Die Gitarre aus einem Stück Holz....


little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.457
Lösungen
2
Ort
Hamburg
Hi,

den guten Anselm Riess kennen ja vermutlich einige unter Euch.

Aktuell bietet er seine "Gitarre aus einem Stück Holz" bei Ebay zum Schnäppchenpreis an.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... SIMPLEITEM

Anzahlung 2.500 Euro, der "Rest" von 5.300 Euro wird dann bei Lieferung fällig.

Noch jemand außer mir interessiert? Vielleicht bekommen wir als Sammelbesteller ein paar Pünktchen Rabatt???

Tom
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
little-feat":3g38hm4t schrieb:
Hi,

den guten Anselm Riess kennen ja vermutlich einige unter Euch.

Aktuell bietet er seine "Gitarre aus einem Stück Holz" bei Ebay zum Schnäppchenpreis an.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... SIMPLEITEM

Anzahlung 2.500 Euro, der "Rest" von 5.300 Euro wird dann bei Lieferung fällig.

Noch jemand außer mir interessiert? Vielleicht bekommen wir als Sammelbesteller ein paar Pünktchen Rabatt???

Tom

Hi,

ich finde den Preis etwas überzogen ... ich würde,
so hätte ich denn diese Summe, bei den Aachenern
was in Auftrag geben. Ich hätte freie Designwahl,
das ganze würde zudem nicht so verdammt nach teurem
Experiment riechen ... 7500 Euro für eine Mahagonyplanke
mit ein bisserl Hardware! Pff!
 
A
Anonymous
Guest
"Die Vorteile meiner Bauweise aus einem Stück Holz liegen auf der Hand:
Verwendung erstklassigen Materials, Klangoptimierung nach meinem speziellen Prinzip."

Spezielles Prinzip...aha...
Hochwertiges Material bekomme ich auch für 1/4 des Preises.

Das ist mir alles zu wage und seine Art für die Gitarre zu werben ist mir absolut unsympathisch.

Würde mal gerne wissen was Jochen und Walter davon halten :?:
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.457
Lösungen
2
Ort
Hamburg
Anselm Riess ist ja ein alter Hase....wenn ich mich recht erinnere, hat er seinerzeit in verschiedenen DDR-Bands gespielt, baut auch schon lange Gitarren und versucht nun mit aller Gewalt und um jeden Preis seine fixe Idee von der einteiligen Gitarre durchzuboxen.

Ich denke auch...ob ich nun einen Body und einen Hals getrennt CNC fräse, oder ein Teil komplett, das rechtfertigt nicht diesen astronomischen Preisunterschied.

Was mich im Grunde stört, ist die irreführende Aufmachung des Angebotes. Auf den ersten Blick wird der Anschein erweckt, man erwirbt eine Gitarre für 2.500,00 Euro, aber dann, weiter unten, kommt das dicke Ende nach.

Na ja, ein Renner wird das Ding wohl nicht.....

Gruß
Tom
 
A
Anonymous
Guest
Ui, reichlich teuer. Fragt man sich warum ein stück Holz teurer sein soll als zweit ;).
UND eine gute Leimverbindung ist doch fast gleichwertig.
Nein das ganze ist sein Geld nicht wert :shock:
 
A
Anonymous
Guest
Vermutlich soll der Aufwand den Preis rechtfertigen. Da das Resultat den Preis aber nicht rechtfertigt, fertrechtigt das Resultat den Aufwand nicht.
insane.gif
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Wird ein Gulasch schmackhafter, wenn man den rest der Kuh wegwirft?
100 Dekadenzpunkte.
 
EZE
EZE
Well-known member
Registriert
11 Oktober 2005
Beiträge
276
Testen würd ich dieses One-Piece-Device gerne mal. Vermute aber das es KEINEN soundtechnischen Unterschied zur klassischen Bauweise geben wird. Und bitte, 7800 Penunsen für Stück Holz mit'm bisschen HW ? :shock: Auch wenn's denn komplett handgeschnitzt sein sollte.
Für diese Knete laß ich mir doch lieber zwei schönes Stück nach meinen Vorstellungen bauen. Aber bei dem Preis sind warscheinlich auch noch einige Oralentspannungen dabei :-D

Greeze
 
A
Anonymous
Guest
Weiß jemand, ob man bei dem Teil den Hals überhaupt nachstellen kann? Oder ist man auf eine Saitenstärke verdammt, wenn man sich so ein Teil kauft?
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.557
Lösungen
1
Für das Geld kann man sich auch ein komplettes Bühnensetup zulegen, dass in jeder Situation funktioniert und wiederverkäuflich ist, hier mal ein realistisches Beispiel:

1 Stück Fender Strat oder Tele Amer. Vint. Serie 2nd Hd. ca. 1. 000 Euro
1 Stück Gibson Les Paul Std. 2nd Hd. ca. 1.500 Euro
Für die große Bühne
1 Stück Peavey Classic 50 Top 2nd Hd. ca. 400 Euro
1 Stück Marshall 1960 TV 4x12" 2nd. Hd. ca. 500 Euro
Für den Club
1 Stück Peavey Classic 30 Combo 2nd Hd. ca. 400 Euro
und für den Spass zu Hause eine tolle Akustik - 1.000 Euro

Jetzt sind wir bei knapp 5.000 Euro, und haben noch Luft für allerlei schöne Sachen wie bunte Fusstreter, Kabel etc.

