DAW Software (Freeware)

G
gyula
Active member
Registriert
10 Januar 2018
Beiträge
37
Hi!

Nachdem ich mich jetzt einige Zeit mit Aufnahmen (Laptop) versucht habe, bin ich schnell an die Grenzen gelangt.
Nun habe ich eure Idee aufgegriffen, doch mit einem Interface zu arbeiten.
Hier schwebt mir das Interface "Steinberg UR 44" vor. (6 in / 4 Out)

Bevor ich in dieses Gerät investiere, möchte ich vorher eine Freeware DAW testen. Da gibt es viele Angebote.
Nachdem ich aber keinerlei Erfahrung mit diesen Teilen habe, möchte ich um euren Rat bitten....
Geht denn eine DAW überhaupt ohne Interface? Als Eingang habe ich nur den Mic - Eingang.

Des Weiteren noch folgende Frage?

Mit einen Interface und der dazugehörigen Software muss auch beim Spielen ohne Aufnahmen (live) auch der Rechner immer an sein?
Meine ganzen Effektgeräte und Pedale sind dann überflüssig?
Da lässt sich aber live nicht viel machen....!?

Oder wie macht man das dann, immer umstöpseln?..das wäre suboptimal!

ZUM Rechne: Es ist ein älterer Windowes 7 64 bit Laptop mit 2,4 Ghz und 4 GB Ram.
Da sollte die Software und auch später das Interface samt Software darauf laufen...

Schönen Dank für eure Tipps!

Gyula
 
bebob
bebob
Well-known member
Registriert
26 Mai 2010
Beiträge
661
Ort
bei Fön, Blick über die Spree
Hi Gyula,

hat das Steinberg keine DAW dabei? Bestimmt! Da es von Steinberg ist, wird sicher Cubase in einer abgespeckten Form dabei sein. Damit kann man schonmal arbeiten.

DAW

Guck mal nach Reaper, ziemlich stark, nach der Testphase kann man für 60 $ die Vollversion haben. Da gibts aber einen Trick, verreate ich jetzt nicht, nur der Hinweis. 60$ ist kein Geld, für die Philosophie von Reaper ist das als Unterstützung kein Geld, du verstehst?

Guck nach Cakewalk, auch richtig mächtig, kostet gar nix, musst dich nur bei denen (Bandlab) registrieren.

Guck nach Tracktion/Waveform, gibts als Freeware, reicht aus, um damit vernünftig zu arbeiten, war bei meinem Mackie Producer als OEM Version dabei, sonst hätte ich sicher Reaper benutzt.

Eine DAW geht ohne Interface, wenn du nur Midi machst, oder eben nur irgendwie ein Mikro an deinen Laptop anschließen kannst, nicht die Lösung, wenn es "mehr" werden soll.
Interface ist schon eine Basis, die gute Aufnahmen ermöglichen.

Die Effektgeräte und Pedale kannst du an das Interface anschließen, sind also noch gut brauchbar.

Rechner

Dein Rechner ist mit 4 GB RAM nicht so dolle, kann aber ausreichen, wenn du nicht so viele Plug ins (Effekte) benutzt, die fressen Rechenleistung/RAM.
Da du Effektpedale hast, kannst du auf Plugins verzichten, oder nur das nötigste verwenden.
 
G
gyula
Active member
Registriert
10 Januar 2018
Beiträge
37
Hallo bebob,

danke dir, hab ich verstanden.
Klar beim Steinberg ist dann die SW dabei.

Jetzt, zum testen einer Freeware, würde ich vom derzeitigen Mixer zweikanalig (Stereo) in den Mikroeingang des Rechners gehen.
Kann die DAW damit umgehen (Bearbeitung, Mixen....)?

Später, mit dem Interface, wie spiele ich dann „live“, muss der Rechner immer an sein, oder muss ich immer umbauen?
Oder kann man per Tastendruck „durchschleifen“,
also den Eingang direkt auf den Ausgang legen so, dass der Rechner nicht laufen muss?

