"Bands, die ihrer Zeit voraus waren..."

A
Anonymous
Guest
Hi!

"Bands, die ihrer Zeit voraus waren..."

Dieses Topic habe ich aus dem G&B-Forum geklaut,
weil ich es ganz interessant finde. Das gibt horizonterweiternde
Impulse.

Ich sach ma’:
King Crimson (Dream Theater z.B. erinnert mich immer an KC)
Hendrix (wegen Sound und Spielweise)
Kraftwerk (oder kennt jemand älteren "Techno"?)

Was sacht ihr?
elvis
 
A
Anonymous
Guest
Hi Elvis!

Is echt ein spitzen Thema. Hier meine Vorschläge:
-Motorhead (zu der Anfangszeit von Lemmy und co. war das wohl ne echte Rockinnovation)
-Metallica (anfangs 0815-Heavy-Metal, dann aber echt aus der einen Ecke raus und von politischen 10-minütigen Songs, über handfesten Rock bis zu county- und bluesähnlichen Sachen alles dabei)
-Statovarius (die Finnen waren in der Richtung Power-Metal schon von Anfang an ganz oben dabei und schafften es mit "Hunting High And Low" sogar mal in die Charts)
-Static-X (gibt es besser klingenden Factory, oder wie das Zeuch heißt *gg*)
-Green Day (ließen 1994 die Punkwelle wieder anklingen)
-mehr fällt mir momentan net ein, aber wenn ich meinen CD-Schrank aufmache.....HILFE *gg*


So long, kick ass!
Daniel
 
A
Anonymous
Guest
Clawfinger

Meiner Meinung nach die Mitbegründer des Crossover... haben vor zehn Jahren das gemacht, was Limp Bizkit und Linkin Park heute machen. Nur, dass Clawfinger noch gut war/ist!
 
Wu-Lee
Wu-Lee
Well-known member
Registriert
20 November 2002
Beiträge
524
Ort
Schweiz
Hi
Obwohl diese Band hier im Forum eher etwas umstritten ist, kann man Nirvana (Nicht di Alten!) sicher auch dazu zählen... (zumindest gabs sowat noch nicht)

Muuuuuhsikalische Grüsse aus der Schweiz!!!
Christian

fly.JPG
 
A
Anonymous
Guest
Moin moin,

für mich der ewige Übervater des "seiner Zeit weit voraus sein" ist Robert Johnson. Sein Gesangstil hat seine Spuren bis zu Prince hinterlassen und für die Generation der Rock/Blues Gitarristen der 60er war er der Übervater schlechthin. Titel wie "Chrossroads" und "Sweet Home Chicago" haben Rockgeschichte geprägt. Aufnahmedatum bei R. Johnson: 1936!

Ich finde es schon sehr interessant wenn man einer "älteren" Generation angehört und so liest wie jüngere die Entwicklung der Rockmusik mitbekommen, darum soll das jetzt auch nicht als Belehrung rüberkommen, nur ein paar Stichworte aus meiner Sicht zu ein paar der genannten Bands:

Kraftwerk: gehören auf jedenfall zu den großen Innovatoren, aber es gab auch vor und um Kraftwerk rum wichtige deutsche Elektronik Bands. Nur um zwei zu nennen, die besonders in England in der damaligen New Wave Szene einen enormen Ruf hatten: Can und Amon Düül II.

Motörhead: als Innovatoren eine lustige Vorstellung (für mich trotzdem eine der besten Livebands ever. Ca. 10 mal in den letzten 20 jahren live gesehen und immer wieder begeistert). Lemmy hatte natürlich seine klaren Vorbilder: die innovativen Hawkwind (bei denen er kurz als Gitarrist aushalf) und Blue Cheer (weniger innovativ, aber immerhin Hauskapelle der Ur Hells Angels).

Green Day: gerade in den Staaten war Punk nie tot. Green Day haben Punk zwar MTV-tauglich gemacht, aber wärenddessen waren die wahren Innovatoren der CBGB’s Szene in New York auch fleißig am touren und Platten verkaufen. Allen voran natürlich die unvergessenen Ramones.