Soviel kann kein geschnitztes Mahagonybrett kosten, oder ??? :shock:

Grüsse, Rolf
 
A
Anonymous
Guest
Ist eigentlich kein Thema sich über sowas auszulassen, weil wenn niemand seine Gitarre kaufen will, merkt er das schnell genug durch seine nicht vorhandenen Einnahmen. Und dann hat sich die Sache für ihn eh erledigt...
mfgausJena
 
A
Anonymous
Guest
Jena":1y9hb2v5 schrieb:
wenn niemand seine Gitarre kaufen will, merkt er das schnell genug durch seine nicht vorhandenen Einnahmen.

Die Gitarre ist ja noch nicht gebaut. Das ebay-Angebot ist lediglich eine Werbung und Bestelloption, sich die Gitarre bauen zu lassen. Und gleichzeitig auf seine Werkstatt und seine Möglichkeiten aufmerksam zu machen - unabhängig von dem speziellen Produkt. Von daher kann es auch keinen Einnahmeverlust geben.

Seht das mal in anderem Zusammenhang: Man bekommt weltweit Werbung für seine kleine Firma, ohne dass es einen einzigen Cent kostet, wenn man spektakuläre Angebote bei ebay reinstellt, die deshalb reichlich angeklickt und in zig Foren diskutiert werden.

Wenn ich morgen meine 64er Strat für 100.000 Dollar bei ebay reinstelle, kauft die zwar keiner. Erwarte ich auch gar nicht. Aber wenn ich zugleich Händler wäre, bekomme ich ohne jegliche Kosten Klicks auf meinen Shop-Page ohne Ende, weil sich diese Frechheit nämlich 10 Tage in sämtlichen Gitarrenforen der Welt verbreiten wird. Wer solche Chancen nicht nutzt, hat eigentlich selber schuld.
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Hans_3":1mstsg0y schrieb:
.... weil sich diese Frechheit nämlich 10 Tage in sämtlichen Gitarrenforen der Welt verbreiten wird. Wer solche Chancen nicht nutzt, hat eigentlich selber schuld.

Na ich weiß ja nicht, Hans!

Stimmt es, dass "any promotion good promotion" ist? Was ist, wenn man in sämtlichen Gitarrenforen überein kommt, dass das Angebot eine Frech - oder Blödheit ist?
 
A
Anonymous
Guest
W°°":n9xcjgqh schrieb:
Stimmt es, dass "any promotion good promotion" ist? Was ist, wenn man in sämtlichen Gitarrenforen überein kommt, dass das Angebot eine Frech - oder Blödheit ist?

Ja, also bei Media Markt und Co. stimmts definitiv, mich kotzt die Werbung einfach nur an, aber irgendwie gibts wohl genug Leute, die da voll drauf abfahrn...

Und bzgl der Gitarre fällt mir nur ein:
Viel Spaß bei einem Halsbruch :)

Gruß
Seb
 
A
Anonymous
Guest
W°°":2iikxcz8 schrieb:
Na ich weiß ja nicht, Hans!

Stimmt es, dass "any promotion good promotion" ist? Was ist, wenn man in sämtlichen Gitarrenforen überein kommt, dass das Angebot eine Frech - oder Blödheit ist?

Gute Frage. Natürlich kann sowas auch nach hinten losgehen. Da können sich kleine Firmen imagemäßig ebenso verzocken wie Großkonzerne, deren 50-Millionen-Kampagne ein Schuss in den Ofen ist.

Generell ist das so, dass jedes Unternehmen sich positionieren muss als Preisführer, Qualitätsführer, Exklusivitätsführer oder was auch immer. Je kleiner das Unternehmen ist, desto spezialisierter muss es auftreten. Wie dieses Forum. Allrounder gehen heute gnadenlos den Bach runter, sofern sie nicht als solche massenhaft anerkannt sind (Telekom, Aldi).

Die Frage ist halt - und deshalb auch Dein berechtigter Einspruch: Wie grenze ich mich als spezilasiertes Einzelunternehmen sowohl gegen kleine Mitbewerber als auch gegen internationale Marken ab?

Ich finde den hier diskutierten Marketing-Versuch in vielen Details auch nicht als rundum gelungen. Ein berechtigter Versuch halt, irgenwo im Markt eine Position zu fassen. Welche Kleinfirma hat schon die Möglichkeit, sich von teuren Marketing-Experten jahrelang beraten zu lassen. Das ist eben Do-It-Yourrself.

Gleichzeitig werden "Epiphone by Gibson" massenhaft gekauft und beworben, obwohl das außer der optischen Gitarrenform mit Gibson nichts das Geringste zu tun hat. Das ist in meinen Augen ein weltweiter akzeptierter Etikettenschwindel ab 150 EUR, den 10.000e kritiklos hinnehmen.