Danke!
Gyula
 
bebob
bebob
Well-known member
Registriert
26 Mai 2010
Beiträge
661
Ort
bei Fön, Blick über die Spree
Wenn du es schaffst, deinen Mixer (das alte Problem?)soweit anzuschließen UND in der DAW deine interne Soundkarte der DAW als Soundkarte zuweisen kannst, dann geht das.
In der DAW kann man auswählen, welche Soundkarte verwendet werden soll.

später mit Interface

Wenn du die DAW verwendest, muss der Rechner natürlich laufen. An das Interface kannst du Boxen anschließen, oder über die HiFi Anlage gehen. Hier musst du aber aufpassen, da man am Interface die Lautstärke regeln kann und in dem Fall auch an der HiFi Anlage.
Im Normalfall würde man an das Interface aktive Boxen anschließen, ob man einfach passive anschließen kann, weiß ich jetzt nicht (mit PCI geht das). Wenn du Boxen an den Rechner anschließen kannst, muss man nicht Über HiFi gehen, bzw nicht über die Out vom Interface.

"Live"

was du damit meinst, weiss ich nicht so genau.
Du kannst, je nachdem, wieviel Eingänge das Interface hat, auch soviel Instrumente/Micros anschließen und sie gleichzeitig aufnehmen.
Du kannst aber auch nur eine Spur aufnehmen, dazu dann das nächste Take (Instrument usw.) einspielen, während dessen die Spur (die zuvor aufgenommen wurde), "live" hören. Das wird Overdub genannt. Dazu nimmt man das sogenannte "Directmonitoring", damit man die Spur zuvor und das einzuspielende gleichzeitig hören kann.

Wenn du mit DAW und Interface arbeitest, muss der Rechner immer laufen, da beides eben nur über Rechner verwenbar sind. Dein Rechner ist in beiden Fällen immer deine "Zentrale", ohne laufen diese Systeme nicht.
 
G
gyula
Active member
Registriert
10 Januar 2018
Beiträge
37
Hallo bebob!

Super!
Ich lade mir jetzt zwei der vorgeschlagenen DAWs herunter und sehe sie mir mal an.
Auch ist es wesentlich, mit welcher DAW mein Laptop besser zurecht kommt.
Ich melde mich dann wieder!

Gyula
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.903
Ort
Im Musikzimmer
Moin,

ich werfe da nochmal Audacity ins Rennen, wenn es um ein altes und nicht mehr unterstütztes Windows geht. Auf der Website von audacityteam . org gibt es auch die historischen Versionen zum download.

Wie bebob schon schrob, du kannst prinzipiell alle Audioeingänge verwenden, die vorhanden sind, auch die Mic Buchse oder das eingebaute Mikrofon.

Im Gegensatz zu früher gibt es nicht mehr alle Treiber oder Software irgendwo zum runterladen. Wenn der support für das Betriebssystem eingestellt wird, stellen manche Hersteller auch das download für die alten OS ein. Zumindest bei Mackie ist das so. Ärgert mich zwar auch, aber ich kann es nachvollziehen. Die Entwicklung und die Anforderungen an die Sicherheit machen es nötig, alle Rechner möglichst aktuell zu halten.

Ciao
Monkey
 
bebob
bebob
Well-known member
Registriert
26 Mai 2010
Beiträge
661
Ort
bei Fön, Blick über die Spree
Hi Monkey,

Audacity kann kein MIDI, bzw immer noch nicht?

Viele verwenden LMMS in der Kombination mit Audacity, soweit mir bekannt.

Hast du Erfahrung mit LMMS? Ich habe früher FL Studio für Drums und Anderes verwendet. Kann man FL-Dateien ohne Probleme in LMMS laden und diese auch weiterverarbeiten?

Habe gegoogelt, einige Foren sagen, es geht, ist das auch wirklich möglich?

Ich habe komplexe Arrangements mit FL, das FL liegt aber auf der XP-Festplatte (weiss auch gar nicht, ob der XP-Rechner nach Jahren hochfährt), die FL-Dateien habe ich auf einer externen Festplatte, auf die Dateien könnte ich also ohne Umstände zugreifen.

