Epiphone

A

Anonymous

Guest
Hallo erstmal

ich hab mich hier mal angemeldet weil ich ein paar informationen einholen wollte.

und zwar über Epiphone Gitarren!!!

kommen die wirklich so nah an die orginal Gibson ran und was ist so insgesamt anders???
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Sei willkommen im Forum...

Tja... Epiphone Gitarren... ich hatte mal eine Nighthawk in meinem Besitz und war sehr zufrieden damit. Die Verarbeitung soll meistens besser als die von Gibson sein (die Amerikaner sind nicht die genauesten!).
Ich habe schon ne Gibson Les Paul in meinen Händen gehalten wo der Hals schräge eingeleimt war... und das Teil hat über 5000 Euro gekostet. Zugegeben, das Holz war schön...!
Ich persönlich, wenn ich zum Beispiel ne Les Paul möchte, würde ne schöne Epiphone kaufen und Gibson Pickups reinmontieren. Ich pfeife auf den Namen der auf der Kopfplatte steht!!!

Aber wie hat ein kluger Chinese mal gesagt:
"Spiele die Gitarren, teste sie alle durch bis Du Deine Gitarre in den Händen hälst.!!!"


Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

http://www.sick-guitars.ch
 
Jamalot

Jamalot

Well-known member
quote:
Ich persönlich, wenn ich zum Beispiel ne Les Paul möchte, würde ne schöne Epiphone kaufen und Gibson Pickups reinmontieren. Ich pfeife auf den Namen der auf der Kopfplatte steht!!!

Aber wie hat ein kluger Chinese mal gesagt:
"Spiele die Gitarren, teste sie alle durch bis Du Deine Gitarre in den Händen hälst.!!!"


Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

http://www.sick-guitars.ch


Tach auch!
Seh ich im großen und ganzen wie Daniel auch so!
Nur hab ich mal gehört, gelesen oder so, dass die Seyour Duncan 59’er PU’s einer Epiphone den original Gibson-Sound geben können.
Nur mal so nebenbei mal angemerkt ;-)

Machs gut
Jan
 
A

Anonymous

Guest
Hallochen!
Allsoo, ich hatte mal eine Sheraton 2 von 89, die hatte einen superschönentollenfantastischen Hals, mit das Beste, was ich mal so begrapschen durfte,-) Allerdings waren die Pickup’s nicht sonderlich gut(mumpf!), die Verarbeitung ist....naja, zumindest damals. Andererseits hab’ ich auch eine Gibson, und da ist mir dann das Sägemehl aus dem E-Fach entgegengekommen, das Trussrod war aüßerst bescheiden eingesetzt, aber die klingt dafür allerfeinstens. Ich denke mal, dass Epiphone mittlerweile, wie jede Firma aus Korea, einen absolut konkurrenzfähigen Fertigungsstandard erreicht hat, aber auch mit neuen Pickup’s klingt’s nicht immer gut, wenn die Basis schon schlecht ist. Klingt eine Gitarre auch schon trocken gespielt gut, ist die Basis zumindets schonmal gewährleistet, und Handling ist ja immer was subjektives. Allerdings gibt’s z.B. von Tokai Gitarren die 1zu1 wie Gibson aussehen und klingen, kosten aber auch noch. Die haben aber auch eine sehrsehr gute Korea-Linie, günstig und gut. Oder vielleicht ’ne alte Ibanez aus den 70ern? Super-Kopien von Gibson, und (noch)einigermaßen günstig zu bekommen.

Hoffe es hat jeholfen, wa?
 
 
Oben Unten