Die schönsten Singer/Songwriter/Folk Songs

cook

cook

Well-known member
Hallo Leute,

durch die in meinen Ohren ganz wunderbare Solo-CD des Subway to Sally Sängers Eric Fish (www.ericfish.de) bin ich mal wieder auf die Singer/Songwriter/Folk Schiene gekommen. Drei Gitarren, drei Stimmen - was braucht man mehr...?

Sagt doch mal: was sind für euch die Highlights aus diesem Genre?

Gruß,
Michael
 
A

Anonymous

Guest
cook":bte1bakw schrieb:
Drei Gitarren, drei Stimmen - was braucht man mehr...?

Eine Mandoline, eine Dobro und einen Kontrabass. Dann...

cook":bte1bakw schrieb:
Sagt doch mal: was sind für euch die Highlights aus diesem Genre?

Dixie Chicks: "Landslide" (ist übrigens tatsächlich die alte Fleetwood Mac Nummer. Gänsehaut. Der Countryeinschlag ist absolut unstörend.
 
physioblues

physioblues

Well-known member
cook":oxp4fzzu schrieb:
Hallo Leute,

durch die in meinen Ohren ganz wunderbare Solo-CD des Subway to Sally Sängers Eric Fish (www.ericfish.de) bin ich mal wieder auf die Singer/Songwriter/Folk Schiene gekommen. Drei Gitarren, drei Stimmen - was braucht man mehr...?

Sagt doch mal: was sind für euch die Highlights aus diesem Genre?

Gruß,
Michael

Hi,

James Taylor, Indigo Girls, Cowboy Junkies, Tracy Chapman, John Hiatt oder auch Tom Waits ( Early Years 1 und 2 ) wären auch noch Anspieltipps.
 
A

Anonymous

Guest
physioblues":q4fh2rf9 schrieb:

Du kennst John Hiatt? :shock: Iss ja gar nicht so Blues....

Wir spielen Perfectly good guitar, Slow turning und hatten früher Tennessee Plates, Memphis in the meantime und noch einige im Programm.

Donnerwetter, ich fühle mich in richtig guter Gesellschaft! :-D
 
A

Anonymous

Guest
mad cruiser":1cux8cok schrieb:
Der Countryeinschlag ist absolut unstörend.


wat soll dat denn heißen??? :mad: :mad: :mad:

Die Dixie Chicks machen Country vom Feinsten! Schön, kritisch und frech!
Und wer´s kann, covert Songs auch Countrystyle.

Die Chicks können es... ;-)
 
A

Anonymous

Guest
Sascha´s Strat":5ak13gns schrieb:
Die Chicks können es... ;-)

Entspann Dich!

Die Chicks sind wirklich Klasse, es ging mir um den Zusammenhang zu Singer/Songwriter/Folk, und da einen Countrytitel einzublenden, wäre dem Cook vielleicht gegen seine Absicht gegangen. Alles klar? :p
 
cook

cook

Well-known member
Ja, ich muss auch ganz ehrlich sagen, dass ich die - um mal ganz allgemein zu sprechen - britische Schiene bevorzuge. Es gibt da z.B. einen Song mit dem Titel "Freeman", der auch von der deutschen Combo Fiddler's Green gespielt wird. So etwas lässt mein Herz höher schlagen.
 
cook

cook

Well-known member
Den hab ich durch eine amerikanische WG-Mitbewohnerin entdeckt. Wirklich super!
 
physioblues

physioblues

Well-known member
mad cruiser":3flfj5q8 schrieb:
physioblues":3flfj5q8 schrieb:

Du kennst John Hiatt? :shock: Iss ja gar nicht so Blues....

Hi mad cruiser,

wenn einer den Blues hat, dann so einer wie John Hiatt oder auch James Taylor. Nur transportieren die ihn nicht unbedingt in zwölf Takten und haben keine baumwollpflückenden Urahnen.
Es geht letztlich um die Intention und Intensität mit der Songs dargeboten werden.

Aber ich glaube, da liegen wir ähnlich.
 
A

Anonymous

Guest
Öhm.... "going to my Hometown" sowie einige andere weniger bekannte Akustik-Nummern vom Kollegen Gallagher fallen mir bei dem Thema ein.

Die Welt hat das sicher nicht verändert, mir gefällts trotzdem.

liebe Grüsse
Arvid
 
A

Anonymous

Guest
Ha Arvid, ich reihe mich seit heute an deine Seite! Gallagher ist echt mördermäßig, hab heute Rockpalast '76, Rockpalast '90 und Madrid '75... da gefällt mir besonders der "Garbage Man"-Blues... herrliche 6/8, wie ich sie so liebe! Ist jetzt einer meiner absoluten Favoriten! *thumbs up*
 
A

Anonymous

Guest
Henry Vestine":38pyjhky schrieb:
Ha Arvid, ich reihe mich seit heute an deine Seite! Gallagher ist echt mördermäßig, hab heute Rockpalast '76, Rockpalast '90 und Madrid '75... da gefällt mir besonders der "Garbage Man"-Blues... herrliche 6/8, wie ich sie so liebe! Ist jetzt einer meiner absoluten Favoriten! *thumbs up*

Hi Olli

Das klingt wahrlich wie Musik in meinen Ohren :p !
Der Garbage Man Blues (ursprünglich ja von Muddy Waters) ist ebenso mein persönlicher Lieblingsblues von Rory, auch weil er ihn immer sehr mit Leben und Herzblut aufgefüllt hat, ganz ausgezeichnet auch auf der neuen Rockpalast DVD 1977 in Essen (sehr zu empfehlen). Madrid ist eigentlich ziemlich rar und in einer ziemlich miesen Qualitit schwarz/weiß, wenn ich mich nicht irre. Bei Rocklife 1990 sieht man ihn bereits auf dem absteigenden Ast und ich bekam förmlich Mitleid, aber es macht trotzdem Spass . Bei Rory ist es wirklich ganz wichtig, dass man ihn mindestens einmal Live zu sehen bekommt und diese Chance besteht ja für unsere Generation lediglich durch den Genuss von Konserven. Okay, man kann seine Alben hören und sich seinen Teil dabei denken, ich habe auch nur ein oder zwei Studioalben aber eigentlich alle irgendwie erhältlichen Live-Sachen :lol: .
Für mich ist Rory der beste Live-Musiker der Rockgeschichte und dafür lasse ich mich auch gerne auslachen. Leider ist viel zu wenig über diesen Menschen bekannt geworden. Oh Mann, ich bin blau :oops:

Liebe Grüsse
Arvid
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Bluume,

ob nun Janis und Bob der Inbegriff für Peace, Love und Happiness sind ???

Mann,weiss es nicht... :roll:

Gruss Til
 
A

Anonymous

Guest
nein ich denke nicht umbedingt, aber peace, love and happyness ist nur meine signatur!=)
 
univalve

univalve

Well-known member
mal noch nen Songwriter fern ab vom Mainstream den wahrscheinlich keiner kennt:
Ben Kweller
Aktuell "On my way" klasse Gefühlvolle Platte und der Kerl ist auch noch blutjung *respekt*

greetz
univalve
 
 
Oben Unten