Clawfinger: Als die erste Scheibe von Clawfinger auf den Markt kam, nannte ein Kumpel die Band bezeichnenderweis "Klaufinger". ;-) Natürlich haben Clawfinger den X-over aus hartem Rock und Black Music nicht "erfunden" (sie haben’s trotzdem gut gemacht). Vor ihnen waren aber Bands wie Mothers Finest, Faith No More und Living Colour auch schon auf diesem weiten Feld am grasen ;-)

just my .013 cent ...
bO²gie
 
A
Anonymous
Guest
... und noch nachgereicht, ein paar Innovatoren aus meiner Sicht:

Charlie Parker, Thelonious Monk, Miles Davis, Elvis/Colonel Parker, Hank Williams, Johnny Cash, Little Richard, John Lennon/Paul Mc Cartney, Mick Jagger/Keith Richards, Clapton/Beck/Page, Velvet Underground, Beach Boys/Brian Wilson, Phil Spector, Jimi Hendrix, Frank Zappa, Can, David Bowie, The Who, Parliament, Prince, MC-5/New York Dolls/Ramones/Iggy Pop, Frank Zappa, ABBA...

Die Liste ist latürnicht sowas von nicht komplett...

slide on ...
bO²gie
 
A
Anonymous
Guest
... und Grandmaster Flash & the Furious Five nicht zu vergessen ... und Grateful Dead ....

... jetzt aber ab ins Bett ...
bO²gie
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: elvis


"Bands, die ihrer Zeit voraus waren..."

Dieses Topic habe ich aus dem G&B-Forum geklaut,
elvis
</td></tr></table>

Hi elvis,

stand da nicht auch und Musiker?

egal, da der Meister hier noch nicht genannt wurde:

- Frank Zappa (der Zeitgenössische Musiker des 20. Jahrhunderts)
- Jimi Hendrix (auch heute noch, und wohl bis in alle Ewigkeit)
- YES (unglaublich, wenn ich die alten Scheiben der frühen ’70er höre)

und Krieg war noch nie eine Lösung der Probleme

gruß duffes
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: duffes
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: elvis


"Bands, die ihrer Zeit voraus waren..."

Dieses Topic habe ich aus dem G&B-Forum geklaut,
elvis
</td></tr></table>

Hi elvis,

stand da nicht auch und Musiker?

egal, da der Meister hier noch nicht genannt wurde:

- Frank Zappa (der Zeitgenössische Musiker des 20. Jahrhunderts)
- Jimi Hendrix (auch heute noch, und wohl bis in alle Ewigkeit)
- YES (unglaublich, wenn ich die alten Scheiben der frühen ’70er höre)

und Krieg war noch nie eine Lösung der Probleme

gruß duffes
</td></tr></table>
Hallo Duffes!

Die G&B-Thread war:
"Bands / Gruppen, die ihrer Zeit voraus waren",
nachzulesen hier: http://talk.gitarrebass.de/talk-cgi/rea ... &Re=0&Ru=1
"Bands/Musiker, die ..." wäre das bessere Topic, hast wohl Recht.

Ich war mir aber selber nicht ganz über das Ziel der Frage bzw.
ihre etwas schwammige Bedeutung der Formulierung im Klaren.
Sind Bands ihrer Zeit voraus, wenn man sie auch N Jahre später noch hört? Das sind beispielsweise Boogies Jazzgrössen, die ich auch ab und an mal ganz gern höre. Miles Davis z.B. ist zeitlos.
Oder sind sie es, weil sie eine Welle oder eine Musikrichtung
mitbegründet/losgebrochen haben? Nirvana und Clawfinger würde ich hier mal einsortieren.

Eigentlich kann eine Band ihrer Zeit gar nicht voraus sein, wenn sie in einem gewissen zeitlichen Rahmen
ihrer Schaffensperiode schon Weltruhm erlangt haben. Dann war die Welt ja eigentlich bereit dafür und die Band kann ihrer Zeit nicht soweit voraus sein. Wobei - bei ABBA z.B. würde ich trotzdem gelten lassen,
auf dem Gebiet hat sich ja bis heute nix verändert, höhöhö!

Naja, keine Ahnung. Danke für eure Antworten bisher.
Auf meiner ToDo-Liste steht jetzt YES.

Khalaidan: Kennst Du den Judgement Night Soundtrack? Das war auch ein sehr früher RapMetal-Vertreter mit wirklich geilen Nummern.

