Bareé-Akkord voll schwierig.

A

Anonymous

Guest
HI all

Also eigentlich hab ich mit Bareé-Akkorden kein Problem ausser bei diesem hier:

C-Dur

3.Bund

-1--------------
-1----4---------
-1----3---------
-1----2---------
-1--------------
-1--------------

Und um so häher ich verschiebe, also z.B. hoch zu D-Dur, dann wirds noch schwieriger, weil die Bünde ja kleiner werden. Ich glaub ich hab zu dicke Finger^^ Ich packs einfach ned, die Finger 2,3,4 so klein zu machen. Der Zeigefinger, der den Bareé bildet, muss ja dann auch noch etwas schräg. Könnt ihr mir mal Tipps geben wie ich das am Besten meistern kann?
 
A

Anonymous

Guest
Du meinst vermutlich folgenden Akkord und hast in deiner Tab Bünde und Fingersatz durcheinandergebracht?!?

-1-
-3-
-3-
-3-
-1-
-x-

Falls ja, probier mal
-die Töne im 3. Bund alle Barree mit dem kleinen oder dem Ringfinger zu greifen.
-die hohe e-Saite nicht zu spielen; dann musst du mit dem Zeigefinger kein Barree greifen.

Gruß, Oli
 
A

Anonymous

Guest
Hi Sven,

Ich würde mich dem Oli da anschliessen: Immer wenn
es bei mir schnell gehen muss mogel ich auch und mache
ein zweites Barré mit meinem kleinen Finger (die hohe
e Saite spiele ich dann einfach nicht).
Allerdings ist diese Methode keine dauerhafte Lösung denn
Du solltest es mit viel Üben doch irgendwann hinkriegen
diesen Akkord zu spielen.

P.S.: Kannst den Akkord (C-Dur) auch in anderer (einfacherer) Form
am 8. Bund spielen (dann wie F-Dur in 1. Position).

LG,
Skirmish.
 
W°°

W°°

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:
Du solltest es mit viel Üben doch irgendwann hinkriegen
diesen Akkord zu spielen.

</td></tr></table>

...quasi mit voll üben fett intonieren[;)]

Grüße aus dem milden Westen.

Walter
 
A

Anonymous

Guest
aber krass voll fett, alda, ey.......

stimmt schon. üben....s gibt keine tricks dabei.

gausö! franz, tk second spring
 
A

Anonymous

Guest
Und wenn du den gar nicht Barree´spielst ? Sondern mir dem Barree´-Zeigefinger nur das hohe E betätigst ( also nicht kompl. über das Griffbrett legen ), mit den anderen Fingern dann den Rest und das tiefe A und E nicht mitspielen ( anschlagen ). Manchmal ist auf der Gitarre weniger mehr. ( im Leben auch )

Wolfgang`s gesundes Maß
 
A

Anonymous

Guest
Ja viel üben - sonst hilft da nicht`s. [xx(] Meine besten Erfahrungen hab ich da gemacht indem ich auf meiner Zweitgitarre stärkere Saiten aufziehe - auch wenn`s dann gar nicht mehr hinhaut!! => aber irgendwann fliegt man dann nur so dahin!

Gruß!
Meltricis[;)]
 
A

Anonymous

Guest
Hi!

ähhhh?

Also ich seh da irgendwie kein Problem bei?
Musst halt üben das mit dem 2.Barrè...

Am besten du spielst (zum üben) ein A-Dur Barre.
Also anstatt mit 3en, mit 1nem :D
Wichtig ist das du den Finger ab dem ersten Gelenk wieder hochhebst,
sonst klingt die hohe e nicht![xx(]

Geht halt nicht von heute auf morgen!

Greetz
 
A

Anonymous

Guest
Vielen Dank für eure lustigen Antworten^^

Ich glaub das müsste zu machen sein. Und die "Tabulatur" von mir sollte Fingersatz sein und ned Bünde [;)]
 
A

Anonymous

Guest
Hi,

von den Barrée Akkorden (den reinen und voll gegriffen) gibts halt nur 3Typen. Ich nenn sie mal E-Typ, A-Typ und C-Typ.
Es kommt ja auch immer drauf an, wo man sich z.Z. auf dem Griffbrett befindet um festzulegen welchen Typ man nimmt.
Den hier problematischen A-Typ setze ich wie Oli beschrieben hat ein.
ABER: wann kommt denn mal ein reiner Dur- Akkord vor? Höchst selten und dann braucht es (wie Polli schrieb) auch nur 3 Töne (1-3-5). Das läßt sich dann auch als Voicing machen.

Ja, nee - is klar. Ich wünscht, ich hätt’ ne Klarinettistin..

gruß duffes
 
A

Anonymous

Guest
oder du kaufst dir ne Gitarre mit nem Breiten Hals wo du alle Finger unterbringst. nur wird es dann schwierieger den ganzen Bund abzudrücken mit dem Zeigefinger. Es hat halt alles seine Vor und nachteile.
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Meltricis
Ja viel üben - sonst hilft da nicht`s. [xx(] Meine besten Erfahrungen hab ich da gemacht indem ich auf meiner Zweitgitarre stärkere Saiten aufziehe - auch wenn`s dann gar nicht mehr hinhaut!! => aber irgendwann fliegt man dann nur so dahin!

Gruß!
Meltricis[;)]
</td></tr></table>

...oder die 12saitige als Zweitgitarre, dann brauchst Du keine dickeren Saiten aufziehen oder wie oder was?

Oder aber auf der 12saitigen Zweitgitarre dickere Saiten aufziehen!

Und dann spielen, bis dir entweder die Fingerkuppen blutig auf den Fussboden fallen oder der (in der Regel) linke Arm überbricht, wenn die Handmuskeln denn bis dahin durch gehalten haben.

Also ich weiss nicht, die Methode scheint mir doch etwas überholt.

Gruss

Loepe

Nur Träumer erreichen die Sterne!!!
 
 
Oben Unten