BLUES JUNIOR Ltd CREX


A
Anonymous
Guest
Manchmal kommt es anders als man denkt:

Nach eurer netten Beratung zu meiner "Erstauswahl" (Mustang oder Super Champ) war ich am Wochenende im Musicstore und hab mir richtig Zeit genommen und Amps getestet.

Letztendlich ist es der BLUES JUNIOR III mit dem Eminence Cannabis Rex Speaker (Farbe: Emerald Green) geworden.

Nachdem ich verschiedene Amps im direkten Vergleich testen konnte (die Verkäufer waren etwas genervt als sie 2 Amps aus dem Lager holen mussten), habe ich mich für den grünen Blues Junior entschieden.

Im direkten Vergleich zum Standard-Modell scheint er lauter, voller und wärmer vom Klang her.
Ich schreibe das dem Speaker und seinem Wirkungsgrad von 102dB zu (die Lautstärke meine ich).

Der Amp hat schöne, angenehme Höhen ohne jegliches kratzen oder schnarren, perfekt für meine Baja-Esquire.

Mal kurz voll aufgerissen: kein rasseln der Röhren oder schnarren des Gehäuses (im Gegensatz zum Standard-Bruder bei dem man ein wirklich nur leichtes Geräusch hört).

Der CREX Speaker klingt um einiges "erwachsener" und größer.

Der Amp kann sehr gut mit meinen Tretern (NOBELS Green Overdrive und meine TurboRat).

Was ich noch ausprobieren werde ist ein 12AY7 statt der 12 AX7 in V1-Position.

Das Reverb ist übrigens auch sehr angenehm und Fender like.

Da ich das Amp-Tremolo vermisse habe ich mir noch ein Danelectro CoolCat Tremolo erlaubt.

Mehr kann ich im Moment nicht sagen, weitere Tests stehen noch an.

PS: was ich noch nicht bemerkt habe ist das der BJ CREX einen richtig schönen Fender-Sound hat wie ich ihn mir vorstelle .
Klar es gibt viele Fender Sounds, aber er ist eindeutig als echter Fender zu identifizieren. Dieser unvergleichliche Cleansound, die perligen Höhen, der "Sparkle" und ein schöner Fender-Crunch der mich etwas an alte Tweeds erinnert.


Gruß und Danke für die Tips


Hier mal ein paar Bilder:




 
ulilala
ulilala
Well-known member
Registriert
12 Januar 2009
Beiträge
183
Herzlichen Glückwunsch.
Ich sehe, du bist zu gleichem Ergebnis gekommen, wie ich. Für meine Tele wurde es auch die CREX Ausfertigung. Ich kann dein Klanggefühl voll nachvollziehen. :)

Bin übrigens auch über 12ay7 Röhren am Nachdenken. Ich würde die von EH antesten. Solltest du es vor mir machen, bitte ich um eine Info, was es bewirkt hat.
 
A
Anonymous
Guest
ulilala":ypvlubto schrieb:
Bin übrigens auch über 12ay7 Röhren am Nachdenken. Ich würde die von EH antesten. Solltest du es vor mir machen, bitte ich um eine Info, was es bewirkt hat.

Nein, du zuerst :-D

...nur Spaß, die Electro Harmonix Röhre ist bestellt und ich werde berichten.

gruß
 
A
Anonymous
Guest
OK jetzt habe ich alternativ die Electro Harmonix 12AY7 in der V1 getestet:

Ein ziemlicher Unterschied wie ich finde.
Der Sound wird erheblich cleaner, unter Volume 7 ist dem Amp kaum ein zerren zu entlocken erst ab Vol. 8 fängt es an zu crunchen, dann aber anders als mit der 12AX7.
Eher etwas dreckiger und percussiver nicht so ein weicher crunch.

Erinnert mich etwas an Blackface Sounds.

Perfekt ist es für Jazzsounds, hab mal den Halspickup meiner Tele (GFS Repro Vintage Alnico Neck) wieder eingebaut und wunderschöne, warme Jazzsounds rausgekriegt.