Tschöö,
elvis

>>Der oberste Zauberer in einer Welt der Magie hatte etwa die gleiche Lebenserwartung wie ein Pogostock-Tester in einem Minenfeld.<<

[Terry Pratchett - Voll im Bilde]
 
A
Anonymous
Guest
Hi elvis,

mal egal, wie badaxe das gemeint hat. Interessant ist das Thema allemal.
Anspieltip für YES : das Tripealbum Yessongs. Es sind ausschließlich Liveaufnahmen. Ein Album, an dem ich mich auch nach mittlerweile Jahrzehnten noch immer nicht sattgehört habe.[:p]

und Krieg war noch nie eine Lösung der Probleme

gruß duffes
 
A
Anonymous
Guest
... eine ganz Großen, wenn er auch nicht der "Erfinder" des Reggaes war: Bob Marley. Kein zweiter hat Reggae und Pop so geschmeidig zusammengefasst und in die Welt getragen. Das ausgerechnet Eric Clapton sein "I shot the Sherif" populär machte, zu einer Zeit als EC alloholumnebelt mit der National Front in England sympathisierte, ist zwar bizarr, aber die Geschichte der Pop/Rockmusik ist ja voll dieser bizarren Randnoten.

Und wo wir gerade bei Reggae, EC und Innovatoren sind: Frei zitiert schrieb Steve Lake dereinst im MusikExpress zu einem Debutwerk: "Diese Band wird eines Tages dafür sorgen, das Punks und Eric Clapton Fans wieder friedlich vereint vor der Hi Fi Anlage sitzen!". Die Platte, die er besprach hieß "Outlandos D’Amour". Ein Meilenstein in der Musikgeschichte. Wichtiger Mitinitiator dieser Band ist übrigens ein gewisser Eberhard Schoener, der schon 1974 mit Jon Lord und Andy Summers zusammenarbeitet. Andy Summers spätere Band, Police, begleitet Eberhard Schoeners "Video Magic" Tour und der Rest ist Geschichte (s.o.).

slide on ...
bO²gie
 
A
Anonymous
Guest
@Boogie:
Aus deinen genannten Gründen hatte ich Clawfinger auch als "Mitbegründer" und nicht als Gründer bezeichnet! Das es Bands gab, die das selbe schon vorher gemacht haben ist klar ;)

@Elvis: Ne kenn ich leider nicht, aber lässt sich ändern :D

@Topic:

ALLE Bigbands waren ihrer Zeit damals vorraus, denn die Musik wird heute langsam wieder modern (Robbie Williams, No Angels) ;)
Kleiner Scherz!!!
 
A
Anonymous
Guest
... und auch Herr Williams kommt ein bisken spät, das große Swing Revival ist ja auch schon wieder ein paar Jährchen durch. (siehe Brian Setzer). Wobei ich Revival UND Innovation ja nun genau an den gegensätzlichen Enden ansetzen ;)

Aber wo wir gerade bei großen Gitarristen aus der Country/Rockabilly Ecke angelangt sind: einer der ganz großen Innovatoren war natürlich Chet Atkins. Und weniger bekannt, aber nicht weniger innovativ: Roy Buchanan.

slide on ...
bO²gie
 
A
Anonymous
Guest
Hi Sven!

Naja, also Amon Düül 2? O.k., das du die Ersten Amon Düül nicht nanntest, finde ich ja schonmal sehr sympathisch (Uschi!!!!), aber dann hätte ich die 2. sein lassen, denn das war nur noch schrecklich imho!! Dann lieber Gäa und Baumstam.
Ansonsten nur 2 Bands: Love Sculpture und Audience: Hört man sich diese Musik jetzt an, klingt sie erschreckend aktuell.

Mach’s gut!
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: bO²gie
... und auch Herr Williams kommt ein bisken spät, das große Swing Revival ist ja auch schon wieder ein paar Jährchen durch. (siehe Brian Setzer). Wobei ich Revival UND Innovation ja nun genau an den gegensätzlichen Enden ansetzen ;)

Aber wo wir gerade bei großen Gitarristen aus der Country/Rockabilly Ecke angelangt sind: einer der ganz großen Innovatoren war natürlich Chet Atkins. Und weniger bekannt, aber nicht weniger innovativ: Roy Buchanan.

slide on ...
bO²gie
</td></tr></table>
Buchanan R:I:p man, der Junge hatte es drauf! Guter Blueser!!!!