Also lassen wir doch gerade kleinen Werkstätten auch ihre werbliche Freiheit, so ungeschickt sie auch vertreten wird. Und arme Schüler ("Ich nehm' die Epiphone weil Gibson draufsteht") trifft es ja hier mit Sicherheit eh nicht.
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen,

solche Gitarren sind meiner Meinung eher im Bereich "Experientalgitarrenbau und "Wohnzimmer-Stage" ein zu ordnen.
Mit Sicherheit gibts dafür ein Klientel.
Es gibt auch genug Leute die sich speziell einen Amp bauen lassen ...nur mit An / Aus Schalter. um den Sound "ganz pur" zu erleben :cool:

Auf der anderen Seite machen ja gerade verschiedene Hölzer und ihre Zusammensetzung die Eigenart der Instrumente aus.
(wobei der "one of hundred" Faktor ja auch noch eine Rolle spielt)

bG
 
A
Anonymous
Guest
Hmmm, warum wurde das Angebot eigentlich entfernt? Vielleicht fands eBay ja auch komisch, dass die Klampfe nicht mal gebaut ist :lol:...

Julian
 
A
Anonymous
Guest
MOinsen Julian


Ich denk mal Tim hat gesagt " Wow, was ne gute Promotion...mehr Power!

und AL zeigte ihm diesen Thread und meinte nur
" Das glaub ich nicht Tim!"

:roll: :lol: :lol:

(thx to Tool-Time)

greez
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.457
Lösungen
2
Ort
Hamburg
Hi,

da ich das ganze Thema hier aufgebracht habe, noch einen kleinen Nachtrag:

Anselm Riess bietet in einer neuen Auktiion bei Ebay jetzt einen Flyer mit Infos zur Gitarre an.

Aber auch ohne gibt es jetzt einiges zur Konstruktion usw. zu lesen.

http://cgi.ebay.de/INFO-FLYER-Vintage-G ... dZViewItem

Ich bin kein Gitarrenbauer, um zu beurteilen, ob das alles stichhaltig ist, ich habe nur 2 Ohren und 10 Finger.

Aber ich finde es faszinierend, was Menschen alles anstellen auf der Jagd nach dem letzten Quentchen "Sustain", "Resonanz", kurz nach "dem Ton".

Für mich liest sich das wie "5 Sekunden mehr Sustain = Aufpreis 1.000,00 Euro".

Aus der HiFi-Branche kennt man das ja auch....sobald ein neues Super High Tech-Lautsprecherkabel für 1.500,00 Euro pro Meter auf den Markt kommt, jubeln die Tester "es ist, als ob man einen Vorhang vor dem Lautsprecher aufgezogen habe"

Sie ziehen diesen Vorhang nun schon seit einem Jahrzehnt immer wieder aufs Neue auf.

Und was die Super-Gitarre angeht:
Mein Vater selig pflegte zu sagen:

Aus einem mittelmäßigen Handwerker wird auch mit dem besten Werkzeug kein Könner.
Aber ein Könner ist auch mit mittelmäßigem Werkzeug ein Könner.

Na denn
Tom
 
A
Anonymous
Guest
little-feat":1bxu25an schrieb:
Hi,

Für mich liest sich das wie "5 Sekunden mehr Sustain = Aufpreis 1.000,00 Euro".

Aus der HiFi-Branche kennt man das ja auch....sobald ein neues Super High Tech-Lautsprecherkabel für 1.500,00 Euro pro Meter auf den Markt kommt, jubeln die Tester "es ist, als ob man einen Vorhang vor dem Lautsprecher aufgezogen habe"

Sie ziehen diesen Vorhang nun schon seit einem Jahrzehnt immer wieder aufs Neue auf.


Na denn
Tom
Irgendwie müssen wir Brüder sein, Kleinfuß :cool:
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

ich finde die Art und Weise wie der seine Gitarre anpreisst schon ziemlich zum kotzen... Ein Angebot als Anzahlung in einen Sofortkauf zu packen ist meiner Ansicht nach schon sehr grenzwertig und ich frage mich was die Herren Ebay dazu sagen würden.
Jetzt auch noch diesen Flyer zu verticken um dumm Werbung zu machen für ein Instrument das ich für 7500 Euro kaufen soll ohne es wirklich je gespielt zu haben... ich weiss ja nicht.

Er selbst schreibt:
Eine Besonderheit gibt es natürlich bei der Bauweise der “Single piece guitars”: Es gib keine zwei, die gleich klingen oder absolut die gleichen Maße haben. Jede in meiner Werkstatt hergestellte Gitarre ist ein eimaliges Unikat und wird so lange von mir bearbeitet und getestet, bis ich 100% zufrieden bin.
Vorher geht nichts raus.

Hoffentlich trifft der meinen Geschmack mit dem Feintuning der Gitarre.. :evil:

Gruss Til
 
 

Oben Unten