Auch mit mein Nobels Overdrive ist mit der schwächeren Vorstufenröhre besser zu handeln. Er komprimiert nicht mehr so schnell, alles bleibt schön offen.

Ich denke aber diese Lösung ist perfekt für Humbucker-Gitarren.
Der Amp bleibt länger clean.

Für Singlecoils ist er mir fast zu clean, da steh ich eher auf sahnigen crunch.

Auf jeden Fall mal ein Versuch wert, vor allem wenn man auf mehr Headroom angewiesen ist.

Gruß
 
ulilala
ulilala
Well-known member
Registriert
12 Januar 2009
Beiträge
183
Danke für den Bericht. Ich glaube ich bleibe dann doch zumindest bei der 1. Röhre auf 12AX7. Hast du auch die anderen durch EH Röhren ausgetauscht? Das wäre jetzt mein Ansatz..
 
A
Anonymous
Guest
ulilala":1dq5wpa2 schrieb:
Danke für den Bericht. Ich glaube ich bleibe dann doch zumindest bei der 1. Röhre auf 12AX7. Hast du auch die anderen durch EH Röhren ausgetauscht? Das wäre jetzt mein Ansatz..


Nein, das habe ich noch nicht probiert.
Man könnte aber mal andere (von JJ, TAD) oder so ausprobieren. Vor und Endstufe.

Muss aber nicht unbedingt, die verbauten Röhren lassen eigentlich nichts zu wünschen übrig.

Gruß
 
E
Eiko
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2006
Beiträge
292
Ort
München
Hab meinen neuen CREX jetzt über 4 gigs getestet, und muss sagen, dass ich sehr angetan von der Kiste bin. Das geht so weit, dass ich mir wohl noch eine Zweiten davon holen werde, bevor sie ganz vergriffen sind.
Fender sagte mir auf Anfrage, es wären davon insgesamt nur 400 Stück produziert worden! Also ist der in 20 Jahren ein collectors item :)

Und ich frage mich ernsthaft, wie wir früher mit diesen ganzen dicken fetten 60-100 Watt Amps haben spielen können! 15 sind gerade richtig! Und ich spiele noch nicht einmal besonders zerrig, sondern meistens clean.

Nie wieder mehr als 15W :) Über die PA laufe ich sowieso immer, und den Amp lege ich schräg, sodass er mir direkt ins Ohr pustet. Perfekt!

Und die Mädels in der Band freuen sich auch, weil der Bühnen/Proberaumsound deutlich profitiert :)
 
E
Eiko
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2006
Beiträge
292
Ort
München
Indeed :) Bin sogar am Überlegen, ob ich mir nicht schnell noch einen Zweiten hole, solange es noch Restbestände gibt :) Stereoooo!!!

Oder Backup... Na mal sehen...
Unser Tonmensch war auch sehr angetan von dem neuen Amp, er würde sich viel besser durchsetzen als der Vorherige, auch die Zerrsounds (Tretminen) klängen besser. Vorher hatte ich meistens einen steinalten Fender Vibrolux, den ich aber aufgrund seiner Power kaum auf 1 aufdrehen konnte, weils sonst einfach zu laut auf der Bühne wurde (wir versuchen den Bühnen- wie auch den Proberaumsound leise zu halten, nicht nur weil die Sängerinnen sonst maulen :) )

Wenn man bedenkt, dass der Blues Junior eigentlich ein Billigamp ist, verglichen mit all den teuren Boutique-Amps für tausende von Euros.

Da kann ich echt nicht mosern!
 
E
Eiko
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2006
Beiträge
292
Ort
München
So, jetzt hab ich noch einen zweiten grünen BJ. Kann es sein, dass ich grad VollGAS hab? Na was solls, das Geld muss in Umlauf gebracht werden :)

In 20 Jahren verkauf ich beide zu horrenden Sammlerpreisen. Jemand Interesse?