Besten Dank im voraus
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.903
Ort
Im Musikzimmer
Moin,
ich habe bisher kein MIDI in der DAW verwendet, bin eher oberflächlicher User.
Also leider keine Ahnung.

Ciao
Monkey
 
G
gyula
Active member
Registriert
10 Januar 2018
Beiträge
37
Hi!

Ich habe jetzt die DAW Cakewalk / BandLab
und auch die DAW Tracktion.....heruntergeladen.

Die DAW Cakewalk ist eine Onlinesoftware, man muss sich jedes Mal anmelden ....und dann funktioniert die Anmeldung nicht, außerdem benötigt man immer Internet dazu....
Ich habe die Software zwar noch nicht gelöscht, aber mal hintangestellt.

Die Tracktion Software ist eine Trail Version, was grundsätzlich nicht stört, weil ich ja nur üben will.
Allerdings bringt die Trail Version alle paar Sekunden ein Störsignal in Form eines starken Rauschens hinein, das stört schon!
Aber gut....
Ich habe nach einigem herumprobieren doch noch Aufnahmen geschafft:

Input vom Mixer (Behringer Xenyx 802) über Mikroeingang (Miniklinke):
zwei Kanäle
links Gitarre
rechts Gesang
li + re Schlagzeug (Mitte)

Gitarre und Gesang sind in Ordnung, das Schlagzeug hat zwischen links und rechts einen Zeitversatz (geschätzte 100 - 200 ms), also immer ein Doppelschlag. Woher das kommt, habe ich bisher nicht......da baut sich irgendwo eine Latenz auf. Am Eingangssignal ist jedenfalls kein Zeitversatz vorhanden.

Bisher habe ich es nur geschafft eben eine zweispurige Aufnahme zu machen.
Von Bearbeitung und anderen Einstellungen mal gar nicht die Rede. Da fehlt mir leider noch jedes Wissen.....

Wer würde mir bitte bei meinen ersten Gehversuchen mit einer DAW helfen?
Wie schon erwähnt, wenn das klappt würde ich mir
Das Steinberg UR 44 Interface samt Software kaufen.

Gyula
 
BruderM
BruderM
Well-known member
Registriert
27 November 2010
Beiträge
252
Ort
52066 Westzipfel
Hallo Gyula,
von Tracktion/Waveform gibt es eine abgespeckte Fassung der aktuellen Version umsonst, die FREE-Version,
die kann alles, was du für lange Zeit brauchen wirst, da würde ich mich mit irgendwelchen
älteren Trialversionen nicht mehr befassen, das macht nur Probleme, die nicht sein müssen.

Es gibt dazu auch reichlich 1te Hilfe Videos auf JuTjube...
Gruß
Marc**)
 
bebob
bebob
Well-known member
Registriert
26 Mai 2010
Beiträge
661
Ort
bei Fön, Blick über die Spree
Hi Gyula,

das mit Cakewalk ist offensichtlich umständlich. Habe persönlch keine Erfahrung damit, es wird empfohlen und ist kostenlos.Unter diesen Umständen, nimm was anderes.

Gute Erfahrung habe ich mit Reaper gemacht, ist einfach runterzuladen, läuft gut.Ist erstmal kostenlos, wie schon erwähnt.

Ttacktion free ist auch eine Lösung, die bleibt frei.

Audacity habe ich noch nicht verwendet, könnte womöglich die beste Lösung für erste Gehversuche sein.