Große Grüße, Polli
 
A
Anonymous
Guest
@Bo²gie:
Das Brian Setzer Orchestra war nicht Teil eines Revivals... Ein richtiges Swing Revival gab es eigentlich nie so richtig, da die Musik nach ihrer Hochzeit immer gleich populär blieb, was leider nie wirklich soo viel war. Bigbands waren aber auch nie richtig unpopulär.

By the Way: "The Brian Setzer Orchestra" hat ja Weihnachten ihre letzte CD rausgebracht! Hat die einer von euch? Hatte mir die geholt, ich habe noch nie so geile Weihnachtslieder gehört...
Also denke, dass sie nächstes Jahr unter keinem eurer Weihnachtsbäume fehlen sollte!!!
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Original erstellt von: daniel@devil-head.de
Hi Elvis!

Is echt ein spitzen Thema. Hier meine Vorschläge:
-Motorhead (zu der Anfangszeit von Lemmy und co. war das wohl ne echte Rockinnovation)

??? Ist immer noch eine Rockinnovation genauso wie AC-DC !!! Die ziehen ihr Ding schon seit 20 Jahren durch. MH knallen heute wie damals


-Metallica (anfangs 0815-Heavy-Metal, dann aber echt aus der einen Ecke raus und von politischen 10-minütigen Songs, über handfesten Rock bis zu county- und bluesähnlichen Sachen alles dabei)

Wie kommst du dazu zu behaupten die hätten 0815 HM gemacht ? es gab ja ende der 70er und Anfang der 80er soviele Heavy Metal Bands, boh ey, ich kann es nicht fassen.[xx(]

-Statovarius (die Finnen waren in der Richtung Power-Metal schon von Anfang an ganz oben dabei und schafften es mit "Hunting High And Low" sogar mal in die Charts)

sach ich nur Yngwie M. lässt grüßen[8D]

-Static-X (gibt es besser klingenden Factory, oder wie das Zeuch heißt *gg*)

-Green Day (ließen 1994 die Punkwelle wieder anklingen)

abklatsch von Nirvana nur was härter, ansonsten die totale Lachnummer damals, kann ichmich noch sehr gut dran erinnern, das war die Bands der 12 bis 14 Jährigen[:I]

-mehr fällt mir momentan net ein, aber wenn ich meinen CD-Schrank aufmache.....HILFE *gg*

Iron Maiden, Venom, AC-DC,Led Zeppelin, The Doors und und und

]

grüße von der Westgrenze

Pleceater
 
A
Anonymous
Guest
Ich kann selbst für mich als Metallica-Verehrer behaupten, dass Met echt mittlerer Durchschnitt waren, waren sie auch. Wie du’s sagst: es gab genug andere, die da mithalten konnten. (Hat sich auch bis Master Of Puppets nichts dran geändert!)

Was hat bitte Yngwie M. mit Stratovarius zu tun. (Hab zwar noch nie Yngwie M. gehört, aber ich dachte, das is so ein Gitarrenfuzzi und keine Powermetal!)

Green Day, Lachnummer damals???
Sah bei uns anders aus. Bei uns gab’s und gibt’s keinen, der nicht bei "Basket Case" oder "When I Come Around" mitsingen kann. Und der Vergleich zu Nirvana gefällt mir auch überhaupt nicht. Nirvana spielte meines Erachtens nach eher Grunge als Punk. Und Green Day ist für mich eine der populärsten amerikanischen Einfach-so-1-2-3-4-Punk-Bands *gg*!

Aber jedem das Seine!!!


So long, kick ass!
Daniel
 
A
Anonymous
Guest
New Kids On The Block :D:D:D:D


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
git.gif

the only thing that stays the same is change
 
A
Anonymous
Guest
Welche Band aktuell mich immerwieder ins Staunen versetzt ist Pain of Salvation. Weiss jetzt nicht ob es sowas schonmal gab, aber gerade in der "Metal" Szene mal was neues (tut sich ja nix seit geraumer Zeit *gähn*), fällt ja eh eher unter Progressiv Rock. Also vertrackte Rhythmen, Verschmelzung der Musikstile (Funk, Metal, Jazz etc.) und es klingt doch eigen und hat durchaus technisch wie musikalisch höchsten anspruch (ist ja auch selten geworden). Schwer zu beschreiben, aber für jeden Prog Rock Fan ein muss. POS? ... find ich gut :D [;)] ... Werbung ende *lol*

[Vorsicht Schleichwerbung]
www.Metal-Jukebox.de.vu
 
 

Oben Unten