Weiß jemand, was das für eine Gitarre ist? (Vintage Jazz-Style - 1940er-1950er)

gruenstein
gruenstein
New member
Beiträge
3
Hallo Gitarrenfreunde,
Ich habe diese Gitarre (Link zu den Bildern unter dem Text) von meinem Opa sozusagen geerbt und würde gerne wissen, was das für ein Modell ist.
Er ist leider gestorben, bevor ich die Gelegenheit hatte, ihn selbst genau zu fragen. Was ich weiß, ist, dass er sie nach dem Krieg von Deutschland
nach Hause (Wir leben in Österreich) gebracht hat. Die Metall-Tafel an der Kopfplatte ist von einem österreichischen Musikgeschäft, angeblich damals angebracht, um den Zoll zu überlisten. Sie ist also zur Bestimmung der Marke nicht relevant. Auffällig sind die filigranen Einlegearbeiten im Binding (Foto) und die dreifärbigen Inlays,
sowie die mit Pearl (?) besetzte, 3-teilige Kopfplatte. Meine Vermutungen gehen in die Richtung Höfner o.Ä. aufgrund der Kopfplatte und der Korpus-Hals-Verbindung. Es wäre sehr schön, wenn mir jemand von Euch helfen könnte, mehr herauszufinden.

Ich bedanke mich bereits im Vorhinein und wünsche Euch noch einen schönen Tag,

gruenstein

https://drive.google.com/open?id=1DKDx1ZJJtOUibAnPxIDY8sRXpgq7PAJa
 
bebob
bebob
Well-known member
Hast du auch eine Ansicht vom Korpus? Vllt hilft das ein wenig weiter. Eine Höfner (eigentlich immer als HOFNER in der Kopfplatte "bezeichnet", kein Ö) ist es sicher nicht. Warum sollte auch Österreich den deutschen Zoll überlisten wollen (wegen Koppfplatte).Seit 1950 hat Höfner in Bubenreuth/Bayern gebaut, zuvor in Tschechien, das wird schwierig.
Gibt es eine Seriennummer? Im Korpus ist kein Aufkleber, mit irgendeiner Bezeichnung?
Ich hatte mal eine eindeutige Höfner, um Baujahr etc. zu erfahren, habe ich Höfner selbst angeschrieben. Die kennen ihre Firmengeschichte.
 
gruenstein
gruenstein
New member
Beiträge
3
hab 2 weitere Bilder vom Korpus zum Google Drive-Ordner hinzugefügt. vielleicht helfen die dir bei der Bestimmung weiter.
lg
 
bebob
bebob
Well-known member
Ich bin kein Fachmann, bezüglich alter Gitarren dieser Bauart. Ich suche nur nach Indizien, Höfner hat tatsächlich auch zeitweise diese markante Kopfplatte verwendet (die bei dir überarbeitet wurde)mit diesem Muster. Das was ich mache, kannst du auch, google nach Höfner, man findet Bilder aus diesen Jahrgängen, eine Ähnlichkeit ist zu erkennen.
Schick die Bilder mal zu Höfner, wie gesagt, ich hatte auch mal Fragen diesbezüglich, ich habe eine aufschlussreiche Antwort bekommen.
Hast du in die F-Löcher geguckt, ob sich dort ein Aufkleber verbirgt?
Vllt meldet sich doch noch ein Fachmann hier im Forum, hier gibt es Gitarrenbauer, die sollten ein geschultes Auge dafür haben.
 
groby
groby
Well-known member
Beiträge
2.212
Lösungen
1
Unter...

http://www.musikkeller.com/mk/index.php?id=hersteller

... kann man prima vergleichen und auf Verdacht hin habe ich bei Klira ähnliche Kopfplatten- und Griffbretteinlagen gesehen, auch wenn besagte Kopfplatte dort in verschiedenen, aber nicht *dieser* Kontur zu finden ist.

Aber da ist auch viel zu sehen und ich habe jetzt nur eine Minute investiert.

Fragen könnte man die aber auch.

Glück auf.
 
gruenstein
gruenstein
New member
Beiträge
3
vielen Dank, da werd ich mal durchstöbern. :dafuer:

liebe Grüße
 
jab
jab
Well-known member
Beiträge
848
Ort
Bad Goisern
Hi!

Das kann alles mögliche sein, damals wurden von vielen Firmen solche Gitarren gebaut. Leider ist diese Feld sehr unübersichtlich.

Die Form ist jedenfalls ungewöhnlich, so was habe ich bei Höfner noch nicht gesehen und auch die sehr breiten Zierstreifen sprechen nicht für eine Höfner.

Genaueres könnte man eventuell sagen, wenn man die Gitarre auf dem Tisch und genug Zeit für die Recherche hat...

Beste Grüße,
Jab
 
B
bluesywoosy
Well-known member
Beiträge
72
Ort
67435 Neustadt
Das könnte eine Rodebald Hoyer sein. Sehr viele Infos zu dieser Art von Gitarren findest du unter

www.schlaggitarren.de
 
A
Anonymous
Guest
Hallo, ich meine, es könnte auch Richtung Vogtland gehen. "Musima" und Vorgängerfirmen, die wurden mal zusammengefasst. Es war vor meiner Gitarrezeit, die Namen kenne ich nicht. Grüße aus Thüringen
 
 

Beliebte Themen

Oben Unten