Erst Akustik-, dann egitarre?

A
Anonymous
Guest
ich hab vor bald das gitarrespielen zu lernen.
speziell e-gitarre. Ich hab musikalisch so gut wie keine vorkenntnisse.
Ich bekam auch von meinem vater zu hören, ich muesse vorger akustik lernen bevor ich e spielen kann!

wie schauts aus? is da was dran?
hauptsächlich möchte ich rock spielen!

ist es nun erforderlich erst akustik gitarre zu lernen?
wielange wird es ca dauern die grundlagen zu lernen,
und ist das gitarrespielen ohne vorkenntnisse allgemein schwierig?


thx schonmal für eure hilfe :)
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

Herzlich willkommen im GW Forum.
Zu deiner Frage: E-gitarre oder Akustik zuerst lernen?! Nun, es gibt den gut gemeinten Ratschlag, oder die berüchtigten "ich weiß es besser als alle anderen Ratgeber"....vielmher ist es eine Frage des Experiments. Ich werde dir weder den einen noch den anderen Ratschlag geben. Ich persönlich habe mit Akustikgitarre angefangen und mich dann im Laufe der Jahre zur E-gitarre hinentwickelt. Ich habe nur desehalb mit einer Akustik angefangen, da ich zu meiner Zeit, damals 1898:D, einfach nicht die finaziellen Möglichkeiten hatte mir ein E-gitarre zu kaufen. Und so habe ich beide Einsatzmöglichkeiten der Sechsaiter kennengelernt. Als Anfänger wirst du sehr schnell merken wie breit und schwerfällig ein Akustikgitarrenhals sein kann. Und speziell bei der E-gitarre werden dir Anfangs sehr oft die Fingerkuppen qualmen.Was natürlich auch auf der A-gitarre vorkommt.Aber nicht so extrem. Und später ,wenn du dann auf einem guten Level bist, Songs spielst,eigene Kompositionen arrangierst, dann ist es immer wieder sehr spanndend, Songs mit E-wie auch Akustikgitarre spielen zu können.
Na gut, heutzutage hat man ja die Möglichkeit die A-gitarre zu simulieren.Dazu stehen dir dann div. Sounddesigner Effekts wie z.B.: ein VG8 von Roland zur Verfügung. Aber alles eine Frage des Geldes und des persönlichen Geschmacks.
Probier einfach mal beide Instrumente aus.Klar, für reine Rockgitarre kommt nur die E-Gitarre in Frage. Aber die Akkustik hat auch ihre Reize. Aber du wirst mit Sicherheit noch den einen oder anderen guten Tipp hier im Forum bekommen.

Gruß Chris

dä chris
 
A
Anonymous
Guest
Hi und welcome,

es ist nicht zwingend erforderlich erst akustische Gitarre zu lernen.
Ich schätzemal: 90% der hier im Forum anwesenden Gitarristen haben akustisch angefangen. Besser ist das, gaube mir. (Wäre mal nen Thread wert.)
Wenn Dein Vater Dir zu einer guten!! akustischen Gitarre auch noch den Unterricht finanziert dann schlag zu.
Wie lange es dauert, kann man so pauschal nicht sagen. Das hängt von der Qualität des Lehrers und Deinem Einsatz ab.
Gitarre spielen lernen ist eine unendliche Geschichte. Du wist nie aufhören zu lernen.



gruß duffes
 
A
Anonymous
Guest
Also nur E-Gitarre zu Lernen ist langweilig.
Ich bin auch ein großer Fan von Akustik Gitarren, was ich aber langweilig finde ist klassik zeug.
Ich habe auch mit Akustik angefangen und ich denke das ist die beste Lösung.

Hawk
 
A
Anonymous
Guest
Hi!

Da du noch Anfänger bist, wird bei dir die Motivation noch recht hoch sein. Eine gute Möglichkeit, dir erst mal die A-Gitarre zu schnappen. A-Gitarre erfordert mehr Disziplin und Ausdauer, führt am Anfang auch zu Frusterlebnissen. Der Umstieg von A-Gitarre zu E-Gitarre ist dann später aber einfach, als andersherum, von E- zu A-Gitarre, also mein Tipp:
Erst A-Gitarre, bei Zeiten dann E-Gitarre...
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.963
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by duffes
Hi und welcome,

es ist nicht zwingend erforderlich erst akustische Gitarre zu lernen.
Ich schätzemal: 90% der hier im Forum anwesenden Gitarristen haben akustisch angefangen. Besser ist das, gaube mir. (Wäre mal nen Thread wert.)
Wenn Dein Vater Dir zu einer guten!! akustischen Gitarre auch noch den Unterricht finanziert dann schlag zu.
Wie lange es dauert, kann man so pauschal nicht sagen. Das hängt von der Qualität des Lehrers und Deinem Einsatz ab.
Gitarre spielen lernen ist eine unendliche Geschichte. Du wist nie aufhören zu lernen.



gruß duffes
</td></tr></table>

Tacheles,

ich tue es nicht aus Prinzip - Hand auf Herz! Aber ich muß widersprechen!!

Ich wollte keine Songs begleiten als ich anfing, Gitarre zu spielen. Ich wollte Melodien spielen! Ich wollte (ich schieb unlängst davon) meine Helden nachspielen. Und die spielten eben (da, wo ich sie nachamenswert fand) keine Western Gitarre. Thin Lizzy, Herman Brod, Peter Framton, Camel, Cream, Hendrix, Meola u.v.m. - das war E-Gitarren Musik. Was, bitteschön soll man mit einem Rennrad, wenn man Motorrad fahren will?!

Ich kenne viele wirklich beachtenswerte klassische und Fingerpicking - Gitarristen. Ich kenne einige, die sich in späteren Jahren dem Blues, oder dem Rock zugewandt haben. Und ich kenne nur seeehr wenige, die dabei nicht gruselig klingen.

Die E-Gitarre ist ein völlig eigenständiges Instrument und sie bedarf einer eigenständigen Ausbildung.

Tue das, was Du machen willst. Mit Begeisterung und mit einem ausgebildetem Lehrer. (!)
Fanatismus und Begeisterung bewegen die Welt.
Wie groß der Horizont und wie klein unser Licht ist, bekommt man noch früh genug gesteckt.

Ich wünsche Dir, daß Du Deinen Vater überzeugen kannst.
Meiner hat mir vor 22 Jahren eine E-Gitarre geschenkt und es war der Auftakt meiner beruflichen Laufbahn.

Liebe Grüße

W°°
 
A
Anonymous
Guest
danke für eure Hilfe und eure Antworten :)

ich hab auch schon einige musiklehrer angeschrieben, die mir, größten teils, alle sagten, ich solle sogar mit e-gitarre anfangen.

Ich werde mit bestimmt nicht gleich ein instrument kaufen.
Ich hoffe, dass die musikschule auch welche verleiht :-/
 
 

Oben Unten