Bass Erste Hilfe

A

Anonymous

Guest
Hallo, da ich neu hier bin kann ich mich hiermit auch gleich vorstelln, ich bin 18 jahre alt und bass spielen ist seit mehr als 4 jahren mein ein und alles, spĂ€ter sind noch gitarre und schlagzeug dazugekommen, aber in erster linie natĂŒrlich bass spielen.
Als ich mich dann im letzten jahr entschlossen habe mir einen traum zu erfĂŒllen und mein schwerverdientes geld fĂŒr einen musicman rauszuhauen.
natĂŒrlich auch nicht irgendeiner sondern ein bestimmter.
Und zwar hab ich mir einen alten lange nicht benutzen
Musicman Stingray 4 / Ernie Ball gekauft. der natĂŒrlich leichte kratzer und dellen hat, die aber kaum sichtbar sind, aber technisch war alles einwandfreu.
Nun ja der bass hat viele gigs mitgemacht und musste oft auch gut herhalten wenn er wiederwillens von irgendwelchen grobmotorikern "geschÀndet" wurde.
Nun ja jedenfalls habe ich jetz folgende probleme die ich natĂŒrlich selbst beheben wollte, aber noch nciht die nötige erfahrung habe.
Der Volume regler findet keinen wiederstand mehr, weder als vol. min. oder vol. max., auf gut deutsch man kann ihn so oft man will im 360° winkel in die selbe richtung drehen.
Was allerdings etwas mehr stört ist die tatsache das er nach kurzer spiel zeit oder manchmal auch schon von anfang an beim spielen den ton so an den verstÀrker weitergibt das es sich anhört als hÀtte man einen leichte overdrive rangehÀngt.
ich weiss leider nicht ob das der tonabnehmer ist, die elektronik oder die buchse oder was weiss ich. der ton ĂŒbersteuert auch beim etwas stĂ€rkeren anzupfen völlig.
Ich hoffe einer kennt mein problem :)
 
Ratamahatta":3av31a4c schrieb:
Hallo, da ich neu hier bin kann ich mich hiermit auch gleich vorstelln, ich bin 18 jahre alt und bass spielen ist seit mehr als 4 jahren mein ein und alles, spĂ€ter sind noch gitarre und schlagzeug dazugekommen, aber in erster linie natĂŒrlich bass spielen.
Als ich mich dann im letzten jahr entschlossen habe mir einen traum zu erfĂŒllen und mein schwerverdientes geld fĂŒr einen musicman rauszuhauen.
natĂŒrlich auch nicht irgendeiner sondern ein bestimmter.
Und zwar hab ich mir einen alten lange nicht benutzen
Musicman Stingray 4 / Ernie Ball gekauft. der natĂŒrlich leichte kratzer und dellen hat, die aber kaum sichtbar sind, aber technisch war alles einwandfreu.
Nun ja der bass hat viele gigs mitgemacht und musste oft auch gut herhalten wenn er wiederwillens von irgendwelchen grobmotorikern "geschÀndet" wurde.
Nun ja jedenfalls habe ich jetz folgende probleme die ich natĂŒrlich selbst beheben wollte, aber noch nciht die nötige erfahrung habe.
Der Volume regler findet keinen wiederstand mehr, weder als vol. min. oder vol. max., auf gut deutsch man kann ihn so oft man will im 360° winkel in die selbe richtung drehen.
Was allerdings etwas mehr stört ist die tatsache das er nach kurzer spiel zeit oder manchmal auch schon von anfang an beim spielen den ton so an den verstÀrker weitergibt das es sich anhört als hÀtte man einen leichte overdrive rangehÀngt.
ich weiss leider nicht ob das der tonabnehmer ist, die elektronik oder die buchse oder was weiss ich. der ton ĂŒbersteuert auch beim etwas stĂ€rkeren anzupfen völlig.
Ich hoffe einer kennt mein problem :)

Hi,
was fĂŒr ein MM Bass ist das denn genau? Mit aktiver Elektronik?
Dann kann es sein, das die Batterie sich leert, was oft mit Verzerrung
und NebengerĂ€uschen verbunden ist. Das Poti kann man natĂŒrlich
austauschen. Wenn Du aber weder einen vernĂŒnftigen Feinelektronik-
Lötkolben noch das Know How hast, laß besser einen Gitarrenbauer dran.
So teuer ist das nicht, tut Dir und dem neuen Schatz sicher besser.
 
Ich wĂŒrde so spontan auch auf eine leere Batterie tippen. Das hatte ich gestern erst. Kommt deĂ­ner Beschreibung sehr nahe ;-)
 
hmm..danke
des mit der batterie is ja kein ding eigentlich....


aber der poti auszuwechseln wir denk ich nicht alzuschwer...mit der elektroik fehlerbehebung bin ich zwar nicht vertraut....aber elektronik und vor allem löten ist nichts neues fĂŒr mich....denke hab genug erfahrung fĂŒr sowas...


aber meinst du wirklich das es nur am regler selbst liegt.
und denk ihr ich bekomm den orginal regler, der orginal zustand des stingray is mir ziemlich wichtig
 
Ratamahatta":23rz9n00 schrieb:
hmm..danke
des mit der batterie is ja kein ding eigentlich....


aber der poti auszuwechseln wir denk ich nicht alzuschwer...mit der elektroik fehlerbehebung bin ich zwar nicht vertraut....aber elektronik und vor allem löten ist nichts neues fĂŒr mich....denke hab genug erfahrung fĂŒr sowas...


aber meinst du wirklich das es nur am regler selbst liegt.
und denk ihr ich bekomm den orginal regler, der orginal zustand des stingray is mir ziemlich wichtig

Tach auch,

willkommen im Forum.
Das Problem mit dem durchdrehenden Poti hatte ich auch mal.
Bei meinem Bass war das damals so, dass sich die Befestigungsmutter unter dem Knopf gelöst hatte. Da hatte das Poti dann keinen halt mehr und hat sich mitgedreht, wenn es rechts oder links beim Anschlag angekommen war.
In dem Fall bloß nicht Poti_dreh_dich spielen, sonst verhĂ€ddern sich die Kabel im E-Fach und reissen ab.

Kannst ja mal vorsichtig den Knopf vom Poti ziehen/schrauben und nachschauen ob das Poti noch fest ist. Wenn nicht, die Mutter VORSICHTIG mit einem PASSENDEN SchraubenschlĂŒssel wieder festziehen, sonst kann das zu unschönen Kratzern fĂŒhren.


____________
 

Beliebte Themen

ZurĂŒck
Oben Unten