einstiegspreis, der ja deutlich höher ist wie bei einer Gitarre (was dann letzt endlich auf Dauer mehr kostet, spielt bei der Anschaffung eigentlich fast keine Rolle).

Für mich z.B. als Linkshänder käme es ja noch teurer, ich bräuchte einen Linkshänderbass, richtig?

Aber das stimmt schon, Bassisten kenne ich hier auch keinen...

nils

http://sonic-23.de
 
A

Anonymous

Guest
Tja, Gitarre Spielen ist auch irgendwie besser, wenn man mal so alleine irgendwas spielen will, oder mal eben eine kurze musikalische Idee aufkommt. Da kannst du ja schlecht zum Bass greifen und dann irgendwie losspielen. Na gut, geht schon aber die Gitarre is da eben besser. Ich spiele Bass in einer band, kann aber auch Gitarre spielen, (hab auch eine bei mir rumstehen) und wenn ich irgendwann mal was spielen will, so auf die Schnelle, greife ich natürlich zur Gitarre und nicht zum Bass...

Oder wie seht ihr das ?

Martin
 
Daniel

Daniel

Well-known member
... habe letztens erfahren, dass THE DOORS auch keinen Bassisten hatten. Der Keyboarder und Hammondspieler hat den Bass gemacht. Hört Euch die alten THE DOORS-Sachen mal an.


Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

"http://www.sick-guitars.ch/"
 
A

Anonymous

Guest
Hallo!
Nochmal zu deiner Idee mit den Bläsern. Es passt dann übrigens auch perfekt zu SkaPunk, und Bläser gibts hier im Ort genug. Da muss man sich mal umhören.
mfg Peter
 
A

Anonymous

Guest
quote:
... habe letztens erfahren, dass THE DOORS auch keinen Bassisten hatten. Der Keyboarder und Hammondspieler hat den Bass gemacht. Hört Euch die alten THE DOORS-Sachen mal an.


Ich höre die Musik schon seit einiger Zeit, allerdings würde ich auch nicht sagen, dass Ray Manzarek irgendein Keyboard war bzw. ist, sondern der hats echt drauf...

Ohne das ich Werbung machen will verweise ich mal LA Woman, eine Doors-Coverband aus Thüringen die das genau so macht wie die vier von damals...

http://www.liverock.de/woman/homepage.html


bis denn,
Nils

______________________
http://www.sonic-23.de
 
 
Oben Unten