:)
 
A
Anonymous
Guest
Hättest du mal geguckt, ich verkaufe meinen gerade:

http://www.guitarworld.de/forum/biete-fender-baja-tele-und-blues-jr-ltd-crex-t35184.html


gruß
 
E
Eiko
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2006
Beiträge
292
Ort
München
Naja, Selbstabholer... wann komme ich schon mal nach Köln.
So hab ich zwar 50.- mehr bezahlt, aber die Kohle hätte ich fürs Abholen auch rausgehauen :)

Warum verkaufst ihn?
 
E
Eiko
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2006
Beiträge
292
Ort
München
Dr Gonzo schrieb:
Eiko schrieb:
Warum verkaufst ihn?


Weil das Finanzamt auch mitspielen will ;-)

Ach hör mir auf mit denen... Aber was solls, von mir kriegen die eh keinen Pfenning, weil ich viel zu wenig verdiene :) Und wenn mal was rein kommt, fliesst ins Geschäft... Ich bleib lieber arm und unabhängig...

Hast Du Deinen BJ eigentlich gemoddet? Das Ding ist ja eine weite Spielwiese für Bastler und Modder :)

ich werd in jedem Fall nen Standbyswitch reinbaun und den Bias neu einstellen lassen, und dann mal sehen. Jetzt nochmal 500.- reinmodden zu lassen ist natürlich eine Quatsch, aber so ein Bissl was geht schon.
 
E
Eiko
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2006
Beiträge
292
Ort
München
Dr Gonzo schrieb:
Bin noch nicht mal richtig dazugekommen den auszutesten :-(

Hä? Ds isn geiles Teil Alta! Diese Cannabis Lausprecher ist wirklich gut, und selbst ohne Modding find ich den amp schon richtig klasse (hätte ich mir sonst 2 davon gekauft?)

Wenns irgendwie geht, behalt ihn lieber! Scheiss aufs FA :) Oder verkauf irgendwas anderes, das Juwelenhalsband Deiner Frau, die Stereoanlage Deines Sohnes, das Tafelsilber Deiner Mutter, irgendwas. Da muss jetzt die ganze Familie zusammenhelfen! :)
 
A
Anonymous
Guest
Dr Gonzo schrieb:
OK jetzt habe ich alternativ die Electro Harmonix 12AY7 in der V1 getestet:

Ein ziemlicher Unterschied wie ich finde.
Der Sound wird erheblich cleaner, unter Volume 7 ist dem Amp kaum ein zerren zu entlocken erst ab Vol. 8 fängt es an zu crunchen, dann aber anders als mit der 12AX7.
Eher etwas dreckiger und percussiver nicht so ein weicher crunch.

Erinnert mich etwas an Blackface Sounds.

Perfekt ist es für Jazzsounds, hab mal den Halspickup meiner Tele (GFS Repro Vintage Alnico Neck) wieder eingebaut und wunderschöne, warme Jazzsounds rausgekriegt.

Auch mit mein Nobels Overdrive ist mit der schwächeren Vorstufenröhre besser zu handeln. Er komprimiert nicht mehr so schnell, alles bleibt schön offen.

Ich denke aber diese Lösung ist perfekt für Humbucker-Gitarren.
Der Amp bleibt länger clean.

Für Singlecoils ist er mir fast zu clean, da steh ich eher auf sahnigen crunch.

Auf jeden Fall mal ein Versuch wert, vor allem wenn man auf mehr Headroom angewiesen ist.

Gruß

Fein gemacht Jungs.

Eine super Alternative, insbesondere um aus der Kiste extrem dynamische Cleansounds rauszuholen, ist eine 5751 in V1. Gibts auch beim TAD. :cool:

http://www.tubeampdoctor.com/de/shop_Roehren_Zubehoer_NOS_Originalroehren/JAN_5751_NOS_USA_475

Gruß

Werner
 
 

Oben Unten