Diese Latenzen, etc, kommen sicher von der Soundkarte in deinem Rechner, die ist eben für solche Anwendungen nicht vorteilhaft.Wer ernsthaft Recording betreiben will, kommt um ein Interface nicht rum.
Wenn du weiter auf die Art wie jetzt, versuchst, Aufnahmen zu machen, wird es dabei bleiben. Du wirst technische Probleme haben.
Hast du Asio4all installiert? Dieser Treiber ist das Mindeste, womöglich kannst du dadurch Latenzen minimieren.
 
bebob
bebob
Well-known member
Registriert
26 Mai 2010
Beiträge
661
Ort
bei Fön, Blick über die Spree
Wenn du Asio4all noch nicht hast, es runterladen willst, mach das über asio4all.org, woanders wird dir nur zusätzlicher Mist runtergeladen.
 
bebob
bebob
Well-known member
Registriert
26 Mai 2010
Beiträge
661
Ort
bei Fön, Blick über die Spree
Hallo Marc,

da du dich mit Tracktion/Waveform schon gut auskennst, ein bis zwei Fragen an dich.

Ich möchte nur Midi-Zeugs aufnehmen, hauptsächlich Drums, aber ohne zusätzliche Hardware (Controller, Midikeyboard, Interface).

Normalerweise nimmt man das Pianoroll und "zeichnet" mit dem Pinsel die Töne. Das kenne ich aus FL Studio, damit komme ich klar, allerdings habe ich das nicht mehr, mit Tracktion sollte das wohl auch gehen.

Problem: Kein Ton
Wie muss ich das einstellen, damit ich überhaupt etwas hören kann, ich habe den Drumsampler aufgerufen, kann aber keine Töne hören.
Muss ich das Interface anschließen, es als Midi-IN-Out zuweisen, oder geht das auch ohne? Ich will die Drums oder andere Sounds einfach am Rechner zusammenbasteln, ohne Peripherie anschließen zu müssen, also in dem Fall ohne Interface, da sie für Tracktion als Soundkarte fungiert, die auch die Midi In-Out verwaltet.

Wie kann ich ohne zusätzliches Equipment, Tracktion dazu bewegen, Töne hörbar zu machen?

Ich hoffe, ich konnte die Frage, mein Problem, halbwegs versändlich erklären.

Derzeit schaue ich die Tutorials hier https://www.tracktion.com/training/videos, finde aber nicht das Passende.

Danke im voraus, beste Grüße
 
BruderM
BruderM
Well-known member
Registriert
27 November 2010
Beiträge
252
Ort
52066 Westzipfel
Hallo Bebop,
du musst auf die Spur den Eingang "scharf" schalten (der rote Knopf rechts nebem dem Input-Symbol), dann müsste es das eigentlich tun.

Gruß
Marc
 
bebob
bebob
Well-known member
Registriert
26 Mai 2010
Beiträge
661
Ort
bei Fön, Blick über die Spree
BruderM schrieb:
Hallo Bebop,
du musst auf die Spur den Eingang "scharf" schalten (der rote Knopf rechts nebem dem Input-Symbol), dann müsste es das eigentlich tun.

Gruß
Marc
Hallo Marc,

Über das Interface kann ich alles hören, wie gewohnt, auch die MIDI Instrumente, man muss die Spur gar nicht scharf schalten.

Es gab ein Update der Engine von Tracktion. Seit dem höre ich gar nichts mehr, wenn das Interface nicht angeschlossen ist.

Hast du eine Idee, was ich am Rechner im System einstellen muss? In Tracktion habe ich die Wahl, Asio4all, Mackiedriver, oder "keines". In allen Fällen kann ich ohne Interface nichts hören.

YT oder Sonstiges im Netz, kann ich aber hören, vllt ist das wichtig zu erwähnen.

Besten Dank im voraus
 
BruderM
BruderM
Well-known member
Registriert
27 November 2010
Beiträge
252
Ort
52066 Westzipfel
Also ich würde pauschal Asio4all nehmen, aber in dessen Konfiguration muß man natürlich auch noch einstellen, über welche Hardware (Soundkarte, Interface) der Klang letztlich entstehen muß.

Ansonsten gibts bei den Einstellungen irgendwo etwas wie "Audio auch bei angehaltener Wiedergabe einschalten", was hier eine Rolle spielen kann.

Gruß
Marc
 

Ähnliche Themen

 

Beliebte Themen

Oben Unten