Edge Pro einstellen


A
Anonymous
Guest
Hallo, meine Frage ist sicher n alter Hut, aber es hilft nix.

Meine neue Ibanez hat n Edge Pro Tremolo. Beim ersten Saitenwechsel hat sich die ganze Axt verstimmt, obwohl ich eine Saite nach der anderen getauscht habe!

Was soll ich denn nun machen? Bring ich das selber wieder hin, oder hilft nur noch der Gang zum Gitarrenbauer meines Vertrauens?
 
B
Banger
Guest
Hi Baarsinger,
das ist keine große Sache, jetzt steht Dir nur ein wenig Fuckelarbeit bevor :-D
Stimme die Gitarre und schau Dir die Lage des Vibratos zur Decke an.
Kippt es nach unten, löse rückseitig die Schrauben der Federklammer um eine viertel bis halbe Umdrehung. Kippt es nach oben: ziehe die Schrauben eine viertel bis halbe Umdrehung an.
Danach wieder stimmen und von vorne...
 
A
Anonymous
Guest
Hmmmmm, an jaaaa,

also stimmen lässt die sich ja schon garnicht.

Wenn ich beim hohen e angekommen bin, ist da die G-Saite schonwieder vollkommen versaut :(

Vielleicht bin ich ja auch etwas begriffsstutzig, ich bitte das zu entschuldigen :?
 
B
Banger
Guest
Baarsinger":2yk7o3o9 schrieb:
Wenn ich beim hohen e angekommen bin, ist da die G-Saite schonwieder vollkommen versaut :(

Das ist völlig normal bei einem schwebenden System. Du machst es Dir übrigens etwas einfacher, wenn Du die Saiten beim Aufziehen etwas vordehnst.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo eventuell hilft dieser Link: http://www.jemsite.com/tech/1setup.htm#step1

Ich hatte einmal bewusst alle Saiten runtergenommen und bin dann so vorgegangen:

6. Saite stimmen 1. Saite stimmen...
5. Saite stimmen 2. Saite stimmen...
4. Saite stimmen 3. Saite stimmen...

Für mich ist das logisch, da die verschiedenen Saitenstärken verschiedenen Zug ausüben, indem, dass du abwechslungsweise vorgehst wird der Zug mit einem kleinerem Gegenzug "ausgeglichen".
Ich bin der Meinung, dass bei einem Stimmen in der Reihenfolge E;A;D;G;B;E der Druck permanent zunimmt und dies zu Problemen führt.
Bei mir hat es geklappt, aber es gibt sicher andere und eventuell auch bessere Methoden.

Ich hoffe es hilft

Gruss

Dani
 
Rat Tomago
Rat Tomago
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2004
Beiträge
1.157
Ort
Braunschweig
Mach dir keine Gedanken!
Es ist zwar viel Arbeit und erscheint beim ersten Einstellen als Gang nach Kanossa, aber es lohnt sich im Endeffekt!

Als ich mein Edge Pro das erste Mal einstellte, hatte ich nach einer halben Stunde meinen Gitarrenlehrer an der Strippe und hab ihm die Ohren vollgejammert... ;-)
Selbst wenn ich meine Gitarre "nur mal eben" stimmen will, brauche ich dafür 5 Minuten...

Ich würde sie einfach erstmal nach dem Aufziehen der Saiten eine Viertelstunde ohne Pause durchstimmen, und dann erstmal eine Stunde stehen lassen und dann nochmal stimmen. Danach sollte die Stimmung eigentlich passen...

Wenn das Edge Pro Aber nicht parallel zum Gitarrenkörper ist, dann heißt es:
Saiten lockern, Federschrauben fester ziehen oder lösen, Saiten wieder spannen, stimmen, nachgucken, evtl. wieder nachjustieren etc.
Das ist echt eine Probiersache... ;-)

Aber sobald alles ist, wie es sein sollte, dann verstimmt die Gitarre sich aber auch nur noch selten!
Ich stimme meine Gitarre etwa einmal die Woche... :-D (wenns hochkommt)


Schönen Gruß
Moritz
 
A
Anonymous
Guest
Danke an alle! mit der Anleitung von Banger hats funktioniert! Sie stimmt wieder, leider steht das Edge Pro immernich zu steil, ich hab jetzt mal die Federn umgesetzt, die laufen jetzt nichtmehr parallel, sondern aufeinander zu. Ich hatte gehofft den Federweg damit etwas zu verlängern, und das Edge runter zu bringen. Irgendwie trau ich mich nämlich nicht die schrauben von dem Federhalter da so beherzt reinzuwürden! Hilfts vielleicht was noch ne vierte Feder reinzusetzten, oder heißts einfach "rein mit den schrauben?!
 

Ähnliche Themen

 



Beliebte Themen

Oben Unten