darauf hat die Welt gewartet, kanns noch schlimmer werden??

jaydee65

jaydee65

Well-known member
Hallo ihr lieben Drahtseilrupfer,

schmeißt schnell all eure guten Gitarren und Amps weg, und die FX hinterher.

Hier ist die ultimative Antwort auf die Gleichung

(Gitarre x + Effekt y + Vorstufe a)*Endstufe q /2 Stereo

=

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?vie ... gory=21763

Das werden wohl auch NichtMathematiker verstehen. :lol: :lol: :lol: :lol:

Frohe Weihnachten
Daniel
 
A

Anonymous

Guest
jaydee65":lsxcrvdo schrieb:
Hallo ihr lieben Drahtseilrupfer,

schmeißt schnell all eure guten Gitarren und Amps weg, und die FX hinterher.

Hier ist die ultimative Antwort auf die Gleichung

(Gitarre x + Effekt y + Vorstufe a)*Endstufe q /2 Stereo

=

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?vie ... gory=21763

Das werden wohl auch NichtMathematiker verstehen. :lol: :lol: :lol: :lol:

Frohe Weihnachten
Daniel

Servus!

Was is jetzt daran schlimm? Für die Gitarristen, die sich für Modelling-Kram und Gitarrensynthies interessieren, doch ein Hammer angebot ... Roland waren schließlich mit die ersten, die sowas gebaut haben, kann mir also gut vorstellen, dass die mit LineSucks und co gut mithalten können.

Der Verkäufer ist auch seriös, habe bei dem schon 2 Mikros zum Hammerpreis gekauft. Also wenn ich einen Modeler wollte könnte mich das interessieren ... da ich mich dafür jedoch nur sehr begrenzt interessiere... finde ich daran in erster Linie bemerkenswert, dass man im Moment nur noch mit überteuerten Modelingamps so schnell Geld verbrennen kann wie mit Computern. Naja, ist ja auch logisch, den Digitalkram von vor 10-15 Jahren bekommt man heute auch größtenteils nachgeworfen - ich bin mal gespannt, wie in 10 Jahren über Zentera, Pod + Co hergezogen wird.

Selbst wenn ich die angebliche Soundvielfalt bräuchte, mir wäre das Risiko zu groß - solche Dinger kann keine normale Werkstatt reparieren, der Wertverlust ist extrem und in 10 Jahren läßt das Gros der Digitalfreaks den Gitarrensound vielleicht auch live durch seinen Handheld oder Laptop laufen ...
 
jaydee65

jaydee65

Well-known member
Hi billion,

das ist kein Generalangriff auf die Modellings,
mir fiel auf, daß alles mit 1 Gerät machbar sein soll.
Da bei diesen Geräten der Sound wie eine Formel berechnet wird,
habe ich ironischerweise ein Gleichung daraus gemacht.

nix für ungut, und Roland baut sehr gut CleanAmps.

Gruß
Daniel
 
A

Anonymous

Guest
jaydee65":tlc4b1p5 schrieb:
Hi billion,

das ist kein Generalangriff auf die Modellings,
mir fiel auf, daß alles mit 1 Gerät machbar sein soll.
Da bei diesen Geräten der Sound wie eine Formel berechnet wird,
habe ich ironischerweise ein Gleichung daraus gemacht.

nix für ungut, und Roland baut sehr gut CleanAmps.

Gruß
Daniel

Hi!

Hätte gar nix gegen den "Generalangriff" - imo werden die Dinger überbewertet und teilweise (z. B. Zentera, Vetta) auch überbezahlt. Das ihr Gerät die eierlegende Wollmilchsau sei, erzählen ja irgendwie alle Firmen - hier im Werbetext von der auktion ist es auch schon ziemlich krass, da hast Du vollkommen recht. Ist schon lustig, dass die Marketingleute immer erzählen, sie hätten so ne art weltformel für den Sound gefunden ...

Ja Clean amp (JazzChorus) ist klar, aber der Boss Overdrive ist auch berühmt und Boss gehört zu Roland ... sie sollten mittlerweile also auch nen anständigen Zerrsound hinbekommen ..
 
A

Anonymous

Guest
Hi,

ich persönlich finde diese Amps gar nicht so sehr überbezahlt. Gerade beim Zentera bekommt man ja doch wohl einiges mehr als nur einen nackten Amp, als da wären : Digitale Effekte, Wah, Stimmgerät, usw.

Ich finde da sind normale Röhrenamps die "nur" als Amp ohne Zubehör (von einem Fußschalter mal abgesehen) schon knapp 3000 Euro kosten weit mehr überbezahlt... Ist aber nur meine Meinung, wobei auch erwähnt sein soll, das der Zentera nicht günstig ist.

Aber um auf das Thema zurück zukommen... Jetzt brauch man eigentlich nur noch einen Amp (so wie den Roland hier) in dem ein Virtual Guitarplayer eingebaut ist, der dann anschließend auch noch alle Lieder auf Publikumzuruf perfekt spielt... :lol: :lol:

Gruß
VVolverine
 
A

Anonymous

Guest
Hallo,

Eigentlich würde ich sehr gerne mal so ein Teil antesten und sehen was das hergibt, wäre sicher noch spannend!
Naja, einfach bei irgendeiner Gitarre so ein paar PU's einbauen, anstöbseln und ich kann jede Gitarre nachmachen...

Naja, heutzutage wird das einem schon einfach gemacht ;)
 
A

Anonymous

Guest
VVolverine":1rnmfhuw schrieb:
Aber um auf das Thema zurück zukommen... Jetzt brauch man eigentlich nur noch einen Amp (so wie den Roland hier) in dem ein Virtual Guitarplayer eingebaut ist, der dann anschließend auch noch alle Lieder auf Publikumzuruf perfekt spielt... :lol: :lol:

Gruß
VVolverine

ist bestimmt schon in Planung :shock:
 
 
Oben Unten